AI: Israel begeht Kriegsverbrechen & Eskalation der Lage

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Sa 1. Mär 2014, 13:26

bennyh » Sa 1. Mär 2014, 12:41 hat geschrieben:
Magnes » Sa 1. Mär 2014, 20:59 hat geschrieben:Das ist auch berechtigt. Die Palästinenser stellen kein Volk im ethnischen Sinne dar, sondern eine Staatsvolk/eine Nation, das/die auch Nichtaraber mit einschließt und das seit 1925. Juden dagegen stellen kein Staatsvolk dar, nicht einmal eine Ethnie, sondern eine Glaubensgemeinschaft zu der man konvertieren kann und die deren Zugehörigkeit über die Mutter weitergegeben wird. Zu "Völkern" kann man nämlich nicht konvertieren.

Das Konzept "Volk" ist eine rein politische Erfindung und basiert nicht auf objektiven Kriterien. Weder DNA, Sprache, Geografie, "Kultur" (ebenfalls ein politisches Konzept), Religion noch Staatsbürgerschaft sind einzeln oder in Kombination universelle Indikatoren für "Volks"zugehörigkeit. Ergo ist das gesamte Konzept komplett bedeutungslos, da es lediglich in den Köpfen derjenigen, die sich einem oder mehrerer "Völker" zugehörig fühlen, existiert. Außerdem ist der kulturelle Kontext entscheidend. Was der gemeine Europäer unter "Volk" versteht, ist im Wesentlichen ein Relikt des Nationalismus des 18. und 19. Jahrhunderts.
Als bedeutungsloses, nicht objektiv fassbares Konzept taugt das Konzept "Volk" auch nicht dazu, bestimmten Gruppen ihr "Volksein" abzusprechen. Man sollte es dabei belassen, dass sich "Völker" selber als solche definieren bzw. einzelne Individuen einem "Volk" zugehörig fühlen können oder nicht. Alles, was darüber hinaus geht, ist sinnlos. Sobald ich Leute sehe, die dem jüdischen Volk oder dem palästinensischen Volk (oder beiden) ihr "Volksein" in Abrede stelle, muss ich an den Deutschen denken, der mit dem Österreicher darüber diskutiert, ob sie zur selben "Volkseinheit" gehören oder nicht, bzw. an den Australier und Briten. Wie gesagt, "Volk" ist ein rein artifizielles politisches Konzept, nichts weiter.
Relevant ist hier nur das Staatsvolk. Es gibt ein pal., aber es gibt kein jüdisches, sondern ein israelisches.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Sa 1. Mär 2014, 13:44

Übrigens ist hier sehr amüsant an den Scheinargumenten der Kritiker des AI Berichts leicht festzustellen, dass sie sich diesen Bericht nicht einmal angeschaut haben und diesen auch inhaltlich gar nicht kritisieren können.

Kritisiert wird von AI, dass Israels Regularien zum Einsatz scharfer Munition nicht den Ansprüchen der UN genügen; nicht einmal von israelischen Soldaten angewendet werden; interne israelische Untersuchungen nicht prompt erfolgen und selten bis gar nicht abgeschlossen werden. All dies stellen Kriegsverbrechen dar.

Israel schießt auch nicht mit scharfer Munition als letzte und unvermeidbare, sondern in viellen Fällen als erste Maßnahme und dabei ungewöhnlichen vielen den Rücken , selbst wenn diese nicht einmal am Geschehen beteiligt waren. Wenn man sich die einzelnen Fälle durchliest, kann man zu keinem anderen Schluss kommen, als das Israel mit seinen gezielten, absichtlichen und völlig ungerechtfertigten Tötungen andere davon abschrecken will, überhaupt an Demonstrationen teilnzumehmen. Es existiert ja nicht einmal die Möglichkeit für Palästinenser in irgendeiner Form auf die Besatzungspolitik Einfluss zu nehmen und es ist wichtig zu bemerken, dass die die selbsternannte jüdische Demokratie schon eine nicht von ihr genehmigte Ansammlung von 10 Demonstranten im pal. Staatsgebiet als Verbrechen ansieht. Mal ganz davon abgesehen, dass es terroristische Angriffe illegaler Siedler mit Waffengewalt unterstützt.

Der Titel "Trigger Happy" ist durchaus gerechtfertigt und von Israel sind daher auch in diesem Bericht keine substantiellen Einwände zu erwarten.
Zuletzt geändert von Magnes am Sa 1. Mär 2014, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23406
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon ThorsHamar » Sa 1. Mär 2014, 13:55

Magnes » Sa 1. Mär 2014, 07:44 hat geschrieben: ....
Israel schießt auch nicht mit scharfer Munition als letzte und unvermeidbare, sondern in viellen Fällen als erste Maßnahme und dabei ungewöhnlichen vielen den Rücken , selbst wenn diese nicht einmal am Geschehen beteiligt waren. Wenn man sich die einzelnen Fälle durchliest, kann man zu keinem anderen Schluss kommen, als das Israel mit seinen gezielten, absichtlichen und völlig ungerechtfertigten Tötungen andere davon abschrecken will, überhaupt an Demonstrationen teilnzumehmen. ...


Genau das ist auch dem von mir hier auf Seite 1 verlinkten Film zu entnehmen, Stichwort in etwa "laute und leise Exekutionen" ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 3. Mär 2014, 17:33

ThorsHamar » Sa 1. Mär 2014, 13:55 hat geschrieben:
Magnes » Sa 1. Mär 2014, 07:44 hat geschrieben: ....
Israel schießt auch nicht mit scharfer Munition als letzte und unvermeidbare, sondern in viellen Fällen als erste Maßnahme und dabei ungewöhnlichen vielen den Rücken , selbst wenn diese nicht einmal am Geschehen beteiligt waren. Wenn man sich die einzelnen Fälle durchliest, kann man zu keinem anderen Schluss kommen, als das Israel mit seinen gezielten, absichtlichen und völlig ungerechtfertigten Tötungen andere davon abschrecken will, überhaupt an Demonstrationen teilnzumehmen. ...


Genau das ist auch dem von mir hier auf Seite 1 verlinkten Film zu entnehmen, Stichwort in etwa "laute und leise Exekutionen" ...

Wer die historische Festung MASSADA gesehen hat, und die Geschichte des Massenselbstmordes der Zeloten, bevor die Römer über die Rampe die Anlage erstürmen konnten, wird verstehen, warum jedes Mitglied der IDF schwört: Massada ist 1x gefallen, Massada wird nie wieder fallen...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:24

*Spam entfernt*
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mi 19. Mär 2014, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:28

ThorsHamar » Fr 28. Feb 2014, 01:09 hat geschrieben:
JJazzGold » Do 27. Feb 2014, 19:02 hat geschrieben:
Selbst bei den Palästinensern, die für mich nicht unter "Volk" firmieren, würde ich nicht soweit gehen, sie allgemein als "irres Volk" zu bezeichnen.


Ich auch nicht, aber DU hast Dich vertan, sowieso. Dass Du nun als Zugabe auch noch den Pallis das Selbstverständnis absprichst, verwundert nicht.
Aber ich schlage vor, wir kommen zum Thema "AI : Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so! " zurück.
Was meinst Du denn zum Ergebnis der AI Recherchen?


AI ist bekannt dafür, dass sie lügen, um gegen Israel hetzen zu können. Vgl. das Wasserbeispiel. AI behauptete, dass die Palästinenser nur 70 l pro Tag und Kopf erhalten würden. Das Palästinensische Büro für Statistik errechnete mehr als das Doppelte, nämlich 135, 8 l pro Tag und Kopf. AI ist wie jede NGO antiisraelisch und antijüdisch. Wie du halt. :)
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:31

fred76 » Fr 28. Feb 2014, 09:39 hat geschrieben:
Wenn eine Handvoll Siedler aus ihren Häusern ausziehen soll, weil diese auf gestohlenem pal. Land errichtet wurden, wird dieser Punkt wochenlang heiß in Israel diskutiert.



Es gibt kein palästinensisches Land, da es keinen Staat Palästina gibt. Wie oft eigentlich noch? :rolleyes:
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:34

fred76 » Fr 28. Feb 2014, 10:30 hat geschrieben:
DukeDuck » Fr 28. Feb 2014, 10:23 hat geschrieben:Leider gibt es auch getötet Kinder in folge von Kriegshandlungen.


Du hast die Aussagen der israelische Soldaten gelesen, dass diese ihre Ausrüstung vorsätzlich mit dem Ziel manipulieren, um bei Demonstranten/Zivilisten ein Maximum an Verletzungen/Verstümmelungen hervorzurufen?


Da du keine belastbare Quelle angegeben hast ist deine "Aussage " nichts wert. :)
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:39

Magnes » Sa 1. Mär 2014, 11:59 hat geschrieben:
JJazzGold » Fr 28. Feb 2014, 01:07 hat geschrieben:

So ist es.
Das ist auch berechtigt. Die Palästinenser stellen kein Volk im ethnischen Sinne dar, sondern eine Staatsvolk/eine Nation, das/die auch Nichtaraber mit einschließt und das seit 1925.


Das ist natürlich vollkommener Unsinn. Da es nie einen Staat Palästina gab, kann es auch nie ein Staatsvolk gegeben haben. :rolleyes:
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Mi 5. Mär 2014, 15:27

Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 13:28 hat geschrieben:AI ist bekannt dafür, dass sie lügen, um gegen Israel hetzen zu können.

Vgl. das Wasserbeispiel. AI behauptete, dass die Palästinenser nur 70 l pro Tag und Kopf erhalten würden. Das Palästinensische Büro für Statistik errechnete mehr als das Doppelte, nämlich 135, 8 l pro Tag und Kopf.
Sind Zionisten bekannt dafür, dass sie lügen, um gegen Menschenrechtsorganisationen wie AI hetzen zu können? :x

AI geht auf beide Zahlen im gleichen Absatz seines Berichts auf Seite 10 ein:

In 2007, according to the World Bank, overall Palestinian water extraction 26 from the Mountain Aquifer in the West Bank was 113.5 MCM (down from 138.2 MCM in 1999) and according to PWA figures total Palestinian extraction in 2008 was 84 MCM, with the reduction due to operational problems for somewells and a drop in the level of the water
table, caused by Israeli over-extraction and low annual rainfall. 27

According to the Israeli authorities, Palestinians also extract some 10 MCM/Y from unlicensed wells and obtain some
3.5 MCM/Y from illegal connections to Israeli water lines in the West Bank. 28

To boost insufficient supplies the Palestinians must buy water from Israel – water that Israel extracts from the Mountain Aquifer and which the Palestinians should be able to extract for themselves if Israel were to allow them a more quitable share of the aquifer. In recent years the quantity of water bought by Palestinians from Israel has increased, to some 50 MCM/Y, but this is not enough to match the increase inpopulation in the West Bank and supplies are often reduced by Israel to the Palestinians (butnot to the Israeli settlers in the OPT) during the hot season, when needs are greater.

The total amount of water available to Palestinians from these various supplies in recent years has been a maximum of some 170-180 MCM/Y, which reportedly fell to a mere 135 MCM in 2008, for a population of 2.3 million. However, as much as a third (some 34 per cent) is lost in leakages due to old and inefficient networks, 29 and these cannot be readily replaced and modernized due to the restrictions on Palestinians’ movements and other obstacles imposed by Israel, including the requirement that permits be obtained from the Israeli army for even small development projects.In practice, therefore, Palestinians have access to an average of no more than 60-70 litres per capita per day, and some survive on much less even than this, as little as 10-20 litres per person per day."
https://www.amnesty.org/en/library/asse ... 2009en.pdf

AI ist wie jede NGO antiisraelisch und antijüdisch.
Auch noch wie jede "NGO"? Wie verzweifelt muss man sein, um derartige Lügen zu verbreiten, weil man jemandem das Wort reden muss, der täglich Menschenrechte bricht?

Ebenfalls auf der gleichen Seite des Berichts:
"According to the World Bank, “Palestinians have access to one fifth of the resources of the Mountain Aquifer."

Die Besatzungsmacht Israel erlaubt den Palästinensern nur Zugriff auf 20% ihres Wassers!
Es gibt kein palästinensisches Land, da es keinen Staat Palästina gibt. Wie oft eigentlich noch? :rolleyes:
Bist du wahrnehmen kannst, dass die UN 2012 den Staat Palästina (basierend auf der 67er Linie) anerkannt hat. :D
Das ist natürlich vollkommener Unsinn. Da es nie einen Staat Palästina gab, kann es auch nie ein Staatsvolk gegeben haben. :rolleyes:
Du sprichst sicherlich nicht für diejenigen Juden, die bis 1948 Staatsbürger des unter Mandat stehenden Staates Palästinas waren, sondern eher für Juden, die sich dort illegal aufhielten. Das dürfte knapp die Hälfte gewesen sein, die keine politischen Rechte bezüglich Palästinas und dessen Zukunft hatten.
Zuletzt geändert von Magnes am Mi 5. Mär 2014, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 15:40

Magnes » Mi 5. Mär 2014, 15:27 hat geschrieben:]Bist du wahrnehmen kannst, dass die UN 2012 den Staat Palästina (basierend auf der 67er Linie) anerkannt hat. :D


Da die UN keine Staaten anerkennen kann ist deine Antwort eigentlich überflüssig. Ein Staat kann nur durch andere Staaten anerkannt werden. Da "Palästina " allerdings die Kriterien eines Staates nicht erfüllt ist die "Anerkennung" das Papier nicht wert auf dem diese "Anerkennung " steht. Palästina hat weder eine gemeinsame Regierung/Verwaltung, noch ein Staatsgebiet über das es die Staatsgewalt ausüben kann. Somit ändert sich am Status quo überhaupt nichts. Die UN hat den Status von Palästina angehoben, mehr nicht.
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Mi 5. Mär 2014, 16:29

Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 15:40 hat geschrieben:
Magnes » Mi 5. Mär 2014, 15:27 hat geschrieben:]Bist du wahrnehmen kannst, dass die UN 2012 den Staat Palästina (basierend auf der 67er Linie) anerkannt hat. :D


Da die UN keine Staaten anerkennen kann ist deine Antwort eigentlich überflüssig. Ein Staat kann nur durch andere Staaten anerkannt werden. Da "Palästina " allerdings die Kriterien eines Staates nicht erfüllt ist die "Anerkennung" das Papier nicht wert auf dem diese "Anerkennung " steht. Palästina hat weder eine gemeinsame Regierung/Verwaltung, noch ein Staatsgebiet über das es die Staatsgewalt ausüben kann. Somit ändert sich am Status quo überhaupt nichts. Die UN hat den Status von Palästina angehoben, mehr nicht.
ROFL. Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Am besten bei Null. :D

Selbstverständlich kann die UN Staaten anerkennen. Denn deren Generalversammlung besteht ja Staaten und die können außer- oder innerhalb der UN einen Staat anerkennen, bzw. über dessen Anerkennung abstimmen. Außerhalb der UN wird der Staat Palästina von ca. 70% (134) der Staaten anerkannt. Innerhalb der UN hatte die nötige 2/3-Mehrheit der UN-Mitgliedsstaaten Palästina 2012 als Nichtmitglied-Staat anerkannt. Palästina ist ein Staat, der nur (wie der Staat Schweiz bis 2002) kein Vollmitglied der UN ist.

Darüber hinaus ist es Sache der anerkennenden Staaten, ob sie irgendwelche Staatskritierien als notwendig oder erfüllt ansehen oder nicht. Es gibt keine Institution, die derartiges regelt oder feststellt. Und du bist auch keine. :D

Außerdem hatte ich bereits darauf hingewiesen, das Indien bei seiner Aufnahme als MITGLIED-Staat der UN noch eine Kolonie Großbritanniens war. Darüber hinaus ist eine einheitliche Regierung ebenfalls kein notwendiges Kriterium für einen Staat, der aufgrund der Besatzung keine Staatsgewalt über sein Staatsgebiet (hier die Linien von 1967) ausüben kann. Dass die Westbank, Ost-Jerusalem und der Gazastreifen zu diesem Staat gehören und von der Besatzungsmacht Israel völkerrechtswidrig besidelt wird, wird de jure auch nur von der Besatungsmacht bestritten. Aber so ein lächerliches Verhalten dürfte gerade Deutschen nicht unbekannt sein.

Und wie man gleichzeitig behaupten kann, dass sich einerseits am Status Quo nichts ändern würde und andereseits die UN den Status angehoben hat, muss man nicht wirklich nachvollziehen können. :D

"Non-member States
"State of Palestine

Permanent Observer Mission of Palestine to the United Nations
115 East 65th Street, New York, NY 10021
Telephone: (212) 288-8500

By resolution A/RES/67/19 of 29 November 2012, the General Assembly accorded non-Member Observer State status to Palestine."
http://www.un.org/en/members/nonmembers.shtml
Zuletzt geändert von Magnes am Mi 5. Mär 2014, 16:30, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 16:48

Magnes » Mi 5. Mär 2014, 16:29 hat geschrieben:
Selbstverständlich kann die UN Staaten anerkennen. Denn deren Generalversammlung besteht ja Staaten und die können außer- oder innerhalb der UN einen Staat anerkennen, bzw. über dessen Anerkennung abstimmen.


Immer noch falsch. Die UN kann keine Staaten anerkennen. Staaten werden durch andere Staaten anerkannt. Die UN entscheidet lediglich über die Mitgliedschaft innerhalb der Staatengemeinschaft. Du solltest dich vorher informieren, dann wird es auch nicht so blamabel. ;)
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Mi 5. Mär 2014, 17:21

Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 16:48 hat geschrieben:
Magnes » Mi 5. Mär 2014, 16:29 hat geschrieben:
Selbstverständlich kann die UN Staaten anerkennen. Denn deren Generalversammlung besteht ja Staaten und die können außer- oder innerhalb der UN einen Staat anerkennen, bzw. über dessen Anerkennung abstimmen.


Immer noch falsch. Die UN kann keine Staaten anerkennen. Staaten werden durch andere Staaten anerkannt. Die UN entscheidet lediglich über die Mitgliedschaft innerhalb der Staatengemeinschaft.
Die Staaten, die in der UN Mitglied sind, haben in dessen Generalversammlung Palästina als Nichtmitglied-Staat anerkannt. Das bedeutet - Achtung jetzt könnte es für dich schwierig werden - dass sie Palästina als Staat anerkannt haben, der nicht Mitglied der UN ist.
Du solltest dich vorher informieren, dann wird es auch nicht so blamabel. ;)
Genau. Denn an dir kommt niemand vorbei. :D
https://www.youtube.com/watch?v=Tca-AkF2_6w
Zuletzt geändert von Magnes am Mi 5. Mär 2014, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 17:47

Magnes » Mi 5. Mär 2014, 17:21 hat geschrieben:
Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 16:48 hat geschrieben:
Immer noch falsch. Die UN kann keine Staaten anerkennen. Staaten werden durch andere Staaten anerkannt. Die UN entscheidet lediglich über die Mitgliedschaft innerhalb der Staatengemeinschaft.
Die Staaten, die in der UN Mitglied sind, haben in dessen Generalversammlung Palästina als Nichtmitglied-Staat anerkannt. Das bedeutet - Achtung jetzt könnte es für dich schwierig werden - dass sie Palästina als Staat anerkannt haben, der nicht Mitglied der UN ist.
Du solltest dich vorher informieren, dann wird es auch nicht so blamabel. ;)
Genau. Denn an dir kommt niemand vorbei. :D
https://www.youtube.com/watch?v=Tca-AkF2_6w


Du hast mich soeben bestätigt. War doch gar nicht so schwer. Die UN kann immer noch keine Staaten anerkennen. :rolleyes:
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Magnes » Mi 5. Mär 2014, 18:23

Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 17:47 hat geschrieben:Du hast mich soeben bestätigt. War doch gar nicht so schwer. Die UN kann immer noch keine Staaten anerkennen. :rolleyes:
Sie hat es aber, als die Mitgliedstaaten der UN Generalversammlung der UN Palästina als Nichtmitglied-Staat in der UN anerkannt haben. Was willst du hier eigentlich erzählen? Das Banken kein Geld verleihen können, sondern nur Bankangestellte? :D
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Mi 5. Mär 2014, 19:54

Magnes » Mi 5. Mär 2014, 18:23 hat geschrieben: Was willst du hier eigentlich erzählen?


Nicht erzählen. Nachweisen. Die UN kann keine Staaten anerkennen. Deshalb wurde "Palästina " ja von den einzelnen Staaten anerkannt und nicht von der UN. Es ist nicht schlimm, wenn man sich mal verrennt. Allerdings wird es peinlich, wenn man in seiner "Argumentation" das Gegenüber quasi bestätigt und das dann als Rechthaberei verkaufen will. :)
Benutzeravatar
Johnthejailer
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 11:52

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Johnthejailer » Do 6. Mär 2014, 20:28

Wölfelspitz » Do 27. Feb 2014, 10:42 hat geschrieben:http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/amnesty-prangert-israel-wegen-gewalt-im-westjordanland-an-127717660

Amnesty International (AI) beschuldigt Israel der rücksichtslosen Gewalt im Westjordanland mit Dutzenden Toten. Die Menschenrechtsorganisation geht davon aus, dass die «willkürliche und brutale Gewalt» von der Politik so gewollt sei.

usw/usf



Komisch dass Linke und Grüne immer nur über (angebliche ? ) israelische Missetaten, nie aber über arabische Verbrechen gegen
Israelis reden wollen.

Die übelsten Judenjäger der Geschichte kommen allesamt aus der sozialistischen Ecke. Ob rot- oder braunsozialistisch ist dabei unerheblich. Und dass AI (weit) überwiegend mit Linken und Grünen besetzt ist, das lässt sich wohl nicht leugnen.

Die Linken sehen die zehn Gebote wohl als Ausdruck der kapitalistischen Unterdrückung und wollen sie loswerden.
Anders kann ich mir den Hass von Linken und Grünen auf Israel (d.h. auf Juden) nicht erklären.
Nicht die Juden, sondern Linke und Grüne sind unser Unglück
Lieber Deutschland als Multikulti
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon ToughDaddy » Do 6. Mär 2014, 20:30

Johnthejailer » Do 6. Mär 2014, 20:28 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Do 27. Feb 2014, 10:42 hat geschrieben:http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/amnesty-prangert-israel-wegen-gewalt-im-westjordanland-an-127717660

Amnesty International (AI) beschuldigt Israel der rücksichtslosen Gewalt im Westjordanland mit Dutzenden Toten. Die Menschenrechtsorganisation geht davon aus, dass die «willkürliche und brutale Gewalt» von der Politik so gewollt sei.

usw/usf



Komisch dass Linke und Grüne immer nur über (angebliche ? ) israelische Missetaten, nie aber über arabische Verbrechen gegen
Israelis reden wollen.

Die übelsten Judenjäger der Geschichte kommen allesamt aus der sozialistischen Ecke. Ob rot- oder braunsozialistisch ist dabei unerheblich. Und dass AI (weit) überwiegend mit Linken und Grünen besetzt ist, das lässt sich wohl nicht leugnen.

Die Linken sehen die zehn Gebote wohl als Ausdruck der kapitalistischen Unterdrückung und wollen sie loswerden.
Anders kann ich mir den Hass von Linken und Grünen auf Israel (d.h. auf Juden) nicht erklären.


Komisch, dass Rechte immer wieder ankommen und solchen haltlosen Quatsch behaupten, um ihre Hetze unter dem Schutz der "Israelfreundschaft" zu verbreiten.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: AI: Israel begeht Kriegsverbrechen - Politik will es so!

Beitragvon Wolverine » Do 6. Mär 2014, 21:52

ToughDaddy » Do 6. Mär 2014, 20:30 hat geschrieben:
Johnthejailer » Do 6. Mär 2014, 20:28 hat geschrieben:
Komisch dass Linke und Grüne immer nur über (angebliche ? ) israelische Missetaten, nie aber über arabische Verbrechen gegen
Israelis reden wollen.

Die übelsten Judenjäger der Geschichte kommen allesamt aus der sozialistischen Ecke. Ob rot- oder braunsozialistisch ist dabei unerheblich. Und dass AI (weit) überwiegend mit Linken und Grünen besetzt ist, das lässt sich wohl nicht leugnen.

Die Linken sehen die zehn Gebote wohl als Ausdruck der kapitalistischen Unterdrückung und wollen sie loswerden.
Anders kann ich mir den Hass von Linken und Grünen auf Israel (d.h. auf Juden) nicht erklären.


Komisch, dass Rechte immer wieder ankommen und solchen haltlosen Quatsch behaupten, um ihre Hetze unter dem Schutz der "Israelfreundschaft" zu verbreiten.


Den haltlosen Quatsch, den du noch nie widerlegen konntest? Oder behauptest du etwa, dass es keine arabischen Angriffe gegen Israel gab und immer noch gibt?

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste