Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Berk » So 20. Dez 2009, 15:53

dreizehn hat geschrieben:???

was erzählen sie überhaupt ? :confused:


hauptsache pro türkisch :tease:



leider spiegelt sich diese intoleranz auch bei den türkischen emigranten wieder .


Diese Behauptung schreibst du selber und dann fragst du mich was ich Erzähle? So vergesslich bist du nicht und wenn du ehrlich zu dir selber bist solltest du doch mal überlegen wie du verallgemeinerst bestest beispiel das ich z.B. (Emigrant) Einen Christen :o als einen Besten Freund nennen kann der hier im Forum auch sich rumtreibt,also mein lieber nicht verallgemeinern sondern Ehrlich sein und nicht Kindergarten Niveau zu tage bringen.

Ich Bin Türke und wenn du meinst das imigranten wie ich z.B einer bin nicht neben Christen leben möchte und sogar Intolerant sei fühle ich mich angesprochen da ist dein flaches Argument "Hauptsache pro türkisch" nur sinnlos.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Sa 26. Dez 2009, 22:20

Berk hat geschrieben:



Diese Behauptung schreibst du selber und dann fragst du mich was ich Erzähle? So vergesslich bist du nicht und wenn du ehrlich zu dir selber bist solltest du doch mal überlegen wie du verallgemeinerst bestest beispiel das ich z.B. (Emigrant) Einen Christen :o als einen Besten Freund nennen kann der hier im Forum auch sich rumtreibt,also mein lieber nicht verallgemeinern sondern Ehrlich sein und nicht Kindergarten Niveau zu tage bringen.

Ich Bin Türke und wenn du meinst das imigranten wie ich z.B einer bin nicht neben Christen leben möchte und sogar Intolerant sei fühle ich mich angesprochen da ist dein flaches Argument "Hauptsache pro türkisch" nur sinnlos.



natürlich sind sie ein türke , das bezweifelt auch keiner.


ich würde sowas nicht schreiben , wenn sie auch ein kritischer türkischer bürger wären .

und das sind sie definitiv nicht. :comfort:
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Berk » So 27. Dez 2009, 11:30

dreizehn hat geschrieben:

natürlich sind sie ein türke , das bezweifelt auch keiner.


ich würde sowas nicht schreiben , wenn sie auch ein kritischer türkischer bürger wären .

und das sind sie definitiv nicht. :comfort:

Und das ist der Größte mist den sie jemals verzapfen konnten.Wenn in den Archiven des alten PF noch Threads von mir zu finden sind dann schauen sie dort mal nach. ;)
Bevor sie wieder einmal ihre Verallgemeinerung vom Zaun lassen sie extrem von Toleranz sprühender.Noch einmal vorher denken dann daher labern alles andere ist pure Verallgemeinerung die man auch als Verleumdung ansehen kann. ;)

also dein lächerlicher versuch vom thema abzulenken ist gescheitert und zwar auf erbärmliche art.
Zuletzt geändert von Berk am So 27. Dez 2009, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » So 27. Dez 2009, 23:51

Berk hat geschrieben:Und das ist der Größte mist den sie jemals verzapfen konnten.Wenn in den Archiven des alten PF noch Threads von mir zu finden sind dann schauen sie dort mal nach. ;)
Bevor sie wieder einmal ihre Verallgemeinerung vom Zaun lassen sie extrem von Toleranz sprühender.Noch einmal vorher denken dann daher labern alles andere ist pure Verallgemeinerung die man auch als Verleumdung ansehen kann. ;)

also dein lächerlicher versuch vom thema abzulenken ist gescheitert und zwar auf erbärmliche art.



berk, berk …

haben sie jemals die völkermorde an den armeniern oder assyrer verurteilt oder die pogrome gegen die griechen 1955 in istanbul .
ganz zu schweigen die dersim massaker oder die jahrzehnte unterdrückung der kurden .

das ist die politik des türkischen nationalstaates .

nein ,das haben sie nicht , weil sie ein türke sind.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Tantris » Mo 28. Dez 2009, 00:34

dreizehn hat geschrieben:
natürlich sind sie ein türke , das bezweifelt auch keiner.



Ist dir denn gar nichts peinlich?
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Berk » Mo 28. Dez 2009, 00:45

Tantris hat geschrieben:
Ist dir denn gar nichts peinlich?

Nein ist ihm nicht jeder weiß wie ich zu den Aleviten und Christen stehe nur er in seinem Hass ist so blind das er nicht mehr richtig sehen kann wann und wo und vor allem wie ich mich dazu geäußert habe alles ist nach zu lesen im alten PF das er wieder versucht mich "schlecht" dar zu stellen zeugt nur von seinem Charakter,nun ich war und bin immer für ein friedliches miteinander zu haben aber du selber siehst ja er akzeptiert es nicht das es Moslems (und auch noch Türke) FREUNDE haben die nicht Muslimisch und nicht Türkisch sind und zwar Christen und auch Deutsch zu gleich aber das passt in dreizehners welt bild nicht rein. ;)

Mich auch noch versuchen als Nationalist abzustempeln zu wollen ist natürlich auch so ein ding der nur von dreizehn kommen kann.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 13:36

Tantris hat geschrieben:
Ist dir denn gar nichts peinlich?


was babbeln sie eigentlich ? :ill:
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 13:40

Berk hat geschrieben:Nein ist ihm nicht jeder weiß wie ich zu den Aleviten und Christen stehe nur er in seinem Hass ist so blind das er nicht mehr richtig sehen kann wann und wo und vor allem wie ich mich dazu geäußert habe alles ist nach zu lesen im alten PF das er wieder versucht mich "schlecht" dar zu stellen zeugt nur von seinem Charakter,nun ich war und bin immer für ein friedliches miteinander zu haben aber du selber siehst ja er akzeptiert es nicht das es Moslems (und auch noch Türke) FREUNDE haben die nicht Muslimisch und nicht Türkisch sind und zwar Christen und auch Deutsch zu gleich aber das passt in dreizehners welt bild nicht rein. ;)

Mich auch noch versuchen als Nationalist abzustempeln zu wollen ist natürlich auch so ein ding der nur von dreizehn kommen kann.


haben sie oder haben sie nicht -->

[/quote]
haben sie jemals die völkermorde an den armeniern oder assyrer verurteilt oder die pogrome gegen die griechen 1955 in istanbul .
ganz zu schweigen die dersim massaker oder die jahrzehnte unterdrückung der kurden
.

[/quote]

beantworten sie doch die frage :zzz:
Benutzeravatar
BruceLee
Beiträge: 1127
Registriert: Di 20. Jan 2009, 23:55

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon BruceLee » Mo 28. Dez 2009, 13:47

dreizehn hat geschrieben:
haben sie oder haben sie nicht -->



beantworten sie doch die frage :zzz:


Haben sie jemals die Masakker der Armenier ggü. den Moslems und die Morde ggü. türkischen Diplomaten seitens armenischen Terroristen, und die PKK-Terroristen jemals verurteilt? Raus mit der Sprache.
Zuletzt geändert von BruceLee am Mo 28. Dez 2009, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Tantris » Mo 28. Dez 2009, 13:51

dreizehn hat geschrieben:
was babbeln sie eigentlich ? :ill:


Wie würdest du mit einem nassforschen jungen ohne ahnung und manieren umgehen?
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 14:05

Tantris hat geschrieben:
Wie würdest du mit einem nassforschen jungen ohne ahnung und manieren umgehen?


dazwischen zu reden wenn sich erwachsene unterhalten, zeugt von schlechten manieren. :comfort:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Tantris » Mo 28. Dez 2009, 14:29

dreizehn hat geschrieben:
dazwischen zu reden wenn sich erwachsene unterhalten, zeugt von schlechten manieren. :comfort:


Dann hör endlich auf damit, oder benimm dich.
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 14:36

BruceLee hat geschrieben:
Haben sie jemals die Masakker der Armenier ggü. den Moslems und die Morde ggü. türkischen Diplomaten seitens armenischen Terroristen, und die PKK-Terroristen jemals verurteilt? Raus mit der Sprache.


es sollen 1919 nach dem völkermord , armenier aus vergeltung rache genommen haben und das bestreitet auch keiner .
das läßt sich auch nicht mit dem genozid an den armeniern 1915/15 vergleichen .

was terrorismus anbelangt, ist es immer zu verurteilen .
leider war die mutter dieser terroristen der türkisch/faschistische staatsterrorismus .
die anstatt ihre geschichte aufzuarbeiten ihre minderheiten knechtete und somit die grundlage schuf.
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 14:38

Tantris hat geschrieben:
Dann hör endlich auf damit, oder benimm dich.


wenn sie keine konkreten beiträge hier leisten , werde ich sie wegen spam melden :stop:
Benutzeravatar
BruceLee
Beiträge: 1127
Registriert: Di 20. Jan 2009, 23:55

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon BruceLee » Mo 28. Dez 2009, 17:19

dreizehn hat geschrieben:
es sollen 1919 nach dem völkermord , armenier aus vergeltung rache genommen haben und das bestreitet auch keiner .
das läßt sich auch nicht mit dem genozid an den armeniern 1915/15 vergleichen .

was terrorismus anbelangt, ist es immer zu verurteilen .
leider war die mutter dieser terroristen der türkisch/faschistische staatsterrorismus .
die anstatt ihre geschichte aufzuarbeiten ihre minderheiten knechtete und somit die grundlage schuf.


Am meisten freut mich an diesem Beitrag, dass, solange es noch verblendete ultranationalistische Armenier und PKK-Kurden gibt die ihre eigenen Verbrechen verharmlosen und sich ständig in der Opferrolle gerieren, es keine Öffnung und Annäherung zu ihnen geben wird. Auch nicht durch die neuen Neo-Osmanen, die den besagten ja im Grunde genommen schon in die Allerwertesten kriechen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass diese Kriecherei spätestens 2011 sein endgültiges Ende nimmt. Momentan sieht es in der Hinsicht wirklich sehr gut aus. :thumbup: :D
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mo 28. Dez 2009, 20:06

BruceLee hat geschrieben:
Am meisten freut mich an diesem Beitrag, dass, solange es noch verblendete ultranationalistische Armenier und PKK-Kurden gibt die ihre eigenen Verbrechen verharmlosen und sich ständig in der Opferrolle gerieren, es keine Öffnung und Annäherung zu ihnen geben wird. Auch nicht durch die neuen Neo-Osmanen, die den besagten ja im Grunde genommen schon in die Allerwertesten kriechen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass diese Kriecherei spätestens 2011 sein endgültiges Ende nimmt. Momentan sieht es in der Hinsicht wirklich sehr gut aus. :thumbup: :D


es ist schon ein phänomen , das die meisten fascho-nationalistischen türken jeden in die gleiche tüte packen ,die die türkische politik kritisieren . :o

2011 ? ich hoffe sie sind nicht suizidgefährdet :angel:
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Berk » Di 29. Dez 2009, 09:29

dreizehn hat geschrieben:
haben sie oder haben sie nicht -->


haben sie jemals die völkermorde an den armeniern oder assyrer verurteilt oder die pogrome gegen die griechen 1955 in istanbul .
ganz zu schweigen die dersim massaker oder die jahrzehnte unterdrückung der kurden
.

[/quote]

beantworten sie doch die frage :zzz:[/quote]
Belege das ich die Massaker gut geheißen habe dann komme wieder und laber mich weiter voll ansonsten ist das was du bringst dummes gelaber mehr nicht. ;)

:comfort: aber selbst für dich gibt es hoffnung gibt dich nicht auf.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
dreizehn
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:02

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon dreizehn » Mi 30. Dez 2009, 01:15

Belege das ich die Massaker gut geheißen habe dann komme wieder und laber mich weiter voll ansonsten ist das was du bringst dummes gelaber mehr nicht. ;)



:comfort: aber selbst für dich gibt es hoffnung gibt dich nicht auf.[/quote]

wie ?

sie verurteilen die politik der türkei für die völkermorde und vertreibungen der christlichen bevölkerung und anderer minderheiten ?

bravo !!! :clap:


:clap: :clap: :clap:
Zuletzt geändert von dreizehn am Mi 30. Dez 2009, 01:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Türkei ist ein Hort religiöser Intoleranz?

Beitragvon Berk » Do 31. Dez 2009, 16:56

hat eh kein sinn mit dir zu diskutieren. ;)
Lerne erst einmal richtig zu diskutieren.
Zuletzt geändert von Berk am Do 31. Dez 2009, 20:59, insgesamt 2-mal geändert.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste