Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 7. Feb 2019, 23:43

van Kessel hat geschrieben:(07 Feb 2019, 22:45)

das ist gut, auch wenn die Niederländer - welche ich bei einer ausführlichen Reportage im TV über den Abschuss des Flugzeugs hörte - eher an ein Eingeständnis der Verantwortlichen hofften, als an Mammon. Dies verlief fast gleichsinnig mit einer Reportage über das Duisburger Love-Parade-Desaster, wo Hinterbliebene das Eingeständnis einer Schuld erwarteten; mehr als eine Verurteilung oder gar eine stille Beendigung des Prozesses.

Was erwartet wird, ist ein Eingeständnis, dass es ein Versehen, Irrtum oder was auch immer war, welches den Verantwortlichen auf den Knopf drücken ließ.

Zu Pkt.1 + 2 möchte ich bemerken, dass dies eine Standard-Aussage von Korrespondenten ist, um darzutun, dass es klemmt. Es klemmt immer irgendwo, in jedem Land.

unser justizminister sagte, daß die justiz - der himmel sei gedankt - in unserem lande unabhängig operiert.
gibt ein justizminister ein weisungsbefehl, dann muß das an dem generalstaatsanwalt und an dem parlament mitgeteilt werden. ich vermute, daß das evt unter geheimhaltung geschehen könnte. aber mitteilen muß man. und das parlament kann immer einschreiten. ebenso wie es ein tat ist die durch richter - falls klage - beurteilt wird.

die strafforderung bleibt also existent.


meine persönliche interpretation: auch wenn alles bestritten wird, wenn zahlung erfolgt ohne (expliziten) schulderkentniss oder sogar daß es nicht so betrachtet werden darf, für mich ist dies eine moralische schulderkennung.

was betrifft 2) armut: das finde ich vielsagend. denn von anderen hören wir was anders.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13050
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon imp » So 10. Feb 2019, 18:17

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 Feb 2019, 19:05)

    EILMELDUNG

ohne mithilfe von der NATO oder der USA ist es australien und NL gelungen mit rußland zu reden über eine entschädigung für die verwandten der beim MH17 unfall das leben verloren.

dies wurde soeben bei den nachrichten gesagt. die unterhandlungen werden (vorläufig) auf beamtenniveau geführt und finden vermutlich in wien statt.

Ich finde das sehr gut. Die Niederlande, Australien und Russland haben wichtige Schritte getan, damit die politischen Aspekte dieses Vorfalls einmal einen Ausgang finden können. Freuen wir uns nicht zu früh, aber das sind gute Zeichen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25619
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » Sa 11. Mai 2019, 11:33

Russland zeigt sich mal wieder aggressiv. Jetzt mit Hackern bzw. Spionen.


Immer mehr russische Hacker-Angriffe auf westliche oder internationale Institutionen, Unternehmen und Medien werden enttarnt. Nun berichtet die Haager Regierung zumindest von einem Erfolg bei der Abwehr solcher Attacken.

Die Niederlande haben nach eigenen Angaben einen Angriff des russischen Geheimdienstes auf die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) in Den Haag vereitelt. Vier russische Spione seien bereits im April aus dem Land ausgewiesen worden, teilte Verteidigungsministerin Ank Bijleveld in Den Haag mit.
https://m.dw.com/de/niederlande-vereite ... a-45751523


Russen wollten Labor in der Schweiz ausspionieren

https://m.dw.com/de/russen-wollten-labo ... a-45489140

Schon etwas seltsam das Russland so intensiv forgeht im Bezug auf am Skripal Verfahren beteiligte Institutionen. Aber man will ja nur das beste.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » So 12. Mai 2019, 01:11

Cobra9 hat geschrieben:(11 May 2019, 11:33)

Die Niederlande haben nach eigenen Angaben einen Angriff des russischen Geheimdienstes auf die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) in Den Haag vereitelt. Vier russische Spione seien bereits im April aus dem Land ausgewiesen worden, teilte Verteidigungsministerin Ank Bijleveld in Den Haag mit.
https://m.dw.com/de/niederlande-vereite ... a-45751523

das ist schon »lange« her. vor einigen tagen wurde aber davor gewarnt, daß rußland und china erneut versuchen bei betriebe von uns zu hacken. ASML hat mühe damit fertig zu werden. auch wenn der rechner des fabriks getrennt ist vom netz. ein angestellter hatte ein virus auf einem USB stick und gab es so an das geschützte teil. daraufhin hat der rechner kontakt mit dem netz gesucht.
vllt 20 minuten gab es die verbindung bevor das gemerkt wurde. was aber wurde inzwischen kopiert?

ein glück haben sie. sie sollten 850 millionen bekommen weil ein betrieb patenraub pflegte. das betrieb ist inzwischen pleite. was ist aber mit dem kopierte kenntnis passiert ?
jedenfalls ist das USB-stick loch zugemacht.

ASML ist der größte betrieb auf dem gebiet des entwurfs von chipmaschinen für chips uind prozessoren. es darf sogar als einziger ausländer mitarbeiten vom amerikanischen regierung auf dem gebiet von den neuesten prozessoren. :D :D :thumbup:
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am So 12. Mai 2019, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » So 12. Mai 2019, 01:14

imp hat geschrieben:(11 May 2019, 16:43)

Die Bundeswehr sucht händeringend entsprechende Kapazitäten. Damit kann man aber nichts verdienen, außer man macht beizeiten privat weiter. Es liegt in der Natur solcher Angriffe, dass immer Spuren zurückbleiben - nicht zwingend authentische.

oder man sollte zusammenarbeiten. selbstverständlich dann alles teilen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13050
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon imp » So 12. Mai 2019, 08:48

Nomen Nescio hat geschrieben:(12 May 2019, 01:14)

oder man sollte zusammenarbeiten. selbstverständlich dann alles teilen.

Es liegt leider tief in der Natur der Geheimdienste, dass selbst Partner sich gegenseitig aushorchen und unterwandern. Zudem weiß ein Politiker nie, welche Infos ein ausländischer Partner für sich behält, aus Irrtum falsch weitergibt, mit Absicht falsch weitergibt oder erfindet, genauso können eigene Dienste Fehlinformationen aufsitzen oder aufgrund eigener politischer Agenda verbreiten (zB Maaßen). Auch die sonstige Tätigkeit von Agenzen und gekauften V-Männern ist ein Problem (NPD, NSU, SSS)

Letztlich kann man in der ganzen Welt keinem Geheimdienst etwas glauben, das man nicht auch ohne ihn wüsste. Das weiß Putin wohl am Besten. Er hat neulich seinen Geheimdienste-Chef sehr kritisiert und der wurde dann sehr krank.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40193
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » So 12. Mai 2019, 09:47

imp hat geschrieben:(11 May 2019, 18:10)

Muss man wohl vermeiden, sich unnötig Gegner zu schaffen. Fallweise jedoch gibt es ungewöhnliche Allianzen.

Und man muss auch mal Nein sagen können, selbst wenn sich der Gegen-Akteur eine Kollaboration oder Sabotage wünscht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25619
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » So 12. Mai 2019, 10:07

zollagent hat geschrieben:(11 May 2019, 20:29)

Was wir sicher wissen, ist, daß du eigentlich nichts weißt.


Lass Ihn einfach. Er möchte lediglich vom Kern ablenken. Das Russland dabei erwischt wurde im Fall Skripal beteiligte Institutionen auszuspionieren. Cyberangriffe und auf die gute alte
Cyberangriffe aus Russland nehmen massiv zu. Egal ob Wirtschaftsspionage oder Propaganda. Russland ist dabei.

Dann wundert man dich wieso einem keiner vertraut
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » So 12. Mai 2019, 10:20

Audi hat geschrieben:(12 May 2019, 09:41)

Ich weiß, dass USA in Deutschland spioniert und Milliarden Im Jahr Schaden ensteht. Und um Russland macht man ein Bogen? :D Naiver Zollagent

So, so, du weißt? Du weißt genau das, was Putin und Konsorten dich wissen lassen wollen. Bots wie du sind schon von Lenin benannt worden, die "nützlichen Idioten". In Russland ist an Geheimnissen ja nicht viel zu holen. Technik der Sechziger kann man aus unseren Museen holen. Da braucht es keiner geheimdienstlichen Aktionen. Und daß die Wirtschaften über den Atlantik hinaus schon so sehr verflochten sind, daß ein Wissenstransfer längst ohne jeden Geheimdienst stattfindet und von diesen auch nicht kontrolliert werden kann, ist einem Festungsdenker wohl ein fremder Gedanke. Auch Trump scheint nicht zu wissen, daß man die wirtschaftlichen Beziehungen nicht so nach Gutdünken in Befehlsleitungen umwandeln kann. Er denkt genau so beschränkt wie du. Er für den Teil der Amerikaner, die sein Weltbild teilen, du für den "großen Bruder", der alles in der Hand haben will. Ich bin "naiv", weil ich nicht so beschränkt denke, wie einer, der nationalistisch und chauvinistisch denkt. Nun denn, diese "Naivität" lasse ich mir gerne nachsagen. In meiner Denkwelt hat nun mal ein Unrechtsregime, egal welcher Nationalität, keinen Platz. Leider ist genau das deine Mission.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13050
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon imp » So 12. Mai 2019, 11:35

Audi hat geschrieben:(12 May 2019, 11:02)

:D Ich war in der Bundeswehr SaZ. Und bei einem Lehrgang über Sicherheit im Kasernenbereich hat uns der freundliche Herr vom MAD gefragt, was wir meinen wer bei uns am meisten spioniert. Natürlich kamen die Antworten Russland und China als erstes.
Dann sagte er nur, Falsch die USA sind es. Deutschland ensteht Milliarden Schaden jährlich durch Spionage. Patentsdiebstahl usw. Das war vor Snwodon

Dein Putin kannst du stecken lassen. Etwas Hirn benutzen reicht auch


Die übliche Masche: Irgendwas behauptet der Zollagent und das sollst du dann begründen. Es ist doch bekannt, dass Allianzen nicht zwingend Spionageverzicht bedeuten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40193
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » So 12. Mai 2019, 11:38

Audi hat geschrieben:(12 May 2019, 11:02)

:D Ich war in der Bundeswehr SaZ. Und bei einem Lehrgang über Sicherheit im Kasernenbereich hat uns der freundliche Herr vom MAD gefragt, was wir meinen wer bei uns am meisten spioniert. Natürlich kamen die Antworten Russland und China als erstes.
Dann sagte er nur, Falsch die USA sind es. Deutschland ensteht Milliarden Schaden jährlich durch Spionage. Patentsdiebstahl usw. Das war vor Snwodon

Dein Putin kannst du stecken lassen. Etwas Hirn benutzen reicht auch

Bei uns hat der Mann vom MAD erläutert, wie man sich im Auslandsurlaub verhalten soll und auf welche Ideen die Gegenseite kommen kann.

Und bei einem Manöver hatten wir eine Person des Verbündeten dabei, die zwar kein Wort deutsch sprach, aber als Symbol des guten Willens galt.

Hacker-Angriffe und ähnliches sind kein Symbol des guten Willens. Das sollte man als Gedienter eigentlich wissen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alexander Sommer
Beiträge: 83
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Alexander Sommer » So 12. Mai 2019, 12:05

Cobra9 hat geschrieben:(12 May 2019, 10:07)

Lass Ihn einfach. Er möchte lediglich vom Kern ablenken. Das Russland dabei erwischt wurde im Fall Skripal beteiligte Institutionen auszuspionieren. Cyberangriffe und auf die gute alte
Cyberangriffe aus Russland nehmen massiv zu. Egal ob Wirtschaftsspionage oder Propaganda. Russland ist dabei.

Dann wundert man dich wieso einem keiner vertraut



Inzwischen müsste es sich doch auch bei den unbedarften Zeitgenossen herumgesprochen haben,daß es sich bei derartigen Meldungen um astreine Fakenews handelt,pofessionale Hacker und um solche handelt es sich wenn Geheimdienste am Werke sind,stehen nicht mit dem Auto um die Ecke um irgend etwas zu hacken.

Zudem lassen sich derartige Hacks nicht zurückverfolgen, Schuldzuweisungen in Richtung der Russen sind nichts als Vermutungen oder einfach nur gelogen.
Audi
Beiträge: 6364
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » So 12. Mai 2019, 12:14

Wie der Telekom hacker. Die Medien sind schon Richtung Osten marschiert bis rauskam, dass es ein einfacher krimineller war...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » So 12. Mai 2019, 12:35

Alexander Sommer hat geschrieben:(12 May 2019, 12:05)
...

Zudem lassen sich derartige Hacks nicht zurückverfolgen, Schuldzuweisungen in Richtung der Russen sind nichts als Vermutungen oder einfach nur gelogen.

...oder du bist der Unbedarfte hier. Man kann seine Spuren tarnen, aber nie ganz beseitigen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » So 12. Mai 2019, 12:41

Audi hat geschrieben:(12 May 2019, 11:02)

:D Ich war in der Bundeswehr SaZ. Und bei einem Lehrgang über Sicherheit im Kasernenbereich hat uns der freundliche Herr vom MAD gefragt, was wir meinen wer bei uns am meisten spioniert. Natürlich kamen die Antworten Russland und China als erstes.
Dann sagte er nur, Falsch die USA sind es. Deutschland ensteht Milliarden Schaden jährlich durch Spionage. Patentsdiebstahl usw. Das war vor Snwodon

Dein Putin kannst du stecken lassen. Etwas Hirn benutzen reicht auch

Den Putin darf man gerne herholen. Denn der hat ein Interesse an Innovationen. Die USA müssen nicht wirklich Patente stehlen, was übrigens ohnehin nicht geht. Es kann allenfalls um wissenschaftliche Erkenntnisse oder Konstruktionsprinzipien gehen, aber von denen haben die USA ohnehin reichlich. China ist allerdings an so was interessiert. Deinen seltsamen Herrn vom MAD kannst du hingegen stecken lassen. Wo soll der was über "wirtschaftliche Schäden" her wissen? Die Bundeswehr hat wenig wirtschaftliches Wissen zu bieten. Und den entlarvten Herrn Imp darf man doch bitte um die Aufklärung seiner Widersprüche bitten, bevor er sich weiter an Diskussionen beteiligt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6364
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » So 12. Mai 2019, 12:52

zollagent hat geschrieben:(12 May 2019, 12:41)

Den Putin darf man gerne herholen. Denn der hat ein Interesse an Innovationen. Die USA müssen nicht wirklich Patente stehlen, was übrigens ohnehin nicht geht. Es kann allenfalls um wissenschaftliche Erkenntnisse oder Konstruktionsprinzipien gehen, aber von denen haben die USA ohnehin reichlich. China ist allerdings an so was interessiert. Deinen seltsamen Herrn vom MAD kannst du hingegen stecken lassen. Wo soll der was über "wirtschaftliche Schäden" her wissen? Die Bundeswehr hat wenig wirtschaftliches Wissen zu bieten. Und den entlarvten Herrn Imp darf man doch bitte um die Aufklärung seiner Widersprüche bitten, bevor er sich weiter an Diskussionen beteiligt.

Ja dann hat der vom MAD wieder gelogen :| Alle lügen nur rum nur Zollagent hat die weißheit mit dem Löffel gegessen
Technologie Klau wo uns Milliarden enstehen hat ja nicht nur China drauf. Mach doch eine Anfrage im Bundestag wie der MAD zu solchen zahlen kommt :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40193
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » So 12. Mai 2019, 13:13

Neben Russland und China hat sich der Iran als weiterer handlungsfähiger und potenter Akteur im Bereich Cyberspionage etabliert.
Eine weitere Zunahme der Kapazitäten sowie der Bereitschaft zum Einsatz dieser Möglichkeiten ist wahrscheinlich.
https://www.verfassungsschutz.de/embed/ ... t-2017.pdf

Die Abwehr konzentriert sich im wesentlichen auf aggressive Gegen-Akteure und weniger auf Freunde und Kooperationspartner.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6364
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » So 12. Mai 2019, 13:23

und Irak hat atomwaffen
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40193
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » So 12. Mai 2019, 13:31

Syrien und Irak hätten heute Atomwaffen, wenn man sich nicht darum gekümmert hätte.
Aktuell dürfte der Iran interessanter sein, wenn man Anhänger der islamistisch-revolutionären Atombombe ist.
Russland wird sich da wohl kaum widersetzen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13050
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon imp » So 12. Mai 2019, 13:55

Audi hat geschrieben:(12 May 2019, 12:52)

Ja dann hat der vom MAD wieder gelogen :| Alle lügen nur rum nur Zollagent hat die weißheit mit dem Löffel gegessen
Technologie Klau wo uns Milliarden enstehen hat ja nicht nur China drauf. Mach doch eine Anfrage im Bundestag wie der MAD zu solchen zahlen kommt :D

Er hat eben einen schweren Tag. Es gibt bei solchen Techniken kein "genug". Geheimdienste wollen grundsätzlich alles wissen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste