Türkische Streitkräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26639
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Do 5. Sep 2019, 18:05

Audi hat geschrieben:(05 Sep 2019, 15:37)

Erdogan spricht über Atomwaffen für Türkei

Erdoğan will Atombomben und bewaffnete Drohnen
Für den Präsidenten ist es "inakzeptabel, dass manche Länder über Nuklearraketen verfügen und die Türkei nicht"

https://www-derstandard-de.cdn.ampproje ... te-drohnen

Ich bin gespannt ob er es umsetzt und was die Herren im Westen sagen werden


Theoretisch hätten dann auch Griechenland und die Ukraine Anspruch auf Atomwaffen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Alexander Sommer
Beiträge: 86
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexander Sommer » Do 5. Sep 2019, 19:11

Adam Smith hat geschrieben:(05 Sep 2019, 18:05)

Theoretisch hätten dann auch Griechenland und die Ukraine Anspruch auf Atomwaffen.



Der Standard, das Käseblatt, LÜGT ganz frech bei der Überschrift des Artikels,so läuft Propaganda für Gehirnamputierte !!
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 788
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon streicher » Do 5. Sep 2019, 21:39

Ger9374 hat geschrieben:(05 Sep 2019, 17:44)

Hat die Türkei nicht den Verzicht auf Forschung und Anschaffung von Atomwaffen unterschrieben?!
Das wäre fatal!!
Den Atomwaffensperrvertrag hat die Türkei 1980 unterzeichnet. Bei der Stadt Mersin entsteht das erste Kernkraftwerk der Türkei - mit Unterstützung Russlands. Das Erdogan gleich auch von Atomwaffen ganz im Sinne von "Türkei first" spricht, zeugt von seinem Größenwahnsinn.
Die Zukunft ist Geschichte.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon tabernakel » Do 5. Sep 2019, 22:16

streicher hat geschrieben:(05 Sep 2019, 21:39)Den Atomwaffensperrvertrag hat die Türkei 1980 unterzeichnet. Bei der Stadt Mersin entsteht das erste Kernkraftwerk der Türkei - mit Unterstützung Russlands. Das Erdogan gleich auch von Atomwaffen ganz im Sinne von "Türkei first" spricht, zeugt von seinem Größenwahnsinn.
Nö. das ist doch komplett normal. Jeder Alleinherrscher hat gerne Atomwaffen um seine Herrschaft dauerhaft zu zementieren, die Kims sind in Nordkorea damit seit inzwischen 60 Jahren am Ruder geblieben, und haben selbst massive Hungersnöte unbeschadet überstanden. Und der Atomwaffensperrvertrag sieht schlicht eine mehrmonatige Kündigungsfrist vor, war also noch nie ein wirkliches Hinderniss.

Dass der Reaktor aus Russland kommt macht auch Sinn, das sind ja die einzigen die seit Jahrzehnten überhaupt noch Schwerwasserreaktoren liefern ... die sind zur Stromerzegung zwar sehr unpraktisch, dafür aber wunderbar zum Brüten von Plutonium geeignet - und Stromerzeugung interessiert da ja nicht. Aber was auch immer ein Typ der Reaktor es ist, Erdogan wird ihn schon passend für seine Pläne ausgewählt haben.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25704
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Sep 2019, 01:15

Alexander Sommer hat geschrieben:(05 Sep 2019, 19:11)

Der Standard, das Käseblatt, LÜGT ganz frech bei der Überschrift des Artikels,so läuft Propaganda für Gehirnamputierte !!



Na Alex wieder am Rotieren :p Saublöde das Du mal wieder falsch liegst. Reg Dich ab.


Es berichten diverse Medien das gleiche :)

https://www.sueddeutsche.de/politik/tue ... -1.4588933

https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 69900.html
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon tabernakel » Fr 6. Sep 2019, 01:20

Mein Vorschlag: Die Türkei schlicht aus der NATO kicken weil die Atomwaffenpläne das Fass zum Überlaufen bringen. Israel gibt Erdogan dann absehbar Reaktor ... Trümmerstück für Trümmerstück. Der Irak und Syrien hatten auch mal welche gebaut ...
Alexander Sommer
Beiträge: 86
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexander Sommer » Fr 6. Sep 2019, 13:13

Cobra9 hat geschrieben:(06 Sep 2019, 01:15)

Na Alex wieder am Rotieren :p Saublöde das Du mal wieder falsch liegst. Reg Dich ab.


Es berichten diverse Medien das gleiche :)

https://www.sueddeutsche.de/politik/tue ... -1.4588933

https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 69900.html




Saublöde ist wenn man zu dämlich ist um selbst den Inhalt primitivster Texte zu kapieren,weder wollen die Türken Atomwaffen bauen wie der Standard fabuliert noch erwägt die Tükei den Bau solcher, wie die Süddeutsche daherlabert.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 788
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon streicher » Fr 6. Sep 2019, 15:28

tabernakel hat geschrieben:(06 Sep 2019, 01:20)

Mein Vorschlag: Die Türkei schlicht aus der NATO kicken weil die Atomwaffenpläne das Fass zum Überlaufen bringen. Israel gibt Erdogan dann absehbar Reaktor ... Trümmerstück für Trümmerstück. Der Irak und Syrien hatten auch mal welche gebaut ...
Stimmt. Man kann sich nun wirklich fragen, was überhaupt noch dafür spricht, die Türkei in der NATO zu halten. EU und Türkei sind sich auch nicht grün.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Vongole » Fr 6. Sep 2019, 15:53

Alexander Sommer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 13:13)

Saublöde ist wenn man zu dämlich ist um selbst den Inhalt primitivster Texte zu kapieren,weder wollen die Türken Atomwaffen bauen wie der Standard fabuliert noch erwägt die Tükei den Bau solcher, wie die Süddeutsche daherlabert.

Redest du gerade mit dir selbst?
Aus dem "Standard":

Erdoğan fuhr fort: "Wir haben Obama um Smart Bombs gebeten, aber bekamen sie nicht. Wir haben Trump darum gebeten, es hat zu nichts geführt. Also werden wir sie selbst bauen."

Fragt sich nur, woher er das Miltitär bekommen will, dass dann damit umgeht, oder besser gesagt, umgehen kann:
Erst entlässt Erdoğan reihenweise Offiziere, jetzt werfen fünf wichtige Generäle hin: Die zweitgrößte Nato-Armee steckt in einer Krise.
(..)

Als die Spannungen mit Moskau sich verschärften, vereinbarte Erdoğan ein Treffen mit Putin. Noch vor dem Abflug aber wurde er vom Rücktritt Çorbacıs überrascht. Mit ihm dankten vier weitere Generale ab, die an der Grenze Einsätze leiteten. Gerüchten zufolge hatten sie sich gegen die jüngste Säuberung in der Armee, unwürdige Ernennungen und den allgemeinen Zustand der Streitkräfte gestellt.
In letzter Zeit spielte Erdoğan ein gefährliches Spiel, indem er Moskau gegen Washington und Washington gegen Moskau ausspielte. Jetzt hat er beide vergrätzt. Während er außenpolitisch mit dem Feuer spielt, muss er nun auch im Inneren Feuer löschen. Ob ihm das mit Kommandeuren gelingt, deren "Frauen Kopftuch tragen", ist fraglich.

https://www.zeit.de/2019/36/tuerkei-rec ... -offiziere
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 788
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon streicher » Fr 6. Sep 2019, 20:20

Alexander Sommer hat geschrieben:(05 Sep 2019, 19:11)

Der Standard, das Käseblatt, LÜGT ganz frech bei der Überschrift des Artikels,so läuft Propaganda für Gehirnamputierte !!
Vergriffen, würde ich sagen.
Das schreibt die Hürriyet: Erdogan: Es ist inakzeptabel, dass die Türkei keine Nuklearwaffen haben darf.
Vielleicht finden wir ja noch einen Artikel auf Türkisch. Und das passende Video zu - aus der AKP-Versammlung.
Die Zukunft ist Geschichte.
Alexander Sommer
Beiträge: 86
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexander Sommer » Fr 6. Sep 2019, 21:16

streicher hat geschrieben:(06 Sep 2019, 20:20)

Vergriffen, würde ich sagen.
Das schreibt die Hürriyet: Erdogan: Es ist inakzeptabel, dass die Türkei keine Nuklearwaffen haben darf.
Vielleicht finden wir ja noch einen Artikel auf Türkisch. Und das passende Video zu - aus der AKP-Versammlung.



Erdodan WILL Atomwaffen,was kapierst du eigentlich an dieser dümmlichen Behauptung des Standfard nicht ???
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 22:47

tabernakel hat geschrieben:(06 Sep 2019, 01:20)

Mein Vorschlag: Die Türkei schlicht aus der NATO kicken weil die Atomwaffenpläne das Fass zum Überlaufen bringen. Israel gibt Erdogan dann absehbar Reaktor ... Trümmerstück für Trümmerstück. Der Irak und Syrien hatten auch mal welche gebaut ...


Oder man bittet Erdogan an den Verhandlungstisch, für einen Atomdeal mit entsprechenden Kontrollmechanismen... :D - Falls er sich weigert, könnten EU und USA Wirtschaftssanktionen verhängen.
Mal sehen, was dann vom Sultan ausser "pieps" noch zu hören ist, wenn die türkische Wirtschaft den Geist aufgibt. Ich glaube, dass dann selbst eingefleischte AkP-Türken und Erdoganfans beträchtlich sauer werden,
wenn ihnen ihre Existenz unter dem Arsch wegbricht. Ob er da im eigenen Land noch sicher wäre, wage ich zu bezweifeln. :cool:

Diese Forderungen, die er formulierte, sind nur für die Galerie und aufgeblasenes Gehabe für die eigenen Anhänger. Er weiss genau, dass sich die Türkei genauso wie Iran Atomwaffen dorthin schieben kann, wo nie die Sonne scheint.
Ger9374

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 01:58

Ganz realistisch betrachtet kann die Türkei aus Dem Atomwaffen Sperrvertrag doch austreten.Was hindert einen souveränen Staat an der Atomwaffen aufrüstung?!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77636
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Sep 2019, 02:02

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 01:58)

Ganz realistisch betrachtet kann die Türkei aus Dem Atomwaffen Sperrvertrag doch austreten.Was hindert einen souveränen Staat an der Atomwaffen aufrüstung?!


Internationale Verträge sind ja nicht dafür da, das sie sich nach Gusto einfach abblasen lassen.
Bei der Überlegung darf ich dir ans Herz legen, das wir auf der Welt bereits zwei Staaten haben, die in innigster Feindschaft sich gerade um ein Stück Himalaya streiten und beide bereits Atomwaffen haben.
Wenn also der Sultan vom Bosporus jetzt nach einer nuklearen Aufrüstung schreit wird keiner mehr erklären können, warum der Iran keine haben sollte und das Königreich am Golf wird sich selbiges auch gönnen wollen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Ger9374

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 02:06

Alexyessin hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:02)

Internationale Verträge sind ja nicht dafür da, das sie sich nach Gusto einfach abblasen lassen.
Bei der Überlegung darf ich dir ans Herz legen, das wir auf der Welt bereits zwei Staaten haben, die in innigster Feindschaft sich gerade um ein Stück Himalaya streiten und beide bereits Atomwaffen haben.
Wenn also der Sultan vom Bosporus jetzt nach einer nuklearen Aufrüstung schreit wird keiner mehr erklären können, warum der Iran keine haben sollte und das Königreich am Golf wird sich selbiges auch gönnen wollen.




Es geht mir um die reine Rechtmässigkeit des Türkischen Wunsches.
Das Gefahrenpotenzial besteht seit dem ersten Atombombenabwurf, , eine weitere Verbreitung höchst brisant und nicht im Interesse der Weltgemeinschaft.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77636
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Sep 2019, 02:10

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:06)

Es geht mir um die reine Rechtmässigkeit des Türkischen Wunsches.


Naja, jeder kann Zusagen und Verträge aufkündigen - nur ist halt dann die Reaktion so wie sie eventuell sein wird.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Ger9374

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 02:29

Alexyessin hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:10)

Naja, jeder kann Zusagen und Verträge aufkündigen - nur ist halt dann die Reaktion so wie sie eventuell sein wird.



Ein nicht wünschenswerter Konflikt auch unter Nato Partnern.Ein Rausschmiss aus der Nato bringt keine adäquate Lösung!
Die Russen reiben sich die Hände.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77636
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Sep 2019, 02:47

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:29)

Ein nicht wünschenswerter Konflikt auch unter Nato Partnern.Ein Rausschmiss aus der Nato bringt keine adäquate Lösung!
Die Russen reiben sich die Hände.


Joa, nur das die Russen auch keine atomare Türkei wollen. Vergiss nicht, das die Russen eh schon ein paranoides Volk sind, was Geschichte angeht UND - Armenien.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Ger9374

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 03:07

Alexyessin hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:47)

Joa, nur das die Russen auch keine atomare Türkei wollen. Vergiss nicht, das die Russen eh schon ein paranoides Volk sind, was Geschichte angeht UND - Armenien.



Die Religiöse Verbundenheit und die Vertreibung/Massaker an den Armeniern
Das hatte ich gerne nicht mehr auf Dem Zettel!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77636
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Sep 2019, 03:22

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 03:07)

Die Religiöse Verbundenheit und die Vertreibung/Massaker an den Armeniern
Das hatte ich gerne nicht mehr auf Dem Zettel!


So etwas spielt durchaus eine Rolle bei diesen Betrachtungen. Die Türkei wäre mit einem aktiven Vorgehen recht schnell auf der isolierten Seite.
Bei religiöser und dadurch kultureller Verbundenheit fallen mir da noch die Griechen ein sowie die Geldparkstation der Neureichen Russen - Zypern.
Nein, ich kann mir nicht vorstellen, das Putin oder einer seiner Nachfolger hier größer einsteigen würde.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast