Israelische Studenten planen Friedensflotte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Doppelagent

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Doppelagent » Do 10. Jun 2010, 08:53

Ferit hat geschrieben:Die Stadt heißt Istanbul, auch wenn deutschtypische Moslemhasser wie du es einer bist, es nicht wahrhaben wollen. ;)

und wenn jemand von bombay schreibt, dann ist er hinduhasser. alles klar. :rolleyes:



Schöner Demokrat bist du. Typische Doppelmoral, typisch rassistisch, typisch westeuropäisch eben. :thumbup:


in allen kulturkreisen spielt die "rasse" eines verräters bei der beurteilung seines schändlichen tuns nicht die geringste rolle.
ausser phrasen haben sie wohl nichts drauf?
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Ferit » Do 10. Jun 2010, 08:56

borus hat geschrieben:das nennt sich halt christlich -jüdische kultur .gemeinsamewerte wie immer gesagt wir.

Dahinter steckt Kalkül.
Man möchte mit Konstantinopel einfach nur provozieren, weil man haargenau weiß, daß Konstantinopel für Byzanz, Christentum und im Endeffekt für Griechen steht.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14944
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Keoma » Do 10. Jun 2010, 09:21

Ferit hat geschrieben:Dahinter steckt Kalkül.
Man möchte mit Konstantinopel einfach nur provozieren, weil man haargenau weiß, daß Konstantinopel für Byzanz, Christentum und im Endeffekt für Griechen steht.


No ja, so besonders friedlich ist Konstantinopel ja nicht unter osmanische Herrschaft geraten.

Insgesamt waren die Chancen für einen Vollbeitritt der Türkei nie besonders groß.
Hätte man den zeitweise EU-besoffenen Türken aber auch früher sagen können.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Doppelagent

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Doppelagent » Do 10. Jun 2010, 10:00

Ferit hat geschrieben:Dahinter steckt Kalkül.
Man möchte mit Konstantinopel einfach nur provozieren, weil man haargenau weiß, daß Konstantinopel für Byzanz, Christentum und im Endeffekt für Griechen steht.


wenn dies so wäre, wir können sie dann plausibel erklären, dass die türkischen besatzer offenbar kein problem damit hatten, den namen der stadt konstantinopel für fast 500 jahre beizubehalten? :rolleyes:
Zuletzt geändert von Doppelagent am Do 10. Jun 2010, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Ferit » Do 10. Jun 2010, 12:57

Doppelagent hat geschrieben:
wenn dies so wäre, wir können sie dann plausibel erklären, dass die türkischen besatzer offenbar kein problem damit hatten, den namen der stadt konstantinopel für fast 500 jahre beizubehalten? :rolleyes:


Besatzer?
Doppelagent

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Doppelagent » Do 10. Jun 2010, 13:07

Ferit hat geschrieben:
Besatzer?


500 jahre den namen beibehalten.
nero2010

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon nero2010 » Do 10. Jun 2010, 14:53

Doppelagent hat geschrieben:
500 jahre den namen beibehalten.


das war und ist doch immer noch ihre stadt, die können damit tun und lassen, was sie gerne möchten. haben sie probleme damit?
Doppelagent

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Doppelagent » Do 10. Jun 2010, 20:39

nero2010 hat geschrieben:
das war und ist doch immer noch ihre stadt, die können damit tun und lassen, was sie gerne möchten. haben sie probleme damit?


500 jahre den namen beibehalten.
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Ferit » Do 17. Jun 2010, 17:21

Doppelagent hat geschrieben:
500 jahre den namen beibehalten.


Jetzt heißt die Stadt Istanbul, auch im deutschen Gebrauch. Alles andere ist Kalkül, um zu provozieren und auf den "Besatzungscharakter" hinzuweisen. ;)
Schrieb ich hier allerdings schon: viewtopic.php?p=927442#p927442
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Ferit » Do 17. Jun 2010, 17:23

Keoma hat geschrieben:
No ja, so besonders friedlich ist Konstantinopel ja nicht unter osmanische Herrschaft geraten.


Ach stimmt ja, abgesehen von Istanbul sind ja alle anderen Dörfer und Städte dieser Welt friedlich mit Küsschen und Blümchen an die heutigen Staaten gekommen. :rolleyes:
Nur die Türken eroberten mal wieder alles kriegerisch. :rolleyes: :rolleyes:

Keoma hat geschrieben:Insgesamt waren die Chancen für einen Vollbeitritt der Türkei nie besonders groß.
Hätte man den zeitweise EU-besoffenen Türken aber auch früher sagen können.


Schön gespammt. Auf was bezieht sich diese letztere Aussage?
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Berk » Do 17. Jun 2010, 18:17

Keoma hat geschrieben:
No ja, so besonders friedlich ist Konstantinopel ja nicht unter osmanische Herrschaft geraten.

Insgesamt waren die Chancen für einen Vollbeitritt der Türkei nie besonders groß.
Hätte man den zeitweise EU-besoffenen Türken aber auch früher sagen können.


Ja Die Christen haben die Stadt erst einmal soweit kaputt gemacht damit die Osmanen leichtes Spiel hatten.....

Die Türkei ist gut beraten von der EU fern zu bleiben die Vergangenheit zeigt uns gute Beispiele dafür. ;)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon USA TOMORROW » Do 17. Jun 2010, 18:19

Berk hat geschrieben:Die Türkei ist gut beraten von der EU fern zu bleiben die Vergangenheit zeigt uns gute Beispiele dafür. ;)

Genau... Die ist beim Hamaspack und den Iranspinnern besser aufgehoben... :x
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Do 17. Jun 2010, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Berk » Do 17. Jun 2010, 18:24

usaTomorrow hat geschrieben:Genau... Die ist beim Hamaspack und den Iranspinnern besser aufgehoben... :x

Nee mit Arabern die sich von Engländern in die irre führen lassen wollen wir nichts zu tuen haben Du Vergisst wir sind Türken und keine Araber.
Warum wohl wurde zwischen Brasilien,Iran und der Türkei dieses abkommen beschlossen? :rolleyes: :x
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Kaukas
Beiträge: 4162
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 12:15
Benutzertitel: erhält ein Signaturverbot

Re: Israelische Studenten planen Friedensflotte

Beitragvon Kaukas » Do 17. Jun 2010, 18:25

usaTomorrow hat geschrieben:Die ist beim Hamaspack und den Iranspinnern besser aufgehoben...

Das wäre nicht nur ein Armutszeugnis für die sgn westliche Welt, sondern noch viel mehr ein großer strategischer Verlust.
Aber egal, Hauptsache Islambashing. Feste druf nach der Devise: wat kost' die Welt. Viel, teuer.

Mich wundert, daß einer mit Deinem nick dies so einfach fahren läßt. Eigentlich ganz untypisch für die usa.... oder?

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast