Seite 6 von 10

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 13:50
von Cobra9
yogi61 » Di 8. Dez 2015, 13:26 hat geschrieben:
Spanien ist am Arsch und hat eine ganze Generation Jugendlicher verloren, da ist auch nichts mehr zu reparieren.


Genau Spanien am Arsch und hat deshalb eine recht stabile Phase. Warum sollte die junge Generation verloren sein :? Massenselbstmord habe ich gar nicht mitbekommen. Wenn in Spanien wieder Arbeitsplätze mit gutem Gehalte gegeben sind gehen auch viele zurück. Das ist relativ normal
http://www.sueddeutsche.de/news/wirtsch ... 6-99-02715


Die Achse Türkei - Russland hat sich jetzt de facto auch erledigt.

http://www.taz.de/!5026415/

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 14:07
von Cobra9
Summers » Di 8. Dez 2015, 13:12 hat geschrieben:
Wenn die Türkei gegen den Vertrag von Montreux handelte, wäre das kein Nato-Verteidigungsfall, die Türkei stünde ganz allein da.


Es obliegt der Türkei festzustellen ob eine Verletzung des Vertrages von Montreux vorliegt bei einem Zwischenfall. Wenn Russland per Provokation den Vertrag verletzt wird die Türkei reagieren. Sollte Russland dann tatsächlich solchen Blödsinn ins Auge fassen wie mil. Angriffe, so einige Politiker in Russland es ja auf den Tisch brachten, wäre die NATO natürlich betroffen. Angriff auf einen NATO Staat. Aktion ---> Reaktion ist gemeint. Bevor die Türkei jemand an der Durchfahrt hindert wird wie jetzt erstmal diplomatisch Protest eingelegt. Nur macht jemand es sich zur Gewohnheit gegen Inhalte des Vertrages zu verstossen könnte die Türkei auch mal harsch reagieren. Das wäre für niemand hilfreich :)

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 14:27
von Cobra9
Russland bringt die Türkei vor die UNO.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... rheitsrat/

Was daran so schlimm sein soll. Macht man es wie Russland. Die befreundeten Veto Mächte hauen ihre Vetos dagegen und Russland kann jammern. Doofes Spiel, aber Russland macht das auch.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 15:50
von zollagent
Summers » Di 8. Dez 2015, 12:12 hat geschrieben:
Wenn die Türkei gegen den Vertrag von Montreux handelte, wäre das kein Nato-Verteidigungsfall, die Türkei stünde ganz allein da.

Das Sperren der Dardanellen für bestimmte Schiffstypen ist kein Verstoß, sondern eine souveräne Handlung der Türkei. Dieses Recht hat sie nämlich. Der Vertrag von Montreux garantiert nämlich nur Handellschiffen eine ungehinderte Passage. Für Kriegsschiffe gelten besondere Regeln. Und der Versuch des Erzwinges der Passage wäre durchaus der NATO-Verteidigungsfall.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 16:31
von Abensberg
Cobra9 » Di 8. Dez 2015, 15:27 hat geschrieben:Russland bringt die Türkei vor die UNO.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... rheitsrat/

Was daran so schlimm sein soll. Macht man es wie Russland. Die befreundeten Veto Mächte hauen ihre Vetos dagegen und Russland kann jammern. Doofes Spiel, aber Russland macht das auch.

Ja. Das macht der westen ganz gewisse. Kennen wir ja von usa und co. Russland macht nichts anderes deswegen absurd das ganze

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 21:49
von Cobra9
Abensberg » Di 8. Dez 2015, 17:31 hat geschrieben:Ja. Das macht der westen ganz gewisse. Kennen wir ja von usa und co. Russland macht nichts anderes deswegen absurd das ganze


Tja statt miteinander erstmal das gemeinsame Problem IS zu lösen kappelt man sich untereinander. Wenn dann was passiert sind alle tief betroffen, aber trotzdem sind Interessen des Staates jeweils wichtiger. Schon etwas Schizo

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Di 8. Dez 2015, 22:45
von zollagent
Cobra9 » Di 8. Dez 2015, 21:49 hat geschrieben:
Tja statt miteinander erstmal das gemeinsame Problem IS zu lösen kappelt man sich untereinander. Wenn dann was passiert sind alle tief betroffen, aber trotzdem sind Interessen des Staates jeweils wichtiger. Schon etwas Schizo

Wenn Assad fällt, hat Russland keinen Stützpunkt mehr im Mittelmeer. Damit ist das Interesse Russlands schon klar umrissen. Den IS bekämpfen, das ist so lange nicht im Interesse Russlands, wie Assad zumindest den Küstenstreifen kontrolliert, an dem dieser Stützpunkt liegt. Es reicht, den IS auf Abstand zu halten. Der Rest der syrischen Opposition ist dem schon eher im Weg. Und wird dementsprechend bekämpft.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Fr 11. Dez 2015, 10:40
von Provokateur

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Fr 11. Dez 2015, 11:30
von Cobra9


Auch das Russland eventuell keine Funkgeräte des richtigen Typ in der Su24 hatte um Notfrequenzen abhören zu können ist so nicht bekannt arg.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Sa 12. Dez 2015, 07:27
von Cobra9
Keine PR ala Russland gegen die Türkei ohne Stoffe aus der Türkei :p

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rus ... -1.2779499

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Sa 12. Dez 2015, 16:08
von palulu
Cobra9 » Fr 11. Dez 2015, 12:30 hat geschrieben:
Auch das Russland eventuell keine Funkgeräte des richtigen Typ in der Su24 hatte um Notfrequenzen abhören zu können ist so nicht bekannt arg.


Die RussInnen reagieren nicht auf Funksprüche. Das ist keine Anti-Russland-Propaganda, sondern Teil ihrer Einschüchterungstaktik gegenüber der NATO.

"We have seen a number of incursions into the British flight information region over recent months. We've been pressing for ways of avoiding any miscalculation or accident because these aircraft have not been responding to communications from air traffic control, or indeed signals from the planes we send up to intercept them.
https://uk.news.yahoo.com/uk-defence-of ... ml#A2Gde89

Lügen die BritInnen auch? Die russischen PilotInnen sollen anscheinend gar nicht darauf reagieren. Ob nun über Syrien oder im nordeuropäischen Luftraum.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 13:37
von Provokateur
Russland rasselt mit dem Säbel...zweiter Vorfall auf hoher See in wenigen Tagen.

http://www.welt.de/politik/ausland/article149933521/Tuerkei-und-Russland-geraten-im-Schwarzen-Meer-aneinander.html

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 18:57
von zollagent

Ein Schleppverband hat auch Vorrang, d.h. das türkische Schiff wäre nach internationalem Seerecht sogar zum Ausweichen verpflichtet gewesen. Ob man das nun mit Schüssen erzwingen muß, ist auch nicht wirklich deutlich. So eindeutig ist hier offensichtlich nicht, wer der Böse ist. Offenbar brauchten beide Hunde ein Herrchen, das sie mal an die kurze Leine nimmt.

Es gibt auch keine weiteren Informationen über das türkische Schiff, war es ein privat Betriebenes, war es ein staatliches Schiff?

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 19:20
von palulu
zollagent » Mo 14. Dez 2015, 19:57 hat geschrieben:Ein Schleppverband hat auch Vorrang, d.h. das türkische Schiff wäre nach internationalem Seerecht sogar zum Ausweichen verpflichtet gewesen. Ob man das nun mit Schüssen erzwingen muß, ist auch nicht wirklich deutlich. So eindeutig ist hier offensichtlich nicht, wer der Böse ist. Offenbar brauchten beide Hunde ein Herrchen, das sie mal an die kurze Leine nimmt.

Es gibt auch keine weiteren Informationen über das türkische Schiff, war es ein privat Betriebenes, war es ein staatliches Schiff?


Der Kapitän teilte mit, dass gar keine Schüsse gefallen seien und er alles auf Video (cam corder) aufgenommen habe. Das Band hätte er bereits staatlichen Stellen überlassen. Nicht jede Nachricht ist in diesem Kontext ernstzunehmen. Manchmal wird auch einfach nur übertrieben.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 19:41
von Jekyll
Irgendwann werden NATO und Rußland noch einander geraten. Irgendjemand muss diesem irren Iwan im Kreml Einhalt gebieten.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 21:18
von Blickwinkel
Jekyll » Mo 14. Dez 2015, 20:41 hat geschrieben:Irgendwann werden NATO und Rußland noch einander geraten. Irgendjemand muss diesem irren Iwan im Kreml Einhalt gebieten.


Tja, da wäre doch eine Wiederbelebung des Nato-Russlands-Rates nützlich oder der Petersburger Dialog. Aber Washington blockt da ab und unterbindet auch jeden Versuch der dt. Regierung nach einem Dialog. Warum nur machen die das nicht, um den irren Iwan zu stoppen?

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 21:39
von Nomen Nescio
Blickwinkel » Mo 14. Dez 2015, 21:18 hat geschrieben:Tja, da wäre doch eine Wiederbelebung des Nato-Russlands-Rates nützlich oder der Petersburger Dialog. Aber Washington blockt da ab und unterbindet auch jeden Versuch der dt. Regierung nach einem Dialog. Warum nur machen die das nicht, um den irren Iwan zu stoppen?

weil vlad sagt »was ich habe, behalte ich«.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 22:22
von Blickwinkel
Nomen Nescio » Mo 14. Dez 2015, 22:39 hat geschrieben:weil vlad sagt »was ich habe, behalte ich«.


Genau, Putin ist ein Vampir. Vielleicht ist er auch der Teufel in Person. Wäre das nicht auch möglich?

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 22:38
von Jekyll
Blickwinkel » Mo 14. Dez 2015, 22:22 hat geschrieben:
Genau, Putin ist ein Vampir. Vielleicht ist er auch der Teufel in Person. Wäre das nicht auch möglich?
Auf jeden Fall macht er einen echt irren Eindruck. Schau doch => http://cdn.images.express.co.uk/img/dyn ... 327596.jpg

Das ist doch nicht normal. Nein, normal ist das nicht. Auf keinen Fall ist das normal.

Re: Türkisch-russische Beziehungen in der Krise?

Verfasst: Mo 14. Dez 2015, 22:59
von Nomen Nescio
Jekyll » Mo 14. Dez 2015, 22:38 hat geschrieben:Auf jeden Fall macht er einen echt irren Eindruck. Schau doch => http://cdn.images.express.co.uk/img/dyn ... 327596.jpg

Das ist doch nicht normal. Nein, normal ist das nicht. Auf keinen Fall ist das normal.

du kennst doch das wort »überlebenskünstler«. putin ist am seiltanzen über den kluft rußland.