Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » So 13. Dez 2015, 20:58

Fadamo » So 13. Dez 2015, 20:51 hat geschrieben:
Was Politrentner alles tun,um an der Macht zu bleiben,darf kein Wähler wissen. :mad2:

So lange er wählen kann, der Wähler, ist es ihm unbenommen, auch nach seinen Verdachtsmomenten zu wählen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Blickwinkel » So 13. Dez 2015, 21:04

zollagent » So 13. Dez 2015, 21:46 hat geschrieben:Deine scheint offenbar der zu sein. Ich denke, hier brauchen wir keine Exit-Strategie, sondern Festigkeit in den Beziehungen, verbunden mit dem Angebot, zu normalen Geschäftsbeziehungen zurückzukehren, wenn auch wieder zu normalen zwischenstaatlichen Beziehungen zurückgekehrt wird.


Das hört sich doch vernünftig an.....MOD
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 14. Dez 2015, 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Fadamo » So 13. Dez 2015, 21:05

zollagent » So 13. Dez 2015, 20:58 hat geschrieben:So lange er wählen kann, der Wähler, ist es ihm unbenommen, auch nach seinen Verdachtsmomenten zu wählen.



Du meinst lieber eine katze im sack wählen ,als gar nichts wählen ?
Das sollte sich jeder wähler überlegen,ob er das risiko eingeht.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » So 13. Dez 2015, 22:50

Fadamo » So 13. Dez 2015, 21:05 hat geschrieben:

Du meinst lieber eine katze im sack wählen ,als gar nichts wählen ?
Das sollte sich jeder wähler überlegen,ob er das risiko eingeht.

Du äußerst doch sonst auch Verdächtigungen, ohne irgendwas zur Begründung zu haben. Wo ist der Unterschied?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Fadamo » So 13. Dez 2015, 23:11

zollagent » So 13. Dez 2015, 22:50 hat geschrieben:Du äußerst doch sonst auch Verdächtigungen, ohne irgendwas zur Begründung zu haben. Wo ist der Unterschied?



Wie bitte?
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30497
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 06:49

Blickwinkel » So 13. Dez 2015, 15:49 hat geschrieben:
Aha, also schon das benennen der Fakten ärgert dich. Die Dinge sind, wie sie sind, die Jäger müssen auf Lauerposition gewesen sein, das ist nur die logische Schlußfolgerung der Ereignisse.


Die Jägere waren auf einer normalen Patrouille und wurden zum Abfangen umgeleitet. Kann man nachlesen :) Das ist ein normaler Vorgang. Glaubst Du wenn in der Ostsee russ. Maschienen auf dem Radar erscheinen wartet man nur immer drauf ? Nein man hat auch meist eigene Patrouillen schon in der Luft.

Luftraumverletzung am Tag des Abschusses siehe hier:

http://www.nbcnews.com/news/world/u-s-c ... ce-n471481
http://www.state.gov/r/pa/prs/dpb/2015/ ... htm#RUSSIA

Russland spielt wieder mal das Spiel....Schuld sind die anderen. Wie komm ich drauf ? Sämtliche verfügbaren Quellen sagen was anders wie die Russ. Quelle und der Ball lag bei Russland. Nehmen wir die Funkgerätgeschichte. Russland sagt es wurde nie gefunkt.

http://www.bbc.com/news/world-europe-34925229
http://theaviationist.com/2015/11/27/tu ... shootdown/


Doof nur das das falsch ist. Es ist vielmehr so das russ. S24 keine Geräte haben welche die üblichen internat. Not-Frequenzen nicht nutzen kann

http://www.bbc.com/news/world-europe-34925229
http://www.janes.com/article/56295/russ ... -shootdown

Wir haben 50:50 an Schuld. Das passiert wenn Autokraten erst provozieren, dann nicht denken. Allerdings hat Putin erleben dürfen das Agressionen nicht mehr komplett auf Ignore stehen. Einen Krieg wird Putin nicht wollen, aber ein Feindbild auf jeden Fall.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 14. Dez 2015, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 14. Dez 2015, 09:01

Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 06:49 hat geschrieben:Wir haben 50:50 an Schuld. Das passiert wenn Autokraten erst provozieren, dann nicht denken. Allerdings hat Putin erleben dürfen das Agressionen nicht mehr komplett auf Ignore stehen. Einen Krieg wird Putin nicht wollen, aber ein Feindbild auf jeden Fall.

und DAS ist nicht korrekt. wäre das türkische luftraum nicht geschändet worden, dann hätte kein hahn gekräht. also minimal R:T = 51:49.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Do 12. Jun 2008, 00:12

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 09:06

Schauen wir mal wie lange der Irak noch still hält. Der Türke weint wenn ein Flugzeug paar Sekunden im Luftraum ist, marschiert aber in fremde Länder ein. Irak hat mehrmals aufgefordert, dass sein Land geräumt wird und die Türken ignorieren es eiskalt.
Was sagt man dazu? :rolleyes:

Noch etwas zur Anerkennung von Grenzen und dem IS und Erdowahn

Bemerkenswert dazu ist eine Beobachtung, die das US-amerikanische Medium McClatchy zur Sache ◥beiträgt:

>

Die Türkei hat unterhält seit 2012 - als eine syrische Abwehrrakete einen türkischen Kampfjet, der in den syrischen Luftraum eingedrungen war, abschoss - eine Pufferzone von fünf Meileninnerhalb (Hervorhebung d.A.) Syriens. Damals hat man neue Einsatz-Regeln in Kraft gesetzt, wonach die türkische Luftwaffe jedes Ziel, das sich innerhalb von fünf Meilen der türkischen Grenze nähert, als feindlich begreift und entsprechend handelt.<


Ob die Türkei diesen Eingriff in die syrische Lufthoheit damals mit der syrischen Regierung abgesprochen hat, ist unwahrscheinlich. Ein "Irgendwie-Kriegsrecht" hält als Legitimation her, begründet mit der Gefährdung der eigenen Sicherheit.

Dem könnte man bis zu einem bestimmten Punkt folgen, würde nicht die Türkei anderseits ihre Grenzen zu Syrien geöffnet haben für IS-Mitglieder, die laut einer ◥Reportage des New Yorker unbehelligt hin-und herwechseln, und vor allem für den Nachschub des IS.


http://www.heise.de/tp/artikel/46/46187/1.html

Anscheinend lügt nicht nur Putin, dass Türkei Islamisten unterstützt. Putins Arm ist lang und reicht bis New York :p
Zuletzt geändert von Abensberg am Mo 14. Dez 2015, 09:13, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30497
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 10:08

Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 10:06 hat geschrieben:Schauen wir mal wie lange der Irak noch still hält. Der Türke weint wenn ein Flugzeug paar Sekunden im Luftraum ist, marschiert aber in fremde Länder ein. Irak hat mehrmals aufgefordert, dass sein Land geräumt wird und die Türken ignorieren es eiskalt.
Was sagt man dazu? :rolleyes:

Noch etwas zur Anerkennung von Grenzen und dem IS und Erdowahn

Bemerkenswert dazu ist eine Beobachtung, die das US-amerikanische Medium McClatchy zur Sache ◥beiträgt:

>

Die Türkei hat unterhält seit 2012 - als eine syrische Abwehrrakete einen türkischen Kampfjet, der in den syrischen Luftraum eingedrungen war, abschoss - eine Pufferzone von fünf Meileninnerhalb (Hervorhebung d.A.) Syriens. Damals hat man neue Einsatz-Regeln in Kraft gesetzt, wonach die türkische Luftwaffe jedes Ziel, das sich innerhalb von fünf Meilen der türkischen Grenze nähert, als feindlich begreift und entsprechend handelt.<


Ob die Türkei diesen Eingriff in die syrische Lufthoheit damals mit der syrischen Regierung abgesprochen hat, ist unwahrscheinlich. Ein "Irgendwie-Kriegsrecht" hält als Legitimation her, begründet mit der Gefährdung der eigenen Sicherheit.

Dem könnte man bis zu einem bestimmten Punkt folgen, würde nicht die Türkei anderseits ihre Grenzen zu Syrien geöffnet haben für IS-Mitglieder, die laut einer ◥Reportage des New Yorker unbehelligt hin-und herwechseln, und vor allem für den Nachschub des IS.


http://www.heise.de/tp/artikel/46/46187/1.html

Anscheinend lügt nicht nur Putin, dass Türkei Islamisten unterstützt. Putins Arm ist lang und reicht bis New York :p


Und genau da ist dann Schluss dank Frankreich, England und USA :p Vetos können die auch. Es würde mehr Sinn machen eien gemeinsame IS Strategie ingesamt zu entwickeln und Lösungen für die Syrien Krise zu suchen. Nicht nur den russ. Weg :)
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 10:48

Die russische Rüstungsindustrie hat 2014 um 50% zugelegt
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 67636.html

und die Pläne für 2016 sehen so aus:
"There are plans for purchasing an annual 70-100 planes and more than 120 helicopters and up to 30 surface ships, submarines and special and auxiliary ships and 600 armoured vehicles a year,"


http://tass.ru/en/defense/843801

Damit steigt die konventionelle Überlegenheit der russischen Streitkräfte gegenüber den Nato Staaten in Europa weiter an, insbesonderes auf einem möglichen osteuropäischen Schauplatz.

Und um eine nukleare Antwort auf einen russischen Angriff zu verhindern
http://tass.ru/en/defense/843776

werden die Zweitschlagskapazitäten ausgebaut, 4 neue Boomer geplant bzw schon Kiel gelegt.

Antwort Europas: Mehr Appeasement und Armeen verkleinern. Wie das Enden wird kann man sich denken.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mo 14. Dez 2015, 10:56, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30497
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 10:52

Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 11:48 hat geschrieben:Die russische Rüstungsindustrie hat 2015 um 50% zugelegt
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 67636.html

und die Pläne für 2016 sehen so aus:


http://tass.ru/en/defense/843801

Damit steigt die konventionelle Überlegenheit der russischen Streitkräfte gegenüber den Nato Staaten in Europa weiter an, insbesonderes auf einem möglichen osteuropäischen Schauplatz.

Und um eine nukleare Antwort auf einen russischen Angriff zu verhindern
http://tass.ru/en/defense/843776

werden die Zweitschlagskapazitäten ausgebaut, 4 neue Boomer geplant bzw schon Kiel gelegt.

Antwort Europas: Mehr Appeasement und Armeen verkleinern. Wie das Enden wird kann man sich denken.



Ganz so stimmt das nicht.

http://www.sueddeutsche.de/politik/vert ... -1.2397321

Die Bundesregierung ist auch jetzt wirklich entschlossen den Tornado zu ersetzen. Problem ist nur mit was. Mehr EF oder doch wie einige Quellen sagen F35 oder F18 auf SHT Standart. Man muss jetzt abwarten den das VM in Berlin ist dabei ein Muster zu entwicklen welche Fähigkeiten die BW braucht, danach richtet sich der Bedarf. Mehr LEos isnd auch in der Planung.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 14. Dez 2015, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 11:00

Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 11:52 hat geschrieben:

Ganz so stimmt das nicht.

http://www.sueddeutsche.de/politik/vert ... -1.2397321

Die Bundesregierung ist auch jetzt wirklich entschlossen den Tornado zu ersetzen. Problem ist nur mit was. Mehr EF oder doch wie einige Quellen sagen F35 oder F18 auf SHT Standart. Man muss jetzt abwarten den das VM in Berlin ist dabei ein Muster zu entwicklen welche Fähigkeiten die BW braucht, danach richtet sich der Bedarf. Mehr LEos isnd auch in der Planung.


... für 8 Mrd kriegt die BW vielleicht 100 Leos und 10 Flugzeuge. Der Laden ist so ineffizient dass man eigentlich bei 0 wieder anfangen müsste.
Die Bundeswehr ist im Falle eines Konfliktes schlicht zu vernachlässigen. 7 Anti Tank Helis, 40 MRLS Systeme, 50 Haubitzen.

Ein einziger Witz und vollkommen zu ignorieren, das reicht doch nicht mal für eine ordentliche Brigade.

Dem gegenüber stehen:
Tanks: 15,398 (+12.500 Reserve)
Armored Fighting Vehicles (AFVs): 31,298 (+ 14.000 Reserve)
Self-Propelled Guns (SPGs): 5,972
Towed-Artillery: 4,625
Multiple-Launch Rocket Systems (MLRSs): 3,793

Diese Zahlen steigen alle 6 Monate um mehr als die Bundeswehr insgesamt besitzt...
"There are plans for purchasing an annual 70-100 planes and more than 120 helicopters and up to 30 surface ships, submarines and special and auxiliary ships and 600 armoured vehicles a year,"

Ich glaube nicht dass (außerhalb der Stäbe) vielen Personen zur Zeit wirklich bewusst ist wie aussischtslos die Lage wäre sollte es zu einem Konflikt kommen... und die Wahrscheinlichkeit dafür steigt mehr und mehr.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mo 14. Dez 2015, 11:13, insgesamt 5-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Provokateur » Mo 14. Dez 2015, 11:16

Vorher muss Russland aber noch das Baltikum und unsere Ostnachbarn überwinden. Vor allem Polen mit seinem starken Milizsystem dürfte einen hohen Blutzoll fordern, bis auch nur ein russischer Soldat seinen Fuß auf deutschen Boden setzt.

Klar, wir stehen in der ersten Reihe, wenn der Bündnisfall ausgerufen wird. Aber wir sind nicht alleine. Außerdem, sobald die Kriegswirtschaft läuft bekommen Rüstungsgüter Priorität.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 11:29

Provokateur » Mo 14. Dez 2015, 12:16 hat geschrieben:Vorher muss Russland aber noch das Baltikum und unsere Ostnachbarn überwinden. Vor allem Polen mit seinem starken Milizsystem dürfte einen hohen Blutzoll fordern, bis auch nur ein russischer Soldat seinen Fuß auf deutschen Boden setzt.

Klar, wir stehen in der ersten Reihe, wenn der Bündnisfall ausgerufen wird. Aber wir sind nicht alleine. Außerdem, sobald die Kriegswirtschaft läuft bekommen Rüstungsgüter Priorität.


Ich denke nicht dass irgendwelche Pläne zur Besetzung Deutschlands oder auch nur Polens existieren, alle möglichen Szenarien sind zeitlich und geografisch begrenzt. Kriegswirtschaft ist irrelvant weil jeder Konflikt schnell vorbei wäre, deswegen stehen wir auch alleine, der große US Bruder könnte die ersten 2 Wochen nur seeeeeeeehr begrentzt unterstützen.

Und länger wie 2 Wochen würde eine konventionelle Kampgane nicht dauern, eher 72h. Die Ziele wären auch eher politischer Natur (abgesehen zB von der Besetzung der Ostee Inseln um die Kontrolle jenseits von bornholm zu gewährleisten oder der Besetzung der Balten für einen Landkorridor nach Kaliningrad), vorallem die Ausschaltung der Nato als Bündniss was ohne Zweifel passieren würde.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Provokateur » Mo 14. Dez 2015, 11:37

Ich glaube nicht, dass Russland eine solche Kampagne auch nur wagen wird. Die Nato wird das Baltikum nicht aufgeben und so prall steht es um die russischen SK derzeit auch nicht.
Die Einsätze in der Ostukraine und in Syrien zeigen doch, dass es vor allem an Durchhaltefähigkeit mangelt, vor allem, sobald man auf starken und gut organisierten Widerstand stößt. Die Russen sind derzeit sehr gut darin, massiv vorzustoßen und Gelände zu gewinnen; wird der Angriff aber abgewiesen, gelingt es nicht, den Druck aufrecht zu halten.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 11:43

Provokateur » Mo 14. Dez 2015, 12:37 hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass Russland eine solche Kampagne auch nur wagen wird. Die Nato wird das Baltikum nicht aufgeben und so prall steht es um die russischen SK derzeit auch nicht.
Die Einsätze in der Ostukraine und in Syrien zeigen doch, dass es vor allem an Durchhaltefähigkeit mangelt, vor allem, sobald man auf starken und gut organisierten Widerstand stößt. Die Russen sind derzeit sehr gut darin, massiv vorzustoßen und Gelände zu gewinnen; wird der Angriff aber abgewiesen, gelingt es nicht, den Druck aufrecht zu halten.


In der Ukraine sind bisher nur 2 mal russische Kräfte in grosser Zahl eingesetzt(2+ Brigaden) worden:
Debatseve und Illovaisk ( zu faul gerade nachzusehen wie die Schauplätze genau hiessen)

Beide male mit durchschlagenden Erfolg. Ansonsten sind da eher Spezialkräfte am Werk gewesen, vielleicht 1-2 Bat. maximal.

Jedenfalls kaum mit dem vollen Einsatz zweier Armeen mit Artillerie, CM, BM und Luftunterstützung zu vergleichen.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mo 14. Dez 2015, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Do 12. Jun 2008, 00:12

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 11:57

Cobra9 » Mo 14. Dez 2015, 11:08 hat geschrieben:
Und genau da ist dann Schluss dank Frankreich, England und USA :p Vetos können die auch. Es würde mehr Sinn machen eien gemeinsame IS Strategie ingesamt zu entwickeln und Lösungen für die Syrien Krise zu suchen. Nicht nur den russ. Weg :)

Erst einmal sollte man mit dem Märchen aufhören, dass es gute und böse Rebellen gibt. Man sollte alle nicht Staatlichen Kräften entwaffnen. Nusra, IS, usw. Aber man scheut vor offenem Schlagabtausch mit dem NATO Partner Türkei weil es eben NATO Partner ist. Nur Gabriel hat die Wahrheit erwähnt sonst keiner. So lange das Türkische und Saudische Spiel gespielt wird, bringt alles nichts. SO leid es mir tut sehe ichden russischen Weg als den besseren. Sagte sogar General A.D. Kujat
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Do 12. Jun 2008, 00:12

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 12:04

Provokateur » Mo 14. Dez 2015, 12:16 hat geschrieben:Vorher muss Russland aber noch das Baltikum und unsere Ostnachbarn überwinden. Vor allem Polen mit seinem starken Milizsystem dürfte einen hohen Blutzoll fordern, bis auch nur ein russischer Soldat seinen Fuß auf deutschen Boden setzt.

Klar, wir stehen in der ersten Reihe, wenn der Bündnisfall ausgerufen wird. Aber wir sind nicht alleine. Außerdem, sobald die Kriegswirtschaft läuft bekommen Rüstungsgüter Priorität.

Keine Ahnung woher man das Märchen nimmt, dass Russland die NATO überfallen wird. Es ist ja schon im Baltikum sehr unwahrscheinlich. Bis jetzt konnte ich nicht erkennen, dass Baltikum kurz vor einem Einmarsch steht. Sorry, aber es ist hirnrissig und unrealistisch. Bei Georgien und Ukraine hat es Russland offen gesagt, was blüht sollte man sich der NATO annähren. Nach dem georgien krieg hat der russische Geheimdienst mit dem US Geheimdienst telefoniert und gesagt, es sei eine rote Linie und im Ernstfall gibt es Krieg. ( Quelle Doku )
Ich denke man rüstet für diesen Fall und nicht um die NATO anzugreifen
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 12:13

Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 13:04 hat geschrieben:Keine Ahnung woher man das Märchen nimmt, dass Russland die NATO überfallen wird. Es ist ja schon im Baltikum sehr unwahrscheinlich. Bis jetzt konnte ich nicht erkennen, dass Baltikum kurz vor einem Einmarsch steht. Sorry, aber es ist hirnrissig und unrealistisch. Bei Georgien und Ukraine hat es Russland offen gesagt, was blüht sollte man sich der NATO annähren. Nach dem georgien krieg hat der russische Geheimdienst mit dem US Geheimdienst telefoniert und gesagt, es sei eine rote Linie und im Ernstfall gibt es Krieg. ( Quelle Doku )
Ich denke man rüstet für diesen Fall und nicht um die NATO anzugreifen


Was für ne Doku, klingt interessant, hast du link?
Btw, für welchen Fall? Und "unwahrscheinlich ist leider nicht 0%. Vor 5 Jahren häte ich gesagt unmöglich oder sehr unwahrscheinlich. Die Lage heute ist eine andere leider.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mo 14. Dez 2015, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Do 12. Jun 2008, 00:12

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Abensberg » Mo 14. Dez 2015, 12:21

Yossarian » Mo 14. Dez 2015, 13:13 hat geschrieben:
Was für ne Doku, klingt interessant, hast du link?
Btw, für welchen Fall? Und "unwahrscheinlich ist leider nicht 0%. Vor 5 Jahren häte ich gesagt unmöglich oder sehr unwahrscheinlich. Die Lage heute ist eine andere leider.

Da ging es Russland gegen Georgien oder Ukraine. Auf Youtube habe ich diese gestreamt.
Wahrscheinlichkeit ist da aber ich denke nicht, dass Russland in ein NATO Staat einfällt eher wird es krieg um die Ukraine geben.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste