Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
56
53%
nein
44
42%
weiß nicht/Enthaltung
5
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 105
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 10:38

Interessante Aspekte findet man auch hier

https://www.ndr.de/info/Tempolimit-Kein ... it198.html
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9208
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 10:47

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 10:28)

Übrigens: Das ideale Tempo, um die höchste Kapazität auf der Autobahn zu erzeugen, läge nicht bei Tempo 130. Sondern bei 80 km/h, erklärt Studienautor Wauer. Aber diese Diskussion wird wohl vorerst niemand anstoßen wollen.
https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... paren.html

Tja, wem soll man Vertrauen schenken? Einem Verkehrsexperten, der entsprechend qualifiziert ist und sich seit etlichen Jahrzehnten tagtäglich mit dem Thema beschäftigt... oder Leuten, die ihren alten Mopedführerschein für eine Dissertation in Verkehrswissenschaften halten und noch nie in ihrem Leben mit Verkehrsplanung zu tun hatten? Die Antwort findet man sehr schnell.


Wie wäre es einfach mal darüber Nachzudenken und selber Schlüsse zu finden? Bei dieser Theorie geht es um Geschwindigkeit Masse Verhältnis, hier wird versucht Konstanten in einem Dynamischen System zu integrieren. Deine 80km/h funktionieren auch nur so gut solange nicht jemand noch langsamer fährt, aber leider passiert das andauernd.

Wie oft stehst du an einer unbeschränkten Autobahnstrecke im Stau ? Wie oft stehst du auf beschränkten Autobahnstrecken im Stau ? Wie oft stehst du auf Autobahnstrecken in Stau wo sich sehr viele Auf- und Abfahrten befinden ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9208
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 10:51

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 10:38)

Interessante Aspekte findet man auch hier

https://www.ndr.de/info/Tempolimit-Kein ... it198.html


Die Überschrift passt irgendwie nicht zu dem Artikel.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 10:53

Ein Terraner hat geschrieben:(17 May 2019, 10:51)

Die Überschrift passt irgendwie nicht zu dem Artikel.


Ich hab die passende Stelle auch vergeblich gesucht. Trotzdem sind die Aspekte die angesprochen werden nicht von der Hand zu weisen.

Ich favorisiere dynamische Limits
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9208
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 10:56

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 10:53)

Ich hab die passende Stelle auch vergeblich gesucht. Trotzdem sind die Aspekte die angesprochen werden nicht von der Hand zu weisen.

Ich favorisiere dynamische Limits

Dann sind wir ja mal einer Meinung.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 10:56

Ein Terraner hat geschrieben:(17 May 2019, 10:56)

Dann sind wir ja mal einer Meinung.


Schon wieder?! :D
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26306
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Fr 17. Mai 2019, 11:04

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 10:38)

Interessante Aspekte findet man auch hier

https://www.ndr.de/info/Tempolimit-Kein ... it198.html


Ja natürlich interessant, denn die Aspekte wurde hier fast alle schon genannt und der Polizist mit sehr viel Erfahrung hat sie alle fast 1 zu 1 bestätigt.
Die Überschrift passt aber tatsächlich nicht so richtig zur Textaussage darin.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 11:13

relativ hat geschrieben:(17 May 2019, 11:04)

Ja natürlich interessant, denn die Aspekte wurde hier fast alle schon genannt ...


aber offensichtlich ist es notwendig, sie ab und zu in Erinnerung zu rufen und von kompetenter Seite bestätigen zu lassen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44552
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Fr 17. Mai 2019, 13:33

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 10:35)

Hattest du für die 80-km/h-Theorie hier schon eine Quelle geboten?

Du hast die Quelle aus dem Zitat weggelöscht. So kann man sein abstruses Weltbild natürlich retten, während man selber nie etwas liefert, sondern nur vieles behauptet. Aber für Leute, die etwas länger brauchen, dann nochmal:

Übrigens: Das ideale Tempo, um die höchste Kapazität auf der Autobahn zu erzeugen, läge nicht bei Tempo 130. Sondern bei 80 km/h, erklärt Studienautor Wauer. Aber diese Diskussion wird wohl vorerst niemand anstoßen wollen.
https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... paren.html

Und jetzt kommst Du.
Zuletzt geändert von frems am Fr 17. Mai 2019, 13:36, insgesamt 2-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44552
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Fr 17. Mai 2019, 13:35

Ein Terraner hat geschrieben:(17 May 2019, 10:47)

Wie wäre es einfach mal darüber Nachzudenken und selber Schlüsse zu finden?

Ist nicht nötig, da man es einfach berechnen kann statt sich wild zu überlegen, welches Ergebnis man aus niederen Beweggründen gerne hätte.

Deine 80km/h funktionieren auch nur so gut solange nicht jemand noch langsamer fährt, aber leider passiert das andauernd.

Es sind nicht "meine". Für mich ist das Thema nicht so emotional wie für Raser. Wenn die Leute gerne im Stau stehen bzw. ihn produzieren, bitte. Dauert dann halt im Schnitt länger, aber offensichtlich stehen einige Leute gerne im Stau.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 13:36

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 13:33)

Du hast die Quelle aus dem Zitat weggelöscht. So kann man sein abstruses Weltbild natürlich retten, während man selber nie etwas liefert, sondern nur vieles behauptet. Aber für Leute, die etwas länger brauchen, dann nochmal:

Übrigens: Das ideale Tempo, um die höchste Kapazität auf der Autobahn zu erzeugen, läge nicht bei Tempo 130. Sondern bei 80 km/h, erklärt Studienautor Wauer. Aber diese Diskussion wird wohl vorerst niemand anstoßen wollen.
https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... paren.html

Und jetzt kommst Du.


Stimmt, sorry
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44552
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Fr 17. Mai 2019, 13:38

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 13:36)

Stimmt, sorry

Kein Ding. Und nun bitte Deine Quelle, wieso eine Mindestgeschwindigkeit von 100 den Verkehr verbessern solle im Sinne von weniger Stau, höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten, weniger Unfällen, geringere Unfallschwere, weniger Emissionen (inkl. Schall) usw.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9208
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 13:42

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 13:35)

Ist nicht nötig, da man es einfach berechnen kann statt sich wild zu überlegen, welches Ergebnis man aus niederen Beweggründen gerne hätte.


Es sind nicht "meine". Für mich ist das Thema nicht so emotional wie für Raser. Wenn die Leute gerne im Stau stehen bzw. ihn produzieren, bitte. Dauert dann halt im Schnitt länger, aber offensichtlich stehen einige Leute gerne im Stau.


Ja ich steh gerne im Stau. :rolleyes:

Da hätte ich jetzt ein Rätsel für dich, wie kommt es das eine Autobahn Strecke die auf einer Landstraße beginnt gerade auf eine Stadt zuläut, komplett auf 120 beschränkt ist trotzdem Staus produziert die sich bis auf die Landstraße zurückstauen ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 13:55

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 13:38)

Kein Ding. Und nun bitte Deine Quelle, wieso eine Mindestgeschwindigkeit von 100 den Verkehr verbessern solle im Sinne von weniger Stau, höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten, weniger Unfällen, geringere Unfallschwere, weniger Emissionen (inkl. Schall) usw.


Die erwartest du nicht ernsthaft, oder?

Deine Quelle ist schön und gut, wirkt aber tatsächlich wie eine Einzelmeinung und auf mich eher wie eine Aufzählung schlichter Behauptungen, so z.B. die Zahl der sinkenden Unfalltoten. Was Geschwindigkeitesreduzierungen bewirken, kann man auf städtischen Autobahnen und Bundesstraßen live erleben. Durch die tatsächlich entstehenden Staus, wird die Emission ganz sicher nicht reduziert.

Ich glaube vielmehr, dass wir uns der besten Lösung eher dann treffen, wenn wir von zwei Dingen Abstand nehmen.

1. einem einbetonierten und unverrückbaren Standpunkt
2. der Unterstellung, der Andere würde ebenso extrem seinen Standpunkt vertreten

Beiden Parteien fehlt es an dem Willen Argumente der anderen Partei aufzunehmen, zu überdenken und zu hinterfragen. Mir ist bisher bei allen Recherchen kein Konzept untergekommen, dass neben der Befürwortung nicht auch Widerspruch in mir erzeugte, wie ich bei allem Widerspruch auch einzelnen Argumenten zustimmen konnte.

Wer sich hier gegen ein generelles Tempolimit ausspricht, ist nicht gleich ein Raser oder Befürworter der absoluten automobilen Freiheit
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29288
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Fr 17. Mai 2019, 14:00

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 13:33)
Übrigens: Das ideale Tempo, um die höchste Kapazität auf der Autobahn zu erzeugen, läge nicht bei Tempo 130. Sondern bei 80 km/h, erklärt Studienautor Wauer. Aber diese Diskussion wird wohl vorerst niemand anstoßen wollen.
https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... paren.html

Da wo das notwendig ist, ist das meisst auch schon eingerichtet (z.B. nähe von Ballungsräumen), einen Grund das überall flächendeckend einzuführen gibt es deswegen nicht.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44552
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Fr 17. Mai 2019, 14:00

Ein Terraner hat geschrieben:(17 May 2019, 13:42)

Da hätte ich jetzt ein Rätsel für dich, wie kommt es das eine Autobahn Strecke die auf einer Landstraße beginnt gerade auf eine Stadt zuläut, komplett auf 120 beschränkt ist trotzdem Staus produziert die sich bis auf die Landstraße zurückstauen ?

Niemand sagte, dass es nicht andere Stauursachen gibt neben der Raserei.

McKnee hat geschrieben:
Die erwartest du nicht ernsthaft, oder?

Nein, aus Erfahrung nicht. Zumal ich ja weiß, dass es dafür keine Quellen geben wird. Der Grund ist recht einfach: die Effekte sind ja nicht nur Geschäftsführern führender Ingenieur- und Planungsbüros aus der Praxis bekannt, sondern auch wissenschaftlich nicht umstritten.

Befürworten Sie ein Tempolimit auf Autobahnen in Deutschland? Wenn ja, warum?

Selbstverständlich bin ich für ein Tempolimit – wie alle anderen Verkehrsplanungsprofessoren auch. Einfach weil die Gesetze der Physik auch auf Autobahnen gelten. [...]

Welche Wirkungen hätte ein Tempolimit auf den Verkehrsfluss – und das damit verbundene Unfallrisiko?

Das ist ganz unstrittig: Verkehrsplaner wissen, dass die Kapazität der Straßen dann am größten ist, wenn die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen allen Fahrzeugen möglichst klein sind! Das nennt sich dann "homogener Verkehrsfluss". Bei einem homogenen Verkehrsfluss ist das Fahren entspannt, die Verbräuche sinken, weil man nicht ständig Gas gibt oder bremst, die Unfallzahlen gehen drastisch zurück, weil ja alle annähernd gleich schnell sind. Die Unfallschwere sinkt sogar überproportional, der Lärm geht zurück. Das kann man alles messen, das ist pure Physik. Das lernen die Schülerinnen und Schüler in der siebten Klasse im Physikunterricht.

https://info.arte.tv/de/kulturschock-te ... soekologen
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44552
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Fr 17. Mai 2019, 14:01

jack000 hat geschrieben:(17 May 2019, 14:00)

Da wo das notwendig ist, ist das meisst auch schon eingerichtet (z.B. nähe von Ballungsräumen), einen Grund das überall flächendeckend einzuführen gibt es deswegen nicht.

Naja, was "notwendig" ist, muss jede Gesellschaft selbst entscheiden. Man kann persönlich auch meinen, ein besserer Verkehrsfluss mit all seinen positiven Effekten sei kein "Grund". Schön wäre es natürlich, wenn man es belegen könnte. Oder zumindest argumentieren.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9208
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 14:04

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 14:00)

Niemand sagte, dass es nicht andere Stauursachen gibt neben der Raserei.


Deine Polemik kannst du stecken lassen, es geht immer noch um das Nagel Modell und der Tatsache das du mir nicht glaubst das hier nicht die Geschwindigkeit der bestimmende Faktor ist sondern die Masse bzw. die Dichte.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26306
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Fr 17. Mai 2019, 14:17

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 11:13)

aber offensichtlich ist es notwendig, sie ab und zu in Erinnerung zu rufen und von kompetenter Seite bestätigen zu lassen.


Ja auc dies, vorallem bei denjenigen die diese argumente und Sichtweisen bisher immer abgelehnt haben.
Ich zitiere mal aus deinem Artikel:

"Werner Johannes ist seit mehr als 26 Jahren Autobahnpolizist in Ahlhorn...."Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder vierte, fünfte Verkehrstote hier auf der Autobahn nicht zu beklagen gewesen wäre, wenn wir nicht freie Fahrt hätten."...Trotzdem hätte eine begrenzte Geschwindigkeit auf der Autobahn durchaus einen positiven Effekt, erklärt er: "Zum einen wissen wir, dass die Differenzgeschwindigkeiten zwischen den Fahrspuren sehr hoch geworden sind. Das begünstigt natürlich den Unfall."..."Bei geringeren Geschwindigkeiten sei die kinetische Energie entsprechend niedriger, was zu weniger schweren Unfällen führe."... winke winke Terraner !!! ;) ... "Ob ein Tempolimit wirklich zu weniger Unfällen führt, kann ich nicht sicher sagen", so Brockmann. "Ziemlich sicher kann man aber sagen, dass die Unfallschwere nachlassen würde."... " Das liege seiner Einschätzung nach daran, dass diese Leute es gewohnt seien, sich durchzusetzen und einfach glaubten, es gebe ein gewisses Naturrecht, möglichst schnell vorwärts zu kommen."...


Ein automatischer Schutz vor Staus sei ein Tempolimit aber nicht, sagt Geistefeldt. Etwas anderes wäre es, wenn durch ein allgemeinenes Tempolimit eine Verhaltensänderung der Verkehrsteilnehmer eintreten würde, "dass insbesondere alle Fahrstreifen der Autobahnen gleichmäßig ausgelastet sind", sagt der Wissenschaftler.


So und jetzt schauen wir uns mal an ws hier alles schon darüber geäußert wurde.
Beitragvon relativ » Mi 27. Mär 2019, 14:09
Also mir sagt sowas, daß es durchaus möglich ist, die Autofahrer durch ein Tempolimit zu sensibilisieren und zu gewöhnen.
Wenn also die meisten tödlichen Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit entstehen was ist da wohl der logische Umkehrschluss?

Beitragvon relativ » Di 26. Mär 2019, 09:22
Sorry was willst du mir sagen, daß Aufmerksamkeit und Unfall die Physik eines Aufpralls verändert. Letztendlich bestimmt eben die Naturwissenschaft die Folgen eines Aufpralls und die Geschwindigkeit ist nunmal der Größste weil entscheidene Faktor dabei
ect.pp.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2870
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon McKnee » Fr 17. Mai 2019, 14:18

frems hat geschrieben:(17 May 2019, 14:00)

Niemand sagte, dass es nicht andere Stauursachen gibt neben der Raserei.



Es geht nicht um andere Stauursachen. Es geht darum, wie ein Tempolimit sich auch negativ auf den Verkehrsfluß auswirken kann.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste