Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26195
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Di 10. Dez 2019, 12:08

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2019, 12:49)

Interessant, russische Diplomaten sind direkt in den Berliner Mord verwickelt? Wow Cobra weiß etwas was andere nicht wissen.

Und die Fälschung der Doping beweise? Schauen wir was die wada sagt

So ist unklar, welche IT-Expertise die Prüfer hatten. Auch wie die Wada zur Erkenntnis gelangte, dass die angeblich belastenden Beweise gegen Rodtschenkow gefälscht worden sind, wurde bislang nicht erklärt. Und es fehlt eine Erklärung, warum die Ermittler sicher sind, dass der Datensatz, den die Wada zum Abgleich der offiziell gesicherten Datenbank verwendet hat, nicht theoretisch ebenfalls eine Fälschung sein kann. Die Wada wollte eine entsprechende Anfrage des SPIEGEL nicht beantworten.

Mh17? Nix neues. Behauptungen, YouTube Videos, seltsame Gespräche unter Leuten wo nix aber auch gar nichts um die mh17 ging. Aber ja man versucht es Kampfhaft irgendwie zu interpretieren.



Ja die russischen Diplomaten wurden ausgewiesen als Reaktion auf den Mord und sind GRU Mitarbeiter laut Medien.
https://www.tagesschau.de/inland/russis ... d-101.html


Die Bundesanwaltschaft hatte zuvor die Ermittlungen in dem Mordfall von der Berliner Staatsanwaltschaft übernommen und erklärt, dass sie Anhaltspunkte für die Beteiligung staatlicher Stellen in Russland sieht. Daraufhin wurden Diplomaten ausgewiesen. Natürlich sind die Diplomtaten in den ganzen Fall verwiceklt als Beteiltigte, nicht als TÄTER. Von direkter Verwicklung schreibt nur mal wieder AUDI . Sie wurden rausgeworfen als erste Quittung. Nicht mehr oder weniger. Das Russland nicht mitarbeitet und wieder nur mauert ist ähnlich wie bei MH17 nichts neues leider. Und natürlich darf nicht fehlen die Opferlamm Rolle.

Deutsche Behörden vermuten eine direkte Beteiligung russischer oder tschetschenischer staatlichen Stellen bzw. Verantwortlicher. So steht das da





Am Mittwoch erfolgte nun die Kehrtwende. Ein ausführliches Statement der Bundesanwaltschaft lässt keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem Mord um ein politisches Attentat handelte, das mutmasslich von russischen oder tschetschenischen staatlichen Stellen in Auftrag gegeben worden war. Die Behörde wird den Fall nun an sich ziehen, was dessen Bedeutung unterstreicht, denn die Bundesanwaltschaft wird nur bei staatsgefährdenden Straftaten aktiv, zum Beispiel Terrorismus oder Spionage.

https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1526310



Doof wieder für Dich das Ich meine Beiträge immer mit Quellen versehen kann :)


Ja die WADA hat entschieden :p Vier Jahre Sperre für Russland


WADA sperrt Russland für vier Jahre

https://www.tagesschau.de/sport/wada-ru ... g-101.html



So ein Scheiss aber auch das "Wir haben nix gemacht" nicht mehr immer zieht. Und keine neuen Erkentnisse zu MH17 ist ebenfalls falsch. Alleine schon das die Staatsanwaltschaft die Mitschnitte im Prozess als Beweismittel verwenden darf ist eine sehr interessante Erkentnis :) Scheinbar teilt man nicht überall die russische Meinung ;)

Auch die Beteiligung russischer Stellen ist doch sehr interessant. Nein natürklich nicht für Dich :)

Kannst Du gerne im vorigen Beitrag nachlesen.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Audi
Beiträge: 6829
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Di 10. Dez 2019, 12:52

Cobra9 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 12:08)

Ja die russischen Diplomaten wurden ausgewiesen als Reaktion auf den Mord und sind GRU Mitarbeiter laut Medien.
https://www.tagesschau.de/inland/russis ... d-101.html


Die Bundesanwaltschaft hatte zuvor die Ermittlungen in dem Mordfall von der Berliner Staatsanwaltschaft übernommen und erklärt, dass sie Anhaltspunkte für die Beteiligung staatlicher Stellen in Russland sieht. Daraufhin wurden Diplomaten ausgewiesen. Natürlich sind die Diplomtaten in den ganzen Fall verwiceklt als Beteiltigte, nicht als TÄTER. Von direkter Verwicklung schreibt nur mal wieder AUDI . Sie wurden rausgeworfen als erste Quittung. Nicht mehr oder weniger. Das Russland nicht mitarbeitet und wieder nur mauert ist ähnlich wie bei MH17 nichts neues leider. Und natürlich darf nicht fehlen die Opferlamm Rolle.

Deutsche Behörden vermuten eine direkte Beteiligung russischer oder tschetschenischer staatlichen Stellen bzw. Verantwortlicher. So steht das da





Am Mittwoch erfolgte nun die Kehrtwende. Ein ausführliches Statement der Bundesanwaltschaft lässt keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem Mord um ein politisches Attentat handelte, das mutmasslich von russischen oder tschetschenischen staatlichen Stellen in Auftrag gegeben worden war. Die Behörde wird den Fall nun an sich ziehen, was dessen Bedeutung unterstreicht, denn die Bundesanwaltschaft wird nur bei staatsgefährdenden Straftaten aktiv, zum Beispiel Terrorismus oder Spionage.

https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1526310



Doof wieder für Dich das Ich meine Beiträge immer mit Quellen versehen kann :)


Ja die WADA hat entschieden :p Vier Jahre Sperre für Russland


WADA sperrt Russland für vier Jahre

https://www.tagesschau.de/sport/wada-ru ... g-101.html



So ein Scheiss aber auch das "Wir haben nix gemacht" nicht mehr immer zieht. Und keine neuen Erkentnisse zu MH17 ist ebenfalls falsch. Alleine schon das die Staatsanwaltschaft die Mitschnitte im Prozess als Beweismittel verwenden darf ist eine sehr interessante Erkentnis :) Scheinbar teilt man nicht überall die russische Meinung ;)

Auch die Beteiligung russischer Stellen ist doch sehr interessant. Nein natürklich nicht für Dich :)

Kannst Du gerne im vorigen Beitrag nachlesen.

Ja Behörden VERMUTEN
Russen haben was mit Donbass zu tun
Was für eine Erkenntnis :D Ob vermutungen reichen um jemanden zu verurteilen darf bezweifelt werden
Und was aus dem Gespräch hat mit der MH17 zu tun? :?: Hab es jetzt einige Male durchgelkesen und komme genau so wie der Spiegel zum schluss: Nix neues zu MH17
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26195
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Di 10. Dez 2019, 13:30

Audi hat geschrieben:(10 Dec 2019, 12:52)

Ja Behörden VERMUTEN
Russen haben was mit Donbass zu tun
Was für eine Erkenntnis :D Ob vermutungen reichen um jemanden zu verurteilen darf bezweifelt werden
Und was aus dem Gespräch hat mit der MH17 zu tun? :?: Hab es jetzt einige Male durchgelkesen und komme genau so wie der Spiegel zum schluss: Nix neues zu MH17



Weiter geht Münchhausen. Aus dem Spiegel 1:1



Abschuss von Flug MH17 Ermittler belasten Russland schwer

Mit dem Abschuss von Flug MH17 erhielt der Konflikt in der Ostukraine eine internationale Dimension. 298 Menschen starben. Russland wies jede Verantwortung zurück, gerät wegen neuer Beweise aber nun erneut unter Druck.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 96503.html

Das Erstaunliche am jüngsten Zeugenaufruf des JIT ist, dass er mit dem Abschuss der Boeing nur mittelbar zu tun hat. Es geht es den Ermittlern offenbar darum, ein Gesamtbild zu fixieren: Dass Moskau faktisch volle Kontrolle über die prorussischen Rebellen in der Ostukraine etablierte.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 96657.html



Also im Spiegel steht das die Ermittler zumindest Russland schwer belasten und wegen neuer Beweise es einen gewissen Druck gäbe. Aber natürlich steht das so nicht da gell :)

Na Münchhausen oder doch lieber Audi steht das so im Spiegel oder nicht ?
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste