Türkei in die EU ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Türkei in die EU ?

Umfrage endete am Di 4. Dez 2012, 04:23

ja
13
46%
nein
6
21%
später
2
7%
weiß nicht
0
Keine Stimmen
mir egal
0
Keine Stimmen
auf gar keinen Fall
3
11%
längst überfällig
4
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 28
Benutzeravatar
expertworld
Beiträge: 125
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 10:50
Wohnort: Graz/austria

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon expertworld » Sa 8. Dez 2012, 11:46

turkei in EU - wird lustig.. überall schwarze witwen mit kinder und moschee zahl aufbau muss in 10 fach vergrossert werden.
Benutzeravatar
BattalGazi
Beiträge: 276
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 21:03

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon BattalGazi » So 9. Dez 2012, 12:40

expertworld » Sa 8. Dez 2012, 11:46 hat geschrieben:turkei in EU - wird lustig.. überall schwarze witwen mit kinder und moschee zahl aufbau muss in 10 fach vergrossert werden.


Sie waren wohl nie in der Türkei, sonst würden Sie so einen Mist nicht schreiben, es sei denn Sie wären ein Lügner und wollten die Türkei nur denunzieren.
bir hilal uğruna ya rab ne güneşler batıyor
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » So 9. Dez 2012, 18:12

BattalGazi » So 9. Dez 2012, 12:40 hat geschrieben:
Sie waren wohl nie in der Türkei, sonst würden Sie so einen Mist nicht schreiben, es sei denn Sie wären ein Lügner und wollten die Türkei nur denunzieren.

Hetze MOD
Zuletzt geändert von Umetarek am Mo 10. Dez 2012, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BattalGazi
Beiträge: 276
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 21:03

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon BattalGazi » Mo 10. Dez 2012, 12:00

...


Sie verschweigen, dass der überwiegende Teil der Toten Opfer des Aschiret System gewesen sind. Das Aschiret (Esiret) System ist besonders unter Kurden verbreitet. Leider sind die Kurden noch heute nicht fähig oder willig sich von diesem mit dem Islam nicht vereinbaren System zu trennen. Das türkische Kino versucht seit Jahren dieses frauenfeindliche System zu bekämpfen.

...


Wenn Sie diese Behauptung nicht mit einer Quellenangabe (Sure + Vers) untermauern können, dann sind Sie ein Lügner und tragen rassistische Züge in Ihrer Intention dieses Thema zu bearbeiten.

...


Das ist eine eindeutig rassistische Aussage die hetzerische Charakteristika in sich trägt. Das kann nach dem deutschen GG durchaus mit Strafe geahndet werden.

...


wow, gleich zwei mal?? Sind Sie von allen guten Geistern verlassen?? Vorgeworfen wird den Türken ein Völkermord, welcher nicht anerkannt ist (ja, ein Hand voll Länder heiß nicht anerkannt) und von der Türkei als grotesker Vorwurf zurückgewiesen wird, vor allem weil Armenien sich weigert im Zuge einer Historikerkomission die dramatischen Geschehnisse zu untersuchen.

...


Auch hier keine kultivierte Argumentation, sondern reiner Rassismus. Sie machen hier allzu deutlich, welch Geistes Kind Sie sind.
Zuletzt geändert von Umetarek am Mo 10. Dez 2012, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
bir hilal uğruna ya rab ne güneşler batıyor
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Mo 10. Dez 2012, 16:39

Wenn Sie diese Behauptung nicht mit einer Quellenangabe (Sure + Vers) untermauern können, dann sind Sie ein Lügner und tragen rassistische Züge in Ihrer Intention dieses Thema zu bearbeiten.

...


Das ist eine eindeutig rassistische Aussage die hetzerische Charakteristika in sich trägt. Das kann nach dem deutschen GG durchaus mit Strafe geahndet werden.

ANTWORT TEIL 1
http://www.hurriyetdailynews.com/two-gi ... sCatID=341
accirding to ministry of justice 4000 women have been killed in 7 years in TURKY


http://wikiislam.net/wiki/Muslim_Statistics_(Women)
November, 2006
According to a government study titled “Research on Domestic Violence against Women in Turkey,” 41.9 percent of Turkish women are subjected to physical and sexual violence. Women at a “low-income level” are assaulted at a rate of 49.9 percent, while the number for higher-income women is still high, at 28.7 percent.
Some 55.8 percent of women who have no education or have not finished primary education are subjected to violence, while 27.2 percent of women with at least a high school diploma or higher are the victims, the study said.
Some 48.5 percent of women experience some form of violence but do not disclose their victimization, the study said, adding that women with a lower income (54.1 percent) were more likely to stay silent about being assaulted than women with more education (37.5 percent).
Some 23.4 percent of women have been forced by men to quit their jobs or have been prevented from working; in the lower-income category, this figure is 21.5 percent while it is 21.2 percent for those with higher incomes.
Altogether, 33.7 percent of women said they considered suicide as a solution to their problems. For those with less education, this number is 34.1 percent, while 37.6 of higher educated women have also considered taking their own lives.[43]
February, 2011
According to a report by UN Women released in early July of last year, Turkey tops Europe and the US in the number of incidences of violence against women. Official statistics reveal that four out of 10 women in Turkey are beaten by their husbands.[44]
March, 2012
Violence against women increased one-and-a-half times between 2008 and 2011, according to the sub-commission's report. In 2008, Turkey witnessed 48,000 incidents of gender-based violence; that figure jumped to 80,398 in 2011.[45]
May, 2012
The number of women [between the ages of 15 and 44] who die due to gender-based violence surpasses the number of women who lose their lives due to cancer, traffic accidents, wars and malaria, revealed a study by the Turkish Ministry of Family and Social Policy.[46]





http://www.voanews.com/content/turkeys- ... 70517.html
According to the Turkish Justice Ministry, in seven years the rate of women murdered has jumped 1,400 percent. In 2002, 66 women were murdered, in the first seven months of 2009 the number stood at 953

http://www.hurriyetdailynews.com/defaul ... 2011-11-02
13 yers old girl raped by 26 TURKS!!!!!!!!!
THE COURT SAID SHE ….consented to HAVE sex with 26 RABERS.!!!!!!!!!!
WHAT A DEMOCRACY!!!!!!!!!


Befor sie mich als luegner vertaeschtigen ,haeten sie ja selber die infos googeln koeenen? Oder?
Wie sie sehen sind auch infos von der turkichen hyried dabei!
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Mo 10. Dez 2012, 17:02

wow, gleich zwei mal?? Sind Sie von allen guten Geistern verlassen?? Vorgeworfen wird den Türken ein Völkermord, welcher nicht anerkannt ist (ja, ein Hand voll Länder heiß nicht anerkannt) und von der Türkei als grotesker Vorwurf zurückgewiesen wird, vor allem weil Armenien sich weigert im Zuge einer Historikerkomission die dramatischen Geschehnisse zu untersuchen.

...


Auch hier keine kultivierte Argumentation, sondern reiner Rassismus. Sie machen hier allzu deutlich, welch Geistes Kind Sie sind.[/quote]

ANTWORT TEIL 2
VOELGERMORD DER TUTKEN AN DIE ARMENER
http://en.wikipedia.org/wiki/Armenian_Genocide
The Armenian Genocide[4] (Armenian: Հայոց Ցեղասպանություն, [hɑˈjɔtsʰ tsʰɛʁɑspɑnuˈtʰjun]), also known as the Armenian Holocaust, the Armenian Massacres and, traditionally among Armenians, as the Great Crime (Armenian: Մեծ Եղեռն, [mɛts jɛˈʁɛrn]; English transliteration: Medz Yeghern [Medz/Great + Yeghern/Crime])[5][6] was the Ottoman government's systematic extermination of its minority Armenian subjects from their historic homeland in the territory constituting the present-day Republic of Turkey. It took place during and after World War I and was implemented in two phases: the wholesale killing of the able-bodied male population through massacre and forced labor, and the deportation of women, children, the elderly and infirm on death marches to the Syrian Desert.[7][8] The total number of people killed as a result has been estimated at between 1 and 1.5 million. The Assyrians, the Greeks and other minority groups were similarly targeted for extermination by the Ottoman government, and their treatment is considered by many historians to be part of the same genocidal policy.[9][10][11]

http://topics.nytimes.com/top/news/inte ... index.html
THE NEW YORK TIMES
On the eve of World War I, there were two million Armenians in the declining Ottoman Empire. By 1922, there were fewer than 400,000. The others — some 1.5 million — were killed in what historians consider a genocide.


http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXI ... 144447.pdf
OESTERREICHICHE REBUPLIK
In Frankreich wuerden sie fuer die leugnung des voelgermordes der turken an die armenier , 45000 euro zahlen mussen und 1 jahr in den knast.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2011 ... armenier-2
Trotz heftiger Kritik aus der Türkei hat die französische Nationalversammlung ein Gesetz verabschiedet, das die Leugnung von Völkermord unter Strafe stellt
.....durch Massaker und Todesmärsche zwischen 1915 und 1917 etwa 1,5 Millionen Menschen in der Region starben

http://parseundparse.wordpress.com/2011 ... -unkultur/
Zuletzt geändert von ioanis am Mo 10. Dez 2012, 17:33, insgesamt 3-mal geändert.
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Mo 10. Dez 2012, 17:08

ioanis » So 9. Dez 2012, 18:12 hat geschrieben:Hetze MOD


Fals sie denken das ich fuer meine ausagen jetzt genuegent beweise gepostet habe...dann koenen sie meinen beitrag wieder verofentlichen und den modus rueckgangig machen.
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Mo 10. Dez 2012, 17:32

wow, gleich zwei mal?? Sind Sie von allen guten Geistern verlassen?? Vorgeworfen wird den Türken ein Völkermord, welcher nicht anerkannt ist (ja, ein Hand voll Länder heiß nicht anerkannt) und von der Türkei als grotesker Vorwurf zurückgewiesen wird, vor allem weil Armenien sich weigert im Zuge einer Historikerkomission die dramatischen Geschehnisse zu untersuchen.

...


Auch hier keine kultivierte Argumentation, sondern reiner Rassismus. Sie machen hier allzu deutlich, welch Geistes Kind Sie sind.[/quote]
ANTWORT TEIL 3
VOELGERMORD DER TURKEN AN DIE GRIECHEN

http://www.genocidetext.net/iags_resolu ... tation.htm
Ottoman Genocide against Christian Minorities: General Comments and Sources
"It is believed that in Turkey between 1913 and 1922, under the successive regimes of the Young Turks and of Mustafa Kemal (Ataturk), more than 3.5 million Armenian, Assyrian and Greek Christians were massacred in a state-organized and state-sponsored campaign of destruction and genocide, aiming at wiping out from the emerging Turkish Republic its native Christian populations. This Christian Holocaust is viewed as the precursor to the Jewish Holocaust in WWII. To this day, the Turkish government ostensibly denies having committed this genocide."
http://www.greek-genocide.org/iags_resolution.html
GREEK GENOCIDE
http://en.wikipedia.org/wiki/Greek_genocide
http://www.aina.org/news/20071215131949.htm
International Genocide Scholars Association Officially Recognizes Assyrian, Greek Genocides
Zuletzt geändert von ioanis am Mo 10. Dez 2012, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Di 11. Dez 2012, 15:45

Auch hier keine kultivierte Argumentation, sondern reiner Rassismus. Sie machen hier allzu deutlich, welch Geistes Kind Sie sind.[/quote]

http://www.youtube.com/watch?v=wlyeT1MBEzE
The man must hit his wife because women are stupid beings says the prophet!

http://www.youtube.com/watch?v=Dtfi0LGvYR8
In Islam, a husband can kill his wife
Zuletzt geändert von ioanis am Di 11. Dez 2012, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
ioanis

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon ioanis » Di 11. Dez 2012, 16:38

Auch hier keine kultivierte Argumentation, sondern reiner Rassismus. Sie machen hier allzu deutlich, welch Geistes Kind Sie sind.[/quote]


http://www.dailymotion.com/video/xign4b ... video_news
Turkey tourism : what you have to know before you visit turky
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Ferit » Di 11. Dez 2012, 16:51

Na ioanis, zu wenig Gyros gegessen heute?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon frems » Di 11. Dez 2012, 16:58

Herje, der Völkermord, oder wie man ihn auch nennen mag, ist doch nur ein vorgeschobenes Argument. Zahlreiche Länder in Europa, egal ob Österreich, Tschechien, Großbritannien, Finnland oder Spanien, haben die Geschehnisse nicht als Völkermord anerkannt und keiner stört sich daran.

Die Frage eines Völkermords hat auch erstmal wenig mit der Zahl der Toten zu tun. Im dreijährigen Krieg starben geschätzt 10 Millionen, aber niemand würde es einen Völkermord nennen, während die Niederschlagung des Hereroaufstands als Völkermord gesehen wird, obwohl dort mit 70.000 Toten vergleichsweise wenige starbne. Zudem ist es halt auch oftmals eine politische und nicht wissenschaftliche Sache, wie man eim Kongogräuel erkennt. Wollen wir Belgien jetzt aus der EU werfen?

Sorgen gibt's. Für das Thema Völkermord gibt's doch genug andere Stränge, die sich ausschließlich damit beschäftigen. Da muß man nicht jedes Thema, das mit der Türkei zu tun hat, vollmüllen. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Muninn

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Muninn » Di 11. Dez 2012, 17:06

Was will die Türkei in der EU. Sicher vermissen die Türken die Garagendachneigungswinkelnorm oder die Laserdruckerelektrosmogabgabe... Die EU ist für Staaten wie Bulgarien oder Rumänien interessant.

Wir und die Türkei würden sich mit dem Beitritt in die EU keinen Gefallen tun. Dann doch lieber Belgisch Kongo.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon frems » Di 11. Dez 2012, 17:10

Vermutlich wissen viele Türken, daß die EU mehr ist als Verbraucherschutz.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Muninn

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Muninn » Di 11. Dez 2012, 17:17

Ja die Verordnung (EWG) Nr. 1677/88 (Gurkenverordnung) hat was mit Verbraucherschutz zu tun. Verstehe.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon frems » Di 11. Dez 2012, 17:22

Muninn » Di 11. Dez 2012, 17:17 hat geschrieben:Ja die Verordnung (EWG) Nr. 1677/88 (Gurkenverordnung) hat was mit Verbraucherschutz zu tun. Verstehe.

Hat sie in der Tat. Gurken in Hufeisen-Form oder jene, die schnurstracks sind, neigen leichter zu Dellen und vergammeln. So kann der Händler in ganz Europa gewiß sein, vernünftige Ware zu bekommen, bei der er weiß, was er hat. Das zahlt sich dann auch für den Verbraucher aus.

Aber es ist schon süß, wie man selbst irgendwelche kleinen Richtlinien aus der BILD kopiert und über Jahre vorjammert ohne zu merken, was sonst noch so in Brüssel passiert. Zig Agenturen und Einrichtungen, die wertvolle Arbeit machen -- alles egal. Von der Gurke kann man noch in zehn Jahren erzählen ohne sich weiter zu informieren in seinem Kampf gegen Europa.

Übrigens: Seit über drei Jahren gibt es die Verordnung nicht mehr. Aber macht nichts. Einfach kurz schnaufen und morgen wieder davon erzählen. Oder willst Du dann vielleicht die Wiedereinführung fordern?

Die Europäische Kommission setzte die Verordnung 2009 außer Kraft, obwohl sich eine Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten sowie Handels- und Bauernverbände für eine Beibehaltung aussprachen. Die wichtigsten Großhändler verwenden die Vorgabe weiterhin als interne Norm.

(Wiki)

Aber was wissen Bauern und der Handel schon. Die Mehrheit der Mitgliedsstaaten ist ja auch egal. Wollen die doch tatsächlich eine zentralistische Diktatur haben, die Narren. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Muninn

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Muninn » Di 11. Dez 2012, 17:28

frems » Di 11. Dez 2012, 17:22 hat geschrieben:Hat sie in der Tat. Gurken in Hufeisen-Form oder jene, die schnurstracks sind, neigen leichter zu Dellen und vergammeln. So kann der Händler in ganz Europa gewiß sein, vernünftige Ware zu bekommen, bei der er weiß, was er hat. Das zahlt sich dann auch für den Verbraucher aus.

Aber es ist schon süß, wie man selbst irgendwelche kleinen Richtlinien aus der BILD kopiert und über Jahre vorjammert ohne zu merken, was sonst noch so in Brüssel passiert. Zig Agenturen und Einrichtungen, die wertvolle Arbeit machen -- alles egal. Von der Gurke kann man noch in zehn Jahren erzählen ohne sich weiter zu informieren in seinem Kampf gegen Europa.

Übrigens: Seit über drei Jahren gibt es die Verordnung nicht mehr. Aber macht nichts. Einfach kurz schnaufen und morgen wieder davon erzählen. Oder willst Du dann vielleicht die Wiedereinführung fordern?


(Wiki)

Aber was wissen Bauern und der Handel schon. Die Mehrheit der Mitgliedsstaaten ist ja auch egal. Wollen die doch tatsächlich eine zentralistische Diktatur haben, die Narren. :)


Die Entscheidung ob ein Produkt gut oder schlecht ist, treffen die Kunden und nicht durch geknallte Eurokraten.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon frems » Di 11. Dez 2012, 17:34

Muninn » Di 11. Dez 2012, 17:28 hat geschrieben:
Die Entscheidung ob ein Produkt gut oder schlecht ist, treffen die Kunden und nicht durch geknallte Eurokraten.

Nö, wenn sich Demokratien auf einen gemeinsamen Verbraucherschutz einigen, ist das nicht verwerflich. Kannst Dir ja kurz überlegen, wieso gerade die betroffenen Branchen an Sicherheit interessiert sind und die Norm weiternutzen, obwohl sie außer Kraft gesetzt wurde. :)

Zudem: Die EU macht etwas mehr als Verbraucherschutz. Mach Dich schlau: http://de.wikipedia.org/wiki/Agenturen_ ... chen_Union

(und bitte, bitte pick von den zig Links einfach einen raus, wo Du nur anmerkst, daß Dir der Sinn einer solchen Agentur bzw. ihres Namens nicht erschließt. Bloß nicht die EU als Ganzes betrachten)

Die Gurkennorm, die auf die Uno-Wirtschaftskommission (über 50 Länder) zurückgeht, ist übrigens noch immer in vielen Nationalstaaten als Gesetz vorhanden. Aber dafür müßte man wohl einmal Gurkenverordnung bei Google eingeben statt es nur ins PF zu schreiben und sich zu denken, einzig und allein die EU hätte damit zu tun. :cool:
Zuletzt geändert von frems am Di 11. Dez 2012, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Bukowski

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Bukowski » Di 11. Dez 2012, 17:58

Du überforderst den armen Gurkenkönig. :D

Zum Thema:
Ich denke, ein EU-Beitritt der Türkei würde stark dazu beitragen, das Verhältnis zwischen islamischen Staaten und "dem Westen" zu befrieden.
Zuletzt geändert von Bukowski am Di 11. Dez 2012, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15041
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Türkei in die EU ?

Beitragvon Keoma » Mi 12. Dez 2012, 08:01

Bukowski » Di 11. Dez 2012, 18:58 hat geschrieben:Du überforderst den armen Gurkenkönig. :D

Zum Thema:
Ich denke, ein EU-Beitritt der Türkei würde stark dazu beitragen, das Verhältnis zwischen islamischen Staaten und "dem Westen" zu befrieden.


Wieso ?
Weil die EU dann ein wenig islamischer sein würde ?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste