Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Stellt sich nunmehr die Frage wer es war.

Der Mossad
21
36%
Die CIA
1
2%
Konkurrierende Paligruppen
5
8%
Ausserirdische ;)
27
46%
Jemand anderes
5
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 59
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7791
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 28. Nov 2012, 09:50

Die Fakten DASS er vergiftet wurde sind nicht wegzudikutieren.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
terrok
Beiträge: 472
Registriert: Di 2. Okt 2012, 15:02
Benutzertitel: Eierschalensollbruchstelle

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon terrok » Mi 28. Nov 2012, 09:53

firlefanz11 » Mi 28. Nov 2012, 09:50 hat geschrieben:Die Fakten DASS er vergiftet wurde sind nicht wegzudikutieren.


Wurden nicht gestern erst die Proben entnommen? Da hieß es noch, es wird 3 Monate dauern, bis ein Ergebnis feststeht.
„Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ - Paul Sethe
fred76
Beiträge: 2830
Registriert: Di 26. Jun 2012, 17:16

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon fred76 » Mi 28. Nov 2012, 10:20

firlefanz11 » Mi 28. Nov 2012, 09:50 hat geschrieben:Die Fakten DASS er vergiftet wurde sind nicht wegzudikutieren.

Der Mann war 75, in dem Alter sterben Leute auch mal an diversen natürlichen Krankheiten. DIESEN Umstand sollte man nicht ganz aus den Augen verlieren.
Der komische Polonium-Fund auf seiner Kleidung erscheint mir eher inszeniert, um ihn zum Märtyrer zu machen.

Das beispielsweise der Mossad heimtückisch mit Gift mordet ist nichts neues, aber warum um alles in der Welt hätte Israel gerade zu diesem Zeitpunkt Arafat killen wollen? War er auf einmal bereit blanko einen Friedensvertrag zu unterschreiben oder was?
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 13:06

fred76 » Mi 28. Nov 2012, 10:20 hat geschrieben:Der Mann war 75, in dem Alter sterben Leute auch mal an diversen natürlichen Krankheiten. DIESEN Umstand sollte man nicht ganz aus den Augen verlieren.
Der komische Polonium-Fund auf seiner Kleidung erscheint mir eher inszeniert, um ihn zum Märtyrer zu machen.

Das beispielsweise der Mossad heimtückisch mit Gift mordet ist nichts neues, aber warum um alles in der Welt hätte Israel gerade zu diesem Zeitpunkt Arafat killen wollen? War er auf einmal bereit blanko einen Friedensvertrag zu unterschreiben oder was?

Natürlich war er alt, nur du musst auch die Umstände sehen. Die Ärzte konnten nie herausfinden warum sein Blut „kaputt“ gegangen war.
Und warum hat Israel denn den Militärchef der Hamas getötet? Der hat doch auch mit Israel zusammen gearbeitet und war nicht für die Raketenangriffe verantwortlich.
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 13:21

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 14:06 hat geschrieben:Und warum hat Israel denn den Militärchef der Hamas getötet?


Damit er nicht noch mehr unschuldige Zivilisten tötet.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Thomas I » Mi 28. Nov 2012, 13:35

firlefanz11 » Mi 28. Nov 2012, 10:50 hat geschrieben:Die Fakten DASS er vergiftet wurde sind nicht wegzudikutieren.


Dafür gibt es keinen Beleg. Also mäßige dich in deinen Strangeröffnungen doch bitte etwas.
Benutzeravatar
Olifant
Beiträge: 8542
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:21
Benutzertitel: Demokratischer Kultist

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Olifant » Mi 28. Nov 2012, 13:39

Hans Rosenthal war es.
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 13:43

Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 13:21 hat geschrieben:
Damit er nicht noch mehr unschuldige Zivilisten tötet.

Wie gesagt er war für die Raketenangriffe nicht verantwortlich. Im Gegenteil er hat mit Israel zusammen gearbeitet.
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 13:54

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 14:43 hat geschrieben:Wie gesagt er war für die Raketenangriffe nicht verantwortlich. Im Gegenteil er hat mit Israel zusammen gearbeitet.


Du solltest dich besser informieren:

Dschabari stand hinter dem gewaltsamen Kampf um Gaza zwischen Milizen der verfeindeten palästinensischen Bewegungen Hamas auf der einen Seite sowie Fatah und regulären Truppen der Palästinensischen Autonomiebehörde auf der anderen Seite. Dieser bürgerkriegsähnliche Putsch im Juni 2007 brachte Hamas im Gazastreifen an die Macht, und die PLO wurde vertrieben.[2] .
Dschabari werden die Verantwortung für jahrzehntelangen Terrorismus gegen Israel, die Ermordung von zwei Soldaten und das Abfeuern von Qassam-Raketen auf Israel zugeschrieben.[10] Ahmed al-Dschabari führte die Unterhandlungen während der Geiselhaft Schalits aus dem Untergrund Gazas und übergab Schalit schließlich selbst an die ägyptischen Unterhändler bei dessen Freilassung gegen mehr als eintausend arabisch-palästinensische Gefängnisinsassen.[4][5]


http://de.wikipedia.org/wiki/Ahmed_al-Dschabari
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 14:12

Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 13:54 hat geschrieben:
Du solltest dich besser informieren:

Dschabari stand hinter dem gewaltsamen Kampf um Gaza zwischen Milizen der verfeindeten palästinensischen Bewegungen Hamas auf der einen Seite sowie Fatah und regulären Truppen der Palästinensischen Autonomiebehörde auf der anderen Seite. Dieser bürgerkriegsähnliche Putsch im Juni 2007 brachte Hamas im Gazastreifen an die Macht, und die PLO wurde vertrieben.[2] .
Dschabari werden die Verantwortung für jahrzehntelangen Terrorismus gegen Israel, die Ermordung von zwei Soldaten und das Abfeuern von Qassam-Raketen auf Israel zugeschrieben.[10] Ahmed al-Dschabari führte die Unterhandlungen während der Geiselhaft Schalits aus dem Untergrund Gazas und übergab Schalit schließlich selbst an die ägyptischen Unterhändler bei dessen Freilassung gegen mehr als eintausend arabisch-palästinensische Gefängnisinsassen.[4][5]


http://de.wikipedia.org/wiki/Ahmed_al-Dschabari

Nur mal zur Info
Al-Dschabari kommandierte die Truppen im Krieg wie im Frieden. Seit Jahren hielt er die Islamisten im Zaum, die noch radikaler sind als die Hamas. Ohne formale Absprachen praktizierte er damit eine Art Sicherheitskooperation mit Israel.
http://www.taz.de/!105588/
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 14:18

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 15:12 hat geschrieben:Nur mal zur Info


Du musst schon vollständig zitieren:

Man kann Verständnis dafür haben, dass in Israel niemand um Ahmed Al-Dschabari trauert. Der getötete de facto-Armeechef im Gazastreifen lehrte seine Feinde das Gruseln. Fünf Jahre hielt er den israelischen Soldaten Gilad Schalit in seiner Gewalt. Doch er war es schließlich auch, der den Geiselaustausch möglich machte.


Er war es, der für die Freipressung verantwortlich war.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon nichtkorrekt » Mi 28. Nov 2012, 14:28

eine Poloniumvergiftung Arafats könnte getürkt sein:

http://beer7.wordpress.com/2012/11/27/juden-vergiften/

man munkelt auch Arafat sei schwul gewesen und hätte AIDS gehabt:

http://www.wnd.com/2003/09/20907/
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Kopernikus » Mi 28. Nov 2012, 14:32

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 14:12 hat geschrieben:Nur mal zur Info
Al-Dschabari kommandierte die Truppen im Krieg wie im Frieden. Seit Jahren hielt er die Islamisten im Zaum, die noch radikaler sind als die Hamas. Ohne formale Absprachen praktizierte er damit eine Art Sicherheitskooperation mit Israel.
http://www.taz.de/!105588/

Nur mal zur Info:
Der Mann, der im Gaza-Streifen auch "der General" genannt wurde, vertrat meist radikalere Positionen als der politische Flügel der Hamas. Während sich die Hamas-Regierung bereit erklärte, mit der israelischen Regierung einen Waffenstillstand abzuschließen, hielt der Hardliner Dschabari wenig davon. "Unser Widerstand wird so lange weitergehen, wie die Zionisten bleiben", schrieb er 2009 in einem Brief, den eine Hamas-Zeitschrift veröffentlichte. Die Israelis hätten zwei Möglichkeiten: "den Tod - oder die palästinensischen Länder zu verlassen".

Dschabari wurde zur neuen Nummer Eins, der die militärischen Operationen der Hamas lenkte, während Deif zwar offiziell Chef war, jedoch offenbar bis heute gehandicapt ist.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/p ... 67315.html
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12843
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 28. Nov 2012, 14:48

Die Außerirdischen sind schwer im kommen!
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 15:10


Gegenüber der radikalen Abspaltungen der Hamas war er noch „liberal“. Wenn man das bei der radikalen Szene sieht.
Aber diesen mit internationalem Ruf zu töten bringt mehr als einen unbekannten der wirklich für die Raketenangriffe verantwortlich ist. Bringt mehr PR.
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Kopernikus » Mi 28. Nov 2012, 15:24

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 15:10 hat geschrieben:Gegenüber der radikalen Abspaltungen der Hamas war er noch „liberal“. Wenn man das bei der radikalen Szene sieht.
Aber diesen mit internationalem Ruf zu töten bringt mehr als einen unbekannten der wirklich für die Raketenangriffe verantwortlich ist. Bringt mehr PR.

Dein Einwurf, Dschabari sei gar nicht für Raketenangriffe auf Israel verantwortlich, entspricht schlichtweg nicht der Wahrheit. Er war Führer des militärischen Arms der Hamas und der Qassam-Brigaden, die diese Angriffe ausführten. Deine Ehrenrettung eines Terroristen kannst du stecken lassen.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 15:44

Kopernikus » Mi 28. Nov 2012, 15:24 hat geschrieben:Dein Einwurf, Dschabari sei gar nicht für Raketenangriffe auf Israel verantwortlich, entspricht schlichtweg nicht der Wahrheit. Er war Führer des militärischen Arms der Hamas und der Qassam-Brigaden, die diese Angriffe ausführten.

Tja denn würde ich an deiner Stelle mal ARD und Ok verklagen, da sie dann ja wohl Lügen verbreiten. Sowohl bei der ARD (Frühstücksfernsehen) als auch auf Phönix würden Nahost Experten zu der Sache Interviewt die gesagt hatten das er für die jetzigen Angriffe nicht verantwortlich ist.

Deine Ehrenrettung eines Terroristen kannst du stecken lassen.
1.Das kannst du mal schön stecken lassen! Ich möchte nur das die wirklichen Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
2.Ehrenrettung für einen Terroristen? Terror=Gewalt oder nicht? Und wenn du meine Beiträge hier im Forum gelesen hättest wüsstest du das ich gegen Gewalt bin. Also ist deine Aussage mir gegenüber mehr als DANEBEN!
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 16:11

derkleine » Mi 28. Nov 2012, 16:44 hat geschrieben:Tja denn würde ich an deiner Stelle mal ARD und Ok verklagen, da sie dann ja wohl Lügen verbreiten.


Manchmal reicht es einfach aus, wenn man eine Aussage mit Fakten widerlegt. Man muss nicht jeden verklagen.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 22:00

Re: Arafat wurde mit Polonium vergiftet - wer wars?

Beitragvon derkleine » Mi 28. Nov 2012, 16:17

Liegestuhl » Mi 28. Nov 2012, 16:11 hat geschrieben:
Manchmal reicht es einfach aus, wenn man eine Aussage mit Fakten widerlegt. Man muss nicht jeden verklagen.

Wäre auch schön wenn du mal Fakten widerlegen würdest die in dein Welt Bild nicht passen. Und sie nicht ignorieren würdest. ;)
Remember, remember the Fifth of November.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast