Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 09:59

X3Q » Mi 11. Mär 2015, 09:43 hat geschrieben:... und da ich schon einmal hier bin. Solche Dinge wie in diesem Beitrag, wo User-Beiträge ohne Verlinkung oder Namen zitiert werden, sind ebenfalls eine Unsitte. Man weiß hier als Leser zuerst überhaupt wer mit der Antwort von cobra9 gemeint ist, da weder der Name des Users erwähnt, noch der Originalbeitrag verlinkt wird. Als Späteinsteiger muß man teilweise mehrere Seiten zurück gehen, um den zitierten Beitrag zu finden und um die Diskussion richtig einordnen zu können.

--X


Stimmt das ist auch teilweise meiner Faulheit geschuldet. Geb Dir Recht das ist nicht gut. Gelobe Besserung
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 10:04

zollagent » Mi 11. Mär 2015, 09:44 hat geschrieben:Großer, wenn Redewendungen benutzt werden (hier: Rechnung ohne den Wirt gemacht), dann muß man damit rechnen, daß darauf eingestiegen wird und diese Redewendung sich auch gegen den wenden kann, der sie benutzen will, um eine völkerrechtswidrige Intervention zu rechtfertigen. Die Deutsche Sprache auf reines Technokratengedudel zu reduzieren, würde sie ärmer machen. Und, wenn ich deinen Beitrag hier so lese, du nimmst dir das Recht heraus, hier über "Unterstellungen" zu weinen, der, der mehr von Unterstellungen lebt als jeder andere hier im Forum? Deine Sehnsucht nach Zensur von Aussageninhalten legt jedenfalls deine Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies mehr bloß, als es jede andere Aussage könnte. Das war eine Unterstellung, und ich halte sie auch aufrecht. Ebenso die Unterstellung, daß du dich in deinem blinden Westhass und Ossienttäuschungsgefühl mit jedem noch so blutigen Diktator dieser Welt solidarisierst, wenn er nur die dir genehme Frontstellung innehat. Ich weiß, daß ich, lebten wir in einem Staatswesen nach deinen Vorstellungen, keinesfalls in einem Forum posten, sondern allenfalls in irgendwelchen Stasizellen was an die Wand kratzen könnte. Nur, dieses Wunschbild ist Vergangenheit und das ist gut so!



Das ist eine persönliche Sache. Unterlassen wir bitte
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 10:15

X3Q » Mi 11. Mär 2015, 09:35 hat geschrieben:Dazu braucht es nicht einmal eine Anfrage - da sollte die Moderation von ganz alleine drauf kommen und da mal eingreifen (OMG - ich stimme mal mit TD überein :s ). Diese Einsatz-Antworten auf seitenlangen Full-Quotes sind einfach eine Unsitte, der viel zu wenig entgegengetreten wird.

--X


Bin mal kurz weg, muss roten Stift und Kalender suchen.
Das Problem ist auch nicht neu, ich hatte es schon mal hier angesprochen:
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 9#p2422939 (ich weiß, sehr polemisch)
Aber das Interesse, dies abzustellen, hat sich nicht geändert.
Bisher konnte oder wollte mir keiner das Warum mitteilen.

§8 d+f entfernt

@cobra9
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 5#p3010275
Dass Du keinen Spam siehst oder sehen willst, ist mir schon klar, darum habe ich auch nicht @cobra9 geschrieben bei der Anfrage. Dass diese Quantität von einigen hier unterstützt wird, ist nun auch nicht untergegangen. Aber es gibt noch mehr Mod und Vorstände hier im Unterforum bzw. sogar gesamten Forum.
Dich juckt es nicht mal, dass zollagent schon wieder mit den bereits gelöschten Unterstellungen direkt über Dich schreibt und Du antwortest sogar noch darauf. Soweit also damit. Keine Angst ich werde damit wieder einen anderen Mod belästigen müssen.

Und das Warum bzgl. der erlaubten Quantität will bisher keiner beantworten.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mi 11. Mär 2015, 12:49, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 11:03

ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 10:15 hat geschrieben:
Bin mal kurz weg, muss roten Stift und Kalender suchen.
Das Problem ist auch nicht neu, ich hatte es schon mal hier angesprochen:
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 9#p2422939 (ich weiß, sehr polemisch)
Aber das Interesse, dies abzustellen, hat sich nicht geändert.
Bisher konnte oder wollte mir keiner das Warum mitteilen.


@zollagent

Aha also wieder sind Dir nur Unterstellungen eingefallen? Oh was für ein Wunder, wenn ein Mod sich dafür sowieso nicht interessiert, wenn es gegen mich geht.


@cobra9
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 5#p3010275
Dass Du keinen Spam siehst oder sehen willst, ist mir schon klar, darum habe ich auch nicht @cobra9 geschrieben bei der Anfrage. Dass diese Quantität von einigen hier unterstützt wird, ist nun auch nicht untergegangen. Aber es gibt noch mehr Mod und Vorstände hier im Unterforum bzw. sogar gesamten Forum.
Dich juckt es nicht mal, dass zollagent schon wieder mit den bereits gelöschten Unterstellungen direkt über Dich schreibt und Du antwortest sogar noch darauf. Soweit also damit. Keine Angst ich werde damit wieder einen anderen Mod belästigen müssen.

Und das Warum bzgl. der erlaubten Quantität will bisher keiner beantworten.


Den Beitrag von Zollagent bezüglich Dir habe klargestellt das sowas zu unterlassen ist und ja auf sowas antworte ich mit der Forderung es zu unterlassen. Im Wiederholungsfall hat das Folgen. Es juckt mich schon wie Du siehst. Bitte keine unwahren Unterstellungen also. Andere Vorstände als Alex gibts im 33er nicht. Alex hab ich gebeten die Beiträge durchzugehen und stellt der das Gleiche fest wie ich war es das auch. Ansonsten gibt es nur noch einen Mod im 33er.

Zum Einzeiler müssten andere Regelungen her. Aktuell Pech.

Hallo hier ist jetzt Ende mit persönlichem Kram jeweils...
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mi 11. Mär 2015, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 12:11

Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 11:03 hat geschrieben:Den Beitrag von Zollagent bezüglich Dir habe klargestellt das sowas zu unterlassen ist und ja auf sowas antworte ich mit der Forderung es zu unterlassen. Im Wiederholungsfall hat das Folgen. Es juckt mich schon wie Du siehst. Bitte keine unwahren Unterstellungen also. Andere Vorstände als Alex gibts im 33er nicht. Alex hab ich gebeten die Beiträge durchzugehen und stellt der das Gleiche fest wie ich war es das auch. Ansonsten gibt es nur noch einen Mod im 33er.

Zum Einzeiler müssten andere Regelungen her. Aktuell Pech.

Hallo hier ist jetzt Ende mit persönlichem Kram jeweils...


Aha Du hast das also klargestellt? Na ein Glück. Natürlich siehst mal wieder keine Handlungspflicht. Oh Wunder. Darum muss man sich eben an andere Mods wenden.


Verstoss gegen §8 d+f sowie §10-4 entfernt


Zu Fullquote-Einzeiler-Spams brauchts keine anderen Regeln. Wie gesagt, sonst wird bei Dir alles als Spam behandelt, was Dir nicht gefällt. Aber solchen Quantitätsschwachsinn soll kein Spam sein? Nagut bei den Unterstellungen wird auch regelmäßig behauptet, dass dies keine Verstöße gegen die Regeln sind.

Und die Frage nach dem Warum der Duldung dieser Quantitätsbeiträge bleibt weiterhin unbeantwortet.

Hallo. *wink
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mi 11. Mär 2015, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 13:07

Aha also bei mir Spam und irgendwas unsachliches gefunden?
Die Wahrheit, dass hier Unterstellungen, wie eben gerade hier im Mod-Thread von heute, stehen gelassen werden, ist Spam oder sogar unsachlich?
Die Mitteilung, dass zollagent wieder Unterstellungen verbreitet, ist Spam?
Die Klarstellung, dass der Mod sich eben für solche Unterstellungen nicht interessiert, ist wieder Spam oder unsachlich?


Sieht so die neutrale und faire sowie an Regeln orientierte Moderation hier aus?
Sieht so die gewünschte Außendarstellung des Forums aus?

Muss man seine Meinung ändern, damit ein Teil der Moderation etwas gegen Unterstellungen macht?

Aha und nun gibts also auch noch eine Ermahnung, weil ich die Unterstellungen nicht hinnehme?

Wieviele dieser Bsp sind noch nötig, bevor das vom Betreiber nicht mehr hingenommen wird?
Zuletzt geändert von ToughDaddy am Mi 11. Mär 2015, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 13:16


Aha Du hast das also klargestellt? Na ein Glück. Natürlich siehst mal wieder keine Handlungspflicht. Oh Wunder. Darum muss man sich eben an andere Mods wenden.


Es wurde gehandelt. Freundliche Bitte es zu unterlassen. Der Bitte wurde jeweils nicht nachgekommen also kam wie angekündigt eine Reaktion. Selber schuld.



Zu Fullquote-Einzeiler-Spams brauchts keine anderen Regeln. Wie gesagt, sonst wird bei Dir alles als Spam behandelt, was Dir nicht gefällt.


Spam wird in der Regel nur noch mit Sanktionen belegt wenn ich

1- vorher warne es zu unterlasse

2- es vermischt wird mit Beleidigungen usw.

3- wirklicher Spam in Masse da ist


Ansonsten Verschiebung in die Ablage und gut. Spam wird gem. der Richtlinien sowie Vorgaben defeniert.


Aber solchen Quantitätsschwachsinn soll kein Spam sein? Nagut bei den Unterstellungen wird auch regelmäßig behauptet, dass dies keine Verstöße gegen die Regeln sind.


Klar gesagt hast nicht Du zu entscheiden was Regelverstösse sind. Geb ich Dir vollkommen Recht und Du kannst Dich gerne an Alex wenden. PN ist an den sowieso raus wegen der Bitte um Sichtung :)

Und die Frage nach dem Warum der Duldung dieser Quantitätsbeiträge bleibt weiterhin unbeantwortet.

Hallo. *wink


Antworten sind Dir eigentlich bekannt. Ich werde aber gerne intern den interessierten Kollegen die jeweilgen Hintergründe nennen.

Einen wunderbaren guten Tag,
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Mär 2015, 13:33

ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 13:07 hat geschrieben:Aha also bei mir Spam und irgendwas unsachliches gefunden?
Die Wahrheit, dass hier Unterstellungen, wie eben gerade hier im Mod-Thread von heute, stehen gelassen werden, ist Spam oder sogar unsachlich?
Die Mitteilung, dass zollagent wieder Unterstellungen verbreitet, ist Spam?
Die Klarstellung, dass der Mod sich eben für solche Unterstellungen nicht interessiert, ist wieder Spam oder unsachlich?


Sieht so die neutrale und faire sowie an Regeln orientierte Moderation hier aus?
Sieht so die gewünschte Außendarstellung des Forums aus?

Muss man seine Meinung ändern, damit ein Teil der Moderation etwas gegen Unterstellungen macht?

Aha und nun gibts also auch noch eine Ermahnung, weil ich die Unterstellungen nicht hinnehme?

Wieviele dieser Bsp sind noch nötig, bevor das vom Betreiber nicht mehr hingenommen wird?


Man lese mal die PN mein werter TD. Steht alles drin. Es geht klar darum das nach meiner freundlichen Bitte auch von Dir hier wieder "privat" zu Zollagent geschrieben wurde und auch Zollagent genauso das getan hat. Ich sagte klar das ist zu unterlassen. Wurde nicht beachtet- Reaktionen folgten für beide User. Dann hat man zum wiederholten Mal die üblichen alten Unterstellungen gelesen wo hier nicht reingehören. Hier ist das GUS Forum 33- nicht das 35er, nicht das WIFO und ich bin nicht Kibuka. Dazu kommt keiner deiner uralten Unterstellungen wurden je bestätigt durch einen Moderator im 3er und trotzdem läuft die Platte schon 6 Monate. Wäre ich alleine das in der Bewertung gewesen- okay würde ich mir das sogar überlegen. Aber man hat drüber mehrmals gesprochen mit gleichen Ergebniss. Wo nix ist ist eben nix. Das waren die letzten Worte im 33er Moderations-Strang dazu.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
robro43

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon robro43 » Mi 11. Mär 2015, 16:47

Gegen welche Regel verstieß meine Antwort an MACC" mit dem Text: "der Beitrag auf den Ihr Euch bezieht ist nicht mehr vorhanden" ? auf seinen Beitrag mit dem Text:

Zitat:
Er ist nicht nur naiv - Er ist auch noch ein ganz übler Diffamierer
* PFUI BÄH
Robro 43 meint natürlich gerade, daß man hier Putin negativ sieht weil man der läppischen Mainstreampresse, die komplett in`s selbe Horn bläst glaubt.
Zitatende
Tiefsinniger
Beiträge: 794
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 15:52
Wohnort: Moskau

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Tiefsinniger » Do 12. Mär 2015, 11:08

War meine Behauptung : "Die USA sind die einzigen Gewinner vom Krieg in der Ukraine" oder mein Hinweis, dass die Talfahrt von EURO etwas mit der Abhaengigkeit der EU-Fuehrung von den USA zu tun hat - waren dass Verstosse gegen die Regeln, gegen die "westlichen Werte", eine Hetze oder sonst was schlechtes ? Warum wurde der Beitrag so schnell geloescht, kann ich fragen ?

Ich will doch die "neuen Richtlinien" irgendwie begreifen ! :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77592
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Mär 2015, 11:24

Tiefsinniger » Do 12. Mär 2015, 11:08 hat geschrieben:War meine Behauptung : "Die USA sind die einzigen Gewinner vom Krieg in der Ukraine" oder mein Hinweis, dass die Talfahrt von EURO etwas mit der Abhaengigkeit der EU-Fuehrung von den USA zu tun hat - waren dass Verstosse gegen die Regeln, gegen die "westlichen Werte", eine Hetze oder sonst was schlechtes ? Warum wurde der Beitrag so schnell geloescht, kann ich fragen ?

Ich will doch die "neuen Richtlinien" irgendwie begreifen ! :)


Welcher Beitrag von wann? Es gibt übrigens keine neuen Richtlinien, sondern immer noch die Regeln, die schon immer gelten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
robro43

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon robro43 » Do 12. Mär 2015, 12:56

ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 13:07 hat geschrieben:Aha also bei mir Spam und irgendwas unsachliches gefunden?
Die Wahrheit, dass hier Unterstellungen, wie eben gerade hier im Mod-Thread von heute, stehen gelassen werden, ist Spam oder sogar unsachlich?
Die Mitteilung, dass zollagent wieder Unterstellungen verbreitet, ist Spam?
Die Klarstellung, dass der Mod sich eben für solche Unterstellungen nicht interessiert, ist wieder Spam oder unsachlich?


Sieht so die neutrale und faire sowie an Regeln orientierte Moderation hier aus?
Sieht so die gewünschte Außendarstellung des Forums aus?

Muss man seine Meinung ändern, damit ein Teil der Moderation etwas gegen Unterstellungen macht?

Aha und nun gibts also auch noch eine Ermahnung, weil ich die Unterstellungen nicht hinnehme?

Wieviele dieser Bsp sind noch nötig, bevor das vom Betreiber nicht mehr hingenommen wird?


Außendarstellung des Forums ...der war gut :D

merke: ....ist der Ruf erst ruiniert "moderiert", löscht und sanktioniert es sich völlig ungeniert :cool:
Tiefsinniger
Beiträge: 794
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 15:52
Wohnort: Moskau

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Tiefsinniger » Do 12. Mär 2015, 13:09

Alexyessin » Do 12. Mär 2015, 12:24 hat geschrieben:
Welcher Beitrag von wann? Es gibt übrigens keine neuen Richtlinien, sondern immer noch die Regeln, die schon immer gelten.


Ein kurzer Beitrag von mir von gestern im Strang "Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstützung".
Doktor Schiwago

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 12. Mär 2015, 14:11

ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 09:36 hat geschrieben:Weil es dazu noch immer keine Antwort von den betroffenen Mods oder vom Vorstand gibt, frag ich hier mal nach.
Warum darf hier mancher User mit Fullquote-Einzeiler-Spams teilweise seitenweise die Threads zu kleistern?
(Bsp http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 9#p3010069)
Glaubt man daran, dass sowas eine Förderung der politischen Diskussion darstellt? Oder ist diese Art der Quantität notwendig, um bei Google auf Platz 1 zu bleiben?
Warum werden solche Posts nicht bei solchen Usern als Spam behandelt? Wo ist der Unterschied zu anderem Spam, zumal hier die Regeln sonst auch ganz streng angewendet werden?

Ich habe schon einmal vermutet, daß das damit zu tun hat, daß der/die mitdiskutierenden Mods die Mitglieder ihrer eigenen Meinungsfraktion aus verständlichen Gründen mit Samthandschuhen anfassen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77592
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Mär 2015, 19:32

Doktor Schiwago » Do 12. Mär 2015, 14:11 hat geschrieben:Ich habe schon einmal vermutet, daß das damit zu tun hat, daß der/die mitdiskutierenden Mods die Mitglieder ihrer eigenen Meinungsfraktion aus verständlichen Gründen mit Samthandschuhen anfassen.


Deine Vermutung ist halt immer noch genauso verkehrt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Blickwinkel » Fr 13. Mär 2015, 16:49

Doktor Schiwago » Do 12. Mär 2015, 15:11 hat geschrieben:Ich habe schon einmal vermutet, daß das damit zu tun hat, daß der/die mitdiskutierenden Mods die Mitglieder ihrer eigenen Meinungsfraktion aus verständlichen Gründen mit Samthandschuhen anfassen.


Und die anderen User werden sanktioniert? Wenn ich z.B. den User p.r. nehme, dann stimmt die Aussage definitiv nicht. P.r. pöbelt seit geraumer Zeit durchs Forum, dafür ist er wirklich gering sanktioniert.
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Doktor Schiwago

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Doktor Schiwago » Fr 13. Mär 2015, 21:22

Alexyessin » Do 12. Mär 2015, 20:32 hat geschrieben:
Deine Vermutung ist halt immer noch genauso verkehrt.

Das glaube ich nicht.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77592
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Sa 14. Mär 2015, 00:57

Doktor Schiwago » Fr 13. Mär 2015, 21:22 hat geschrieben:Das glaube ich nicht.


Wenn du Glauben willst, dann gehe in die Kirche.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Der General » Sa 14. Mär 2015, 02:24

Der Thread Wo ist Putin? ist dann doch in der Weinstube. Vielleicht ist er da? Oder Gauck? Oder Silvio?
Ganz ernst, wir haben hier genug am Hut, da braucht es nicht noch einen Spekulationsthread über Anglerunfälle
.

An dieser Stelle auch mal ein Lob für die Moderation!

Das es (viele) deutsche Medien gibt die daraus eine Schlagzeile machen wollen, sagt schon einiges aus wie tief man dort gesunken ist. :dead:

Ab in die Weinstube oder in den Gulli :thumbup:
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77592
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Sa 14. Mär 2015, 02:27

Der General » Sa 14. Mär 2015, 02:24 hat geschrieben:.

An dieser Stelle auch mal ein Lob für die Moderation!

Das es (viele) deutsche Medien gibt die daraus eine Schlagzeile machen wollen, sagt schon einiges aus wie tief man dort gesunken ist. :dead:

Ab in die Weinstube oder in den Gulli :thumbup:


Wo ist mein roter Edding und mein Kalender.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast