Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 09:25

Faktoid hat geschrieben:(ISIS ist/war der is in irak/Syrien)


Ja, die Betonung liegt auf *war*.

Faktoid hat geschrieben:btw, das es ISIS nicht mehr gibt, heißt übrigens nicht das es keine ex-isis kämpfer (= z.b. tschetschenen) mehr in syrien gibt.

Vereinzelte Islamisten gibt es überall. In Syrien sind sind sie aber eher nicht das Problem. Da wüten die verrückten Despoten Putin, Assad und Erdogan. Vereinzelte islamistische Anschläge, wie sie im Westen für Aufregung sorgen, fallen in der syrischen Trümmerwüste gar nicht auf.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 09:40

harry52 hat geschrieben:Ähnliches finden wir übrigens auch in anderen westlichen Demokratien wie z.B. den USA.
Dort wurden nicht nur die Verbrechen der Vergangenheit an den Sklaven, an den Native American und z.B. in Vietnam schonungslos aufgedeckt, sondern dort entstand auch die Anti-Vietnamkriegsbewegung, letztlich auch die Friedensbewegung und der Krieg wurde ja auch von den USA beendet nach dem Motto, der Klügere gibt nach.

Auf Druck der eigenen Bevölkerung haben die USA den Vietnam-Krieg beendet. Sie wollen jetzt auch alle Soldaten aus Afghanistan abziehen. Man kann über Trump denken was man will, aber er versucht wenigstens seine Wahlversprechen einzuhalten.

Apropos Druck der Bevölkerung: Mit friedlichen Protesten fing auch der Krieg in Syrien an. Aber der Satan Assad dachte nicht an Verhandlungen, sondern ließ mit scharfer Munition auf die Demonstranten schießen. Offenbar ist Nachgeben für ihn ein Ehrverlust. Er wäre die Schande seiner ganzen Dynastie, würde er auf die Wünsche der Bürger eingehen. Eher nimmt er Leichenberge in Kauf. https://www.youtube.com/watch?v=xCS8SsFOBAI
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 09:51

Faktoid hat geschrieben:(08 Mar 2020, 09:29)
Natürlich gibt es den IS noch und er operiert international. und dieser Haufen, mit geklauten Waffen, wie sie ihn verharmlosend nennen, fügt Armeen auf der ganzen Welt schmerzhafte Verluste zu.

Armeeangehörige töten und sterben. Das ist ihr Beruf.
Wenn Isamisten aber Zivilisten in die Luft jagen ist das dramatischer, nicht nur gefühlsmäßig.

Faktoid hat geschrieben:Bei der kleinste Chance nistet der sich wieder im Irak oder Syrien ein. Keine Frage.

Nein, das Konzept eines offen ausgerufenen Kalifats ist erstmal gescheitert. ISIS hätte auch keinen Zulauf mehr. Sie werden eine neue Strategie brauchen.

Faktoid hat geschrieben:und wer kämpft gegen Assad in Idlib ...?

Niemand. Die Frage sollte lauten: Wieso ermordet Assad immer noch seine syrischen Brüder und Schwestern?
Und was führt sein Komplize Putin dabei im Schilde?
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » So 8. Mär 2020, 16:14

Zitat entfernt, Moses, Mod

Kriegsverbrechen verjähren weil Russland Sie begangen hat?

Seit wann ist das so neuerdings. Deine Versuche hier den Eindruck das Russland eine Opferrolle anzurichten ist bei den aufgezeichneten, untersuchten Kriegsverbrechen begangen durch russische Streitkräfte in Tschetenien armselig. Und dann sind Menschen von dort natürlich Monster.


Bist Du auch der Ansicht das alle Tschetenen eventuell Terroristen oder Barbaren sind?

Deshalb dürfte Russland Sie wahllos killen. Willst Du das so eventuell sehen. Ich frag nur.




Das Massaker auf dem Basar in Grosny am 21.10.1999 .: oben :.

Am Nachmittag des 21.10.1999 (gegen 17 Uhr) feuerten die russischen Truppen acht Raketen auf den belebten zentralen Basar der tschetschenischen Hauptstadt Grosny ab. Dem russischen Fernsehsender NTW zufolge wurden 188 Menschen getötet und über 400 verletzt. Nach einem Bericht der tschetschenischen Menschenrechtlerin Z.G. waren die überwiegende Mehrheit der Opfer Frauen beim Einkaufen. Bei den Geschossen habe es sich um Boden-Boden-Raketen gehandelt. Die meisten Opfer forderten die zweite und dritte Rakete, die in einen Bus sowie mitten in die Menschenmenge einschlugen.
Das russische Verteidigungsministerium und Ministerpräsident Wladimir Putin bestritten am 22.10.1999, dass es überhaupt einen Angriff auf den Markt in Grosny gegeben habe.

http://www.gfbv.it/3dossier/cecenia/cecen-dt.html


Huch mal wieder behauptet Putin war nie so :)



Oder das Russland einfach Menschen erschiessen lies

http://www1.umn.edu/humanrts/commission ... 996_13.htm

Soll ich weitermachen?


Du kannst reden soviel wie Du willst. Die Streitkräfte von Russland haben nach Ende der Sowjetunion in Konflikten mehrfach heftige Kriegsverbrechen begangen und begehen diese.


Kleine unvollständige Auflistung. Da findest Du relativ viele Informationen

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes


Ach ja ich behaupte nicht das die Tschetenen immer regulär gekämpft haben. Aber die Taten von Russland auch in Tschetenien rechtfertigt das definitiv nicht.

Schön damals hat Russland vorsätzlich Zivilisten getötet und das ist in Syrien auch so. Und nebenbei der Strang heißt nicht Oberst Klein und entsprechend gibt's auch im Forum einen Strang um den Vorfall zu diskutieren.

Hier etwa
https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... &start=720
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Do 24. Sep 2020, 17:41

Weitere Belege für die heroischen Taten von Russlands Streitkräften


https://app.handelsblatt.com/politik/in ... 18082.html
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 09:06

Russland bekommt ja wirklich derzeit heftig Contra. Laut HRW begehen russ. Streitkräfte weiter Kriegsverbrechen.

Wenn wundert es denn wenn man die Historik etwas derzeit Verfolgt. Wie der Herr SOS Gschherr

Human Rights Watch„Offensichtliche Kriegsverbrechen“ durch Russland und Assads Truppen in Syrien

https://www.deutschlandfunk.de/human-ri ... id=1183837
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16224
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 16. Okt 2020, 09:23

Das Problem ist, dass nun und aktuell eigentlich niemand mehr daran zweifelt, dass der Bürgerkrieg in Syrien militärisch entschieden und dass Russland damit - ob einem das gefällt oder nicht - zum entscheidenden Gamechanger im Nahen Osten aufgestiegen ist.

Ein Wiedereinstieg des Westens bzw. seiner Führungsmacht ganz aktuell würde u.a. bedeuten, dass man im Bergkarabach-Konflikt zumindest mitvermittelt. Aber ich bezweifle, dass Donald Trump in der Lage ist, die Region Bergkarabach auf einer Weltkarte überhaupt zu finden bzw. dass er die Geduld aufbrächte, sie sich von einem seiner Berater zeigen zu lassen.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 09:29

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:23)

Das Problem ist, dass nun und aktuell eigentlich niemand mehr daran zweifelt, dass der Bürgerkrieg in Syrien militärisch entschieden und dass Russland damit - ob einem das gefällt oder nicht - zum entscheidenden Gamechanger im Nahen Osten aufgestiegen ist.

Ein Wiedereinstieg des Westens bzw. seiner Führungsmacht ganz aktuell würde u.a. bedeuten, dass man im Bergkarabach-Konflikt zumindest mitvermittelt. Aber ich bezweifle, dass Donald Trump in der Lage ist, die Region Bergkarabach auf einer Weltkarte überhaupt zu finden bzw. dass er die Geduld aufbrächte, sie sich von einem seiner Berater zeigen zu lassen.


Es geht Mir lediglich um den Fakt das Russland ein Kriegsverbrecher geworden ist und das nicht nur einmal
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon conscience » Fr 16. Okt 2020, 09:39

Cobra9 hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:29)

Es geht Mir lediglich um den Fakt das Russland ein Kriegsverbrecher geworden ist und das nicht nur einmal


Russland ist ein Kriegsverbrecher geworden - wirklich !?


Es kommt nicht häufig vor, dass ein Land, ein Volk als Ganzes ein Verbrechen zu Last gelegt wird.

Es gilt immer noch das Prinzip Schuld individuell festzustellen.



Noch was: das ändert nichts an der Tatsache, dass Rußland mit Putin an der Spitze ein sehr unerfreuliches Gemeinwesen darstellt.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Senexx

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Senexx » Fr 16. Okt 2020, 09:49

conscience hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:39)

Russland ist ein Kriegsverbrecher geworden - wirklich !?


Es kommt nicht häufig vor, dass ein Land, ein Volk als Ganzes ein Verbrechen zu Last gelegt wird.

Es gilt immer noch das Prinzip Schuld individuell festzustellen.



Noch was: das ändert nichts an der Tatsache, dass Rußland mit Putin an der Spitze ein sehr unerfreuliches Gemeinwesen darstellt.

Trollende Spitzfindigkeit.

Er wollte damit sagen, dass von russischer Seite Kriegsverbrechen begangen werden, mit Duldung oder auf Anordnung der höchsten Ebene.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 09:57

conscience hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:39)

Russland ist ein Kriegsverbrecher geworden - wirklich !?


Es kommt nicht häufig vor, dass ein Land, ein Volk als Ganzes ein Verbrechen zu Last gelegt wird.

Es gilt immer noch das Prinzip Schuld individuell festzustellen.



Noch was: das ändert nichts an der Tatsache, dass Rußland mit Putin an der Spitze ein sehr unerfreuliches Gemeinwesen darstellt.


Wer regiert Russland und unter wessen Befehl stehen die russischen Streitkräfte, wem dienen diese Streitkräfte. Putin als Präsident von Russland und Russland hat ihn gewählt.

Deshalb ja hat Russland auch eine Verantwortung. Und wenn der russische Präsident am Kriegsverbrechen beteiligt ist indirekt oder direkt als Befehlsstelle...... Wer ist schuld
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon conscience » Fr 16. Okt 2020, 10:34

Senexx hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:49)

Trollende Spitzfindigkeit.

Er wollte damit sagen, dass von russischer Seite Kriegsverbrechen begangen werden, mit Duldung oder auf Anordnung der höchsten Ebene.


Ich verstehe die Aussage nicht. Was soll daran Trollerei sein ?
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16224
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 16. Okt 2020, 10:37

conscience hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:39)

Russland ist ein Kriegsverbrecher geworden - wirklich !?


Es kommt nicht häufig vor, dass ein Land, ein Volk als Ganzes ein Verbrechen zu Last gelegt wird.

Es gilt immer noch das Prinzip Schuld individuell festzustellen.



Noch was: das ändert nichts an der Tatsache, dass Rußland mit Putin an der Spitze ein sehr unerfreuliches Gemeinwesen darstellt.


Ich halte diese Unterscheidung überhaupt nicht für eine "Spitzfindigkeit". Politische Argumentation müssen sprachlich präzise und inhaltlich genau sein. Mit Bezug auf Russland: Setzt man "russische Regierung", "Russland" und die offiziell verkündeten Wählermehrheiten gleich, so lautet die implizite Aussage: Die Wahlen in Russland sind völlig demokratisch und die gewählte Regierung vertritt die Interessen des russischen Volkes. Unsinn! Nichteinmal, wenn diese Wahlen nach westlichen Maßstäben demokratisch wären, wäre eine Identifizierung der Kriegsverbrechen der Streitkräfte mit einem Kriegsverbrechertum des russischen Volkes zulässig. Es wäre eine Ohrfeige an alle oppositionellen Kräfte. Auch wenn diese in der Minderheit sind. Nicht einmal eine hundertprozentige Gleichsetzung von "Streitkräfte" und "Regierung" ist zulässig in einem Staat, in welchem bekanntermaßen Seilschaften und Klicken um Macht und Einfluss ringen.

Alle diese Gleichsetzungen sind von kulturalistischen Gesinnungen geprägt. Von Kulturalismus als modernem Rassismus-Erssatz.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Fr 16. Okt 2020, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon conscience » Fr 16. Okt 2020, 10:37

Cobra9 hat geschrieben:(16 Oct 2020, 09:57)

Wer regiert Russland und unter wessen Befehl stehen die russischen Streitkräfte, wem dienen diese Streitkräfte. Putin als Präsident von Russland und Russland hat ihn gewählt.

Deshalb ja hat Russland auch eine Verantwortung. Und wenn der russische Präsident am Kriegsverbrechen beteiligt ist indirekt oder direkt als Befehlsstelle...... Wer ist schuld


So einfach ist es nicht — verantwortlich ist der Oberkommandierender.

Aber von dem Russen zu sprechen ?
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon conscience » Fr 16. Okt 2020, 10:40

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Oct 2020, 10:37)

Ich halte diese Unterscheidung überhaupt nicht für eine "Spitzfindigkeit". Politische Argumentation müssen sprachlich präzise und inhaltlich genau sein. Mit Bezug auf Russland: Setzt man "russische Regierung", "Russland" und die offiziell verkündeten Wählermehrheiten gleich, so lautet die implizite Aussage: Die Wahlen in Russland sind völlig demokratisch und die gewählte Regierung vertritt die Interessen des russischen Volkes. Unsinn! Nichteinmal, wenn diese Wahlen nach westlichen Maßstäben demokratisch wären, wäre eine Identifizierung der Kriegsverbrechen der Streitkräfte mit einem Kriegsverbrechertum des russischen Volkes zulässig. Es wäre eine Ohrfeige an alle oppositionellen Kräfte. Auch wenn diese in der Minderheit sind. Nicht einmal eine hundertprozentige Gleichsetzung von "Streitkräfte" und "Regierung" ist zulässig in einem Staat, in welchem bekanntermaßen Seilschaften und Klicken um Macht und Einfluss ringen.


Sprachlich präzise, dann muss man sich nämlich die Mühe machen Unterscheidungen zu treffen — ich verwehre mich hier ein ganzes Volk einer kollektiven Be- und Ab-Urteilung zu unterwerfen.

Und um die Einschätzung von Putins Rußland geht’s mir dabei überhaupt nicht — nur ein Apologet Putins würde offensichtliche Tatsache in Zweifel ziehen.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 13:50

conscience hat geschrieben:(16 Oct 2020, 10:37)

So einfach ist es nicht — verantwortlich ist der Oberkommandierender.

Aber von dem Russen zu sprechen ?


Wer hat Ihn gewählt? Letten?


Russland bzw. eine Mehrheit hat ihn gewählt den Putin. Ergo is es ein bisschen billig zu sagen alle unschuldig. Vor allem wenn man weiß was Putin treibt im Amt
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon conscience » Fr 16. Okt 2020, 13:52

Cobra9 hat geschrieben:(16 Oct 2020, 13:50)

Wer hat Ihn gewählt? Letten?


Russland bzw. eine Mehrheit hat ihn gewählt den Putin. Ergo is es ein bisschen billig zu sagen alle unschuldig. Vor allem wenn man weiß was Putin treibt im Amt


Dann vertritt weiterhin deine Kollektivschuld-Hypothese :thumbup: :D
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 14:24

conscience hat geschrieben:(16 Oct 2020, 13:52)

Dann vertritt weiterhin deine Kollektivschuld-Hypothese :thumbup: :D


Das sind lediglich Wortspielchen. Heißt es nicht russische Streitkräfte?

Für was steht das Wort Russisch. Außerdem Kollektiv Schuld. Ich seh tatsächlich die Russen mit in der Verantwortung wo Putin noch immer wählen trotz dessen was an Taten bekannt ist.

Gut reduzier es für deine Wortspiele korrekt so. Die Staatsbürger von Russland wo Putin noch immer wählen, trotz der Verfügbarkeit von Informationen auf negative Dinge, tragen für Mich auch eine Verantwortung mit.

Wer Putin wählt trotz allem was man weiß billigt es wohl. Konkret genug?

Man hätte jemanden anderen wählen können in der Mehrheit.Wenn ich Merkels Partei wähle brauch ich nicht jammern wenn es nicht läuft.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2589
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon naddy » Fr 16. Okt 2020, 14:25

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Oct 2020, 10:37)

Nicht einmal eine hundertprozentige Gleichsetzung von "Streitkräfte" und "Regierung" ist zulässig ...

Und auch nicht die von "Streitkräften" mit den Handlungen EInzelner oder von Teilgruppen.

Aber so ist das halt. Wenn man ohne Detailkenntnisse meint, unbedingt irgendetwas feststellen oder "Schuld" verteilen zu müssen, nimmt man halt die nächstgrößere Einheit. Das ist in der medial gebräuchlichen Sprache schon immer üblich, "Deutschland" erklärt seine Anteilnahme, "Finnland" sein Bedauern über einen Grenzkonflikt usw., usf.

Dieser Kunstgriff macht es auch möglich, ganzen Gesellschaften oder Bevölkerungsgruppen die "Schuld" für irgendwas in die Schuhe zu schieben, etwa "den Frauen", "den Männern", "den Ausländern" oder "den Juden". Im Extremfall sogar "der Menschheit". Im letzteren Fall hat sich die Religion als psychologisch gewitzter erwiesen, sie spricht von "dem Menschen", damit sich jeder persönlich gemeint fühlt. Darin äußert sich der Erfahrungsvorsprung in Sachen "Schuld".
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 16. Okt 2020, 14:34

Wenn ihr mir die Einheiten, Piloten und beteiligten Personen nennen könnt inklusive Befehlsgewalt usw. Bitte.

Dann erwähnt man es gern. Ich habe leider lediglich solche Quellen. Wenn wer gute Verbindungen nach Moskau hat bitte.

Ich habe da leider nicht eure Quellen. Von daher schreibe ich weiterhin Streitkräfte Russlands usw.

Die haben auch die Tat in Ausführung der Befehle begangen. Welche jemand gegeben hat.

Aber bitte streitet darum wie ihr formuliert. Ist mir offen gesagt egal. Fakt ist die Streitkräfte Russlands haben mehrfach Kriegsverbrechen begangen.

Ende der Aussage.


Bitteschön sucht mal die Beteiligten usw raus.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste