Landtagswahlen in Hessen 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33736
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Okt 2018, 08:05

KarlRanseier hat geschrieben:(19 Oct 2018, 08:57)

Die SPD hatte, als sie die Macht dazu besaß, in Deutschland einen beispiellosen Sozialkahlschlag durchgeführt, obwohl sie für genau das Gegenteil gewählt wurde.

Gleichzeitig hat sie Unternehmer und Spitzenverdiener äußerst großzügig entlastet. Die paritätische Finanzierung der Krankenkassen wurde übrigens auch von den Sozen wegreformiert.

Und nun stellt sich die Schröderpartei hin und will angeblich und völlig unerwartet wieder sozial sein? Wer fällt ein zweites Mal auf die Kahlschläger herein, nur weil sie, nachdem sie selbst und mit voller Absicht das Prekariat schufen, ein paar vergleichsweise unbedeutende Pflasterchen verteilen? :rolleyes: Die Wähler sind doch nicht so umnachtet, wie sie die Sozen gern hätten.

Deswegen wird ja jetzt grün gewählt.
Die >>Huffpost<< sieht in Robert Habeck bereits den deutschen Macron.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Fr 19. Okt 2018, 09:19

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Oct 2018, 09:05)

Deswegen wird ja jetzt grün gewählt.
Die >>Huffpost<< sieht in Robert Habeck bereits den deutschen Macron.


Mit welchen Themen Hessen betreffend, an denen man in den letzten fünf Jahren offensichtlich nicht arbeiten konnte und wollte, wie z.B. Bauen und Wohnen?
Oder ist das nur einem Hype geschuldet?
Ähnlich den ca. 60% jungen Menschen, die ihr Urlaubsziel aufgrund der Anzahl von clicks auf Bildern in Instagram festlegen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Senexx » Fr 19. Okt 2018, 10:55

[quote="Tomaner"](19 Oct 2018, 11:52)

Was ist eine Merkel-Islamisierungspolitik? Durch Anwerbung von Gastarbeitern vor zig Jahren, kamen doch mehr Moslems, als jetzt bei Merkel. I/quote]


Das stimmt nicht.

Bis zum Anwerbestopp 1973 lebten nur 500000 Türken in Deutschland. Der Rest kam durch Nachzug und natürliche Vermehrung.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Tomaner
Beiträge: 5945
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Tomaner » Fr 19. Okt 2018, 11:26

Senexx hat geschrieben:(19 Oct 2018, 11:55)


Was aber auch daran nicht ändert, es Merkel anzulasten. Die Frage, was eine Merkel-Islamisierungspolitik ist, bleibt damit auch unbeantwortet. Es ändert nichts an den Fakten, Flüchtlinge hauptsächlich Syrer befanden sich in Europa auf Balkanroute. Dazu gab es zwei Möglichkeiten. Einmauern und schießen oder Humanität. Einen einzigen Flüchtling weniger, hätte es mit und ohne Merkel nicht gegeben, außer es hätten AfD in Verantwortung Massaker gegeben.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11471
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Fr 19. Okt 2018, 13:14

@Vorstand
@Administratoren
@Moderation

Es ist festzustellen dass im Forum fortgesetzt die Hetze und Stimmungsmache gegen Minderheiten, Einwanderer und bestimmten Religionen wie dem Islam in der Art der Verbreitung von Verschwörungstheorien stattfindet, die darüber geeignet ist die Diskussionen zu zerstören.

Ich bitte Sie als Verantwortliche/r die Verbreitung von hetzerischen und bösartigen Verschwörungstheorien endlich in der Weise zu unterbinden, dass betreffenden Nutzern das Veröffentlichen dieser Hetze nicht nur mit den erkennbar wenig wirksamen Sanktionen untersagt, sondern durch Entzug der Schreibrechte effektiv unterbunden wird.

Ich verweise auf eines der immer wieder auftauchenden Muster in Ihrem Forum, beispielhaft an folgenden Verlauf:

unity in diversity und Senexx

finden Sie ab dort:
viewtopic.php?f=32&t=65957&start=180#p4323742
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8068
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Moses » Fr 19. Okt 2018, 17:22

hier bleibt jetzt erst mal zu, ich hab im Moment weder die Zeit noch die Muse mich durch den Wust an Unsachlichkeit zu wühlen - für diejenigen, die hier sachlich schreiben tut mir das wirklich leid aber der Strang in Gänze ist völlig verkommen.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » Fr 19. Okt 2018, 20:25

Cat with a whip hat geschrieben:(19 Oct 2018, 14:14)
finden Sie ab dort:
viewtopic.php?f=32&t=65957&start=180#p4323742

Der Link führt exakt zu diesem Deinem Posting, ab wo geht die Schlammschlacht geht es denn los?
Mahmoud
Beiträge: 359
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Mahmoud » So 21. Okt 2018, 18:00

Ich war gestern Abend in Frankfurt unterwegs.
Da fiel mir ein Wahlplakat auf mit dem Konterfei von Herrn Bouffier und dem Schriftzug " So viele Polizisten wie noch nie"

Ein Halbsatz nur, oder besser: Ein Satzfragment.
"Was soll das" , habe ich mich gefragt? Wie heißt der vollständige Satz, welcher ja in der Phantasie des Betrachters entsteht bzw. entstehen soll?

" Wir haben so viele Polizisten wie noch nie in Hessen "
oder
" Wegen der zunehmenden Kriminalität waren wir gezwungen, so viele Polizisten wie noch nie einzustellen"
oder
" Aufgrund des stark gestiegenen Anteils von Migranten ( welchen wir übrigens selbst zu verantworten haben ) und des daraus resultierenden Unsicherheitsgefühls in weiten Teilen der Bevölkerung müssen wir nun mit ihren Steuergeldern leider so viele Polizisten wie noch nie einstellen"

Jedenfalls klingt dieser Satz auf dem Wahlplakat alles Andere als positiv. Er klingt irgendwie bedrohlich oder resignierend. Er bringt mich nicht dazu, die CDU zu wählen, ganz im Gegenteil.
Ich frage mich, welche Nieten die CDU als Wahlkampfberater herangezogen hat?
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1351
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Fliege » So 21. Okt 2018, 19:10

Mahmoud hat geschrieben:(21 Oct 2018, 19:00)
Ich war gestern Abend in Frankfurt unterwegs.
Da fiel mir ein Wahlplakat auf mit dem Konterfei von Herrn Bouffier und dem Schriftzug "So viele Polizisten wie noch nie"
[...]
Jedenfalls klingt dieser Satz auf dem Wahlplakat alles Andere als positiv. Er klingt irgendwie bedrohlich oder resignierend.

Mir gefällt der Satz gut, zumal ich nicht selten auch in Hessen unterwegs bin. Allerdings scheint mir, dass zur Wiederherstellung einer ausreichenden Sicherheitslage in Hessen noch mehr Polizisten erforderlich sein dürften (für Präsenz in No-go-Areas, für Erledigung von Spezialaufgaben wegen diverser Risiko-Potenziale, für mehr Streifendienst). Auch wenn ich in Hessen nicht wahlberechtigt bin, möchte ich der hessischen Landespolitik zurufen: Gut so, weiter so, ihr schafft das!
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Senexx » So 21. Okt 2018, 19:43

Wenn ich Hesse wäre....

würde ich

grün

wählen.

Ich favorisiere eine GRR-Regierung.

Des Unterhaltungsfaktors wegen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
rain353
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon rain353 » So 21. Okt 2018, 21:26

Fliege hat geschrieben:(21 Oct 2018, 20:10)

Mir gefällt der Satz gut, zumal ich nicht selten auch in Hessen unterwegs bin. Allerdings scheint mir, dass zur Wiederherstellung einer ausreichenden Sicherheitslage in Hessen noch mehr Polizisten erforderlich sein dürften (für Präsenz in No-go-Areas, für Erledigung von Spezialaufgaben wegen diverser Risiko-Potenziale, für mehr Streifendienst). Auch wenn ich in Hessen nicht wahlberechtigt bin, möchte ich der hessischen Landespolitik zurufen: Gut so, weiter so, ihr schafft das!


Denkst du, dass Bouffier durch seine Warnung vor Experimenten und Zerstörung vor Arbeitsplätzen bei grün rot rot, für die die nicht CDU wählen, Erfolg haben wird??
Und auch bei seinem "Versprechen" kurz vor der Wahl , dass er alles tun wird, damit es keine Dieselverbote geben wird???

Wird er den Grünenhype dadurch aufhalten?
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1351
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Fliege » So 21. Okt 2018, 21:33

rain353 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:26)
Denkst du, dass Bouffier durch seine Warnung vor Experimenten und Zerstörung vor Arbeitsplätzen bei grün rot rot, für die die nicht CDU wählen, Erfolg haben wird??
Und auch bei seinem "Versprechen" kurz vor der Wahl , dass er alles tun wird, damit es keine Dieselverbote geben wird???

Wird er den Grünenhype dadurch aufhalten?

Ich halte es für durchaus gut möglich, dass AlWazir-s Grüne ihre Koalition mit Bouffiers CDU fortsetzen werden, selbst wenn eine Koalition mit den Linksauslegern möglich sein sollte. Die hessischen Wähler scheinen die CDU-Grüne-Koalition nämlich zu mögen, doch nicht allein wegen der Grünen, sondern weil sie meinen, dass CDU und Grüne gut harmonieren.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Alpha Centauri
Beiträge: 3004
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Alpha Centauri » So 21. Okt 2018, 21:34

rain353 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:26)

Denkst du, dass Bouffier durch seine Warnung vor Experimenten und Zerstörung vor Arbeitsplätzen bei grün rot rot, für die die nicht CDU wählen, Erfolg haben wird??
Und auch bei seinem "Versprechen" kurz vor der Wahl , dass er alles tun wird, damit es keine Dieselverbote geben wird???

Wird er den Grünenhype dadurch aufhalten?


Bouffier hat schlicht Angst dass er ( trotzt guter Wirtschaftszahlen ) bald nicht mehr Ministerpräsident sein wird, er weiß dass es Spitz auf Knopf steht in Hessen, die LINKEN bieten sich den Grünen und der SPD förmlich bereits an
rain353
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon rain353 » So 21. Okt 2018, 21:35

Fliege hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:33)

Ich halte es für durchaus gut möglich, dass AlWazir-s Grüne ihre Koalition mit Bouffiers CDU fortsetzen werden, selbst wenn eine Koalition mit den Linksauslegern möglich sein sollte. Die hessischen Wähler scheinen die CDU-Grüne-Koalition nämlich zu mögen, doch nicht allein wegen der Grünen, sondern weil sie meinen, dass CDU und Grüne gut harmonieren.


Wenn die Grünen nicht mal die CDU überholen...
rain353
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon rain353 » So 21. Okt 2018, 21:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:34)

Bouffier hat schlicht Angst dass er ( trotzt guter Wirtschaftszahlen ) bald nicht mehr Ministerpräsident sein wird, er weiß dass es Spitz auf Knopf steht in Hessen, die LINKEN bieten sich den Grünen und der SPD förmlich bereits an


Denkst du, dass er durch die Ankündigung , dass er alles gegen Fahrverbote unternimmt und gleichzeitig vor "Experimenten" und Verlust Arbeitsplätze warnt, auf fruchtbaren Boden stoßen wird???
Alpha Centauri
Beiträge: 3004
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Alpha Centauri » So 21. Okt 2018, 21:37

rain353 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:35)

Wenn die Grünen nicht mal die CDU überholen...



Dann wird es aber richtig lustig für die hessische CDU
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » So 21. Okt 2018, 21:38

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:34)

Bouffier hat schlicht Angst dass er ( trotzt guter Wirtschaftszahlen ) bald nicht mehr Ministerpräsident sein wird, er weiß dass es Spitz auf Knopf steht in Hessen, die LINKEN bieten sich den Grünen und der SPD förmlich bereits an
Warum sollten die Grünen gerade in Hessen das Experiment RRG eingehen (und damit evtl. in den Abwärtstrend zu geraten), statt die erfolgreiche Koalition weiter zu führen?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » So 21. Okt 2018, 21:39

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:37)

Dann wird es aber richtig lustig für die hessische CDU
Die CDU ist ja schon in BaWü Juniorpartner (nach Jahrzehnten als Regierungspartei ;) ),
das scheint ja zu gehen.
Alpha Centauri
Beiträge: 3004
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Alpha Centauri » So 21. Okt 2018, 21:41

rain353 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:36)

Denkst du, dass er durch die Ankündigung , dass er alles gegen Fahrverbote unternimmt und gleichzeitig vor "Experimenten" und Verlust Arbeitsplätze warnt, auf fruchtbaren Boden stoßen wird???



Ich persönliche hoffe es nicht weil diese Argumentation doch billig ( bisweilen hilflos) ist die FDP von 2013 lässt grüßen mit ROT /ROT /GRÜNEN Paranoia) das Ende vom Lied ist ja bekannt
rain353
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon rain353 » So 21. Okt 2018, 22:00

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 Oct 2018, 22:41)

Ich persönliche hoffe es nicht weil diese Argumentation doch billig ( bisweilen hilflos) ist die FDP von 2013 lässt grüßen mit ROT /ROT /GRÜNEN Paranoia) das Ende vom Lied ist ja bekannt


Und denkst du, dass die Ankündigung bzw. "Wollen" Fahrverbote zu erschweren, der CDU mehr Stimmen bei der Landtagswahl bringen werden? Oder werden viele das durchschauen?

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste