Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3374
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon watisdatdenn? » Fr 11. Okt 2019, 19:55

Europa2050 hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:12)
So wie sich die ersten Informationen aus Rojava anlassen, befürchte ich, dass die türkische Armee die YPG platt macht, ihren Streifen besetzt und danach ein wiedererstarkter IS sich im wehrlosen Rest von Rojava breit macht.

Dann hat die Spitze der Weisheit im Oval Office aber so richtig daneben gelangt.

Aber es betrifft ja nur Europa, hihi ...
Und ein paar hunderttausend Unschuldige vor Ort. Aber die waren ja auch am D-day nicht dabei.

Ich finde es gut dass die USA sich zurückzieht.
Ohne ihr Eingreifen (Obama) wäre die Situation gar nicht so eskaliert.

Ich denke die Region kommt ohne USA eher zur Ruhe als mit..
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 13:38

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Emin » Fr 11. Okt 2019, 19:58

UncleSams_Berater hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:05)

Vor paar Stunden wurde verkündet dass 3000 weitere US Soldaten nach Saudi Arabien verlegt werden.
Es ist sehr interessant das Trump 50 US Soldaten aus Nordsyrien abzieht und es damit begründet dass er keine endlosen Kriege will, aber weiter Truppen nach Saudi Arabien schickt und zehntausend Truppen in Afghanistan lässt.

Größter außenpoltischer Fehler von ihm.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump solche Entscheidungen selber trifft bzw. überhaupt treffen möchte. Ich denke er kann sich selbst gut genug einschätzen und weiß, dass er da keine Ahnung hat. Auch in seinem Wahlkampf hat er immer gesagt, dass er sich für sowas die besten Berater suchen wird. Zudem sind die amerikanischen Stützpfeiler in der Region nun mal Israel, Saudi-Arabien und die Türkei. Nicht die Kurden. Da hat Trump im Grunde schon Recht, auch wenn sein Normandie-Vergleich etwas komisch daherkommt.

Auch die Sache um die S-400 ist etwas komisch. Warum liefert Putin sein militärisches Prunkstück einem NATO-Land aus? Erdogan kann nun Informationen über das Gerät an den Westen verkaufen. Oder der Westen kann sie auch erzwingen. Das türkische Militär ist bei Weitem noch nicht soweit aus der NATO entlassen zu werden. Sämtliches schweres Gerät des türkischen Militärs kommt aus dem Westen (und nun eben noch die S-400 aus Russland).

Das ganze erinnert mich sehr an Gaddafi und Hussein. Die wurden auch öffentlich immer kritisiert, aber tatsächlich waren sie die geopolitischen Handlanger. Wenn sie über die Stränge geschlagen haben wurden sie zurecht gewiesen und als sie ausgedient haben entmachtet. Diese Rolle scheint man nun für Erdogan vorzusehen.
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9649
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Misterfritz » Fr 11. Okt 2019, 20:20

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:55)

Ich finde es gut dass die USA sich zurückzieht.
Ohne ihr Eingreifen (Obama) wäre die Situation gar nicht so eskaliert.

Ich denke die Region kommt ohne USA eher zur Ruhe als mit..
Sicherlich, zur Ruhe kommen ...
Der IS erstarkt wieder, klasse.
Wie dämlich ist das eigentlich von Trump?
Der Türkei geht es nur darum, das Erstarken von Kurden an seinen Grenzen zu unterbinden, IS hin oder her.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 11. Okt 2019, 20:41

Emin hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:58)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump solche Entscheidungen selber trifft bzw. überhaupt treffen möchte. Ich denke er kann sich selbst gut genug einschätzen und weiß, dass er da keine Ahnung hat. Auch in seinem Wahlkampf hat er immer gesagt, dass er sich für sowas die besten Berater suchen wird. Zudem sind die amerikanischen Stützpfeiler in der Region nun mal Israel, Saudi-Arabien und die Türkei. Nicht die Kurden. Da hat Trump im Grunde schon Recht, auch wenn sein Normandie-Vergleich etwas komisch daherkommt.

Auch die Sache um die S-400 ist etwas komisch. Warum liefert Putin sein militärisches Prunkstück einem NATO-Land aus? Erdogan kann nun Informationen über das Gerät an den Westen verkaufen. Oder der Westen kann sie auch erzwingen. Das türkische Militär ist bei Weitem noch nicht soweit aus der NATO entlassen zu werden. Sämtliches schweres Gerät des türkischen Militärs kommt aus dem Westen (und nun eben noch die S-400 aus Russland).

Das ganze erinnert mich sehr an Gaddafi und Hussein. Die wurden auch öffentlich immer kritisiert, aber tatsächlich waren sie die geopolitischen Handlanger. Wenn sie über die Stränge geschlagen haben wurden sie zurecht gewiesen und als sie ausgedient haben entmachtet. Diese Rolle scheint man nun für Erdogan vorzusehen.


Die Türkei ist kein Stützpfeiler der USA mehr, sie geht jetzt langsam ihren eignen Weg. Die Türkei will wirklich eine Weltmacht werden und hat teilweise neo osmanische Ambitionen.
Die Türkei schafft Tatsachen, während die Europäer nur reden.

Ich finde es absurd dass Trump den Abzug aus Syrien damit begründet dass er keine endlosen Kriege mehr will, aber dann weiter Truppen in Saudi Arabien stationiert um eventuell einen weiteren Konflikt zu beginnen.
Auch sind noch weitere US Soldaten in Afghanistan nach über 10 Jahren Krieg dort.

Man lässt seine Verbündeten nicht so im Stich, wie es Trump getan hat.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 11. Okt 2019, 20:42

Europa2050 hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:12)

So wie sich die ersten Informationen aus Rojava anlassen, befürchte ich, dass die türkische Armee die YPG platt macht, ihren Streifen besetzt und danach ein wiedererstarkter IS sich im wehrlosen Rest von Rojava breit macht.

Dann hat die Spitze der Weisheit im Oval Office aber so richtig daneben gelangt.

Aber es betrifft ja nur Europa, hihi ...
Und ein paar hunderttausend Unschuldige vor Ort. Aber die waren ja auch am D-day nicht dabei.


Was Trump da getan hat, ist nichts weniger als Verrat.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 13:38

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Emin » Fr 11. Okt 2019, 20:52

UncleSams_Berater hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:41)

Die Türkei ist kein Stützpfeiler der USA mehr, sie geht jetzt langsam ihren eignen Weg. Die Türkei will wirklich eine Weltmacht werden und hat teilweise neo osmanische Ambitionen.
Die Türkei schafft Tatsachen, während die Europäer nur reden.

Ich finde es absurd dass Trump den Abzug aus Syrien damit begründet dass er keine endlosen Kriege mehr will, aber dann weiter Truppen in Saudi Arabien stationiert um eventuell einen weiteren Konflikt zu beginnen.
Auch sind noch weitere US Soldaten in Afghanistan nach über 10 Jahren Krieg dort.

Man lässt seine Verbündeten nicht so im Stich, wie es Trump getan hat.


Eine wirkliche Weltmacht, aber besitzt nicht mal einen eigenen Panzer. Eine Weltmacht, die wegen ein paar kleinen Sanktionen aus Washington in eine tiefe Wirtschaftskrise gestürzt ist. Erdogan gibt sich großkotzig, aber in Wahrheit weiß er sicherlich ganz gut, wo die Türkei wirklich steht und wo nicht. Er macht vielleicht auch aus machtpolitischer Sicht das beste für sein Land, aber ein eigenständiger Faktor in der Weltpolitik ist die Türkei noch sehr lange nicht. Er wird sich denke ich niemals trauen die NATO-Partner ernsthaft zu reizen. Mit dem Einmarsch in Syrien hat man auch brav gewartet, bis die 50 amerikanischen Soldaten das Land verlassen haben.
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
sünnerklaas
Beiträge: 3981
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon sünnerklaas » Fr 11. Okt 2019, 21:46

UncleSams_Berater hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:42)

Was Trump da getan hat, ist nichts weniger als Verrat.


Und knallhartes Kalkül. Freigekommene islamistische Kämpfer, die möglicherweise auch Anschläge ausführen, sind innenpolitisch ein Wahlkampfgeschenk für Trump. Dass Trump da selber erheblichen Anteil daran hat, dass solche Leute frei kommen, dass es vielleicht sogar Trumps Kalkül im Präsidentschaftswahlkampf ist kapiert John Doe nicht. Der wird sich angstvoll unter Trumps Fittiche flüchten. Und Trump macht dann auf dicke Hose.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40759
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 11. Okt 2019, 21:48

sünnerklaas hat geschrieben:(11 Oct 2019, 21:46)

Freigekommene islamistische Kämpfer, die möglicherweise auch Anschläge ausführen, sind innenpolitisch ein Wahlkampfgeschenk für Trump.

Wie sollen die denn in die USA kommen und dort Anschläge verüben, die Trump dann für sich nutzen kann? Oder lässt der die extra einfliegen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3374
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 12. Okt 2019, 02:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Oct 2019, 21:48)
Wie sollen die denn in die USA kommen und dort Anschläge verüben, die Trump dann für sich nutzen kann? Oder lässt der die extra einfliegen?

Es reicht doch schon wenn die Anschläge in Europa machen.

Dann kann Trump sagen: „Look what happens in Sweden/Germany“. Es gibt genug Amerikaner mit europäischen Wurzeln auf die das dann erschreckend wirkt (habe selbst auch entferntere Verwandtschaft in den USA).

Nach Europa können sie ohne Probleme kommen.

Die USA haben denke ich eine einfache Kosten/Nutzen-Rechnung (für die USA) ihrer Militärpräsenz in Syrien aufgemacht und dann logisch gehandelt.

Die Kurden haben immer noch die Möglichkeit die IS Kämpfer dem Irak zu übergeben, wo sie dann getötet werden.
Ich denke das wäre auch eine nachhaltige Lösung.

Die Kurden selbst können immer noch einen Pakt mit Assad/Russland eingehen und ich hoffe sie tun das auch.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 12. Okt 2019, 03:58

Emin hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:52)

Eine wirkliche Weltmacht, aber besitzt nicht mal einen eigenen Panzer. Eine Weltmacht, die wegen ein paar kleinen Sanktionen aus Washington in eine tiefe Wirtschaftskrise gestürzt ist. Erdogan gibt sich großkotzig, aber in Wahrheit weiß er sicherlich ganz gut, wo die Türkei wirklich steht und wo nicht. Er macht vielleicht auch aus machtpolitischer Sicht das beste für sein Land, aber ein eigenständiger Faktor in der Weltpolitik ist die Türkei noch sehr lange nicht. Er wird sich denke ich niemals trauen die NATO-Partner ernsthaft zu reizen. Mit dem Einmarsch in Syrien hat man auch brav gewartet, bis die 50 amerikanischen Soldaten das Land verlassen haben.


Sie sind keine Weltmacht aber Erdogan ist größenwahnsinnig
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 12. Okt 2019, 04:02

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Oct 2019, 02:24)

Die USA haben denke ich eine einfache Kosten/Nutzen-Rechnung (für die USA) ihrer Militärpräsenz in Syrien aufgemacht und dann logisch gehandelt.


Das lustige an der Sache ist, dass Trump nicht mal die Truppen abgezogen hat.
Lediglich die 50 Soldaten an der Grenze wurden entfernt, der Rest ist noch Syrien.
Trump hat Erdogan sozusagen einen Freibrief ausgestellt Kurden in diesem Gebiet abzuschlachten
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40453
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Okt 2019, 06:19

Die USA ist bereit, zwischen den Konfliktparteien Türkei und Kurden zu vermitteln.

Das ist exakt der allgemeine europäische Weg. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6476
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Audi » Sa 12. Okt 2019, 08:15

Misterfritz hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:20)

Sicherlich, zur Ruhe kommen ...
Der IS erstarkt wieder, klasse.
Wie dämlich ist das eigentlich von Trump?
Der Türkei geht es nur darum, das Erstarken von Kurden an seinen Grenzen zu unterbinden, IS hin oder her.

IS würde jetzt rein gar nichts machen. Die syrische Armee ist mittlerweile in der Lage dem treiben ein Ende zu setzen. USA wird von der syrischen Regierung offiziell aufgefordert deren Land zu verlassen. Aber was juckt das die Amerikaner, Völkerrecht und so...
Die Senatoren die gegen den Abzug einige Anfälle bekommen haben, sagten ganz offen wo das Problem ist:
Assad gewinnt wenn wir abziehen
Russland gewinnt wenn wir abziehen
Usw...
Das sieht man die US Gründe für die Besetzung des syrischen Gebiets.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40453
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Okt 2019, 10:03

Die US-Truppen halten die Stellung, behalten sich Selbstverteidigung vor und zudem lässt Washington die Stilllegung der türkischen Wirtschaft vorbereiten - für alle Fälle.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40759
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Okt 2019, 10:59

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Oct 2019, 02:24)

Es reicht doch schon wenn die Anschläge in Europa machen.

Ich glaube nicht, dass so etwas viele Wählerstimmen für Trump bringen würde, dazu sind die USA zu gut abgeschottet, geschützt durch Patriot Act und verschärfte Einreisebedingungen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40759
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Okt 2019, 11:00

UncleSams_Berater hat geschrieben:(12 Oct 2019, 04:02)

Trump hat Erdogan sozusagen einen Freibrief ausgestellt Kurden in diesem Gebiet abzuschlachten

Nein, Trump ist nicht Schuld wenn Erdogan Kurden abschlachtet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alphawolf
Beiträge: 21
Registriert: Di 2. Okt 2018, 10:33

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Alphawolf » Sa 12. Okt 2019, 12:28

https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... -said.html

https://www.businessinsider.de/lindsey- ... ?r=US&IR=T

Unfassbar genial :D :D :D :D Wie unfassbar blöd die Menschen im Westen sind. :D :D

Wie die Türkei gerade allen bei den Eiern Hat. Geniale Politik von Erdogan. Respekt. :cool:
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 757
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Alster » Sa 12. Okt 2019, 12:39

Misterfritz hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:20)Der IS erstarkt wieder, klasse.

Die USA unter Busch kann man mit ihrem Irak Krieg durchaus als Mitbegründer des IS gelten lassen.

Misterfritz hat geschrieben:(11 Oct 2019, 20:20)Wie dämlich ist das eigentlich von Trump?
Der Türkei geht es nur darum, das Erstarken von Kurden an seinen Grenzen zu unterbinden, IS hin oder her.

Richtig! Und das war schon vorprogrammiert, als Obama 2014 die YPG als IS-Töter in Stellung brachte.
Trump für die Fehler von Bush und Obama als "dämlich" zu bezeichnen finde ich allerdings etwas verwegen. Möglicherweise ist es der einzige gangbare Weg sich da rauszuziehen und das mit etwas Propaganda Gepolter zu kaschieren. Alles andere würde in eine weitere Eskalation oder Konflikt mit dem NATO Partner münden.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12084
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon odiug » Sa 12. Okt 2019, 12:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Oct 2019, 11:00)

Nein, Trump ist nicht Schuld wenn Erdogan Kurden abschlachtet.

Doch ... wer denn sonst :?:
Wer hat denn dem neuen Sultan das OK gegeben :?:
Die Mitschrift von diesem Telefonat wird bei der Amtsenthebung auch noch auf den Tisch kommen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50662
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon yogi61 » Sa 12. Okt 2019, 12:42

Erdogan hat eben wesentlich weniger Probleme mit dem IS als mit den Kurden.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste