Verkaufen deutsche Hersteller überteuert?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Verkaufen deutsche Hersteller überteuert?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 17. Jan 2011, 20:29

Marineiro
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:44

Re: Verkaufen deutsche Hersteller überteuert?

Beitragvon Marineiro » Mo 17. Jan 2011, 22:23

ToughDaddy » Mo 17. Jan 2011, 20:11 hat geschrieben:@Marineiro
Kommen die Fahrzeuge von Audi America vielleicht aus anderen Fabriken?

Ich glaube nicht, dass der A4-Avant irgendwo anders als in Deutschland zusammengeschraubt wird.

Ich war das letzte Mal vor 5 oder 6 Jahren in den USA,
bin deshalb nicht mehr auf den letzten Wissensstand.

In Amerika, England, Süd-Afrika, sogar in Spanien und Portugal/Brasilien
warb AUDI im Fernsehen und in den Zeitschriften immer
mit diesem bekloppten deutschsprachigen Reklamespruch
http://en.wikipedia.org/wiki/Vorsprung_durch_Technik
AUDI's sollten ganz offensichtlich überall als Autos MADE in GERMANY erkannt werden.

Auch in der letzten Zeit, wenn ich im Emder Hafen war,
standen dort haufenweise AUDI's zur Verschiffung nach den USA herum.
Ein Seemann kann sich auf allen vieren
dem nächtlichen Himmel den Hintern gekehrt
noch an den Gestirnen orientieren das wird auf Seefahrtschulen gelehrt
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Verkaufen deutsche Hersteller überteuert?

Beitragvon ToughDaddy » Di 18. Jan 2011, 11:32

Muninn

Re: Verkaufen deutsche Hersteller überteuert?

Beitragvon Muninn » Di 13. Nov 2012, 22:26

Claud » Mo 1. Nov 2010, 11:12 hat geschrieben:Als ich heute diesen Artikel ("Internethändler verramschen den VW Golf") bei SPON gelesen habe und daraufhin mal kurz auf einen Vergleichsportal nach den aktuellen Autopreisen geschaut habe, ist mir aufgefallen, dass die günstigsten Anbieter praktisch immer aus den Ausland kamen. Oftmals wird die Liste von Herstellern aus Südkorea, Japan, Frankreich und Italien angeführt, die Deutschen Hersteller sind preislich im mittel- oder höherpreisigen Segment angesiedelt.

Nun ist es nicht gerade so, dass in Japan oder Frankreich Hungerlöhne gezahlt werden und die Autos deshalb so günstig auf den Markt geworfen werden können. Insofern wundere ich mich schon, dass der Golf, welcher ja inzwischen auch mit saftigen Rabatten angeboten wird, dennoch oftmals um einiges mehr kostet, als vergleichbare Autos von ausländischen Herstellern.

Woran genau liegt dies? Ist dies von Herstellern wie VW gewollt und sind die Rabatte letztendlich nicht schon eingerechnet?


Hhm. Was ist überteuert. Wenn es keiner mehr kauft würde ich sagen. Volkswagen z.B. bietet seine Produkte immer etwas teurer an als die Mitbewerber. Mach Appel schließlich auch und fährt nicht schlecht dabei.

Außerdem sind meiner Meinung nach deutsche Hersteller innovativer als ausländische. Besonders in der Insassensicherheit haben die Deutschen epochales geleistet.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste