Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon palulu » Do 31. Jan 2013, 19:51

Bukowski » Do 31. Jan 2013, 18:47 hat geschrieben:
Ahhhh - der Mann mit den Argumenten wieder. - (Siehe Nordirland) . ...


Themenfremd MOD
Zuletzt geändert von Umetarek am Do 31. Jan 2013, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15649
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Umetarek » Do 31. Jan 2013, 20:12

Soooo und jetzt beruhigen wir uns alle wieder und denken daran, dass auf der anderen Seite auch nur ein Mensch sitzt. Bitte zum Thema argumentieren!
Zuletzt geändert von Umetarek am Do 31. Jan 2013, 20:36, insgesamt 2-mal geändert.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon freigeist » Do 31. Jan 2013, 20:15

Antonius » Thu 31. Jan 2013, 15:22 hat geschrieben:Die Schriftstellerin und Soziologin Pinar Selek wurde in der Türkei zu lebenslanger Haft verurteilt.
Damit nährt die türkische Justiz Zweifel an der Rechtstaatlichkeit in der Türkei.
"Das ist ein Rückfall in finsterste Zeiten; nicht mal der Anschein von Rechtstaatlichkeit wurde gewahrt" so Günter Wallraff,
der als Prozeßbeobachter angereist war.
Auch die Grünen-Politiker Claudia Roth und Cem Özdemir sprachen von einem "kafkaesken Verfahren".

Pinar Selek, die sich immer wieder für Randgruppen in der Türkei eingesetzt hat, erwägt nun, politisches Asyl in Frankreich zu beantragen.


Aber die Türkei möchte in die EU.... :D :D
Dieses Land entlarvt sich selbst.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37115
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Liegestuhl » Do 31. Jan 2013, 20:54

Bukowski » Do 31. Jan 2013, 18:47 hat geschrieben:Jeder intelligente Türke, der sich zu diesem Fall äußert, ist selbstverständlich empört. -


Dafür muss man nicht sonderlich intelligent oder kritisch sein. Das Urteil stößt auch in der türkischen Öffentlichkeit auf Unverständnis. Das Gutachten, welches dem Urteil zugrunde liegt, widerspricht sich in Teilen selber und der vorsitzende Richter stimmte für Freispruch, da es keine Beweise für eine Schuld gab.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon palulu » Do 31. Jan 2013, 20:56

freigeist » Do 31. Jan 2013, 20:15 hat geschrieben:
Aber die Türkei möchte in die EU.... :D :D
Dieses Land entlarvt sich selbst.


Könntest Du mal zwischen den Politikern und dem Volk differenzieren, bitte? Wer will in die EU? 2/3 der Türken sicherlich nicht.
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 21:24

Die deutsche Presse ist mal wieder in Höchstform:

Es genügt, sie einmal erlebt und ein paarmal länger mit ihr gesprochen zu haben, um eine Idee davon zu bekommen, wie absurd diese Vorwürfe sind: Pinar Selek verabscheut jede Form von Gewalt. Und wenn man sich dann auch noch vor Augen führt, was alles passiert ist, seitdem „dieser Albtraum“, wie Selek das Verfahren gegen sie nennt, begann, und welche Umstände dabei eine Rolle spielen, dann scheint klar, dass die türkische Justiz an dieser Frau ein Exempel statuieren will. Es geht gar nicht darum, die wahren Täter eines Verbrechens zu finden, das sich 1998 ereignete, und diese zu bestrafen. Das Urteil gegen Pinar Selek sei vielmehr eine Warnung an alle, die es wagen, die gesellschaftlichen Zustände in der Türkei zu kritisieren. Bestraft werden soll eine Demokratiebewegung, deren Ikone Pinar Selek ist.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 39427.html

Mir kommen gleich die Tränen. Selek sollte am besten wohl den Sacharow- und Friedensnobelpreis bekommen. :rolleyes:

Ist echt unfassbar, wie die deutsche Presse Terroristen hofiert, solange es gegen die Türkei geht.
Zuletzt geändert von Ferit am Do 31. Jan 2013, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Alexyessin » Do 31. Jan 2013, 21:30

Ferit » Do 31. Jan 2013, 21:24 hat geschrieben:Die deutsche Presse ist mal wieder in Höchstform:

Es genügt, sie einmal erlebt und ein paarmal länger mit ihr gesprochen zu haben, um eine Idee davon zu bekommen, wie absurd diese Vorwürfe sind: Pinar Selek verabscheut jede Form von Gewalt. Und wenn man sich dann auch noch vor Augen führt, was alles passiert ist, seitdem „dieser Albtraum“, wie Selek das Verfahren gegen sie nennt, begann, und welche Umstände dabei eine Rolle spielen, dann scheint klar, dass die türkische Justiz an dieser Frau ein Exempel statuieren will. Es geht gar nicht darum, die wahren Täter eines Verbrechens zu finden, das sich 1998 ereignete, und diese zu bestrafen. Das Urteil gegen Pinar Selek sei vielmehr eine Warnung an alle, die es wagen, die gesellschaftlichen Zustände in der Türkei zu kritisieren. Bestraft werden soll eine Demokratiebewegung, deren Ikone Pinar Selek ist.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 39427.html

Mir kommen gleich die Tränen. Selek sollte am besten wohl den Sacharow- und Friedensnobelpreis bekommen. :rolleyes:

Ist echt unfassbar, wie die deutsche Presse Terroristen hofiert, solange es gegen die Türkei geht.


Wieso ist Selek eine Terroristin?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 21:33

Alexander Reither » Do 31. Jan 2013, 21:30 hat geschrieben:
Wieso ist Selek eine Terroristin?


Sie wurde in einem (Terror-)Prozess in Istanbul wegen eines Bombenanschlags schuldig gesprochen, was soll sie denn deiner Meinung nach sonst sein? Eine Menschenrechtsaktivistin etwa?
Bukowski

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Bukowski » Do 31. Jan 2013, 21:35

Alexander Reither » Do 31. Jan 2013, 21:30 hat geschrieben:
Wieso ist Selek eine Terroristin?


Das fragst Du ausgerechnet Ferit? :dead:

edit MOD

(Selbst der Staatsanwalt war schockiert)

http://www.dw.de/kritik-am-urteil-gegen ... a-16555504
Zuletzt geändert von Umetarek am Do 31. Jan 2013, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37115
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Liegestuhl » Do 31. Jan 2013, 21:36

Ferit » Do 31. Jan 2013, 21:33 hat geschrieben:Sie wurde in einem (Terror-)Prozess in Istanbul wegen eines Bombenanschlags schuldig gesprochen, was soll sie denn deiner Meinung nach sonst sein? Eine Menschenrechtsaktivistin etwa?


Es waren 3 Professoren während des Prozesses anwesend, die bestätigten, dass es überhaupt keine Bombenexplosion gab.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
pupsi
Beiträge: 93
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:27
Benutzertitel: unwiderstehlich

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon pupsi » Do 31. Jan 2013, 21:44

Also der Vorsitzende war für Freispruch, die Gutachter sagten es gab keine Bomebenexplosion und sogar der Staatsanwalt war schockiert. Wer hat sie dann verurteilt? Ihr Verteidiger?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Alexyessin » Do 31. Jan 2013, 21:55

Bukowski » Do 31. Jan 2013, 21:35 hat geschrieben:
Das fragst Du ausgerechnet Ferit? :dead:


Warum nicht. Ich persönlich kann mit Ferit mich immer auf eine Level unterhalten, was ich mir hier von vielen wünschen würde. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Alexyessin » Do 31. Jan 2013, 21:56

Ferit » Do 31. Jan 2013, 21:33 hat geschrieben:
Sie wurde in einem (Terror-)Prozess in Istanbul wegen eines Bombenanschlags schuldig gesprochen, was soll sie denn deiner Meinung nach sonst sein? Eine Menschenrechtsaktivistin etwa?


Wollte da die Justiz nicht lieber einen unbequemen Journalisten aus den Weg räumen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 22:05

pupsi » Do 31. Jan 2013, 21:44 hat geschrieben:Also der Vorsitzende war für Freispruch, die Gutachter sagten es gab keine Bomebenexplosion und sogar der Staatsanwalt war schockiert. Wer hat sie dann verurteilt? Ihr Verteidiger?

Berechtigte Frage. Man könnte ja auch bei der Wahrheit bleiben und verkünden, dass ihr nachgewiesen worden ist, dass sie schuldig ist.
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 22:06

Alexander Reither » Do 31. Jan 2013, 21:56 hat geschrieben:
Wollte da die Justiz nicht lieber einen unbequemen Journalisten aus den Weg räumen?

Wieso sollte die Justiz so etwas tun? Bzw. was hätte sie davon? Sie ist doch eh in Frankreich und wird, genauso wie die vor kurzem ermorderte PKK-Terroristin Sakine Cansiz übrigens, hofiert.
Bukowski

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Bukowski » Do 31. Jan 2013, 22:23

Zuletzt geändert von NMA am Mo 4. Feb 2013, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fremdsprache
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 22:44

Bukowski » Do 31. Jan 2013, 22:23 hat geschrieben:Hier mal die Hürryet (auf türkisch) dazu, da gibts auch Kommentare.
http://www.hurriyet.com.tr/gundem/22435413.asp
Millyet und Zaman berichten ebenfalls.

Türkisches Kulturforum:
http://www.mesop.de/2010/11/23/kulturfo ... izskandal/


http://www.turkishnews.com/de/content/2 ... erurteilt/


Den ersten Link verstehst du nicht mal, der zwei Link ist ja mal gar nicht PKK-nah. :rolleyes: Und von diesem Kulturforum Türkei Deutschland habe ich ja noch nie was gehört (scheint ja demnach sehr wichtig zu sein!), aber das nur am Rande.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon d'Artagnan » Do 31. Jan 2013, 23:11

pupsi hat geschrieben:Also der Vorsitzende war für Freispruch, die Gutachter sagten es gab keine Bomebenexplosion und sogar der Staatsanwalt war schockiert. Wer hat sie dann verurteilt? Ihr Verteidiger?

Die beiden anderen Richter!

Erhebliche Zweifel gab es selbst im Gericht, das mit einem Stimmverhältnis von zwei zu eins das Urteil gegen Selek fällte. Der Vorsitzende Richter Vedat Yilmazabdurrahmanoglu stimmte für Freispruch und argumentierte, es gebe angesichts der widersprüchlichen Gutachten keine eindeutigen Beweise. Doch er wurde von seinen beiden Richterkollegen überstimmt. Einer von diesen, Mehmet Erdogan, hatte noch im vergangenen Jahr für einen Freispruch plädiert. Diesmal stimmte er für "schuldig". Warum, ist nicht bekannt.
Zitat aus Gretels Quelle

Der entscheidende Mann war also ein Richter "Erdogan"? :?
Der Name kommt in der Türkei wohl öfter vor, oder gibt es da ne familiäre Verbindung zum lideri?

Interessant finde ich, dass Selek zuvor 3x auf Grund derselben Anklage freigesprochen wurde.


BTW: Selek ist wohl so ne Art türkische Alice Schwarzer? Naja, halt nur in hübscher.
*Take 10 Brüderle-points und duck weg!*
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Alexyessin » Do 31. Jan 2013, 23:13

Ferit » Do 31. Jan 2013, 22:06 hat geschrieben:Wieso sollte die Justiz so etwas tun? Bzw. was hätte sie davon? Sie ist doch eh in Frankreich und wird, genauso wie die vor kurzem ermorderte PKK-Terroristin Sakine Cansiz übrigens, hofiert.


Tja, im berechtigten Kampf gegen die PKK gehen manch einer in der Nomenklatura schon mal die Sicherungen durch. Vor allem scheint dieses Urteil ja wirklich strittig zu sein. Ich mein, du hast ja vorhin nicht die Junge Welt oder die taz zitiert sondern die Frankfurter Allgemeine - die ist ja bekanntlich nicht gerade staatsentscheidungen unfreundlich; und das nicht nur auf deutsche Urteile bedacht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Schriftstellerin Pinar Selek in der Türkei verurteilt

Beitragvon Ferit » Do 31. Jan 2013, 23:20

Alexander Reither » Do 31. Jan 2013, 23:13 hat geschrieben:
Tja, im berechtigten Kampf gegen die PKK gehen manch einer in der Nomenklatura schon mal die Sicherungen durch. Vor allem scheint dieses Urteil ja wirklich strittig zu sein. Ich mein, du hast ja vorhin nicht die Junge Welt oder die taz zitiert sondern die Frankfurter Allgemeine - die ist ja bekanntlich nicht gerade staatsentscheidungen unfreundlich; und das nicht nur auf deutsche Urteile bedacht.


Der erste Satz ist hanebüchen und auf dem Basiert die komplette Argumentation des Artikels. Eine Zeitung sollte sich auf Fakten stützen und nicht darauf plädieren, dass "es genügt, sie einmal erlebt und ein paarmal länger mit ihr gesprochen zu haben".

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast