Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 17:45

Bakelit » So 4. Mai 2014, 16:43 hat geschrieben:...und ? wie siehst du das ?


Die Blumenfeldzüge der EU sind nunmehr vorbei. Jedenfalls im Osten. Weitere Expansion in diese Richtung wird mit Blut erkauft.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:46

Schön, also mach dich als Freiheitskämpfer auf für die gute Sache.

echt ;)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 17:50

Bakelit » So 4. Mai 2014, 16:46 hat geschrieben:Schön, also mach dich als Freiheitskämpfer auf für die gute Sache.

echt ;)


Och weißt du, das überlasse ich den jungen Männern. Ich schiebe lediglich etwas Kohle rüber, damit sie sich ordentlich ausrüsten - bringt weit mehr und ist in der Summe preiswerter, als die UA am Bein zu haben.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am So 4. Mai 2014, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:57

na bitte, wer gut schmiert, fährt gut...ist in Russland üblich.

echt ;)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 17:59

Bakelit » So 4. Mai 2014, 16:57 hat geschrieben:na bitte, wer gut schmiert, fährt gut...ist in Russland üblich.

echt ;)


Da unterscheidet sich RUS in keinster Weise vom Westen.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 18:01

doch, der eine verdient und schmiert ( Westen) der andere wird geschmiert und verliert ( RUS) aber das ist in deiner fascho-rot Denke noch nicht angekommen.

echt ;)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 18:10

Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:01 hat geschrieben:doch, der eine verdient und schmiert ( Westen) der andere wird geschmiert und verliert ( RUS) aber das ist in deiner fascho-rot Denke noch nicht angekommen.

echt ;)


Wer verliert ist noch nicht raus. Mal abgesehen davon, dass der Bürger - wie immer - die Zeche bezahlt. Ansonsten: das Spiel wurde gerade erst angepfiffen. Wie es ausgeht, steht noch längst nicht fest.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 18:16

Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 17:10 hat geschrieben:
Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:01 hat geschrieben:doch, der eine verdient und schmiert ( Westen) der andere wird geschmiert und verliert ( RUS) aber das ist in deiner fascho-rot Denke noch nicht angekommen.

echt ;)


Wer verliert ist noch nicht raus. Mal abgesehen davon, dass der Bürger - wie immer - die Zeche bezahlt. Ansonsten: das Spiel wurde gerade erst angepfiffen. Wie es ausgeht, steht noch längst nicht fest.


In D zahlt der Bürger nicht.

echt ;)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 18:18

Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:16 hat geschrieben:[



In D zahlt der Bürger nicht.

echt ;)


Du vielleicht nicht. Aber die Mehrheit der Bevölkerung besteht nun mal nicht aus arbeitslosen Steuergehilfen...
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 18:20

Die Richtlinien des IDW und das BMF schützen halt auch die fast beschäftigungslosen Buchführungshelfer.

echt ;)
Zuletzt geändert von Bakelit am So 4. Mai 2014, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » So 4. Mai 2014, 18:23

Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:20 hat geschrieben:Nach die Richtlinien des IDW und das BMF schützen halt auch die fast beschäftigungslosen Buchführungshelfer.

echt ;)

SPAM
Kannst du das mal bitte in eine der hiesigen Umgangssprachen übersetzen (lassen)?
Zuletzt geändert von Umetarek am Mo 5. Mai 2014, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » So 4. Mai 2014, 18:36

SPAM
Zuletzt geändert von Umetarek am Mo 5. Mai 2014, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26195
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Putin lässt Sprecher Krieg gegen Ukraine ankündigen

Beitragvon Cobra9 » Mo 5. Mai 2014, 07:25

rukica » So 4. Mai 2014, 17:29 hat geschrieben:
Gretel » So 4. Mai 2014, 15:59 hat geschrieben:
Volksverhetzung betreibst Du armes Opfer der regierungshörigen russische Mainstream- Propagandapresse, die verbreitet, Horden von ukrainischen regierungstreuen Faschisten würden einen Genozid an den russischstämmigen Ukrainern planen.

Apropos Genozid:
http://www.heise.de/tp/artikel/12/12952/1.html

http://www.taz.de/1/archiv/archiv-start ... 095c2fe097

... genau wie DU.



Wo betreibe ich Volksverhetzung? Hetze ich gegen die ukrainische Volksarmee? Nein, ich nenne "die Nationalgarde" beim Namen. Diese ist nichts weiter als eine Privatarmee der "Warlords" in Kiew.
Den wären sie legitim, so hätten sie die Gewalt über die ukrainische Armee und Polizei. Die haben sie aber nicht, deswegen greifen sie auf eine "Nationalgarde". Und da keiner der normalen ukrainischen Bürger lust hat, für diese "Putschisten" in den Krieg zu ziehen, müssen sie deshalb zum großen Teil auf galizische Faschisten zurückgreifen.
Und schaut man sich an wer so alles in der jetzigen Putsch-Regierung sitzt und welchen Töne die politischen Führer dieser Faschisten so von sich geben, und das nun sogar die USA diese militärisch unterstützen, dann kann es nur heißen, das man einen Genozid an den dortigen Russen verüben will.
Und den haben schon während des zweiten Weltkrieges genau jene Kräfte an den Russen und Ost-Ukrainern begangen, als man mit Deutschland gen. Osten zog.


Apropos Genozid:
http://www.heise.de/tp/artikel/12/12952/1.html

http://www.taz.de/1/archiv/archiv-start ... 095c2fe097


Was westliche Organisationen sagen, ändert nichts daran, daß die Junta in Kiew Faschistoid ist. Dein billiges Ablenkungsmanöver zeigt nur, daß du keine Argumente hast.


Nein die Regierung in Kiew hat keine Befehlsgewalt über die Armee. Deshalb kämpft die gegen Seperatisten. Na erkenne mal deinen Fehler. Im überigen hatte man nur Erfolge gegen die Seperatisten als reguläre Truppen beteiligt waren.
Ob Kämpfe im eigenen Land allerdings mit Erfolgen zu bezeichnen sind....andere Frage.

Die ukrainische Armee hat ihre Offensive gegen prorussische Separatisten im Osten des Landes am Sonntag fortgesetzt. Der Einsatz sei auf weitere Städte ausgeweitet worden, in denen "Extremisten und Terroristen" aktiv seien, sagte der Vorsitzende des Sicherheitsrats der Ukraine, Andrij Parubij. Nahe der Stadt Kostjantyniwka (Konstantinowka) räumten die Milizen offenbar einen Kontrollposten.

Im Zentrum der Stadt, in der die bewaffneten Aktivisten seit Ende April das Rathaus besetzt halten, wurden Barrikaden errichtet. Kämpfer der Milizen berichteten über nächtliche Gefechte mit der Armee. In der Rebellenhochburg Slawjansk schien sich die Lage am Sonntag in der Früh nach heftigen Gefechten am Freitag zunächst beruhigt zu haben. Anrainer berichteten aber über eine zunehmend prekäre Versorgungslage.

In Slawjansk waren am Freitag bei Gefechten zwischen Armee und prorussischen Separatisten mindestens neun Menschen getötet worden. In der Schwarzmeerstadt Odessa eskalierte am Freitagabend die Gewalt zwischen Hunderten Anhängern der Regierungen in Kiew und Moskau. Bei Straßenschlachten bewarfen sich beide Seiten mit Molotow-Cocktails, ein Gewerkschaftsgebäude wurde in Brand gesteckt. Insgesamt wurden 42 Menschen getötet.
http://www.oe24.at/welt/Ukraine-Krise-A ... /141958352
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 5. Mai 2014, 07:28, insgesamt 1-mal geändert.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Putin lässt Sprecher Krieg gegen Ukraine ankündigen

Beitragvon Ach Gott » Mo 5. Mai 2014, 23:35

Cobra9 » Mo 5. Mai 2014, 06:25 hat geschrieben:
rukica » So 4. Mai 2014, 17:29 hat geschrieben:

Wo betreibe ich Volksverhetzung? Hetze ich gegen die ukrainische Volksarmee? Nein, ich nenne "die Nationalgarde" beim Namen. Diese ist nichts weiter als eine Privatarmee der "Warlords" in Kiew.
Den wären sie legitim, so hätten sie die Gewalt über die ukrainische Armee und Polizei. Die haben sie aber nicht, deswegen greifen sie auf eine "Nationalgarde". Und da keiner der normalen ukrainischen Bürger lust hat, für diese "Putschisten" in den Krieg zu ziehen, müssen sie deshalb zum großen Teil auf galizische Faschisten zurückgreifen.
Und schaut man sich an wer so alles in der jetzigen Putsch-Regierung sitzt und welchen Töne die politischen Führer dieser Faschisten so von sich geben, und das nun sogar die USA diese militärisch unterstützen, dann kann es nur heißen, das man einen Genozid an den dortigen Russen verüben will.
Und den haben schon während des zweiten Weltkrieges genau jene Kräfte an den Russen und Ost-Ukrainern begangen, als man mit Deutschland gen. Osten zog.


Apropos Genozid:
http://www.heise.de/tp/artikel/12/12952/1.html

http://www.taz.de/1/archiv/archiv-start ... 095c2fe097


Was westliche Organisationen sagen, ändert nichts daran, daß die Junta in Kiew Faschistoid ist. Dein billiges Ablenkungsmanöver zeigt nur, daß du keine Argumente hast.


Nein die Regierung in Kiew hat keine Befehlsgewalt über die Armee.

Verstärkt gilt dies für die klassischen Polizeieinheiten. Die haben auch wenig Lust, sich zwischen den Fronten verheizen zu lassen für die Autorität einer fernen Zentrale, die dubioser nicht sein könnte.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » Di 6. Mai 2014, 00:04

Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:20 hat geschrieben:Die Richtlinien des IDW und das BMF schützen halt auch die fast beschäftigungslosen Buchführungshelfer.

echt ;)


Du kannst das sicher besser beurteilen als ich. Wie genau wirst du denn geschützt?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Bakelit

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Bakelit » Di 6. Mai 2014, 08:04

Dieter Winter » Mo 5. Mai 2014, 23:04 hat geschrieben:
Bakelit » So 4. Mai 2014, 17:20 hat geschrieben:Die Richtlinien des IDW und das BMF schützen halt auch die fast beschäftigungslosen Buchführungshelfer.

echt ;)


Du kannst das sicher besser beurteilen als ich. Wie genau wirst du denn geschützt?


Nun sind die Menschen in der BRD durch unsere Gesetze vor den schädlichen Folgen für das finanzielle Wohlergehen der BRD geschützt.

Da du , wie hier ersichtlich, russischen Verhältnissen sehr nahe stehst, kann ich über dein Schutzbedürfnis nichts sagen. Der Mechanismus, wie du deine Taschen aufhälst, ist mir nicht bekannt.

Echt ;)
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Blickwinkel » Di 6. Mai 2014, 08:11

Gerüchte um Krim-Besuch von Putin: Kreml plant neue Provokation

Moskau - Immer wenn Russland am 9. Mai des Sieges über Hitlerdeutschland gedenkt, donnern auch Kampfjets im Tiefflug über den Roten Platz. In diesem Jahr müssen die Zuschauer in Moskau allerdings auf die Künste der Fliegerstaffeln "Schwalben" und "Russische Recken" verzichten. Sie sind abkommandiert, ihre Kunststücke fern der Hauptstadt vorzuführen: Die Maschinen werden am 9. Mai über die Stadt Sewastopol jagen - auf der von Russland annektierten Krim.

Die Triumph-Waffenschau wird Putin noch höhere Zustimmungswerte in der Heimat bringen - und noch mehr Ärger international. Sollte er gar persönlich an der Siegesparade auf der Krim teilnehmen, wäre dies nur ein weiteres Zeichen, dass er an einer Beilegung der Krise offenbar kein Interesse habe, heißt es in Brüssel.

Mehr als 1200 Soldaten will der Kreml-Chef auf der Halbinsel aufmarschieren lassen und rund 40 Militärfahrzeuge aufbieten, darunter Panzerwagen vom Typ Tiger, die Russland auch bei der Besetzung der Krim im März eingesetzt hatte.


Aha, also Russland verhält sich absolut moderat und macht eine Militärparade auf der Krim. Gerade angesichts der Gefechte in der Ostukraine und einem totalen Abgleiten in einen Bürgerkrieg ist dieses Verhalten Russlands eine Frechheit und Geschmacklosigkeit.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » Di 6. Mai 2014, 09:24

Blickwinkel » Di 6. Mai 2014, 07:11 hat geschrieben:
Aha, also Russland verhält sich absolut moderat und macht eine Militärparade auf der Krim. Gerade angesichts der Gefechte in der Ostukraine und einem totalen Abgleiten in einen Bürgerkrieg ist dieses Verhalten Russlands eine Frechheit und Geschmacklosigkeit.


Sollen die Russen zur Feier des Tages lieber Gewerkschaftshäuser anzünden und daraus fliehende Frauen und Kinder erschlagen, wie tolle Hunde, um deinen sensiblen Geschmack zu treffen , oder wie?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine I: Russische (Re)Aktionen

Beitragvon Dieter Winter » Di 6. Mai 2014, 09:25

Bakelit » Di 6. Mai 2014, 07:04 hat geschrieben:
Nun sind die Menschen in der BRD durch unsere Gesetze vor den schädlichen Folgen für das finanzielle Wohlergehen der BRD geschützt.




Der war gut. :D :D :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26195
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Putin lässt Sprecher Krieg gegen Ukraine ankündigen

Beitragvon Cobra9 » Di 6. Mai 2014, 09:47

Ach Gott » Mo 5. Mai 2014, 23:35 hat geschrieben:
Cobra9 » Mo 5. Mai 2014, 06:25 hat geschrieben:
Nein die Regierung in Kiew hat keine Befehlsgewalt über die Armee.

Verstärkt gilt dies für die klassischen Polizeieinheiten. Die haben auch wenig Lust, sich zwischen den Fronten verheizen zu lassen für die Autorität einer fernen Zentrale, die dubioser nicht sein könnte.


Also wenn Kiew keine Kontrolle über die Armee hat wieso kämpft die dann ?

Ausflug zu Übungszwecken wird es wohl nicht sein.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nudelholz und 1 Gast