Pallywood und Israel

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23405
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon ThorsHamar » Do 2. Feb 2012, 15:45

Liegestuhl » Do 2. Feb 2012, 10:46 hat geschrieben:
Warum macht man sie dann trotzdem?


Warum sollte man eine Strassentheatergruppe nicht fotografieren dürfen?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 16:09

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 15:36 hat geschrieben:
Damit Israel echte Bilder als Fake abwerten kann.

Das heißt, die Faker haben Israel einen Gefallen tun wollen indem sie sich besonders bescheuert anstellen? Jepp, das klingt logisch.

Irgendwie muss Israel ja selbst dran Schuld sein. :dead:
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Dieter Winter » Do 2. Feb 2012, 16:42

ThorsHamar » Do 2. Feb 2012, 15:45 hat geschrieben:
Warum sollte man eine Strassentheatergruppe nicht fotografieren dürfen?


Darf man doch. Nur sollte man eben vermeiden, die Bühnenbilder dann als "Nachrichten" weiter zu geben.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 17:34

Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 16:09 hat geschrieben:Das heißt, die Faker haben Israel einen Gefallen tun wollen indem sie sich besonders bescheuert anstellen? Jepp, das klingt logisch.

Irgendwie muss Israel ja selbst dran Schuld sein. :dead:


Ich kann mir allgemein folgende Vorgehensweise vorstellen: ich möchte die Glaubwürdigkeit von Bildern der Gegenseite erschüttern. Also produziere ich angeblich palästinensische Bilder, die so fehlerbehaftet sind, dass es überzeugend ist, wenn man sie heranzieht und sagt, dass hier offenbar gefaket wurde (stimmt ja auch).

Nun kann ich dann aber auch besser behaupten, dass auch andere Bilder angeblich aus Pallywood kommen und daher nicht echt sind. Obwohl sie es aber sind. Aber so bekomme ich deren Authentizität besser klein.

Ich sage nicht, dass es im konkreten Fall so ist, aber ich kann mir vorstellen, dass man propagandistisch so handelt. Und warum auch nicht Israel, ich glaube tatsächlich, dass die schon genug Dreck am Stecken haben und es gibt auch Anzeichen, dass sie manipulativ handeln:

http://www.youtube.com/watch?v=6TG0vdzrmt4

Jaja, Netanjahu glaubt, dass auf ihn gerichtete Kameras schon nicht laufen werden und jetzt, ja jetzt rückt er mit der ganzen Wahrheit raus und so. Wer das glauben soll... :D

Bei Goebbels wären diese Anfänger rausgeflogen wegen Unfähigkeit.
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Do 2. Feb 2012, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 17:49

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 17:34 hat geschrieben:
Ich kann mir allgemein folgende Vorgehensweise vorstellen: ich möchte die Glaubwürdigkeit von Bildern der Gegenseite erschüttern. Also produziere ich angeblich palästinensische Bilder, die so fehlerbehaftet sind, dass es überzeugend ist, wenn man sie heranzieht und sagt, dass hier offenbar gefaket wurde (stimmt ja auch).

Nun kann ich dann aber auch besser behaupten, dass auch andere Bilder angeblich aus Pallywood kommen und daher nicht echt sind. Obwohl sie es aber sind. Aber so bekomme ich deren Authentizität besser klein.

Ich sage nicht, dass es im konkreten Fall so ist, aber ich kann mir vorstellen, dass man propagandistisch so handelt.

Was du dir alles vorstellen kannst, steht erstmal auf einem ganz anderen Blatt Papier. Da waren ja bzgl. Israel bei vielen noch nie irgendwelche "Grenzen des Unmöglichen" zu erkennen.

Wo du nicht drum herum kommst und was deinen ersten Beitrag -mit Verlaub- so lächerlich macht, ist das Unvermögen, erklären zu können, wie ein aus dem arabischen Ausland kolportiertes Bild, das ohne Umwege massenweise Empörung bei Facebook und Co. auslöste*, auf eine Kampagne Israels zurück zu führen sei. Alles was du dazu vorbringen kannst, wird unweigerlich in den Bereich der Fantastereien abgleiten müssen. Wer bei der Frage, wieso gefakte Bilder (und dieses war bei weitem nicht das erste) von Israelfeinden verbreitet werden, nicht auch nur ansatzweise die naheliegende Antwort in Betracht zieht, dass die Feindschaft zu Israel eben auch unlautere Mittel legitimiert, sondern gleich Israel selbst zur Verantwortung ziehen möchte, der offenbart vor allem, wie es um seine Betrachtungsweise bestellt ist.

*Wie ich bereits sagte, wird das Bild wohl auch zukünftig noch auf geneigten Websites als "echtes Bild" verkauft werden. Die Sinnhaftigkeit, diesen Schaden erst entstehen zu lassen und überhaupt selbst zu forcieren nur um dann weit weniger hörbar, die Lüge zu entlarven, erschließt sich sicherlich nur dir.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 17:57

Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 17:49 hat geschrieben:Wo du nicht drum herum kommst


Wo du nicht drum herum kommst, ist die Existenz der von mir aufgezeigten Möglichkeit. Alles weitere bedarf weitergehender Analysen, aber auf rational-sachlicher Ebene und nicht auf positionstechnisch verbollwerktem Bierstüberl-Niveau. :)
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Do 2. Feb 2012, 17:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 18:04

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 17:57 hat geschrieben:
Wo du nicht drum herum kommst, ist die Existenz der von mir aufgezeigten Möglichkeit. Alles weitere bedarf weitergehender Analysen, aber auf rational-sachlicher Ebene und nicht auf positionstechnisch verbollwerktem Bierstüberl-Niveau. :)

Du hast nicht irgendeine "Möglichkeit" beschrieben, sondern simpel in den Raum geworfen, dass solche Bilder gemacht werden, weil Israel als eigentlicher Urheber damit einen Zweck verfolgt. Wenn du schon zurückruderst, dann doch bitte so konsequent mitsamt dem Eingeständnis, dass du erstmal Blödsinn in den Raum geworfen hast, von dem du selbst nicht weißt, wie du ihn im vorliegenden Fall begründen sollst. Ich weiß, das gezielte Streuen von "Möglichkeiten, Fantasien und Verschwörungstheorien" gehört zum Standard-Repertoire in Diskussionen über Israel aber bitte erwarte doch nicht, dass diese Art von Argumentation auf "Bierstüberl-Niveau" unwidersprochen akzeptiert wird.
Zuletzt geändert von Kopernikus am Do 2. Feb 2012, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 18:25

Kopernikus » Do 2. Feb 2012, 18:04 hat geschrieben:simpel in den Raum geworfen (...) zurückruderst (...) Eingeständnis (...)Blödsinn...
:p

Ich habe alles gesagt und nichts zu verändern. Und prost. Oder von mir aus auch le'chájim.
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Do 2. Feb 2012, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Dieter Winter » Do 2. Feb 2012, 18:45

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 17:34 hat geschrieben:Ich sage nicht, dass es im konkreten Fall so ist, aber ich kann mir vorstellen, dass man propagandistisch so handelt.


Da hast du - bedauerlicherweise - eine falsche Vorstellung von israelischer PR Arbeit. Israel stellt sich diesbezüglich äußerst ungeschickt an.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 18:55

Dieter Winter » Do 2. Feb 2012, 18:45 hat geschrieben:
Da hast du - bedauerlicherweise - eine falsche Vorstellung von israelischer PR Arbeit. Israel stellt sich diesbezüglich äußerst ungeschickt an.


Oh, die Meinung kann man durchaus haben und so eine falsche Vorstellung habe ich da vielleicht gar nicht: deswegen ja ein paar Beiträge vorher das beispielhaft von mir verlinkte Netanjahu-Video und meine Anmerkung dazu.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Dieter Winter » Do 2. Feb 2012, 20:08

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 18:55 hat geschrieben:
Oh, die Meinung kann man durchaus haben und so eine falsche Vorstellung habe ich da vielleicht gar nicht: deswegen ja ein paar Beiträge vorher das beispielhaft von mir verlinkte Netanjahu-Video und meine Anmerkung dazu.


Er beruhigt eine Familie - so what?

Von Propagandamaßnahmen, wie du sie unterstellst, ist in dem 10 Jahre alten clip nicht die Rede.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
riverpirate

Re: Aufklärung der bekanntesten Lügen von Pallywood

Beitragvon riverpirate » Do 2. Feb 2012, 22:27

Lea S. » Mo 16. Jun 2008, 13:30 hat geschrieben:
Das ist Deiner unwürdig.

Alle lügen, lügen, lügen lügen. Die Uno alle lügen, lügen lügen.

Alles Antisemiten, Antisemiten, Antisemiten, Antisemiten, das inernationale Flüchtlingswerk Alles Antisemiten, Alles Antisemiten,

Wie schief muss Du heute draufsein.

heute`??? die sind immer so drauf, alle
Bei dem Eingangsbeitrag kann einem übel werden.

Die tuuuun mir ja so leid, die armen armen Israelis. Die ganze Welt lügt, alles Antisemiten.
riverpirate

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon riverpirate » Do 2. Feb 2012, 22:42

Wölfelspitz » Do 2. Feb 2012, 15:36 hat geschrieben:
Damit Israel echte Bilder als Fake abwerten kann.

Ob Fake oder nicht Fake, so kann ich mir durchaus die IDF vorstellen. ... MOD: Hetze. ... , wer sich weder an die Genfer Konvention, UN -Resolutionen und Menschenrechte hält, muß sich nicht wundern, wenn solche Meinung über ihn im Umlauf ist. Es liegt an israel der Welt zu zeigen, was für ein Friedenswillen in ihnen steckt.
Zuletzt geändert von Chlorobium am Fr 3. Feb 2012, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Dieter Winter » Fr 3. Feb 2012, 09:21

riverpirate » Do 2. Feb 2012, 22:42 hat geschrieben: Es liegt an israel der Welt zu zeigen, was für ein Friedenswillen in ihnen steckt.


Hat es doch längst, spätetstens mit der Räumung des Gaza strips. Das Ergebnis ist, dass dort unter den Augen der demokratisch legitimierten Hamas Regierung völlig ungestört Attacken gegen Israel geführt werden. Auch soll der im Raum stehende Palästinenserstaat in Judäa/Samaria bekanntlich völlig judenrein gestaltet werden.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Golem
Beiträge: 4
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 15:44

Re: Aufklärung der bekanntesten Lügen von Pallywood

Beitragvon Golem » So 5. Feb 2012, 12:20

Jürgen Meyer » Mo 16. Jun 2008, 12:23 hat geschrieben:

welche Lügen
erzähl mal

Hab momentan keinen Bock auf visuelle Propaganda

Jürgen

Die der Linken und Islamisten und nicht zu vergessen die Lügen der braunen!
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Chlorobium » Mo 6. Feb 2012, 10:41

ThorsHamar » Do 2. Feb 2012, 08:45 hat geschrieben:
Warum sollte man eine Strassentheatergruppe nicht fotografieren dürfen?

Ihre Reaktion ist schon interessant und auch irgendwie entlarvend. In einem anderen Strang haben Sie sich über eine angebliche Manipulation durch ein "falsche" Foto aufgeregt und gleich "kritisch" nach den möglichen Hintermännern gefragt. (Siehe hier). Aber bei diesen Bildern, wenn es um oder doch eher gegen Israel geht, fehlt plötzlich jeder kritische Verstand. Woher kommt diese Selektivität? Zufall?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2212
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Chajm » Mo 6. Feb 2012, 11:19

Chlorobium » Mo 6. Feb 2012, 10:41 hat geschrieben:( ... ) Woher kommt diese Selektivität? Zufall?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Ach weisst Du, in bestimmten Kreisen gab es schon immer eine gewisse Affinität zu Selektionen!
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23405
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon ThorsHamar » Mo 6. Feb 2012, 12:22

Chlorobium » Mo 6. Feb 2012, 10:41 hat geschrieben:Ihre Reaktion ist schon interessant und auch irgendwie entlarvend. In einem anderen Strang haben Sie sich über eine angebliche Manipulation durch ein "falsche" Foto aufgeregt und gleich "kritisch" nach den möglichen Hintermännern gefragt. (Siehe hier). Aber bei diesen Bildern, wenn es um oder doch eher gegen Israel geht, fehlt plötzlich jeder kritische Verstand. Woher kommt diese Selektivität? Zufall?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)



Nein, Absicht.
Das von mir beanstandete Foto des Kraftwerkes stellt ORIGINAL und vollständig weissen Wasserdampf dar, welcher hier, im Abendlicht fotografiert, schwarz erscheint und somit von einem gerissenen Journalisten als Qualm, Rauch, Verbrennungsrückstände aus Kohlekraftwerken an den Verbraucher gebracht wurde.
Niemand, der die Gegend nicht zufällig kennt, käme auf die Idee der Manipulation und der Lüge, denn das Original ist tatsächlich vollständig und ungeschnitten.
Die Lüge liegt also nicht beim Fotografen bzw. einem "Bearbeiter".

Das andere Foto stellt ORIGINAL eine Szene aus einem Theaterstück dar, mit Kostümen, und wurde von einem schlichten Facebook- User so geschnitten, dass der Eindruck erweckt werden sollte, dass ein IDF Soldat den Fuss und das Gewehr auf ein Kind richtet.
Das ist als Information ebenfalls eine Lüge und keinen Deut besser.
Aber offensichtlich weiss ja jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt, dass das Bild ein Fake ist und die Veröffentlichung des Originalfotos hat den Lügner sofort überführt.
Und ich habe mich mit meinem Kommentar auf das vollständige Origialfoto bezogen, wie man ja eigentlich sofort, nämlich anhand der Formulierung, erkennen konnte.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23405
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon ThorsHamar » Mo 6. Feb 2012, 12:27

p.o.lemik » Mo 6. Feb 2012, 11:19 hat geschrieben:
Ach weisst Du, in bestimmten Kreisen gab es schon immer eine gewisse Affinität zu Selektionen!


Die gibt es heute noch in bestimmten Kreisen, z.B. bei der Selektion von Einwanderern.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Pallywood und Israel

Beitragvon Chlorobium » Mo 6. Feb 2012, 12:32

ThorsHamar » Mo 6. Feb 2012, 05:22 hat geschrieben:

Nein, Absicht.
...

Ganz schön krude :s

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste