Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13467
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon imp » Sa 27. Apr 2019, 14:04

JJazzGold hat geschrieben:(27 Apr 2019, 13:53)

Davon ausgehend, dass du jünger bist, als ich, das werden wir beide nicht erleben. Auch Putin nicht, weshalb die Konsequenzen vielleicht weniger drastisch ausfallen könnten. Momentan hoffe ich nur, dass Selinskyi den pro EU Kurs weiterfährt.

Ich bin mir sicher, dass er viele Hindernisse für den EU-Beitritt abbauen will. Nachdem das Ostgeschäft nachhaltig beendet ist, die Flugindustrie trotz Boeing-Deals nicht gesundet und die Kohle- und Stahlindustrie langsam zugrunde geht, muss die Ukraine andere Wege suchen: Internet und Automation, Landwirtschaft auf EU-Standards, Tourismus, natürlich auch Arbeitsmigration, Dienstleistungen, Holzwirtschaft, eine liberale Zivilgesellschaft, zuverlässige Gerichte usw. Die alten Lager um Poroschenko und Timoschenko haben für die Ukraine keine Wachstumsperspektiven. Mit Kirchenstreit und Bandera-Kult verdient man weder Geld noch EU-Tickets.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:08

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 09:21)

aggressive Ausbürgerung? Im Donbass KANN jeder FREIWILLIG wenn er WILL einen russischen Pass beantragen. MUSS NICHT.... Hast du es immer noch nicht verstanden?

Die Freiwilligkeit unter der Herrschaft von Putins Söldnern war schon auf der Krim zu sehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:09

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 09:37)

Die sind bestimmt schon alle in DE ;) Aber einen Pass für die Leute wäre ganz gut egal von wo. So können die Menschen Rente beziehen oder ins Ausland fahren. Anstatt die Menschen zu locken, werde die abgeschnitte, Strommmasten gesprengt und weitere drangsalierende Gesetze erlassen damit der Keil ja größer wird....

Du hast dabei vergessen, daß auch Teile eines anderen Landes besetzt und annektiert wurden. Ja, die Vergeßlichkeit der Fans..... :rolleyes:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:10

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 09:55)

Willst du die Menschen im Donbass mit dem IS vergleichen? Bist schon so ein Spinner :rolleyes:

Wildschießende Nationalisten passen besser zum IS

Nicht die Menschen, sondern wohl Putins Banditen. Da paßt das durchaus.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:12

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:12)

Aber wenn KIEW den DONBASS angreift und Menschen TÖTET ist es doch Mord an deutschen Staatsbürgern? Wenn du da Russland irgendwie die schuld dazu dichten kannst ist ja toll. Ändert nicht am Mord an sich

Du vergißt immer wieder die Ursache des Konflikts, die russische Einmischung und Aggression. ALLE FOLGEN daraus gehen auf Russlands Konto. Du scheinst hier die Stürmer-Taktik zu kopieren "Im Korridor brennen deutsche Bauernhäuser".
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:14

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:28)

Also wenn dann die Ukraine in den Donbass ballert muss man Russland den Krieg erklären? :?:
Dabei wird vergessen, dass eine Putschregierung die NICHT gewählt worden war als erstes geschossen hat

Ein Kriegserklärung ist doch gar nicht notwendig. Russland hat mit seiner Aggression einen Krieg entfacht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 10:16

imp hat geschrieben:(27 Apr 2019, 11:22)

Das könnte nicht intendierte Effekte haben. Evtl ziehen dann zahlreiche Ukrainer erst in den Osten und dann in den Westen um, der Staat leert sich und Deutschland wird an der Themse verteidigt. ;)

Tatsächlich wäre es clever von EU und Russland, vermehrt den Bürgern statt den Institutionen Angebote zu machen. Aber mit Ungarn oder Polen wäre da nichts zu machen.

Den Bürgern, unter Umgehung der staatlichen Institutionen, das könnte man als Einmischung in innere Angelegenheiten ansehen. Das tut Russland schon mehr als gut ist.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3343
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon Darkfire » So 28. Apr 2019, 12:19

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 11:45)

Erst hat die Putschregierung auf Donezk geschossen


Wieder mal Märchenstunde.
Es war Russland welches seine Mörderbanden dorthin geschickt hat um einen Bürgerkrieg zu beginnen.

Dumm das diese Mörderbanden sich am anfang noch darüber beschwert haben das diese faulen Ostukrainer einfach keinen blutigen Bürgerkrieg wollten, als es dort blutig wurde.
Oder das sie schon mal aus lauter Begeisterung ein Opernhaus besetzten anstatt einem BürgermeisterAmt.
Kiev war kurz nach dem Maidan zusehr mit sich selbst beschäftigt, als sich um die Ostukraine zu kümmern.
Dieses Machtvakum haben sich Geheimdienstler wie ein Girkin zu nutze gemacht.

Man kennt den Ablauf in den besser Informierten Kreisen inzwischen viel zu genau um auf deine ewigen Lügen und Hetzerein hereinzufallen.
Putin wollte einfach nur die Verwirrung dieser Zeit auszunuten damit er sein eigenes Territorium vergrößern kann, was er ja jetzt mit seiner Russischer Pass Aktion wieder zeigt.

Erst destabilisieren, dann erschafft man künstlich eine russische Minderheit die man ja dann „retten“ kann.
Heimholen in Vollendung.
Offensichtlicher geht es nicht mehr, ein Führerstaat vergrössert mit Nationalismus seine Grenzen.
Zuletzt geändert von Darkfire am So 28. Apr 2019, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Audi
Beiträge: 6840
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon Audi » So 28. Apr 2019, 12:35

Es muss keiner einen Pass beantragen. Niemand wird gezwungen. Und schön zu sehen wie ein leises Weltbild funktioniert. Donezk hat sich anscheinend selbst beschossen
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 12:47

Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 12:35)

Es muss keiner einen Pass beantragen. Niemand wird gezwungen. Und schön zu sehen wie ein leises Weltbild funktioniert. Donezk hat sich anscheinend selbst beschossen

Im letzten Wort das "o" durch ein "i" austauschen, dann kommt man der Wahrheit näher.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41122
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon DarkLightbringer » So 28. Apr 2019, 12:48

Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 12:35)

Es muss keiner einen Pass beantragen. Niemand wird gezwungen. Und schön zu sehen wie ein leises Weltbild funktioniert. Donezk hat sich anscheinend selbst beschossen

Und warum sollen dann die Terroristen den Papierkram erledigen, wenn es doch angeblich freiwillig ist?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6840
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon Audi » So 28. Apr 2019, 12:50

Wer einen Pass will kann ihn beantragen oder es sein lassen
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41122
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon DarkLightbringer » So 28. Apr 2019, 12:54

Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 12:50)

Wer einen Pass will kann ihn beantragen oder es sein lassen

Sagt Putin. Mit der Durchführung sind Terroristen beauftragt. Also solche, die zu der einen oder anderen Misshandlung neigen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3343
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

Beitragvon Darkfire » So 28. Apr 2019, 16:09

    Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 12:35)

    Es muss keiner einen Pass beantragen. Niemand wird gezwungen. Und schön zu sehen wie ein leises Weltbild funktioniert. Donezk hat sich anscheinend selbst beschossen


    Das interessante hieran ist das ich der einzige Depp bin der über dein Stöckchen mit diesen Lügenmärchen gesprungen ist.

    Offensichtlich sind die anderen inzwischen so schlau geworden, daß sie selber erkennen wie sinnlos es ist mit Putinjüngern über die Wahrheit zu diskutieren.

    Es wird von Leuten wie dir immer ganz Mechanisch, daß in den Thread abgesondert was von euren „Systemmedien“ abgesondert wird.
    Ihr verhaltet euch dabei genau so wie ihr es den Menschen vorwerft, die noch ein bisschen Freiheit im Kopf haben.
    Es wird gelogen und verdreht und niemals richtig gestellt oder sich entschuldigt.
    Ihr schreit Lügenpresse, dabei vertretet ihr die allergrößte.
    Ein Putin baut ein System aus Bespitzelung, Geheimdiensten und Unterdrückung auf.
    Kritische Journalisten werden ermordet, die Opposition konsequent unterdrückt, und die Systemmedien in Russland versuchen jedem der auf Russisch als Sprache anwiesen ist über TV und Radio eine Gehirnwäsche zu verpassen.

    Leute wie du schreien über Faschismus in der Ukraine, dabei lässt sich ein Putin als „nationaler Führer“ titulieren und schickt seine Armee über die Grenzen um neue Gebiete in seinem Namen zu erobern.
    Die Nationalisten in der Ukraine verteidigen nur ihr Land, während die Nationalisten aus Russland mit Panzern kommen um dort neue Gebiete zu erobern.

    Je länger das geht, desto klarer wird das den Leuten und immer mehr blicken was aus Russland unter Putin geworden ist.
    Russland wird für diese „glorreiche“ Zeit einen hohen Preis bezahlen müssen, denn fatalerweise ist ein Putin zwar sehr schlau wenn es darum geht die Möglichkeiten gegen den „Westen“ zu nuten, aber wirtschaftlich total inkompetent genau so wie das Verbrecherpack um ihn herum, welches aus diesem Land ein Selbstbedienungsladen gemacht hat.
    Russland wurde ein Raub von Geheimdiensten die so mächtig waren, daß sie sich in eine Mafia verwandelt haben.
    Wenn die kleine Leute dort glauben jetzt geht es Russland besser, weil Russland eine aggressive Politik gegen jeden Nachbarn fährt, habe sie sich geirrt.
    Russland lebt von teuren Rohstoffen und dieser Gewinn fliest in immer größeren Mengen in die Hände dieser Mafia.
    Wir werden sehen was in den nächsten Jahrzehnten passiert, daß einzig dumme an der Sache wird wohl sein, daß ein Putin genau so eine Kranke Ikone für Russland wird wie schon ein Stalin vor ihm.
    Auch hier haben so manche politische Gefangene in den Gulags bei seinem Tot geheult, weil sie dachten ohne ihn kann es keine Zukunft geben.
    Gehirnwäsche kann wie man auch an manchen Usern sieht, der effektiv sein.
    Benutzeravatar
    Cobra9
    Beiträge: 26268
    Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon Cobra9 » So 28. Apr 2019, 16:40

    Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 12:35)

    Es muss keiner einen Pass beantragen. Niemand wird gezwungen. Und schön zu sehen wie ein leises Weltbild funktioniert. Donezk hat sich anscheinend selbst beschossen


    Russland handelt hier illegal in großen Teilen.

    Der Kreml meint nach den Wahlen in der Ukraine wieder einmal, Fakten schaffen zu müssen mal wieder. Das ist armselig und brandgefährlich in der momentanen

    Putin will Ukrainer zu Russen machen, die dann beschützt werden müssen. Das ist der Sinn der Aktion.

    Der Wolodimir Selenski, ist noch nicht einmal im Amt offiziell. Schon zeigt die Regierung in Moskau, wie sie die künftigen Beziehungen zum Nachbarn zu gestalten will. Fakten schaffen, auch mit Waffen ist immer noch Politik.

    Der Erlass von Russlands Staatschef Wladimir Putin, der BürgerInnen in den von prorussischen Kämpfern kontrollierten ostukrainischen Gebieten Lugansk und Donezk unbürokratisch zur russischen Staatsbürgerschaft verhelfen soll, ist eine weitere Kriegsdrohung an Kiew. Und ein Déjà-vu: Es ist bekannt, dass der Kreml zum Schutz seiner im Ausland an Leib und Leben bedrohten Landsleute gerne mal ein paar Panzer vorbeischickt. Sind ja bedrohte Russen.

    Was das bedeutet, wissen die Georgier nur zu gut. Schon vor dem Krieg um Südossetien 2008 waren dort russische Pässe im Umlauf. Der Waffengang erfolgte dann ganz im Sinne der Verteidigung der Menschenrechte. Heute wird die abtrünnige und international nicht anerkannte Region von Russland kontrolliert. Ihre Grenzen verschieben sich unaufhaltsam immer weiter nach Georgien hinein. Oder Moldawien.

    Es hat sich nichts geändert hier. Leider muss man es so sagen. Russland sollte wieder gemäßigter auftreten. Nur so kann man neue Grundlagen schaffen für ein Miteinander.
    User auf Ignore erhalten keine Antwort

    Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
    und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
    Benutzeravatar
    DarkLightbringer
    Beiträge: 41122
    Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
    Benutzertitel: Vive la Liberté !

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon DarkLightbringer » So 28. Apr 2019, 16:55

    Die Ukraine wird nicht aufgeben, sagt Selensky. Er sei zu Gesprächen bereit, aber:
    Eine Normalisierung der Beziehungen sei aber erst möglich, wenn die Halbinsel Krim und der Donbass nicht länger besetzt seien.
    https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... oskau.html

    Er hoffe, dass Russland eher zum Sprechen als zum Schießen neige.
    >>We’ll always have Paris<<
    [Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
    Audi
    Beiträge: 6840
    Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon Audi » So 28. Apr 2019, 19:10

    Cobra9 hat geschrieben:(28 Apr 2019, 16:40)

    Russland handelt hier illegal in großen Teilen.

    Der Kreml meint nach den Wahlen in der Ukraine wieder einmal, Fakten schaffen zu müssen mal wieder. Das ist armselig und brandgefährlich in der momentanen

    Putin will Ukrainer zu Russen machen, die dann beschützt werden müssen. Das ist der Sinn der Aktion.

    Der Wolodimir Selenski, ist noch nicht einmal im Amt offiziell. Schon zeigt die Regierung in Moskau, wie sie die künftigen Beziehungen zum Nachbarn zu gestalten will. Fakten schaffen, auch mit Waffen ist immer noch Politik.

    Der Erlass von Russlands Staatschef Wladimir Putin, der BürgerInnen in den von prorussischen Kämpfern kontrollierten ostukrainischen Gebieten Lugansk und Donezk unbürokratisch zur russischen Staatsbürgerschaft verhelfen soll, ist eine weitere Kriegsdrohung an Kiew. Und ein Déjà-vu: Es ist bekannt, dass der Kreml zum Schutz seiner im Ausland an Leib und Leben bedrohten Landsleute gerne mal ein paar Panzer vorbeischickt. Sind ja bedrohte Russen.

    Was das bedeutet, wissen die Georgier nur zu gut. Schon vor dem Krieg um Südossetien 2008 waren dort russische Pässe im Umlauf. Der Waffengang erfolgte dann ganz im Sinne der Verteidigung der Menschenrechte. Heute wird die abtrünnige und international nicht anerkannte Region von Russland kontrolliert. Ihre Grenzen verschieben sich unaufhaltsam immer weiter nach Georgien hinein. Oder Moldawien.

    Es hat sich nichts geändert hier. Leider muss man es so sagen. Russland sollte wieder gemäßigter auftreten. Nur so kann man neue Grundlagen schaffen für ein Miteinander.

    So viel Blabla ohne substanz.du weißt schon, dass jeder in der Sowjetunion geborene Bürger ein Recht auf einen russischen Pass hat? Ist das dir neu? In den Donbass Gebieten gibt es nur eine beschleunigte Variante damit die Rentner usw überhaupt Rente erhalten können. Ukraine stößt die Leute selbst ab und wundert sich wieso sich jemand einen russischen Pass haben möchte
    Benutzeravatar
    Cobra9
    Beiträge: 26268
    Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon Cobra9 » So 28. Apr 2019, 19:26

    Audi hat geschrieben:(28 Apr 2019, 19:10)

    So viel Blabla ohne substanz.du weißt schon, dass jeder in der Sowjetunion geborene Bürger ein Recht auf einen russischen Pass hat? Ist das dir neu? In den Donbass Gebieten gibt es nur eine beschleunigte Variante damit die Rentner usw überhaupt Rente erhalten können. Ukraine stößt die Leute selbst ab und wundert sich wieso sich jemand einen russischen Pass haben möchte


    Du gehst nicht auf einige Punkte ein. Was Russland in anderen Ländern treibt mit der in großen illegalen Praxis ist nicht akzeptabel. Es gibt keine Sowjetunion mehr, ergo gilt deren Recht nicht mehr. Gesetze die Russland beschließt haben nur in Russland ihre Wirkung, nicht im Ausland.


    Russland wünscht lediglich eine Eskalation mir diesee Aktion. Sieh mal nach Moldawien und Georgien was mit Pass Aktionen passiert ist. Die Ukraine hat keine Verträge mit Russland das es russ. Pässe akzeptiert. Oder wo kann Ich das nachlesen ?

    Russland sorgte für den Bürgerkrieg und nicht die Ukraine. Das ist nachlesbar.
    User auf Ignore erhalten keine Antwort

    Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
    und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
    Alexander Sommer
    Beiträge: 98
    Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon Alexander Sommer » So 28. Apr 2019, 22:11

    Cobra9 hat geschrieben:(28 Apr 2019, 19:26)

    Du gehst nicht auf einige Punkte ein. Was Russland in anderen Ländern treibt mit der in großen illegalen Praxis ist nicht akzeptabel. Es gibt keine Sowjetunion mehr, ergo gilt deren Recht nicht mehr. Gesetze die Russland beschließt haben nur in Russland ihre Wirkung, nicht im Ausland.


    Russland wünscht lediglich eine Eskalation mir diesee Aktion. Sieh mal nach Moldawien und Georgien was mit Pass Aktionen passiert ist. Die Ukraine hat keine Verträge mit Russland das es russ. Pässe akzeptiert. Oder wo kann Ich das nachlesen ?

    Russland sorgte für den Bürgerkrieg und nicht die Ukraine. Das ist nachlesbar.




    Blödsinn,die Kiewer Kasper haben die Antiterror - Kampagne gestartet,also den bewaffneten Konflikt begonnen.Vorher gab es keine Kampfhandlungen.
    Benutzeravatar
    DarkLightbringer
    Beiträge: 41122
    Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
    Benutzertitel: Vive la Liberté !

    Re: Präsidentencasting Ukraine 2019: Die deutsche Wahl?

    Beitragvon DarkLightbringer » So 28. Apr 2019, 22:29

    Alexander Sommer hat geschrieben:(28 Apr 2019, 22:11)

    Blödsinn,die Kiewer Kasper haben die Antiterror - Kampagne gestartet,also den bewaffneten Konflikt begonnen.Vorher gab es keine Kampfhandlungen.

    Es war Strelkow, der den Krieg in die Ostukraine getragen hat:
    "Ich träume von Russland in den Grenzen von 1939"
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 24146.html
    >>We’ll always have Paris<<
    [Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

    Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste