Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sakartwelo
Beiträge: 927
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 00:19
Kontaktdaten:

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Sakartwelo » Mi 31. Mär 2010, 16:19

Gretel

Du verstehst ja,dass für diesen Hass,den ich und andere Kaukasier gegenüber Russland haben,gibt es mehrere Gründe.


Natürlich freu' ich mich für tote Zivilisten nicht,egal ob sie Russen,Armenier oder Afrikaner sind.

Aber es geht um die Existenz mehrerer Ethnien und wenn Russland so stark bleiben wird,haben wir keine Chance.
Russische Skinheads, Hooligans, Nationalisten, Faschisten und Rassisten http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 18,00.html

Verzeihen? - http://www.youtube.com/watch?v=K5crSTjC ... annel_page
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Liegestuhl » Mi 31. Mär 2010, 16:20

Jürgen Meyer hat geschrieben:Nicht unbedingt befürwortet aber nicht genauso scharf verurteilt wie diesen Zivilistenmord


Ich kenne nicht einmal den Strang.

Oder findest du dort einen einzigen Beitrag von mir? Zum ganzen Bereich Afghanistan äußere ich mich nicht. Ich lese die Stränge dazu auch nicht.

Daraus zu schließen, dass ich Zivilistenmorde nicht verurteilen würde, ist schon ziemlich dreist.
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Mi 31. Mär 2010, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Sakartwelo
Beiträge: 927
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 00:19
Kontaktdaten:

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Sakartwelo » Mi 31. Mär 2010, 16:20

Tankist hat geschrieben:
Wo habe ich behauptet, dass es ein dagestanisches Volk gibt? Ich hab nur geschrieben, dass es in Dagestan passiert war und die Täter von da kamen. Was hat denn Tschetschenien damit zu tun?



Vielleicht waren es in Dagestan lebende Tschetschenen,die diesen Anschlag verursacht haben.
:dunno:
Russische Skinheads, Hooligans, Nationalisten, Faschisten und Rassisten http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 18,00.html

Verzeihen? - http://www.youtube.com/watch?v=K5crSTjC ... annel_page
Tankist
Beiträge: 1997
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Tankist » Mi 31. Mär 2010, 16:24

Sakartwelo hat geschrieben:

Vielleicht waren es in Dagestan lebende Tschetschenen,die diesen Anschlag verursacht haben.
:dunno:


Das kann ja sein (obwohl nur 3% der Dagestaner Tschetschenen sind), aber was sprengen die sich in Dagestan in die Luft, anstatt in Tschetschenien?
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:27

Liegestuhl hat geschrieben:
Ich kenne nicht einmal den Strang.

Oder findest du dort einen einzigen Beitrag von mir? Zum ganzen Bereich Afghanistan äußere ich mich nicht. Ich lese die Stränge dazu auch nicht.

Daraus zu schließen, dass ich Zivilistenmorde nicht verurteilen würde, ist schon ziemlich dreist.



Das ist ja gerade was ich meine, dass sich manche Zeitgenossen nur sehr selektiv zu Zivilistenmorde äussern und sich zu Attacken auf Zivilisten nicht äussern, wenn sie " von der richtigen Seite" ( oder was sie dafür halten ) kommen und das nennt man dann Doppelmoral oder Heuchelei
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
Ермолов
Beiträge: 2363
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:01
Wohnort: deutscher Sitte hohe Wacht

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Ермолов » Mi 31. Mär 2010, 16:28

Jürgen Meyer hat geschrieben:

Zählst du auch die Tschetschenen, die in Tschetschenien unter russischer Besatzung sterben ?


Das paradoxe ist ja, dass die meisten Tschetschenen und sonstige Kaukasier genau bei solchen Sprengstoff-Anschlägen der "Freiheitskämpfer" ums Leben kommen, ohne jeglicher Beteiligung der Sicherheitskräfte.
Иной мир возможен!
Eine andere Welt ist möglich.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Liegestuhl » Mi 31. Mär 2010, 16:34

Jürgen Meyer hat geschrieben:Das ist ja gerade was ich meine, dass sich manche Zeitgenossen nur sehr selektiv zu Zivilistenmorde äussern und sich zu Attacken auf Zivilisten nicht äussern, wenn sie " von der richtigen Seite" ( oder was sie dafür halten ) kommen und das nennt man dann Doppelmoral oder Heuchelei


Offensichtlich bist du einfach nur schwer von Begriff. Macht nix, Jürgen!
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:35

Ермолов hat geschrieben:
Das paradoxe ist ja, dass die meisten Tschetschenen und sonstige Kaukasier genau bei solchen Sprengstoff-Anschlägen der "Freiheitskämpfer" ums Leben kommen, ohne jeglicher Beteiligung der Sicherheitskräfte.



Ich sehe das differenziert

In Südossetien im nördlichen Georgien ist das Engagement Russlands in Ordnung, weil da die Bürger sich als Russen fühlen und die russischen Pässe wollen

In Tschetschenien gehe ich aber davon aus, dass die Bevölkerungsmehrheit die Unabhängigkeit von Russland will
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon pikant » Mi 31. Mär 2010, 16:36

Liegestuhl hat geschrieben:
Das gibt niemanden das Recht unschuldige Menschen zu ermorden. Solche Leute müssen mit aller Härte bekämpft werden. Es ist ganz egal, was Putin macht oder nicht macht. Das gezielte Ermorden von Menschen ist ein Verbrechen. Da gibt es keine Ausreden.


so ist es!

Russland hat sich hervorragend entwickelt
in Moskau und St.Petersburg floriert es
ich war vor gut 5 Jahren in Moskau - tolle Stadt - alles im Angebot
die Russen in der grossen Mehrheit sehr zufrieden
Putin hat Russland den Wohlstand gebracht und ein bisschen Demokratie - aber fuer Russland Demokratie perfekt :yippie:

Der Staat ist aufgefordert den Terroristen das Handwerk zu legen
Zuletzt geändert von pikant am Mi 31. Mär 2010, 16:37, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:37

Liegestuhl hat geschrieben:
Offensichtlich bist du einfach nur schwer von Begriff. Macht nix, Jürgen!



Du hast doch selber gesagt, dass du dich zu dem prowestlichen Zivilistenmord bei Kunduz nicht mal geäussert hast aber lassen wir das und bleiben wir beim Thema
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
logiCopter
Beiträge: 4846
Registriert: So 8. Jun 2008, 10:33
Benutzertitel: kommt in den Himmel

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon logiCopter » Mi 31. Mär 2010, 16:38

Jürgen Meyer hat geschrieben:

nix ja und

genau das bestreitest du fälschlich ganz entschieden
Natürlich haben die USA die afghanischen Mujaheddin untzerstützt und das weiss eigentlich sogar auch jedes Kind. Ist schlicht Fakt

Blödsinn. Wo bestreite ich das ? Meyer fantasiert mal wieder.
Natürlich haben die Amis haben die Mudschaheddin unterstützt. Aber zu der Zeit, als die sowjetischen Imperialisten Afghanistan überfallen und besetzt hatten.
Aber bei den Anschlägen am 11. September 2001 gab es diesen Grunnd nicht. Es gab keine Amerikaner in Afghanistan. Nicht als Unterstützer und schon gar nicht als Besatzer.
Wer das nicht auseinander halten kann muss sich eben erst mal informieren.
***
YOU DON'T NEED A WEATHERMAN TO KNOW WHICH WAY THE WIND BLOWS
Bob Dylan
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:38

pikant hat geschrieben:
so ist es!

Russland hat sich hervorragend entwickelt
in Moskau und St.Petersburg floriert es
ich war vor gut 5 Jahren in Moskau - tolle Stadt - alles im Angebot
die Russen in der grossen Mehrheit sehr zufrieden
Putin hat Russland den Wohlstand gebracht und ein bisschen Demokratie - aber fuer Russland Demokratie perfekt :yippie:



Putin ist gelernter Kommunist und KGB Aktivist
Er hat einiges erreicht
Aber das rechtfertigt nicht die Unterdrückung von Völker im Kaukasus
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:40

logiCopter hat geschrieben:Blödsinn. Wo bestreite ich das ? Meyer fantasiert mal wieder.
Natürlich haben die Amis haben die Mudschaheddin unterstützt. Aber zu der Zeit, als die sowjetischen Imperialisten Afghanistan überfallen und besetzt hatten.
Aber bei den Anschlägen am 11. September 2001 gab es diesen Grunnd nicht. Es gab keine Amerikaner in Afghanistan. Nicht als Unterstützer und schon gar nicht als Besatzer.
Wer das nicht auseinander halten kann muss sich eben erst mal informieren.



Darum ging es garnicht
Allerdings hat nach 9/11 der Krieg der USA und Williger gegen Afghanistan bereits 2001 begonnen
Zuletzt geändert von Jürgen Meyer am Mi 31. Mär 2010, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
logiCopter
Beiträge: 4846
Registriert: So 8. Jun 2008, 10:33
Benutzertitel: kommt in den Himmel

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon logiCopter » Mi 31. Mär 2010, 16:42

Jürgen Meyer hat geschrieben:
Da hab ich im PF mal in zwei Strängen geschrieben, der 30 000 Klicks hatte und fast soviele Klicks wie der "Freiheit für Jürgen Meyer"- Thread, der es auf über 40 000 Klicks gebracht hatte.

:hat: :hat: :hat:

Und was meinst du, auf wie viele "Klicks" es Adolf Hitler bringen würde, wenn er noch leben würde ?
***
YOU DON'T NEED A WEATHERMAN TO KNOW WHICH WAY THE WIND BLOWS
Bob Dylan
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Liegestuhl » Mi 31. Mär 2010, 16:42

Jürgen Meyer hat geschrieben:Du hast doch selber gesagt, dass du dich zu dem prowestlichen Zivilistenmord bei Kunduz nicht mal geäussert hast ...


Ich habe auch nichts darüber gelesen. Ich lese nicht in Strängen zu Afganistan, weil mich der Afganistaneinsatz einfach nicht interessiert.

Verstehst du jetzt?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:45

Liegestuhl hat geschrieben:
Ich habe auch nichts darüber gelesen. Ich lese nicht in Strängen zu Afganistan, weil mich der Afganistaneinsatz einfach nicht interessiert.

Verstehst du jetzt?


:ill: :ill: :ill:

Ich kann nicht verstehen, dass man sich für Attentate auf Zivilisten und für asynchrone Kriege interessiert aber nicht für den Afghanistankrieg, wo jeden Tag Zivilisten durch Krieg, Attentate und Bürgerkrieg sterben

Aber ich geb es auf !!
Zuletzt geändert von Jürgen Meyer am Mi 31. Mär 2010, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
logiCopter
Beiträge: 4846
Registriert: So 8. Jun 2008, 10:33
Benutzertitel: kommt in den Himmel

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon logiCopter » Mi 31. Mär 2010, 16:50

Jürgen Meyer hat geschrieben:

Darum ging es garnicht
Allerdings hat nach 9/11 der Krieg der USA und Williger gegen Afghanistan bereits 2001 begonnen
Natürlich ging es darum. es ging um die Anschläge des 11. September. Da gab es keine Amis in Afghanistan.
Du hast bloß mal wieder den Faden verloren, alter Mann.

Hier kannst du es nochmal nachlesen, und auch wie ich deine dumme Verschwörungstheorie widerlegt habe:
viewtopic.php?p=872021#p872021
***
YOU DON'T NEED A WEATHERMAN TO KNOW WHICH WAY THE WIND BLOWS
Bob Dylan
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37163
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Liegestuhl » Mi 31. Mär 2010, 16:51

Jürgen Meyer hat geschrieben:Ich kann nicht verstehen, dass man sich für Attentate auf Zivilisten und für asynchrone Kriege interessiert aber nicht für den Afghanistankrieg, wo jeden Tag Zivilisten sterben


Du musst es nicht verstehen. Du solltest einfach akzeptieren, dass Menschen verschieden sind und unterschiedliche Interessengebiete haben. Ich interessiere mich nicht für den Afghanistaneinsatz. Fertig aus. Ich habe von dir keinen Artikel zum jüngsten Massaker in Zentralafrika gelesen. Ich unterstelle dir auch nicht, dass das für dich in Ordnung ist.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Jürgen Meyer » Mi 31. Mär 2010, 16:54

logiCopter hat geschrieben:Natürlich ging es darum. es ging um die Anschläge des 11. September. Da gab es keine Amis in Afghanistan.
Du hast bloß mal wieder den Faden verloren, alter Mann.

Hier kannst du es nochmal nachlesen, und auch wie ich deine dumme Verschwörungstheorie widerlegt habe:
viewtopic.php?p=872021#p872021



9/11 als Inside Job und Afghanistankrieg sind aber zwei verschiedene Dinge
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Anschläge auf Moskauer U-Bahn

Beitragvon Gretel » Mi 31. Mär 2010, 16:56

Sakartwelo hat geschrieben:Gretel

Du verstehst ja,dass für diesen Hass,den ich und andere Kaukasier gegenüber Russland haben,gibt es mehrere Gründe.


Natürlich freu' ich mich für tote Zivilisten nicht,egal ob sie Russen,Armenier oder Afrikaner sind.

Aber es geht um die Existenz mehrerer Ethnien und wenn Russland so stark bleiben wird,haben wir keine Chance.


Okay....

Was kann man aber realistisch und konstruktiv diplomatisch für eine Unabhängigkeit TUN?

Sprengstoffanschläge bewirken das Gegnteil - wie auch Rußlands Politik das Gegenteil bewirkt.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast