Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Beitragvon Ferit » Do 23. Sep 2010, 13:16

PKK leader urges Israel to cut Turkey military ties

'We demand that Israel stop assisting those seeking to crush our struggle for freedom,' deputy to jailed PKK chief Abdullah Ocalan says in rare interview with Channel 2 news.

The commander of the Kurdistan Workers Party (PKK) militant group urged Israel on Tuesday to sever its military ties with Turkey, which he described as a common enemy.

[...]

"Our enemies are also the enemies of Israel," Karayilan said, referring to Turkey's warmer ties with Iran and Syria, which are Israel's foes.

Quelle: haaretz.com
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-d ... s-1.315053

Endlich plaudert Karayilan wirklich aus, was Sache ist. Da haben sich ja zwei gefunden, gegen den sie agieren können.

Wie sehen die Israelfans das? Warum unterstützt Israel die Terrororganisation der PKK?
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Beitragvon Gretel » Do 23. Sep 2010, 13:35

Hm. :? http://www.stern.de/news2/aktuell/kurde ... 06261.html




...und gabs da nicht vor ein paar Jahren einen PKK - Anschlag auf die israelische Botschaft?
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Beitragvon Marcin » Do 23. Sep 2010, 13:39

Ferit » Do 23. Sep 2010, 13:16 hat geschrieben:Endlich plaudert Karayilan wirklich aus, was Sache ist. Da haben sich ja zwei gefunden, gegen den sie agieren können.

Wie sehen die Israelfans das? Warum unterstützt Israel die Terrororganisation der PKK?


Da ist die Fantasie ein bischen mit Dir durchgegangen, oder wo kann man das nachlesen?
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37092
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Beitragvon Liegestuhl » Do 23. Sep 2010, 16:48

Israel wird weiterhin ein zuverlässiger Partner der Türkei sein.

Und die Türken und die Israelis wissen auch warum.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
palu

Re: Der gemeinsame Feind der PKK und Israel: die Türkei

Beitragvon palu » Do 23. Sep 2010, 19:47

Liegestuhl » Do 23. Sep 2010, 16:48 hat geschrieben:Israel wird weiterhin ein zuverlässiger Partner der Türkei sein.

Und die Türken und die Israelis wissen auch warum.

Allerdings wendet sich das Blatt gerade. Diese sukzessive Entwicklung hat – entgegen der Meinung westlicher Journalisten und „Türkei-Experten“ weniger mit Herr Erdogan zu tun, als mit der Summe der Faktoren von politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Türkei selbst.

Zum anderen bleibt die Abhängigkeit Israels von der Türkei weiterhin bestehen, schließlich flogen die israelischen Soldaten noch bis vor Kurzem Übungsflüge über türkisches Staatsterritorium und das werden sie aller Wahrscheinlichkeit nach irgendwann wieder aufnehmen (dann, wenn Gras über die Streitereien gewachsen ist), während die Türkei langsam aber stetig Israels „Hilfe“ immer weniger benötigt.

Zu den Übungsflügen sei noch gesagt: Israel hat zwar mit Griechenland - als Alternative zur Türkei – sehr kurz genau diese Thematik besprochen, aber dass die Hellenen keine Option darstellen, ist ihnen bewusst. Nämlich aus zwei sehr handfesten Gründen:

A. Weil die Griechen die momentan sehr guten, mithin freundschaftlichen Beziehungen zur Türkei nicht gefährden wollen – sowohl auf politischer wie auch wirtschaftlicher Ebene
B. sie aufgrund der Grenzstreitigkeiten mit der Türkei nur neue Probleme ins Land holen würden.

Zudem führen in der westlichen Welt Politiker und Journalisten immer wieder das Beispiel an, die Türkei sei von israelischen Waffenlieferungen abhängig. Das stimmt nur bedingt und beiläufig sollte erwähnt werden, dass das eine „Geben-und-Nehmen“-Beziehung darstellt, also Israel im gleichen Maße davon profitiert wie die Türkei – und eben auch gleichermaßen davon abhängig ist.
Schließlich kann man die vielen Milliarden an Dollar, die die Türkische Republik Richtung Israel überweist, nicht unerwähnt lassen.
Hier zeigt die Entwicklung der letzten Jahre jedoch, dass die Türkei immer weniger auf ausländische Waffenlieferungen angewiesen ist. Natürlich kann man heute die türk. Rüstungsindustrie nicht mit der israelischen vergleichen oder gar gleichsetzen, aber türk. Ingenieure gehen ihren Weg und wichtige Investitionen werden getätigt. Z.B. möchte man sich von teuren militärischen High-Tech-Lieferungen aus Israel abkehren, gemeint sind die Aufklärungsdrohnen.
Diese werden im Kampf gegen die PKK benötigt, entsprechend schockiert war man, als Israel die Drohnenlieferung an die Türkei vorerst verschoben hat. Sie hat sie schlussendlich geliefert, aber mit einer kleinen „politischen Verspätung“, die in der Türkei auf sehr großes Unverständnis gestoßen ist.

Die Antwort der türk. Rüstungsindustrie:

http://en.wikipedia.org/wiki/TAI_Anka

Es ist ein Anfang, ein Millionen Dollar schwerer Anfang. Nahezu mit jedem verstrichenem Jahr kann man beobachten, wie unabhängiger die Türkei von regionalen Staaten wird und damit einher steigert sich natürlich auch das Selbstbewusstsein.

Die Beziehungen zu Israel werden sich wieder stabilisieren – keine Frage, aber die gleiche Intensität wie vor 10-15 Jahren wird wohl nie wieder erlangt werden.

P.S.: Ach, und dass israelische Touristen die Türkei boykottieren ist wahr, aber der volkswirtschaftliche Schaden ist kaum nennenswert, denn die gesteigerte Urlaubslust der Araber und Russen macht das mehr als wett.
Zuletzt geändert von palu am Do 23. Sep 2010, 21:59, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste