Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Vongole » Di 8. Okt 2019, 19:49

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 18:07)

Voraussichtlich so wie in Afrin. Läuft deswegen gegen Erdogan schon ein Prozess vor irgendeinem internationalen Gerichtshof? Soweit mir bekannt ist das nicht der Fall.
Schreiben sie doch einfach wohin Erdogan die syrischen Flüchtlinge bringen soll die er nicht mehr länger in der Türkei beherbergen will.

Ach, man ist erst dann ein Kriegsverbrecher, wenn man vor einem internationalen Gerichtshof steht?

Im Hinblick darauf, dass Erdogan für den Deal mit der EU Milliarden kassiert, müsste er sie weiter beherbergen.
Statt dessen sorgt er dafür, dass der Krieg weitere Flüchtlingsströme erzeugen wird.
Welches Volk soll dann vertrieben/massakriert werden, um für diese Platz zu schaffen?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13042
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon imp » Di 8. Okt 2019, 20:15

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 19:18)

Das ist weder Sarkasmus, Zynismus und schon gar nicht menschenfeindlich. Die Türkei hat 3,8 Mio und damit weltweit die meisten Flüchtlinge aufgenommen, sieht sich jedoch aufgrund der abstürzenden Wirtschaft und den damit einhergehenden Stimmungsumschwung in der Bevölkerung nicht mehr in der Lage all diese Flüchtlinge weiter zu beherbergen. Wohin kann die Türkei diese Menschen bringen? Sie haben doch hoffentlich eine Lösung dafür?

In Deutschland flippen sie wegen ein paar hunderttausend aus. https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rtschritte

Dabei ist Deutschland deutlich reicher als die Türkei. Die Türkei hat eine schwere Aufgabe im Rahmen ihrer Möglichkeiten übernommen, weil jemand es tun musste. Das verdient Respekt, bei aller Kritik an den Zuständen dort. Jedoch will niemand ewig Flüchtling sein. Entweder er kommt im Land an, auch wirtschaftlich, oder er geht zurück nach Syrien. Nicht zwingend genau dahin, wo einmal sein Haus stand.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40151
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Di 8. Okt 2019, 20:29

imp hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:15)

In Deutschland flippen sie wegen ein paar hunderttausend aus.

In Deutschland kostet der ganze Spaß "moralische Lufthoheit" ja auch zig Milliarden Euro, während die Flüchtlinge in der Türkei sich selber überlassen werden und zusehen müssen, wie sie überleben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4779
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Europa2050 » Di 8. Okt 2019, 20:31

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 19:18)

Das ist weder Sarkasmus, Zynismus und schon gar nicht menschenfeindlich. Die Türkei hat 3,8 Mio und damit weltweit die meisten Flüchtlinge aufgenommen, sieht sich jedoch aufgrund der abstürzenden Wirtschaft und den damit einhergehenden Stimmungsumschwung in der Bevölkerung nicht mehr in der Lage all diese Flüchtlinge weiter zu beherbergen. Wohin kann die Türkei diese Menschen bringen? Sie haben doch hoffentlich eine Lösung dafür?


Die Menschenrechte, auch die der Kurden in der diskutierten Zone sind unteilbar. Punkt.

Die ganze Diskussion erinnert mich erschreckend an Südtirol 1922 ff. - war ja auch blos „Italien“.

Und Trump scheint das Vorbild, sich „wegen der vier Älpler“ seine Außenpolitik nicht versauen zu lassen, aufzunehmen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5084
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ger9374 » Di 8. Okt 2019, 20:35

Wenn die Erdogan Politik nicht so klar als Osmanische Grossreichs träume benannt worden wären , könnte ich das Sicherheitsbedürfnis der Türken aktzeptieren.
Aber es steckt der Grössenwahn eines Machtpolitikers dahinter. Das Türkische militärische Potenzial reicht um den Nahen Osten in eine Hölle zu verwandeln.Zum Vorhof hat er es ja schon gebracht:-((
In sofern wird die Türkei auch Seine Nato Verbündeten weiter verprellen.Die Nato wird dies auf dauer nicht tolerieren können.
Ein Militärischer Boykott könnte von Wirtschaftlichen Strafmassnahmen gestützt werden.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9514
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Julian » Di 8. Okt 2019, 20:35

Tja, da gucken die blöden Deutschen, wenn wieder einmal militärische Stärke zählt. Wenn uns die Kurden angeblich so wichtig sind, warum wird die Bundeswehr nicht dort stationiert? Hat man dazu nicht die Eier? Dann sollte man sich auch nicht über die Amerikaner beklagen.

In Syrien schaffen alle Akteure Fakten, wenn sich ihnen die Gelegenheit bietet, ob das nun das Assad-Regime, die Türkei, die Kurden, der Iran oder die USA oder Russland sind. Es geht dort um knallharte geopolitische Interessen, etwas, das die weichgespülten Deutschen nicht verstehen. Sie meinen, es ginge dort um Menschenrechte, Demokratie etc. und merken gar nicht, wie sehr sie belächelt werden von den internationalen Akteuren, die etwas von der Sache verstehen.

Die Deutschen sollten lieber einer Carola Rackete oder einer Greta Thunberg zujubeln, als sich ernsthaft über die Vorgänge in Syrien unterhalten zu wollen. Das ist etwas für Erwachsene, nicht für naive Kinder.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26360
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Adam Smith » Di 8. Okt 2019, 20:39

imp hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:15)

In Deutschland flippen sie wegen ein paar hunderttausend aus. https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rtschritte

Dabei ist Deutschland deutlich reicher als die Türkei. Die Türkei hat eine schwere Aufgabe im Rahmen ihrer Möglichkeiten übernommen, weil jemand es tun musste. Das verdient Respekt, bei aller Kritik an den Zuständen dort. Jedoch will niemand ewig Flüchtling sein. Entweder er kommt im Land an, auch wirtschaftlich, oder er geht zurück nach Syrien. Nicht zwingend genau dahin, wo einmal sein Haus stand.


Gibt es eigentlich einen Bericht aus dem Jahr 2018?


Laut einem Bericht der International Crisis Group von Januar ist die Zahl der gewaltsamen Konflikte zwischen Türken und Syrern im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. „Mindestens 35 Menschen wurden 2017 bei Zusammenstößen getötet, darunter 24 Syrer“, heißt es in dem Bericht. Indem die Behörden die Spannungen kleinredeten, werde eine wichtige öffentliche Debatte über die Frage der Integration verhindert.


https://www-fr-de.cdn.ampproject.org/v/ ... 74409.html
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Okt 2019, 20:55

Europa2050 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:31)

Die Menschenrechte, auch die der Kurden in der diskutierten Zone sind unteilbar. Punkt.

Die ganze Diskussion erinnert mich erschreckend an Südtirol 1922 ff. - war ja auch blos „Italien“.

Und Trump scheint das Vorbild, sich „wegen der vier Älpler“ seine Außenpolitik nicht versauen zu lassen, aufzunehmen.
Sie haben also keine Lösung dafür wenn das Land das bisher weltweit die meisten Flüchtlinge aufgenommen hat nun nicht mehr soviele Flüchtlinge beherbergen möchte. Alles klar!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4779
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Europa2050 » Di 8. Okt 2019, 21:03

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:55)

Sie haben also keine Lösung dafür wenn das Land das bisher weltweit die meisten Flüchtlinge aufgenommen hat nun nicht mehr soviele Flüchtlinge beherbergen möchte. Alles klar!


Was ist an dem Begriff „unteilbar“ so schwer zu verstehen?

Aber als kleine Hilfe:
ca. 2/3 Syriens sind arabisch - da kommen Araber her
ca. 1/3 Syriens sind nicht arabisch - da ist es ein Vergehen gegen das Völkerrecht, Araber systematisch anzusiedeln.

Aus dieser einfachen Feststellung finden Sie vielleicht auch schon die Ansatzpunkte für die von ihnen geforderte Lösung.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 779
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon conscience » Di 8. Okt 2019, 21:03

Julian hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:35)

Tja, da gucken die blöden Deutschen, wenn wieder einmal militärische Stärke zählt. Wenn uns die Kurden angeblich so wichtig sind, warum wird die Bundeswehr nicht dort stationiert? Hat man dazu nicht die Eier? Dann sollte man sich auch nicht über die Amerikaner beklagen.[...]


Das sieht mir doch sehr nach Selbsthass aus und National-Masochismus in seiner negativsten Ausprägung aus.
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26360
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Adam Smith » Di 8. Okt 2019, 21:05

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:55)

Sie haben also keine Lösung dafür wenn das Land das bisher weltweit die meisten Flüchtlinge aufgenommen hat nun nicht mehr soviele Flüchtlinge beherbergen möchte. Alles klar!


Erdogan erinnern, dass es sich um Muslime handelt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40151
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Di 8. Okt 2019, 21:21

Europa2050 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:03)

Was ist an dem Begriff „unteilbar“ so schwer zu verstehen?

Die islamische Welt hat doch eine eigene Menschenrechtskonvention ;)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Okt 2019, 21:22

Vongole hat geschrieben:(08 Oct 2019, 19:49)

Ach, man ist erst dann ein Kriegsverbrecher, wenn man vor einem internationalen Gerichtshof steht?
Leute die wegen Kriegsverbrechen vor einem internationalen Gerichtshof stehen sind aus meiner Sicht erst einmal Angeklagte. Sind das für sie schon Kriegsverbrecher?
Im Hinblick darauf, dass Erdogan für den Deal mit der EU Milliarden kassiert, müsste er sie weiter beherbergen.
Nun haben sich aber die Umstände in der Türkei geändert (s.o.) und Erdogan möchte nicht mehr soviele Flüchtlinge beherbergen. Wohin soll Erdogan sie bringen? Nach Europa oder in ihr Heimatland Syrien? Weitere realistische Alternativen kann ich nicht erkennen.
Statt dessen sorgt er dafür, dass der Krieg weitere Flüchtlingsströme erzeugen wird.
Welches Volk soll dann vertrieben/massakriert werden, um für diese Platz zu schaffen?
Ich fürchte die Rückkehr der über 5 Mio syrischen Flüchtlinge die ins Ausland geflohen sind wird in sehr vielen Fällen nicht mehr in der ursprünglichen Heimat möglich sein. Die Unterbringung von Flüchtlingen bis zum St-Nimmerleinstag im Ausland ist auch keine realistische Alternative. Das wird die Bereitschaft bei künftigen militärischen Konflikten Flüchtlinge aufzunehmen in sehr vielen Staaten auf Null reduzieren. Sie sehen doch ganz aktuell dass es noch nicht einmal möglich ist in der EU ein paar hundert Schiffbrüchige zu verteilen. Anders ausgedrückt, irgendeine Kröte muss man schlucken. Syrische Flüchtlinge nach Syrien zu bringen erscheint mir vom Grundsatz her sinnvoll und als die kleinste Kröte.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Quatschki » Di 8. Okt 2019, 21:29

imp hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:15)

In Deutschland flippen sie wegen ein paar hunderttausend aus. https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rtschritte

Dabei ist Deutschland deutlich reicher als die Türkei. Die Türkei hat eine schwere Aufgabe im Rahmen ihrer Möglichkeiten übernommen, weil jemand es tun musste. Das verdient Respekt, bei aller Kritik an den Zuständen dort.

Du lässt dabei außer Betracht, dass das bis vor 100 Jahren alles ein Land war. Syrien war 400 Jahre lang Teil des Osmanischen Imperiums.
Die sind alle miteinander versippt! Zumindest in den großen Handelsstädten.

Deutschland hingegen hat zu Syrien kaum historische Bezüge. Seine Verpflichtungen auf diesem Schauplatz sind sehr nachrangig und entsprechen nur den allgemeinen humanen Verpflichtungen, wie sie auch alle anderen Länder von Japan bis Chile haben.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Okt 2019, 21:29

Europa2050 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:03)

Was ist an dem Begriff „unteilbar“ so schwer zu verstehen?

Aber als kleine Hilfe:
ca. 2/3 Syriens sind arabisch - da kommen Araber her
ca. 1/3 Syriens sind nicht arabisch - da ist es ein Vergehen gegen das Völkerrecht, Araber systematisch anzusiedeln.

Aus dieser einfachen Feststellung finden Sie vielleicht auch schon die Ansatzpunkte für die von ihnen geforderte Lösung.
Nennen sie doch einfach eine alternative Lösung die aus ihrer Sicht besser ist als Syrer nach Syrien zu bringen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26360
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Adam Smith » Di 8. Okt 2019, 21:30

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:22)

Leute die wegen Kriegsverbrechen vor einem internationalen Gerichtshof stehen sind aus meiner Sicht erst einmal Angeklagte. Sind das für sie schon Kriegsverbrecher?


Und wenn einer nicht davor landet, dann ist er keiner. Sollte Assad Morgen sterben, dann wäre er keiner.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26360
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Adam Smith » Di 8. Okt 2019, 21:32

Orbiter1 hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:29)

Nennen sie doch einfach eine alternative Lösung die aus ihrer Sicht besser ist als Syrer nach Syrien zu bringen.


Nur an wenigen Orten in Syrien müssten jetzt Menschen vertrieben werden.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13042
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon imp » Di 8. Okt 2019, 21:41

Quatschki hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:29)

Du lässt dabei außer Betracht, dass das bis vor 100 Jahren alles ein Land war. Syrien war 400 Jahre lang Teil des Osmanischen Imperiums.
Die sind alle miteinander versippt! Zumindest in den großen Handelsstädten.

Deutschland hingegen hat zu Syrien kaum historische Bezüge. Seine Verpflichtungen auf diesem Schauplatz sind sehr nachrangig und entsprechen nur den allgemeinen humanen Verpflichtungen, wie sie auch alle anderen Länder von Japan bis Chile haben.

Das osmanische Reich war die letzten 200 Jahre ungefähr so viel "ein Land" wie die Sowjetunion 1989-91 oder das Kaiserreich kurz vor der Auflösung.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13042
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon imp » Di 8. Okt 2019, 21:42

Adam Smith hat geschrieben:(08 Oct 2019, 20:39)

Gibt es eigentlich einen Bericht aus dem Jahr 2018?



https://www-fr-de.cdn.ampproject.org/v/ ... 74409.html

Weiß ich nicht. Allein im Irak sind letzte Woche bei Demos mehr Menschen gestorben. Ist das nicht krass?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Orbiter1 » Di 8. Okt 2019, 21:43

Adam Smith hat geschrieben:(08 Oct 2019, 21:30)

Und wenn einer nicht davor landet, dann ist er keiner. Sollte Assad Morgen sterben, dann wäre er keiner.
Wenn das ihre Ansicht ist, meinetwegen. Assad wird sich ganz sicher nicht vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten müssen weil Syrien das erforderliche Römische Statut nicht ratifiziert hat.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kohlhaas, Mendoza und 7 Gäste