Nato Artikel 4

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11094
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Nato Artikel 4

Beitragvon garfield336 » Di 28. Jul 2015, 17:13

Viermal wurde der Natorat wegen des Artikel 4 zusammengerufen.

Jedesmal durch die Türkei.



Könnte es auch zu einem Bündnisfall kommen ?
HugoBettauer

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon HugoBettauer » Di 28. Jul 2015, 17:19

Wenn die Griechen sich nicht bald benehmen, vielleicht?
Benutzeravatar
Gregorius I
Beiträge: 2680
Registriert: Do 6. Mai 2010, 17:34
Benutzertitel: Kardinaler Althumanist

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Gregorius I » Di 28. Jul 2015, 19:46

garfield336 » Di 28. Jul 2015, 17:13 hat geschrieben:Viermal wurde der Natorat wegen des Artikel 4 zusammengerufen.

Jedesmal durch die Türkei.



Könnte es auch zu einem Bündnisfall kommen ?


Da die Türkei den IS-Konflikt zugleich dazu nutzt, einen Bürgerkrieg gegen die Kurden zu führen, wird es keinen "Bündnisfall" geben.
Errare humanum est, perseverare diabolicum.

Augustinus
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:12
Benutzertitel: Stadtkaninchen
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon HerrSchmidt » Di 28. Jul 2015, 21:54

Es ist schon skurril: Deutschland lieferte den Kurden völlig zu Recht Waffen, um diesen IS zu bekämpfen. Und nun will die türkische Regierung die Kurden solange bekämpfen, bis die ihre Waffen niederlegen.
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Demolit

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Demolit » Mi 29. Jul 2015, 07:57

garfield336 » Di 28. Jul 2015, 16:13 hat geschrieben:Viermal wurde der Natorat wegen des Artikel 4 zusammengerufen.

Jedesmal durch die Türkei.



Könnte es auch zu einem Bündnisfall kommen ?



Ist ja auch ne Weltmacht....

echt :)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11094
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon garfield336 » Mi 29. Jul 2015, 07:58

HerrSchmidt » Di 28. Jul 2015, 21:54 hat geschrieben:Es ist schon skurril: Deutschland lieferte den Kurden völlig zu Recht Waffen, um diesen IS zu bekämpfen. Und nun will die türkische Regierung die Kurden solange bekämpfen, bis die ihre Waffen niederlegen.


Peshmerga ist nicht PKK.

Die Türkei ist nicht Gegner dieser Truppe.
Benutzeravatar
Gregorius I
Beiträge: 2680
Registriert: Do 6. Mai 2010, 17:34
Benutzertitel: Kardinaler Althumanist

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Gregorius I » Mi 29. Jul 2015, 16:30

garfield336 » Mi 29. Jul 2015, 07:58 hat geschrieben:
Peshmerga ist nicht PKK.


Aber kurdisch.

Die Türkei ist nicht Gegner dieser Truppe.


Aber der Kurden.
Errare humanum est, perseverare diabolicum.

Augustinus
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon pikant » Mi 29. Jul 2015, 16:34

HerrSchmidt » Di 28. Jul 2015, 20:54 hat geschrieben:Es ist schon skurril: Deutschland lieferte den Kurden völlig zu Recht Waffen, um diesen IS zu bekämpfen. Und nun will die türkische Regierung die Kurden solange bekämpfen, bis die ihre Waffen niederlegen.


aber nicht der PKK, die als terroristische Vereinigung in Deutschland gilt.
das muss man schon stark differenzieren.
Benutzeravatar
Shoogar
Beiträge: 2916
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:38
Benutzertitel: Ganz gemeine olle Krähe

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Shoogar » Do 30. Jul 2015, 00:59

pikant » Mi 29. Jul 2015, 16:34 hat geschrieben:
aber nicht der PKK, die als terroristische Vereinigung in Deutschland gilt.
das muss man schon stark differenzieren.


Nunja, solange die Kurden sich selbst differenzieren...
:rolleyes:

Und nein (@HerrSchmidt), es gibt keine Berechtigung Waffen zu liefern. Schon gar nicht in ein Krisengebiet.
Auch nicht in diesem Falle. (Genausowenig wie vor einigen Jahren nach Libyen.)
Was mit diesen Waffen geschieht, ist nicht kontrollierbar. Sie lassen sich auch nicht wieder zurückholen.
Das Leben auf der Erde mag teuer sein, aber eine jährliche Rundreise um die Sonne ist gratis mit dabei.
http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=27&t=353
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11094
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon garfield336 » Do 30. Jul 2015, 08:45

Shoogar » Do 30. Jul 2015, 00:59 hat geschrieben:
Nunja, solange die Kurden sich selbst differenzieren...
:rolleyes:

Und nein (@HerrSchmidt), es gibt keine Berechtigung Waffen zu liefern. Schon gar nicht in ein Krisengebiet.
Auch nicht in diesem Falle. (Genausowenig wie vor einigen Jahren nach Libyen.)
Was mit diesen Waffen geschieht, ist nicht kontrollierbar. Sie lassen sich auch nicht wieder zurückholen.


Waffenlieferungen werden doch nur gemacht, weil man zu Feige ist selbst einzugreifen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Kardux » Do 30. Jul 2015, 12:08

garfield336 » Mi 29. Jul 2015, 07:58 hat geschrieben:
Peshmerga ist nicht PKK.

Die Türkei ist nicht Gegner dieser Truppe.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer den IS unterstützt ist automatisch ein Gegner von Nicht- Sunniten, Kurden (auch Peshmerga), und anderen Minderheiten.

Das sich die NATO hinter der Türkei stellt in ihrem Kampf gegen die PKK ist schon vewunderlich. Gerade jetzt, wo der IS eigentlich sehr geschwächt wurde von den Kurden.

Die YPG- Einheiten werden nämlich von der PKK dirigiert und ausgebildet. Die wichtigen Scharfschützen innerhalb der YPG sind allesamt PKK- Kämpfer. Die PKK konnte durch den langen Bürgerkrieg mit der türkischen Armee viel Kriegserfahrung sammeln, welcher derzeit einen großen Nutzen hat im Anti- IS- Krieg.

Es sieht wieder so aus, als ob die Welt den Kurden den Rücken zukehren würde. Alles wie gehabt.
Make Kurdistan Free Again...
Mirrorside

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Mirrorside » Do 30. Jul 2015, 15:15

Gregorius I » Mi 29. Jul 2015, 16:30 hat geschrieben:
Aber kurdisch.



Aber der Kurden.


Wie kommen Sie eigentlich auf den Schluss das die Türkei gegen die Kurden ist ? Terroristen sind terroristen gleich welcher Ethnie. Wer seine Waffe nicht auf den Staatsapparat richtet wird in der Türkei auch nicht verfolgt, das muss eigentlich verständlich sein. Ansonsten gehört jeder PKK Anhänger bekämpft, nicht weil er Kurde ist, sondern weil er ein Terrorist ist... und dafür zahle ich meine Steuern gerne. Also kurz und grob muss differenziert werden, Kurden sind keine Terroristen und die PKK wird bekämft weil sie eine Terror organisation ist und nicht weil sie Kurden beinhaltet.
MFG
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11094
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon garfield336 » Do 30. Jul 2015, 15:22

Kardux » Do 30. Jul 2015, 12:08 hat geschrieben:
Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer den IS unterstützt ist automatisch ein Gegner von Nicht- Sunniten, Kurden (auch Peshmerga), und anderen Minderheiten.

Das sich die NATO hinter der Türkei stellt in ihrem Kampf gegen die PKK ist schon vewunderlich. Gerade jetzt, wo der IS eigentlich sehr geschwächt wurde von den Kurden.

Die YPG- Einheiten werden nämlich von der PKK dirigiert und ausgebildet. Die wichtigen Scharfschützen innerhalb der YPG sind allesamt PKK- Kämpfer. Die PKK konnte durch den langen Bürgerkrieg mit der türkischen Armee viel Kriegserfahrung sammeln, welcher derzeit einen großen Nutzen hat im Anti- IS- Krieg.

Es sieht wieder so aus, als ob die Welt den Kurden den Rücken zukehren würde. Alles wie gehabt.


Hier geht es um Bündnistreue.

Die USA akzeptiert es villeicht, weil sie als Gegenleistung den Flugplatz nutzen können.
Man ist von der Airbase bei Incirlik oder wie das heisst, innerhalb weniger Minuten am Einsatzort.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon bakunicus » Do 30. Jul 2015, 15:30

garfield336 » Do 30. Jul 2015, 15:22 hat geschrieben:
Hier geht es um Bündnistreue.

Die USA akzeptiert es villeicht, weil sie als Gegenleistung den Flugplatz nutzen können.
Man ist von der Airbase bei Incirlik oder wie das heisst, innerhalb weniger Minuten am Einsatzort.


hier geht es darum, dass die türkei ein geostrategisch wichtiger standort an der grenze zu rußland vs. europa ist, um von dort aus atomar bestückte mittelstreckenwaffen mit sehr kurzer reaktionszeit im konfliktfall gegen rußland abfeuern zu können.

das ist das militärisch-strategische und pervers zynische realpolitische kalkül, und der grund warum obama dem herrn erdogan wider jede vernunft nun einsätze gegen die kurden gestattet.
die türkei muß unter allen umständen in der NATO bleiben, egal welche opfer das unter den kurden fordert.
und das ist nicht erst seit heute so ...
das war auch schon so unter der kemalistischen CHP und dem militärputsch in der türkei ...

google mal "jitem" ...

https://de.wikipedia.org/wiki/J%C4%B0TEM
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11094
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon garfield336 » Do 30. Jul 2015, 16:36

bakunicus » Do 30. Jul 2015, 15:30 hat geschrieben:
hier geht es darum, dass die türkei ein geostrategisch wichtiger standort an der grenze zu rußland vs. europa ist, um von dort aus atomar bestückte mittelstreckenwaffen mit sehr kurzer reaktionszeit im konfliktfall gegen rußland abfeuern zu können.

das ist das militärisch-strategische und pervers zynische realpolitische kalkül, und der grund warum obama dem herrn erdogan wider jede vernunft nun einsätze gegen die kurden gestattet.
die türkei muß unter allen umständen in der NATO bleiben, egal welche opfer das unter den kurden fordert.
und das ist nicht erst seit heute so ...
das war auch schon so unter der kemalistischen CHP und dem militärputsch in der türkei ...

google mal "jitem" ...

https://de.wikipedia.org/wiki/J%C4%B0TEM


Russland ist dabei weniger bedeutend als es mal war. Die Hauptlast der Atomstreitkräfte ist heutzutage mobil auf den Weltmeeren unterwegs.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Kardux » Do 30. Jul 2015, 20:38

garfield336 » Do 30. Jul 2015, 15:22 hat geschrieben:
Hier geht es um Bündnistreue.

Die USA akzeptiert es villeicht, weil sie als Gegenleistung den Flugplatz nutzen können.
Man ist von der Airbase bei Incirlik oder wie das heisst, innerhalb weniger Minuten am Einsatzort.


Die Bündnistreue der Türkei kommt aber schnell.

Nun, ich kann der USA und dem Westen nur gratulieren. Sie setzen gewiss auf das richtige Pferd.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Jekyll » Do 6. Aug 2015, 19:16

Kardux » Do 30. Jul 2015, 19:38 hat geschrieben:
Die Bündnistreue der Türkei kommt aber schnell.

Nun, ich kann der USA und dem Westen nur gratulieren. Sie setzen gewiss auf das richtige Pferd.
Danke.

Es ist sicher besser für alle, wenn die USA und der Westen sich mit einem demokratischen Rechtsstaat wie die Türkei verbünden als mit Terroristen und sonstigen zwielichtigen Gestalten.

Am Ende werden die Guten gesiegt haben, ohne Nebenwirkungen und faden Beigeschmack.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Kardux » Do 6. Aug 2015, 21:11

Jekyll hat geschrieben:Am Ende werden die Guten gesiegt haben, ohne Nebenwirkungen und faden Beigeschmack.


Ja, der IS und sein Pate, die Türkei werden siegen. Die Guten siegen eben am Ende immer.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon Jekyll » Do 6. Aug 2015, 22:33

Kardux » Do 6. Aug 2015, 20:11 hat geschrieben:Die Guten siegen eben am Ende immer.
Und das ist gut so. Eine Welt, in der Terroristen und Kriminelle siegen, wäre keine lebenswerte Welt.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
SID77

Re: Nato Artikel 4

Beitragvon SID77 » Sa 8. Aug 2015, 19:55

HerrSchmidt » Di 28. Jul 2015, 21:54 hat geschrieben:Es ist schon skurril: Deutschland lieferte den Kurden völlig zu Recht Waffen, um diesen IS zu bekämpfen. Und nun will die türkische Regierung die Kurden solange bekämpfen, bis die ihre Waffen niederlegen.


solange das Waffengeschäft nicht leidet ist alles gut.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste