Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Moderator: Moderatoren Forum 3

adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon adal » Sa 30. Jul 2011, 15:01

Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Türkisches Militär kapituliert vor Erdogan

Chance für mehr Demokratie und rechtsstaatliche Konvergenz im EU-Beitrittsprozess?
Oder droht das Gegenteil? Islamistischer statt säkularer Paternalismus und Islamisierung des Rechts?

Was meint ihr?
Zuletzt geändert von adal am Sa 30. Jul 2011, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12962
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon gallerie » Sa 30. Jul 2011, 15:08

...im Prinzip können die Türken machen was sie wollen, sie greifen immer ins Klo. Setzt sich das Militär durch, so wird in der westlichen Welt schnell von Militärdiktatur gesprochen, setzen sich die demokratisch gewählten Erdogan-Anhänger durch, wird die Türkei als islamitisch dargestellt. :rolleyes:
Benutzeravatar
Mind-X
Beiträge: 11131
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:10
Benutzertitel: Lupenreinster Vollblutdemokrat

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Mind-X » Sa 30. Jul 2011, 15:16

adal » Sa 30. Jul 2011, 14:01 hat geschrieben: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Türkisches Militär kapituliert vor Erdogan

Chance für mehr Demokratie und rechtsstaatliche Konvergenz im EU-Beitrittsprozess?
Oder droht das Gegenteil?

Was meint ihr?

Wie Erdogan bisher auftrat, wird es wohl so oder so hinderlich sein.
gallerie hat geschrieben:...im Prinzip können die Türken machen was sie wollen, sie greifen immer ins Klo. Setzt sich das Militär durch, so wird in der westlichen Welt schnell von Militärdiktatur gesprochen, setzen sich die demokratisch gewählten Erdogan-Anhänger durch, wird die Türkei als islamitisch dargestellt. :rolleyes:
So isses wohl.
"und du wirst wahnsinnig werden von dem, was deine Augen sehen müssen." (5. Mose 28,34)

BLINDER SIEH! TAUBER HÖR! NAZI BEDENKE!
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon adal » Sa 30. Jul 2011, 15:21

gallerie » Sa 30. Jul 2011, 15:08 hat geschrieben:...im Prinzip können die Türken machen was sie wollen, sie greifen immer ins Klo. Setzt sich das Militär durch, so wird in der westlichen Welt schnell von Militärdiktatur gesprochen, setzen sich die demokratisch gewählten Erdogan-Anhänger durch, wird die Türkei als islamitisch dargestellt. :rolleyes:
Richtig. Autoritärer Paternalismus, so oder so. Daran ist allerdings nicht "die westliche Welt" schuld.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12962
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon gallerie » Sa 30. Jul 2011, 15:27

adal » Sa 30. Jul 2011, 20:21 hat geschrieben: Richtig. Autoritärer Paternalismus, so oder so. Daran ist allerdings nicht "die westliche Welt" schuld.


...man kann über Erdogan denken was man will, aber Tatsache ist, dass die Türkei unter Erdogan eine wirtschaftliche Erfolgsstory zu verzeichnen hat. Selbst im Armenhaus Anatolien boomt die Wirtschaft.
http://www.sueddeutsche.de/politik/tuer ... -1.1013343
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 6855
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Brainiac » Sa 30. Jul 2011, 15:36

Nach allem was ich an Zitaten gehört habe (wie: "Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit"), habe ich kein gutes Gefühl bei dem Herrn. Mindestens scheint die Sensibilität gegenüber der Situation in Deutschland zu fehlen.

Aber durchaus möglich, dass er national eine gute Politik macht, kann ich nicht wirklich beurteilen.
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:13

gallerie » Sa 30. Jul 2011, 15:08 hat geschrieben:...im Prinzip können die Türken machen was sie wollen, sie greifen immer ins Klo. Setzt sich das Militär durch, so wird in der westlichen Welt schnell von Militärdiktatur gesprochen, setzen sich die demokratisch gewählten Erdogan-Anhänger durch, wird die Türkei als islamitisch dargestellt. :rolleyes:


Schön das man alle Türken in ein topf wirft. ;)

Nun mit Erdogan wurde ein mann als President gewählt der genauso wie gülen auch in einer Tarikat (Sekte) steckt das einzige was Die Türkei richtig machen kann ist weg von der EU was auch Previlegien in der Türkei der Eu schwieriger werden muss.Auch weg von Arabien,iran und co.

;)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12962
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon gallerie » Sa 30. Jul 2011, 21:17

Berk » So 31. Jul 2011, 02:13 hat geschrieben:
Schön das man alle Türken in ein topf wirft. ;)

Nun mit Erdogan wurde ein mann als President gewählt der genauso wie gülen auch in einer Tarikat (Sekte) steckt das einzige was Die Türkei richtig machen kann ist weg von der EU was auch Previlegien in der Türkei der Eu schwieriger werden muss.Auch weg von Arabien,iran und co.

;)

...etwas weniger emotional, aber dafür verständlicher, ich bitte darum.
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:18

gallerie » Sa 30. Jul 2011, 15:27 hat geschrieben:
...man kann über Erdogan denken was man will, aber Tatsache ist, dass die Türkei unter Erdogan eine wirtschaftliche Erfolgsstory zu verzeichnen hat. Selbst im Armenhaus Anatolien boomt die Wirtschaft.
http://www.sueddeutsche.de/politik/tuer ... -1.1013343


Vertraut die EU einem Islamisten? Das passt doch nicht. Oder aber das ist ein wohl bedachtes kahlkühl seitens der EU.

Kayserie ist Berühmt für seine Geschäftsmänner das ist nichts neues auser für die EU.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon adal » Sa 30. Jul 2011, 21:21

Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:18 hat geschrieben:Vertraut die EU einem Islamisten? Das passt doch nicht. Oder aber das ist ein wohl bedachtes kahlkühl seitens der EU.
Die EU kann sich den türkischen Ministerpräsidenten nicht aussuchen.
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:23

adal » Sa 30. Jul 2011, 21:21 hat geschrieben: Die EU kann sich den türkischen Ministerpräsidenten nicht aussuchen.


Das ist wohl wahr nur sie kann sich aussuchen mit wem sie wie Arbeiten will.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:24

adal » Sa 30. Jul 2011, 15:01 hat geschrieben: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Türkisches Militär kapituliert vor Erdogan

Chance für mehr Demokratie und rechtsstaatliche Konvergenz im EU-Beitrittsprozess?
Oder droht das Gegenteil? Islamistischer statt säkularer Paternalismus und Islamisierung des Rechts?

Was meint ihr?


mit beiden ist zu rechnen.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12962
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon gallerie » Sa 30. Jul 2011, 21:27

adal » So 31. Jul 2011, 02:21 hat geschrieben: Die EU kann sich den türkischen Ministerpräsidenten nicht aussuchen.

...eben, und die Wirtschaftspolitik die er betreibt setzt Maßstäbe. Die Türken scheinen es (Mehrheit nach Wahl) auch zu glauben.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Platon » Sa 30. Jul 2011, 23:18

Berk » Sa 30. Jul 2011, 21:13 hat geschrieben:
Schön das man alle Türken in ein topf wirft. ;)

Nun mit Erdogan wurde ein mann als President gewählt der genauso wie gülen auch in einer Tarikat (Sekte) steckt das einzige was Die Türkei richtig machen kann ist weg von der EU was auch Previlegien in der Türkei der Eu schwieriger werden muss.Auch weg von Arabien,iran und co.

;)

Ich denke das was man unter Erdogan sieht ist eine zunehmende Professionalisierung und Ent-Ideologisierung der Politik, besonders in der Außenpolitik aber auch in einer Entkrampfung des Kemalismus im Innern. Erdogan und die AKP stehen am Ende eines Lernprozesses eines islamischen Millieus in denen vor allem verschiedene Naqshbandi-Gruppen&Co aktiv sind und welche z.B. am Beispiel Erbakans gelernt haben wie man es nicht macht und bemüht waren die radikale Ent-Islamisierung von Staat und Politik zumindest ein Stück weit rückgängig zu machen.

Die AKP mit Erdogan ist meines Erachtens derzeit auf dem Gipfel ihrer Macht und kann jetzt eine Reihe von Reformvorhaben durchsetzen musste bei der letzten Wahl aber auch die Grenzen des eigenen Potenzials erkennen. In meinen Augen ist die Stärke der AKP als wirklicher Volkspartei ohnehin nur durch die Schwäche der anderen Parteien zu erklären.
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon adal » Sa 30. Jul 2011, 23:30

Platon » Sa 30. Jul 2011, 23:18 hat geschrieben:zunehmende Professionalisierung und Ent-Ideologisierung der Politik, besonders in der Außenpolitik
Der war gut. :p
Platon » Sa 30. Jul 2011, 23:18 hat geschrieben:aber auch in einer Entkrampfung des Kemalismus im Innern.
Was heißt "Entkrampfung"? Die Vormundschaft des Militärs über das Parlament ist allerspätestens seit heute mausetot. Der kemalistische Laizismus ist dank verfassungsändernder absoluter Mehrheit der AKP ebenfalls Geschichte.
Zuletzt geändert von adal am Sa 30. Jul 2011, 23:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon Berk » Do 18. Aug 2011, 09:46

Platon » Sa 30. Jul 2011, 23:18 hat geschrieben:Ich denke das was man unter Erdogan sieht ist eine zunehmende Professionalisierung und Ent-Ideologisierung der Politik, besonders in der Außenpolitik aber auch in einer Entkrampfung des Kemalismus im Innern. Erdogan und die AKP stehen am Ende eines Lernprozesses eines islamischen Millieus in denen vor allem verschiedene Naqshbandi-Gruppen&Co aktiv sind und welche z.B. am Beispiel Erbakans gelernt haben wie man es nicht macht und bemüht waren die radikale Ent-Islamisierung von Staat und Politik zumindest ein Stück weit rückgängig zu machen.

Die AKP mit Erdogan ist meines Erachtens derzeit auf dem Gipfel ihrer Macht und kann jetzt eine Reihe von Reformvorhaben durchsetzen musste bei der letzten Wahl aber auch die Grenzen des eigenen Potenzials erkennen. In meinen Augen ist die Stärke der AKP als wirklicher Volkspartei ohnehin nur durch die Schwäche der anderen Parteien zu erklären.

Du sagst es und ich muss dazu fügen Leider ist das so.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Seit heute ist der Kemalismus Geschichte.

Beitragvon palulu » Di 30. Aug 2011, 01:05

Eine entzückende Entwicklung. Weniger Kemalismus bedeutet mehr Demokratie. :)

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast