Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3243
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon Ammianus » Fr 8. Jun 2018, 15:07

relativ hat geschrieben:(08 Jun 2018, 14:00)

Hoffentlich glaubst du jetzt nicht, daß dein konstruiertes Beispiel als Vergleich besser geeignet ist. Das wäre in der Tat tragisch.


Armes Ding. Kommst nicht los von deiner schmierigen Masche.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 8. Jun 2018, 15:35

relativ hat geschrieben:(08 Jun 2018, 15:11)

Ne die polizeibekannte Karre loszuwerden und in der Menge untertauchen ist wohl die bessere Lösung. Wohl zu wenig Krimis geschaut , wa? ;)
Naja aber es können natürlich auch total verblödete Diebe gewesen sein, dann machen sie es evtl. so, wie du es als naheliegend betrachtest


Wenn es Kohle für das Diebesgut gibt, wird wohl versucht werden, dieses irgendwie zu retten ...
Ist ja auch müssig, darüber zu schwadronieren.
Fakt ist: Die Täter haben nach ihrer Tat mit einem Auto Polizisten angegriffen und verletzt und alle Opfer gehen auf das Konto der Verbrecher. Punkt
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24139
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon relativ » Fr 8. Jun 2018, 16:17

Ammianus hat geschrieben:(08 Jun 2018, 16:07)

Armes Ding. Kommst nicht los von deiner schmierigen Masche.

Schau in den Spiegel dann weisst du wo es seinen Ursprung hat. ;)
Zuletzt geändert von relativ am Fr 8. Jun 2018, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24139
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon relativ » Fr 8. Jun 2018, 16:18

ThorsHamar hat geschrieben:(08 Jun 2018, 16:35)

Wenn es Kohle für das Diebesgut gibt, wird wohl versucht werden, dieses irgendwie zu retten ...
Ist ja auch müssig, darüber zu schwadronieren.
Fakt ist: Die Täter haben nach ihrer Tat mit einem Auto Polizisten angegriffen und verletzt und alle Opfer gehen auf das Konto der Verbrecher. Punkt

Stimmt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3243
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon Ammianus » Fr 8. Jun 2018, 17:28

relativ hat geschrieben:(08 Jun 2018, 17:17)

Schau in den Spiegel dann weisst du wo es seinen Ursprung hat. ;)


Oh Gott, und auch noch einmal geändert...
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27835
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon jack000 » Fr 8. Jun 2018, 18:55

ThorsHamar hat geschrieben:(08 Jun 2018, 16:35)Fakt ist: Die Täter haben nach ihrer Tat mit einem Auto Polizisten angegriffen und verletzt und alle Opfer gehen auf das Konto der Verbrecher. Punkt

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Verbrecher (Wer vor der Polizei flieht hat Dreck am Stecken) entkommen lassen aus der Befürchtung, dass was passieren könnte ist an Absurdität nicht mehr zu überbieten.
=> Was wäre denn, wenn es sich z.B. um Autofahrer handelt, die unter Drogen oder unter Alkohol unterwegs sind und dann einen Menschen tot fahren ohne das eine Verfolgung stattgefunden hat? Dann ist doch klar, welche Fragen dann gestellt werden!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11471
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon Cat with a whip » So 24. Jun 2018, 18:20

Wieder Toter Fußgänger durchs Täterjagen per Autos:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 57069.html

Richtige Entscheidung der Polizei nach Tötung des Umbeteiligten die Verfolgungsfahrt abzubrechen. Die Erste Hilfe ging vor.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8453
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon imp » So 1. Jul 2018, 18:00

Cat with a whip hat geschrieben:(14 Jan 2018, 14:46)

Live aus Schilda könnte man meinen. Jagende Polizei motiviert Verkehrssünder zu riskanter Flucht auf der er Unbeteiligte schädigte. Auch hier wieder ein Fall wo man sich fragt ob die Polizei nicht eine größere Gefährung verursacht.
-> Erfolg der hirnlosen Raserei: Ein gestellter Verkehrssünder zum Preis von mehreren beschädigten KFZ und riskierte Gesundheit und Leben Dritter.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berli ... 45130.html

Das musst du im Sinne des Law-and-Order-Gesocks betrachten. Denen ist die Schlagzeile wichtiger als der potentielle Aufschlag.
It's only words
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1207
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Leben unbeteiligter in Berlin wengier wichtig als Polizeimaßnahmen?

Beitragvon McKnee » So 1. Jul 2018, 18:17

Dem Michel kann man es halt nie recht machen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste