Seite 29 von 41

Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:24
von imp
Das Europarat will offenbar überlegen, die Nachteile für die russische Delegation nicht weiter zu verlängern. Im Gegenzug, Russland soll ausstehendes Geld bezahlen. Das ganze Sanktionssystem wird reformiert. Russlands Delegation hätte wieder volles Stimmrecht. Ukrainische Vertreter wollen an der Sitzung nicht teilnehmen.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... parat.html

Ein gutes Signal auf niedriger Ebene. Russland kann nun die ausgestreckte Hand ergreifen oder auf Prinzipien beharren. Doch Prinzipien machen niemanden satt. Zudem könnten auch andere zurückgeschraubte Verträge wie etwa das PKA unter geeigneten Bedingungen fortentwickelt werden.

Es ist noch ein weiter Weg bis zur Entspannung.

Re: Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:48
von Cobra9
imp hat geschrieben:(17 May 2019, 14:24)

Das Europarat will offenbar überlegen, die Nachteile für die russische Delegation nicht weiter zu verlängern. Im Gegenzug, Russland soll ausstehendes Geld bezahlen. Das ganze Sanktionssystem wird reformiert. Russlands Delegation hätte wieder volles Stimmrecht. Ukrainische Vertreter wollen an der Sitzung nicht teilnehmen.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... parat.html

Ein gutes Signal auf niedriger Ebene. Russland kann nun die ausgestreckte Hand ergreifen oder auf Prinzipien beharren. Doch Prinzipien machen niemanden satt. Zudem könnten auch andere zurückgeschraubte Verträge wie etwa das PKA unter geeigneten Bedingungen fortentwickelt werden.

Es ist noch ein weiter Weg bis zur Entspannung.



Ich halte die Politik gegenüber Russland für zu lasch. Aber gut ist eben so. Nix dazu gelernt

Re: Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 14:53
von imp
Cobra9 hat geschrieben:(17 May 2019, 14:48)

Ich halte die Politik gegenüber Russland für zu lasch. Aber gut ist eben so. Nix dazu gelernt

Es war nur eine Frage, ob wir nun bald ein niedrigschwelliges Entspannungszeichen sehen werden oder erst in einigen Jahren. Dass beide auf die Dauer ein neues Miteinander finden müssten, lag auf der Hand. Hoffentlich nutzt Russland diese Geste nun auch, um eine gemeinsame Basis für einen weniger konfrontativen Umgang zu schaffen. Wladimir Putin war ursprünglich ein klarer Vertreter eines auf Europa, Reisefreiheit und wirtschaftliche Konkurrenz mit möglichst wenigen Schutzschranken gerichteten politischen Ansatzes. Dahin könnte es in ganz kleinen Schritten in seiner letzten Amtszeit wieder gehen - auf einer anderen Grundlage als Anfang 2000, 2002 - das ist klar.

Re: Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 15:02
von Cobra9
imp hat geschrieben:(17 May 2019, 14:53)

Es war nur eine Frage, ob wir nun bald ein niedrigschwelliges Entspannungszeichen sehen werden oder erst in einigen Jahren. Dass beide auf die Dauer ein neues Miteinander finden müssten, lag auf der Hand. Hoffentlich nutzt Russland diese Geste nun auch, um eine gemeinsame Basis für einen weniger konfrontativen Umgang zu schaffen. Wladimir Putin war ursprünglich ein klarer Vertreter eines auf Europa, Reisefreiheit und wirtschaftliche Konkurrenz mit möglichst wenigen Schutzschranken gerichteten politischen Ansatzes. Dahin könnte es in ganz kleinen Schritten in seiner letzten Amtszeit wieder gehen - auf einer anderen Grundlage als Anfang 2000, 2002 - das ist klar.


Ich sag dazu meine Meinung und geb offen zu aktiv zu unterstützen was es Russland schwieriger macht

Re: Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 15:10
von imp
Cobra9 hat geschrieben:(17 May 2019, 15:02)

Ich sag dazu meine Meinung und geb offen zu aktiv zu unterstützen was es Russland schwieriger macht

Warum sollte man nicht seine Meinung sagen? Du bist eben der Meinung, wenn ich dich richtig verstehe, man müsse es Russland schwieriger machen, seine Beziehungen zu anderen Staaten wieder auf andere Grundlagen zu stellen. Ich finde diese Politik falsch, na und. Der Europarat mit seinem Gericht und seinen Diensten auch für die russischen Bürger sieht es als richtig an, Russland einzubinden. Eine "Machtausübung" gleich welcher Art findet da nicht statt. Russland zahlt jeden zehnten Euro, den der Europarat ausgibt. Das Land kann sich gleichberechtigt an Gremien und an der Wahl von Richtern und Vertretern beteiligen im Maß seines Stimmgewichtes. Die Möglichkeit, dabei etwas kaputtzumachen ist gering. Alles in allem sprechen wir hier wohl von einem Versuchsballon beider Seiten.

Re: Europarat gibt Russen Stimmrecht zurück?

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 15:11
von Cobra9
imp hat geschrieben:(17 May 2019, 15:10)

Warum sollte man nicht seine Meinung sagen? Du bist eben der Meinung, wenn ich dich richtig verstehe, man müsse es Russland schwieriger machen, seine Beziehungen zu anderen Staaten wieder auf andere Grundlagen zu stellen. Ich finde diese Politik falsch, na und. Der Europarat mit seinem Gericht und seinen Diensten auch für die russischen Bürger sieht es als richtig an, Russland einzubinden. Eine "Machtausübung" gleich welcher Art findet da nicht statt. Russland zahlt jeden zehnten Euro, den der Europarat ausgibt. Das Land kann sich gleichberechtigt an Gremien und an der Wahl von Richtern und Vertretern beteiligen im Maß seines Stimmgewichtes. Die Möglichkeit, dabei etwas kaputtzumachen ist gering. Alles in allem sprechen wir hier wohl von einem Versuchsballon beider Seiten.


Jup du denkst das schon richtig

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 16:16
von Nomen Nescio
Internationales Schiedsgericht =Russland muss Schadensersatz nach Greenpeace-Affäre zahlen

Wochenlang saßen Greenpeace-Aktivisten nach einer Protestaktion in Haft. Russische Einheiten hatten ihr unter niederländischer Flagge fahrendes Schiff geentert. Nun steht fest: Moskau hat damit internationales Recht gebrochen.

soeben hörte ich während der nachrichten daß R und NL eine übereinstimmung über schadenersatz erreicht haben:
fast 3 millionen (euros?) wird rußland zahlen: teils schadenersatz; teils für reparationen und für ein drittes thema (vergessen).

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 16:40
von imp
Nomen Nescio hat geschrieben:(17 May 2019, 16:16)

soeben hörte ich während der nachrichten daß R und NL eine übereinstimmung über schadenersatz erreicht haben:
fast 3 millionen (euros?) wird rußland zahlen: teils schadenersatz; teils für reparationen und für ein drittes thema (vergessen).

Die Höhe des Schadensersatzes muss noch bestimmt werden. Die Niederlande hatten im Namen von Greenpeace mehr als sieben Millionen Euro gefordert. Moskau hatte das Schiedsverfahren jedoch bereits zuvor abgelehnt.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 49656.html

Es ist gut, dass es nun ein Urteil gibt.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 16:56
von Alexander Sommer
imp hat geschrieben:(17 May 2019, 16:40)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 49656.html

Es ist gut, dass es nun ein Urteil gibt.




Wir wollen doch nicht vergessen, dass die Öko-Terroristen eine russische Ölpattform angegriffen haben.

Was das Urteil angeht: Die Russen haben das Schiedsgericht abgelehnt, ergo wird es auch keine Kohle geben was letztlich auch richtig ist.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 17:04
von imp
Alexander Sommer hat geschrieben:(17 May 2019, 16:56)

Wir wollen doch nicht vergessen, dass die Öko-Terroristen eine russische Ölpattform angegriffen haben.

Was das Urteil angeht: Die Russen haben das Schiedsgericht abgelehnt, ergo wird es auch keine Kohle geben was letztlich auch richtig ist.

Russlands Schiff war nicht die einzige Kraft, die mit unnötiger Härte und offenbar auch Regelverletzungen auf die Provokationen von Greenpeace reagierte. Es geht hier nicht um für Russland oder gegen Russland. Es geht um ein Urteil über diese Maßnahme. Eine zurückhaltendere Abwehr hätte Russland vielleicht in die Situation gebracht, selbst Schadenersatz fordern zu können.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 17:33
von DarkLightbringer
Alexander Sommer hat geschrieben:(17 May 2019, 16:56)

Wir wollen doch nicht vergessen, dass die Öko-Terroristen eine russische Ölpattform angegriffen haben.

Was das Urteil angeht: Die Russen haben das Schiedsgericht abgelehnt, ergo wird es auch keine Kohle geben was letztlich auch richtig ist.

Die russischen Piraten haben das internationale Seerecht verletzt.
Ob sie sich der Gerechtigkeit entziehen können, ist eine andere Sache.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 23:01
von Audi
DarkLightbringer hat geschrieben:(17 May 2019, 17:33)

Die russischen Piraten haben das internationale Seerecht verletzt.
Ob sie sich der Gerechtigkeit entziehen können, ist eine andere Sache.

Es soll eben ungesund sein fremde Bohrinsel zu entern.
Dieses "Gericht" hat auch nur gegen Russland entschieden weil die Bohrinsel kein schifff ist. Schon abenteuerlich die begründung

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Fr 17. Mai 2019, 23:48
von DarkLightbringer
Audi hat geschrieben:(17 May 2019, 23:01)

Es soll eben ungesund sein fremde Bohrinsel zu entern.
Dieses "Gericht" hat auch nur gegen Russland entschieden weil die Bohrinsel kein schifff ist. Schon abenteuerlich die begründung

Die Luftpiraterie ist nach den Siebziger Jahren ziemlich aus der Mode gekommen, den Trend zur Seepiraterie - man denke auch an den Vorfall bei Kertsch - wird man noch in den Griff bekommen.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 05:09
von Nomen Nescio
imp hat geschrieben:(17 May 2019, 16:40)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 49656.html

Es ist gut, dass es nun ein Urteil gibt.

das urteil gab es schon mehrere jahren. neu ist daß jetzt etwas bezahlt werden soll.
unser korrespondent sagte, daß dies vermutlich geschah weil es auch MH17 gibt. das ist ein müllstein für die russen. also werden zuerst andere »probleme« gelöst.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 05:11
von Nomen Nescio
Alexander Sommer hat geschrieben:(17 May 2019, 16:56)

Was das Urteil angeht: Die Russen haben das Schiedsgericht abgelehnt, ergo wird es auch keine Kohle geben was letztlich auch richtig ist.

es WIRD kohle geben. ≈ 2,7 million. ich vermute euro, das wurde aber nicht gesagt.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 05:49
von imp
Nomen Nescio hat geschrieben:(18 May 2019, 05:09)

das urteil gab es schon mehrere jahren. neu ist daß jetzt etwas bezahlt werden soll.
unser korrespondent sagte, daß dies vermutlich geschah weil es auch MH17 gibt. das ist ein müllstein für die russen. also werden zuerst andere »probleme« gelöst.

Ich sehe da keinen Zusammenhang. Es ist aber gut, dass das Thema mal auf den Tisch kommt und gelöst wird.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 22:10
von Alexander Sommer
Nomen Nescio hat geschrieben:(18 May 2019, 05:11)

es WIRD kohle geben. ≈ 2,7 million. ich vermute euro, das wurde aber nicht gesagt.




Kapierst du das nicht oder wie ???

Die Russen erkennen das Schiedsgericht nicht an,also wird es NULL Kohle geben !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 22:48
von DarkLightbringer
Alexander Sommer hat geschrieben:(18 May 2019, 22:10)

Kapierst du das nicht oder wie ???

Die Russen erkennen das Schiedsgericht nicht an,also wird es NULL Kohle geben !

Das heißt, sie lassen es auf eine Pfändung ankommen?

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: Sa 18. Mai 2019, 23:18
von Cobra9
Alexander Sommer hat geschrieben:(18 May 2019, 22:10)

Kapierst du das nicht oder wie ???

Die Russen erkennen das Schiedsgericht nicht an,also wird es NULL Kohle geben !


Kapierst Du das nicht das Du falsch liegst oder wie ?

Russland war selbst Teil der Schlichtung am Schluss. Sprich Russland ist einverstanden mit der Zahlung. Deal zwischen den Staaten direkt. Hast Du bestimmt jetzt auch verstanden :)


Falls Du mit Deutsch irgendwie Probleme im Verständnis hast kann Ich gerne auch englische Quellen anbieten.





Die Niederlande und Russland haben sich für das unrechtmässige Entern des Greenpeace-Schiffes Arctic Sunrise 2013 auf eine Entschädigung von 2,7 Millionen Euro verständigt.


https://www.aargauerzeitung.ch/wirtscha ... -134492008

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Verfasst: So 19. Mai 2019, 11:01
von zollagent
Cobra9 hat geschrieben:(18 May 2019, 23:18)

Kapierst Du das nicht das Du falsch liegst oder wie ?

Russland war selbst Teil der Schlichtung am Schluss. Sprich Russland ist einverstanden mit der Zahlung. Deal zwischen den Staaten direkt. Hast Du bestimmt jetzt auch verstanden :)


Falls Du mit Deutsch irgendwie Probleme im Verständnis hast kann Ich gerne auch englische Quellen anbieten.





Die Niederlande und Russland haben sich für das unrechtmässige Entern des Greenpeace-Schiffes Arctic Sunrise 2013 auf eine Entschädigung von 2,7 Millionen Euro verständigt.


https://www.aargauerzeitung.ch/wirtscha ... -134492008

Das Problem bei den Fans Russlands ist halt, daß sie so verblendet sind, daß sie die Texte schon gar nicht mehr lesen. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf.