Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2899
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon streicher » Mo 19. Apr 2021, 10:36

Azaloth hat geschrieben:(18 Apr 2021, 21:28)

Nawalny ist doch selbst einer von rechtsaußen.

Dann erkläre doch mal das hier:
https://m.focus.de/politik/ausland/toet ... 67725.html
Warum werden Extreme im Ausland unterstützt?
Im eigenen Land wird wohl jeder Oppositionelle ausgeschaltet, wenn er oder sie nur weit genug kommt...
Die Zukunft ist Geschichte.
Audi
Beiträge: 8326
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Mo 19. Apr 2021, 10:58

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 09:44)

Das Nawalny wegen Krankheit die Auflagen gar nicht befolgen konnte war klar und lustig der Staat der, nach Stand Verfügbarkeit der Informationen Nawalny vergiften ließ, macht ihm den Prozess.

Nach Abkommen mit dem EMGR ist das Urteil soweit eh illegal. Kratzt das den Kreml? Nö.

Er hätte in die Botschaft gehen können. Stattdessen fährt er quer durch Deutschland und dreht Videos. Kann schon sein, dass die russische Justiz sich verarscht fühlt.
Er hat sich von Anfang an verzockt.
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2404
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Panarin » Mo 19. Apr 2021, 11:02

Das ist nur Ablenkung. Nawalny hat schon seit zehn Jahren nichts mit Rechten zu tun. Seine ganzen Mitarbeiter und Unterstützer haben nichts mit Rechtsradikalen zu tun oder haben je solche Ansichten verbreitet. Die Partei die er gründen wollte ebenfalls nicht. Eher das Gegenteil.

Der Kreml der in seiner Regierung ehemalige Nationalisten (Rogosin) oder in der Duma (Schirinowski-Partei) duldet und auch Radikale wie die Organisation SERB unterstützt sollte mal ganz ruhig sein. Abgesehen von der allgemein nationalistischen Politik zur "Rettung von Russen" in der Ukraine mit der sogar Angriffe auf andere Länder gerechtfertigt werden.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 11:44

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2021, 10:58)

Er hätte in die Botschaft gehen können. Stattdessen fährt er quer durch Deutschland und dreht Videos. Kann schon sein, dass die russische Justiz sich verarscht fühlt.
Er hat sich von Anfang an verzockt.


Was hat A mit B zu tun? Null.

Der Europäische Gerichtshof hat was entschiedem




Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Russland aufgefordert, Oppositionsführer Alexej Nawalny unverzüglich aus der Haft zu entlassen.



Der Kremlkritiker war vor mehr als zwei Wochen zu einer Straflagerhaft verurteilt worden. Er soll gegen Bewährungsauflagen aus einem früheren Strafverfahren verstoßen haben, während er sich in Deutschland von einem Giftanschlag erholte. Das Urteil in diesem früheren Verfahren hatte der EGMR bereits 2017 als offenkundig unangemessen bezeichnet

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ ... -russland/


Russland ist vertraglich verpflichtet die Urteile umzusetzen. Es hat den Vertrag nicht gekündigt.

Ergo ist Russland erneut des Bruchs von Abkommen schuldig. Was mit dem Verhalten von Nawalny nichts zu tun hat.



Wenn man die Anklagen richtig versteht ist auch der Zeitraum der Behandlung in der Charité erfasst.

Klar von der Intensiven geht man mal zur Botschaft :p
Der Täter Staat macht aus dem Opfer gleich zweimal ein Opfer.


Täter lediglich meine Meinung auf der Grundlage verfügbarer Informationen.
Life is great
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 11:45

streicher hat geschrieben:(19 Apr 2021, 10:36)

Dann erkläre doch mal das hier:
https://m.focus.de/politik/ausland/toet ... 67725.html
Warum werden Extreme im Ausland unterstützt?
Im eigenen Land wird wohl jeder Oppositionelle ausgeschaltet, wenn er oder sie nur weit genug kommt...



Auf die Erklärung bin ich gespannt
Life is great
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55215
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon yogi61 » Mo 19. Apr 2021, 12:22

Angesichts seines bedrohlichen Gesundheitszustands soll der in Russland inhaftierte Kreml-Kritiker Alexej Nawalny in ein Krankenhaus für Häftlinge verlegt werden. Die russische Gefängnisbehörde erklärte am Montag, der Zustand des Oppositionellen sei „akzeptabel“. Die Ärzte des 44-Jährigen, der sich seit rund drei Wochen im Hungerstreik befindet, hatten in den vergangenen Tagen hingegen vor einem Herzstillstand gewarnt.

Nawalny habe der Einnahme von Vitaminen zugestimmt, teilte die Behörde weiter mit. Das Krankenhaus befinde sich auf dem Gelände des Straflagers in der Kleinstadt Pokrow.


https://www.welt.de/politik/ausland/art ... erden.html

Das ist schon einmal eine positive Entwicklung.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 12:38

yogi61 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:22)

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... erden.html

Das ist schon einmal eine positive Entwicklung.



Auch wenn Ich die Aktionen von Russland gegenüber Nawalny ablehne und verurteile.

Ob der Hungerstreik so klug ist unbedingt bezweifle Ich.

Ist aber der Zwang erlaubt
Life is great
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55215
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon yogi61 » Mo 19. Apr 2021, 12:41

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:38)

Auch wenn Ich die Aktionen von Russland gegenüber Nawalny ablehne und verurteile.

Ob der Hungerstreik so klug ist unbedingt bezweifle Ich.

Ist aber der Zwang erlaubt


Medizinisch ist wichtig, dass er der Vitamingabe zugestimmt hat. Das ermöglicht Herrn Nawalny seinen Hungerstreik nicht aufgeben zu müssen (obwohl ich dieses Mittel nicht für gut empfinde) und so zunächst einmal das Risiko von Organschäden gemindert wird. Ist natürlich keine Dauerlösung.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2899
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon streicher » Mo 19. Apr 2021, 12:42

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:38)

Auch wenn Ich die Aktionen von Russland gegenüber Nawalny ablehne und verurteile.

Ob der Hungerstreik so klug ist unbedingt bezweifle Ich.

Ist aber der Zwang erlaubt
Dem schließe ich mich an. Ich halte es auch nicht für klug, dass er in den Hungerstreik gegangen ist. Es gab immerhin noch Nachrichten um seinen Zustand. So kann man aber auch die Schuld an dem ganz schlechten Zustand auf ihn abwälzen.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 12:48

yogi61 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:41)

Medizinisch ist wichtig, dass er der Vitamingabe zugestimmt hat. Das ermöglicht Herrn Nawalny seinen Hungerstreik nicht aufgeben zu müssen (obwohl ich dieses Mittel nicht für gut empfinde) und so zunächst einmal das Risiko von Organschäden gemindert wird. Ist natürlich keine Dauerlösung.


Stimm Ich komplett zu. Vitamine sind wichtig. Nur glaube ich nicht wirklich dass Putin es wirklich arg berührt wenn Nawalny sowas tut.

Der Hungerstreik ist in meinen Augen lediglich negativ für Nawalny und die Gesundheit leidet enorm. Ich habe aber ehrlich gesagt relativ wenig Ahnung wie die Nachwirkungen von dem Gift Attentat sein könnten.

Positiv steht aber nirgends. Er sollte was essen und schauen sich an die Haft zu gewöhnen
Life is great
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 12:52

streicher hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:42)

Dem schließe ich mich an. Ich halte es auch nicht für klug, dass er in den Hungerstreik gegangen ist. Es gab immerhin noch Nachrichten um seinen Zustand. So kann man aber auch die Schuld an dem ganz schlechten Zustand auf ihn abwälzen.


Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Ich hoffe Er übersteht es.
Life is great
Kohlhaas
Beiträge: 5239
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Kohlhaas » Mo 19. Apr 2021, 12:58

Hungerstreik ist natürlich nicht schön und recht selbstzerstörerisch. Aber ein anderes Druckmittel hat er nunmal nicht.
Audi
Beiträge: 8326
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Mo 19. Apr 2021, 13:22

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 11:44)

Was hat A mit B zu tun? Null.

Der Europäische Gerichtshof hat was entschiedem




Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Russland aufgefordert, Oppositionsführer Alexej Nawalny unverzüglich aus der Haft zu entlassen.



Der Kremlkritiker war vor mehr als zwei Wochen zu einer Straflagerhaft verurteilt worden. Er soll gegen Bewährungsauflagen aus einem früheren Strafverfahren verstoßen haben, während er sich in Deutschland von einem Giftanschlag erholte. Das Urteil in diesem früheren Verfahren hatte der EGMR bereits 2017 als offenkundig unangemessen bezeichnet

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ ... -russland/


Russland ist vertraglich verpflichtet die Urteile umzusetzen. Es hat den Vertrag nicht gekündigt.

Ergo ist Russland erneut des Bruchs von Abkommen schuldig. Was mit dem Verhalten von Nawalny nichts zu tun hat.



Wenn man die Anklagen richtig versteht ist auch der Zeitraum der Behandlung in der Charité erfasst.

Klar von der Intensiven geht man mal zur Botschaft :p
Der Täter Staat macht aus dem Opfer gleich zweimal ein Opfer.


Täter lediglich meine Meinung auf der Grundlage verfügbarer Informationen.

Er sollte sich eher an das russische Recht halten. Das eine hat sehr wohl was mit dem anderen zu tun. Zu krank um sich bei der Botschaft zu melden aber top fit um quer durch DE zu reisen. Hör doch auf
Alexander Sommer
Beiträge: 244
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Alexander Sommer » Mo 19. Apr 2021, 13:33

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 09:44)

Das Nawalny wegen Krankheit die Auflagen gar nicht befolgen konnte war klar und lustig der Staat der, nach Stand Verfügbarkeit der Informationen Nawalny vergiften ließ, macht ihm den Prozess.

Nach Abkommen mit dem EMGR ist das Urteil soweit eh illegal. Kratzt das den Kreml? Nö.




Der arme Mann konnte die Auflagen nicht erfüllen, das ist verständlich, schließlich bereiste er (natürlich auf unsere Kosten) recht ausgiebig die deutschen Lande und hatte gar noch die Zeit einen verlogenen Propagandafilm zu drehen. Für einen Abstecher zur russ. Botschaft in Berlin bleibt da natürlich keine Zeit.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 13:35

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:22)

Er sollte sich eher an das russische Recht halten. Das eine hat sehr wohl was mit dem anderen zu tun. Zu krank um sich bei der Botschaft zu melden aber top fit um quer durch DE zu reisen. Hör doch auf


Mit was aufhören? Dir zu widersprechen wenn Du falsch liegst und mehr. Nö. Hör Du auf dich blöd zu stellen.

Du weißt ganz genau das zwischen der Verpflichtung von Russland die Verträge, Abkommen mir der EU inklusive EMGR und der Person Nawalny kein Zusammenhang besteht.

Russland hat Verträge abgeschlossen und entweder es hält sich dran oder es handelt illegal.

Ganz unabhängig davon zu betrachten was Nawalny tut, nicht tut. Russland muss Ihn freilassen.


Nawalny hat eventuell teilweise gegen die Auflagen verstoßen. Für den Zeitraum der Behandlung nach Vergiftung im Auftrag des Führers Putin gilt es aber nicht.

Interessant das der Staat jemand vergiftet wahrscheinlich und dann Ihn bestraft deswegen. Wie gesagt meine Meinung aufgrund der frei verfügbaren Informationen.

Gut machen wir es offiziell anders. Schon die Anklage gegen Nawalny wegen der Bewährung ist illegal wegen der Urteile des Gerichtshofs in der EU.

An die Russland gebunden ist.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 19. Apr 2021, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Life is great
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 19. Apr 2021, 13:36

Alexander Sommer hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:33)

Der arme Mann konnte die Auflagen nicht erfüllen, das ist verständlich, schließlich bereiste er (natürlich auf unsere Kosten) recht ausgiebig die deutschen Lande und hatte gar noch die Zeit einen verlogenen Propagandafilm zu drehen. Für einen Abstecher zur russ. Botschaft in Berlin bleibt da natürlich keine Zeit.


Was für Auflagen.
Es gibt lediglich ein illegales Urteil. Illegal aufgrund der EMGR Urteile
Life is great
Audi
Beiträge: 8326
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Mo 19. Apr 2021, 13:47

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:35)

Mit was aufhören? Dir zu widersprechen wenn Du falsch liegst und mehr. Nö. Hör Du auf dich blöd zu stellen.

Du weißt ganz genau das zwischen der Verpflichtung von Russland die Verträge, Abkommen mir der EU inklusive EMGR und der Person Nawalny kein Zusammenhang besteht.

Russland hat Verträge abgeschlossen und entweder es hält sich dran oder es handelt illegal.

Ganz unabhängig davon zu betrachten was Nawalny tut, nicht tut. Russland muss Ihn freilassen.


Nawalny hat eventuell teilweise gegen die Auflagen verstoßen. Für den Zeitraum der Behandlung nach Vergiftung im Auftrag des Führers Putin gilt es aber nicht.

Interessant das der Staat jemand vergiftet wahrscheinlich und dann Ihn bestraft deswegen. Wie gesagt meine Meinung aufgrund der frei verfügbaren Informationen.

Gut machen wir es offiziell anders. Schon die Anklage gegen Nawalny wegen der Bewährung ist illegal wegen der Urteile des Gerichtshofs in der EU.

An die Russland gebunden ist.

Gibt es nicht ein Gesetz welches russische Gerichte über die anderen stellt? Wenn ja hat der Herr Navalny nicht gewusst ? Bei der Ankunft in Moskau hat er sich noch gefreut und Witze gemacht. Er hat sich verzockt und wird die 2 Jahre absitzen
Audi
Beiträge: 8326
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Mo 19. Apr 2021, 13:49

Cobra9 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:36)

Was für Auflagen.
Es gibt lediglich ein illegales Urteil. Illegal aufgrund der EMGR Urteile

Laut russischen Recht ist das Urteil rechtskräftig. Er hätte sich melden müssen. Ist er so geistig beschränkt um nicht zu wissen was auf ihn zu kommt wenn er die Auflagen ignoriert? Da kann man das EGMR sonst wie oft als Argument bringen Navalny wusste sehr wohl, dass er die 2 Jahre einsitze wird. Er dachte bestimmt, dass nach dem ganzen Medialen Trubel die russischen Richter es sich nicht wagen werden die Bewährung zu widerrufen. Falsch gedacht
Gut, dass Russland seine Organisation jetzt verboten hat :thumbup:
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2404
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Panarin » Mo 19. Apr 2021, 14:05

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:49)

Laut russischen Recht ist das Urteil rechtskräftig. Er hätte sich melden müssen. Ist er so geistig beschränkt um nicht zu wissen was auf ihn zu kommt wenn er die Auflagen ignoriert? Da kann man das EGMR sonst wie oft als Argument bringen Navalny wusste sehr wohl, dass er die 2 Jahre einsitze wird. Er dachte bestimmt, dass nach dem ganzen Medialen Trubel die russischen Richter es sich nicht wagen werden die Bewährung zu widerrufen. Falsch gedacht
Gut, dass Russland seine Organisation jetzt verboten hat :thumbup:


Man kann die Organisation verbieten, aber nicht den allgemeinen Widerstand gegen diese korrupte Putin-Bande. Immer mehr, vor allem jüngere Russen, durchschauen die armselige Propaganda. In einigen Jahren kommen andere Politiker oder Aktivisten nach, denn Putin steht für Polizeistaat, Korruption und Machtsucht. Keine gute Perspektive für die Zukunft.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44508
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 19. Apr 2021, 15:35

Audi hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:49)

Laut russischen Recht ist das Urteil rechtskräftig. Er hätte sich melden müssen. Ist er so geistig beschränkt um nicht zu wissen was auf ihn zu kommt wenn er die Auflagen ignoriert? Da kann man das EGMR sonst wie oft als Argument bringen Navalny wusste sehr wohl, dass er die 2 Jahre einsitze wird. Er dachte bestimmt, dass nach dem ganzen Medialen Trubel die russischen Richter es sich nicht wagen werden die Bewährung zu widerrufen. Falsch gedacht
Gut, dass Russland seine Organisation jetzt verboten hat :thumbup:

Nach EU-Recht waren Gangster an dem Vorgehen gegen den Oppositionspolitiker beteiligt.
Diese vier Personen dürfen sich nicht in der EU blicken lassen:
- Igor Krasnow, Generalstaatsanwalt
- Alexander Bastrykin, Ermittlungskomitee
- Alexander Kalaschnikow, Strafvollzugsdienst
- Viktor Solotow, Nationalgarde.

Die USA hat in diesem Zusammenhang Sanktionen gegen 7 Personen erlassen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste