Seite 1 von 7

Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: So 23. Sep 2018, 20:13
von imp
Der türkische Präsident Erdogan kommt zu einem Besuch nach Deutschland. Er wird ein Gotteshaus einweihen und Politiker treffen. Es geht ihm um die Verbesserung der Stimmung zwischen Türkei und Deutschland. Zuletzt hatten die Länder viel Kritik aneinander. Auch um den EU-Beitritt der Türkei wird es gehen. Etliche Politiker kleinerer Parteien wie B90/Grüne, FDP und Linke sowie der fremdenfeindlichen Randpartei AfD haben ein Treffen mit dem auch unter deutschen Türken recht beliebten Erdogan abgelehnt. Findet ihr Erdogans Bemühungen um Deutschland zielführend?

Re: Der große Erdogan kommt in Deutschland

Verfasst: So 23. Sep 2018, 20:20
von McKnee
Ich nehme ihm Bemühungen nicht ab. Er ist ein falscher Fufziger, der von seinen Zielen nicht abrückt, dem das Wasser aber bis zum Hals steht.

Im Sinne der Menschen in der Türkei sollte man ihn NICHT zur persona non grata erklären. Aber auf Distanz, große Distanz

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: So 23. Sep 2018, 23:52
von rain353
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Sep 2018, 20:13)

Der türkische Präsident Erdogan kommt zu einem Besuch nach Deutschland. Er wird ein Gotteshaus einweihen und Politiker treffen. Es geht ihm um die Verbesserung der Stimmung zwischen Türkei und Deutschland. Zuletzt hatten die Länder viel Kritik aneinander. Auch um den EU-Beitritt der Türkei wird es gehen. Etliche Politiker kleinerer Parteien wie B90/Grüne, FDP und Linke sowie der fremdenfeindlichen Randpartei AfD haben ein Treffen mit dem auch unter deutschen Türken recht beliebten Erdogan abgelehnt. Findet ihr Erdogans Bemühungen um Deutschland zielführend?


Er hat auf einmal Merkel gelobt, weil er jetzt auf einmal Angst vor der AfD hat, die auch gegen seine faschistische(nationalistische bzw. sozialistische) Politik ist... Denkst du, er nimmt viele Flüchtlinge zurück, nur um die AfD zu schwächen und, dass irgendwann die türkischen Faschisten(GRAUE WÖLFE), von denen sehr viele z.B. Armenier bzw. Kurden oder Amerikaner an die Wand stellen würden würden????

Wieso werden denn Moscheen nach Völkermorde benannt(z.B. die in Kaufbeuren sollte erst nach einem Völkermord auf dem Balkan benannt werden, bevor der Entscheid denen ein Strich durch die Rechnung gemacht hat)

Sollte dir das nicht als aufgeklärter und bürgerlicher Mensch zu denken geben????

Ich verabscheue NPDler(davon sind einige V-Männer) genauso wie graue Wölfe, nur es gibt viel mehr graue Wölfe, die aber nicht, überhaupt nicht verfolgt werden...

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 11:12
von Jekyll
Die Boykottierung erfolgt nur von Exoten und Extremisten. Das ist ein gutes Zeichen, vor allem für Erdogan.
Herr Özdemir muss sich wieder mal wichtiger machen als unbedingt notwendig, redet was von "er muss mich aushalten können" und so. Ich glaube, Erdogan der Große hat ihn nicht einmal registriert. Es liegen Themen an, die einfach viel zu wichtig sind.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 11:20
von aleph
wie groß ist er denn und wieso ist seine körpergröße von relevanz?

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 11:21
von relativ
Am Besten man ignoriert seinen Besuch, auch Medial so gut es geht.
Das würde ihm wohl am Meisten treffen.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 11:29
von McKnee
aleph hat geschrieben:(24 Sep 2018, 11:20)

wie groß ist er denn und wieso ist seine körpergröße von relevanz?


Nun, weil er sonst keine Züge positiver Aspekte zu bieten hat.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 12:03
von imp
aleph hat geschrieben:(24 Sep 2018, 11:20)

wie groß ist er denn und wieso ist seine körpergröße von relevanz?

1,85 etwa. Lügen haben kurze Beine.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 12:41
von Audi
Jekyll hat geschrieben:(24 Sep 2018, 11:12)

Die Boykottierung erfolgt nur von Exoten und Extremisten. Das ist ein gutes Zeichen, vor allem für Erdogan.
Herr Özdemir muss sich wieder mal wichtiger machen als unbedingt notwendig, redet was von "er muss mich aushalten können" und so. Ich glaube, Erdogan der Große hat ihn nicht einmal registriert. Es liegen Themen an, die einfach viel zu wichtig sind.

Vor allem Ozdemir :D
Ich wüsste jetzt nicht ob ich diesen Clown aushalten würde. Wenn Erdogan es schafft, zeugt es von einer bestimmten Stärke :thumbup:

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 12:46
von imp
Audi hat geschrieben:(24 Sep 2018, 12:41)

Vor allem Ozdemir :D
Ich wüsste jetzt nicht ob ich diesen Clown aushalten würde. Wenn Erdogan es schafft, zeugt es von einer bestimmten Stärke :thumbup:

Der hat immer noch nicht verwunden, dass er nicht der Sprecher der Türken in Deutschland ist - und auch nicht der deutsche Außenminister, sondern eine bei persönlicher Vorteilsnahme erwischte Nebenfigur einer kleineren Oppositionspartei.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mo 24. Sep 2018, 15:56
von Audi
Merkel kommt nicht, wie ich es gerade lesen konnte

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 10:41
von McKnee
Sind wir mal ehrlich, wer glaubt, es würde sich etwas ändern?!

Erdogan erhebt Forderungen an Deutschland


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41397.html

Leute, Menschen wie Erdogan können sich nicht ändern, schon gar keine Kompromisse eingehen, darum sind sie als Partner inakzeptabel.

Für jemanden, der so oft und gerne von Respekt redet, hat er selber sehr wenig davon. Aber das ist längst bekannt.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 19:24
von Antonius
McKnee hat geschrieben:(25 Sep 2018, 10:41)
(...)
Leute, Menschen wie Erdogan können sich nicht ändern, schon gar keine Kompromisse eingehen, darum sind sie als Partner inakzeptabel.
Für jemanden, der so oft und gerne von Respekt redet, hat er selber sehr wenig davon. Aber das ist längst bekannt.

Die meisten Politiker in Berlin lehnen es ab, mit dem kleinen Despoten von Ankara auf einem Staatsbankett zusammenzutreffen.

    FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung für ihre Einladung zu einem Staatsbesuch Erdogans scharf kritisiert
    und seine Teilnahme an dem Staatsbankett abgelehnt.
    Auch die Grünen-Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter haben das Bankett abgesagt.
    Zuvor waren bereits die Absagen des außenpolitischen Sprechers der FDP-Fraktion, Bijan Djir-Sarai, von Linken-Fraktionsvize Sevim Dagdelen eingegangen.
    Auch die AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel, sowie Jörg Meuthen und Bernd Baumann haben abgesagt.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41397.html

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 19:39
von McKnee
Antonius hat geschrieben:(25 Sep 2018, 19:24)

Die meisten Politiker in Berlin lehnen es ab, mit dem kleinen Despoten von Ankara auf einem Staatsbankett zusammenzutreffen.

    FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung für ihre Einladung zu einem Staatsbesuch Erdogans scharf kritisiert
    und seine Teilnahme an dem Staatsbankett abgelehnt.
    Auch die Grünen-Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter haben das Bankett abgesagt.
    Zuvor waren bereits die Absagen des außenpolitischen Sprechers der FDP-Fraktion, Bijan Djir-Sarai, von Linken-Fraktionsvize Sevim Dagdelen eingegangen.
    Auch die AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel, sowie Jörg Meuthen und Bernd Baumann haben abgesagt.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41397.html


und
Merkel fehlt bei Staatsbankett für Erdogan


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 29764.html

dafür
In einer Demokratie muss er mich aushalten


https://www.tagesspiegel.de/staatsbanke ... 03744.html

kann er ja einen Tee mit Cem trinken :thumbup:

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 20:00
von Vongole
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Sep 2018, 20:13)

Der türkische Präsident Erdogan kommt zu einem Besuch nach Deutschland. Er wird ein Gotteshaus einweihen und Politiker treffen. Es geht ihm um die Verbesserung der Stimmung zwischen Türkei und Deutschland. Zuletzt hatten die Länder viel Kritik aneinander. Auch um den EU-Beitritt der Türkei wird es gehen. Etliche Politiker kleinerer Parteien wie B90/Grüne, FDP und Linke sowie der fremdenfeindlichen Randpartei AfD haben ein Treffen mit dem auch unter deutschen Türken recht beliebten Erdogan abgelehnt. Findet ihr Erdogans Bemühungen um Deutschland zielführend?


Was Erdogan zielführend findet, kann hier nicht die Frage sein.
Die müsste eher lauten, was für uns zielführend an einem Staatsempfang für einen Autokraten ist, der kürzlich noch von Nazideutschland sprach, deutsche Staatsbürger und Opposionelle rechtswidrig inhaftieren lässt,
fremde Länder überfällt ,dort zum Völkermord beiträgt, und dem Islamismus das Wort redet.
Ich empfinde diesen ganzen Vorgang als widerlichen Kotau, einzig der Tatsache geschuldet, dass der Flüchtlingsdeal nicht errodiert.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 20:09
von imp
Vongole hat geschrieben:(25 Sep 2018, 20:00)

Was Erdogan zielführend findet, kann hier nicht die Frage sein.

Das wurde auch nicht gefragt. Keine billigen Tricks bitte.

Ich empfinde diesen ganzen Vorgang als widerlichen Kotau, einzig der Tatsache geschuldet, dass der Flüchtlingsdeal nicht errodiert.

Ein Neustart der Beziehungen zu einem der großen Natopartner kann nicht verkehrt sein. Die Türkei wird nicht nur Wörter anbieten können.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 21:59
von Vongole
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Sep 2018, 20:09)

Das wurde auch nicht gefragt. Keine billigen Tricks bitte.

Ein Neustart der Beziehungen zu einem der großen Natopartner kann nicht verkehrt sein. Die Türkei wird nicht nur Wörter anbieten können.


Wie bitte soll ich folgenden Satz anders interpretieren?
Findet ihr Erdogans Bemühungen um Deutschland zielführend?


Was sollte sie anbieten? Dass sie Nato-Partnern nun gnädig gestattet, Incirlik wieder zu nutzen?
Dass sie aufhören wird, ihre Wahl- und Werbekämpfe nicht mehr in Deutschland abzuhalten, und keinen Einfluss aus deutsch-muslimische Verbände mehr auszuüben?
Dass sie aufhören wird, türkische und deutsche Erdogan-Gegner in Deutschland auszuspionieren unnd zu bedrohen?
Erdogan braucht Geld und Hilfe für sein wirtschaftlich schwer angeschlagenes Imperium, seine Forderungen wird er mit dem Faustpfand untermauern, mit dem er wuchern kann: Flüchtlingen.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 22:06
von imp
Audi hat geschrieben:(24 Sep 2018, 15:56)

Merkel kommt nicht, wie ich es gerade lesen konnte

Ja, bei Kina war sie auch absent. Ihr Nachfolger wird wohl da sein.

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Mi 26. Sep 2018, 18:02
von zollagent
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Sep 2018, 20:09)

Das wurde auch nicht gefragt. Keine billigen Tricks bitte.


Ein Neustart der Beziehungen zu einem der großen Natopartner kann nicht verkehrt sein. Die Türkei wird nicht nur Wörter anbieten können.

Nein, es werden sogar Sprüche dazukommen! :D :D :D

Re: Der große Erdogan kommt nach Deutschland

Verfasst: Fr 28. Sep 2018, 07:48
von Antonius
zollagent hat geschrieben:(26 Sep 2018, 18:02)

Nein, es werden sogar Sprüche dazukommen! :D :D :D
An die Moderation:
Könnte man nicht den Titel dieses Stranges modifizieren? :?:
Den Despoten als groß zu bezeichnen, erscheint angesichts Niederganges der Ökonomie in der Türkei
und angesichts der gravierenden Verletzungen der universalen Menschenrechte dort mehr als unangemessen.

Also etwa:
- Erdogan kommt nach Deutschland.
Oder ähnlich.