Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Sa 12. Mai 2018, 13:36

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2018, 14:29)

Damit verstößt er gegen das

Das ärztliche Gelöbnis

Als Mitglied der ärztlichen Profession
gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.
Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.
Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.
Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.
Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten.
Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.
Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben.
Ich werde die Ehre und die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes fördern.
Ich werde meinen Lehrerinnen und Lehrern, meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Schülerinnen und Schülern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen.
Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.
Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.
Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.
Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Genfer_ ... rztebundes

Es fehlt da der Satz:"Und auch wenn er mir ein paar in die Fresse haut, werde ich ihn ohne wenn und aber weiter behandeln."
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 12. Mai 2018, 13:45

Ich kenne einen Iraker, der hat in Bagdad einen Zusammenstoss mit einer Autobombe gemacht. Seine Innenorgane und auch seine Bauchdecke sind schwer geschädigt, sein Oberkörper besteht größtenteils aus Narben. Er konnte weder richtig essen noch richtig kacken. In der Medizinischen Hochschule Hannover haben sie seine Organe geflickt, so gut es ging und von innen ein Netz gelegt, damit seine Innereien nicht mehr raus treten.

Der Junge ist glücklich. Abgelehnt, aber glücklich. Er sagt, er geht jetzt ueberall hin, es ist ihm egal. Er sagt, seine Frau und er sind jung und gebildet, sie bekommen ueberall ihre Chance, wenn sie sch anstrengen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nur nach Deutschland gekommen ist, um sich medizinisch behandeln zu lassen, aber wer zum Teufel will es ihm verdenken?
#wirsindmehr
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Sa 12. Mai 2018, 13:47

jack000 hat geschrieben:(12 May 2018, 14:36)

Es fehlt da der Satz:"Und auch wenn er mir ein paar in die Fresse haut, werde ich ihn ohne wenn und aber weiter behandeln."

Klar wird er das. Er ist Arzt und kein Hetzer.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Sa 12. Mai 2018, 14:10

think twice hat geschrieben:(12 May 2018, 14:45)Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nur nach Deutschland gekommen ist, um sich medizinisch behandeln zu lassen, aber wer zum Teufel will es ihm verdenken?

Niemand. Ein jeder von uns hätte in gleicher Situation genau so gehandelt.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 903
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sunny.crockett » Sa 12. Mai 2018, 14:15

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2018, 14:29)

Damit verstößt er gegen das

Das ärztliche Gelöbnis



Wieso das? Die beiden Ärzte praktizieren sicher weiter, nur nicht mehr in dem Flüchtlings-Aufnahmezentrum. Dort hatten sie ja nur ein Behandlungszimmer, wenn sie also ihre Filiale auflösen, kann niemand was dagegen sagen. Frag doch mal die Patienten irgenwo in kleinen Orten, die können gegen eine Schließung einer Dorfpraxis auch nicht mit "ärztlichen Gelöbnis" kommen.
Dann müssen die Flüchtlinge für ein Viagra-Rezept eben zu anderen Ärzten, die sich sicher auf agressive Patienten unheimlich freuen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31554
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon JJazzGold » Sa 12. Mai 2018, 15:22

sunny.crockett hat geschrieben:(12 May 2018, 15:15)

Wieso das? Die beiden Ärzte praktizieren sicher weiter, nur nicht mehr in dem Flüchtlings-Aufnahmezentrum. Dort hatten sie ja nur ein Behandlungszimmer, wenn sie also ihre Filiale auflösen, kann niemand was dagegen sagen. Frag doch mal die Patienten irgenwo in kleinen Orten, die können gegen eine Schließung einer Dorfpraxis auch nicht mit "ärztlichen Gelöbnis" kommen.
Dann müssen die Flüchtlinge für ein Viagra-Rezept eben zu anderen Ärzten, die sich sicher auf agressive Patienten unheimlich freuen.


Ich frag lieber nicht weiter, wenn schon Einer mit “die Flüchtlinge“ argumentiert, dann sind es demnächst “die Alten“, oder “die Frauen, etc., typisches Framing.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2285
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Orbiter1 » Di 15. Mai 2018, 10:42

Der junge Mann aus Togo, der in Ellwangen erst im zweiten Versuch in Abschiebehaft überführt werden konnte wurde heute morgen nach Italien zurückgeführt. Mal sehen ob und wann er sich wieder in Deutschland bei den Behörden meldet und einen Asylantrag stellt. Auch wenn er Null Chancen hat Asyl zu bekommen, 6 bis 9 Monate Aufenthalt in Deutschland sind immer drin.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5980
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon firlefanz11 » Mi 16. Mai 2018, 08:52

Orbiter1 hat geschrieben:(15 May 2018, 11:42)
Mal sehen ob und wann er sich wieder in Deutschland bei den Behörden meldet und einen Asylantrag stellt.

Das "ob" steht ausserfrage...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 16. Mai 2018, 18:01

Die nächste Hiobs-Botschaft:
Bericht deckt angeblich schwerwiegende Mängel auf

Identitäts-Kontrollen des Bamf sollen nur mangelhaft sein

Ein interner Bericht des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) übt offenbar schwere Kritik an den Kontrollen positiv beschiedener Asylanträge. So sollen unter anderem die Identitäten der Anerkannten nicht richtig kontrolliert werden.

Auch würden Heimaturlaube von Flüchtlingen zu selten geahndet. Das berichtet unter anderem die "Welt". Mit den Kontrollen soll das Bamf prüfen, ob bei Asylbewerbern noch Schutzgründe bestehen oder die Fluchtgründe nicht mehr bestehen. Diese Wiederrufsprüfungen würden aber nur mangelhaft ausgeführt.

Mehrheitlich sollen außerdem keine Identitätsfeststellungen vorgenommen worden sein. So befänden sich zum Beispiel unter anerkannten Syrern und Irakern Staatsangehörige anderer Länder, etwa der Türkei.

Der interne Bericht, auf den sich die "Welt" beruft, soll außerdem davor warnen, das Bamf könnte mit den mangelhaften Kontrollen unter anderem die Ausbreitung von Clanstrukturen begünstigen. In den 90er Jahren hatten sich Mitglieder sogenannter Scheinlibanesen-Clans über das Asylverfahren einen Aufenthaltstitel verschafft - auch weil damals die Identitäten nicht zurreichend geklärt wurden.

Verfahren "regelmäßig nicht eingeleitet"
Das sechsseitige Schreiben des Bamf-Referats "Qualitätssicherung" an die Vizepräsidentin der Behörde, Uta Dauke, bemängelt unter anderem, dass die Widerrufsverfahren „zum großen Teil der Voraussetzung einer umfassenden rechtlichen Prüfung nicht gerecht“ würden. Auch widersprächen sie einschlägigen Rechtsvorschriften.

Die Verfahren würden "regelmäßig nicht eingeleitet", heißt es laut "Welt" in dem Bericht. Rücknahmen sollen demnach "regelmäßig nicht in Betracht gezogen" werden - obwohl in beiden Fällen die jeweiligen Voraussetzungen vorlägen.


Die Prüfung soll eigentlich spätestens drei Jahre nach der Anerkennung erfolgen. Besteht kein Fluchtgrund mehr, kann der Schutztitel entzogen werden. Entfällt die Prüfung, erhalten Schutzbedürftige Rechtsanspruch auf eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Die Prüfungen sollen vor allem dann stattfinden, wenn das Bamf bei der Erstprüfung Fehler gemacht hat oder die Identität des Antragstellers nicht richtig überprüft wurde.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 32794.html

Wenn ein jeder alles behaupten kann und das nicht geprüft wird, erklärt das natürlich die hohen Anerkennungsquoten. Hier im Forum wurde geschrieben, dass wenn ja jemand anerkannt wird, dass das so seine Richtigkeit hat und deswegen die meisten tatsächliche Flüchtlinge sind ...
=> Das nächste Thema was über Bord geworfen werden kann :dead: (Aber es war ja auch nicht anders zu erwarten, denn es hat ja noch nie eine gute Nachricht in dem Zusammenhang gegeben!)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 16. Mai 2018, 18:22

jack000 hat geschrieben:(16 May 2018, 19:01)

Die nächste Hiobs-Botschaft:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 32794.html

Wenn ein jeder alles behaupten kann und das nicht geprüft wird, erklärt das natürlich die hohen Anerkennungsquoten. Hier im Forum wurde geschrieben, dass wenn ja jemand anerkannt wird, dass das so seine Richtigkeit hat und deswegen die meisten tatsächliche Flüchtlinge sind ...
=> Das nächste Thema was über Bord geworfen werden kann :dead: (Aber es war ja auch nicht anders zu erwarten, denn es hat ja noch nie eine gute Nachricht in dem Zusammenhang gegeben!)

An den Hiobs- Botschafter:
Identitätsfestellung ist eine personalaufwendige Leistung.
Das allerdings das "BAfM " zuwenig Personal hat,
war hier schon öfters Thema.
Das ist aber kein Problem der Flüchtlinge,
sondern ein Thema des Innenministers.
Wer ist das nochmal im Moment?
Herr Seehofer von der CSU.
Und nun?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 16. Mai 2018, 18:43

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 May 2018, 19:22)Das ist aber kein Problem der Flüchtlinge,

Hat das irgendjemand denen vorgeworfen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 16. Mai 2018, 19:05

jack000 hat geschrieben:(16 May 2018, 19:43)

Hat das irgendjemand denen vorgeworfen?

Möchtest du weiter problemorientiert empört als "Hiobsbotschafter" agieren
oder geht es dir,
wie mir?
Und dann schreibe ich hier folgendendes:
Identitätsfestellungen sind Jobs der Grenzbehörden und des Bundesamtes für Migration.
Und einen Menschen ohne Identität kann ich auch nicht abschieben,
weil ich keinen Abschiebestaat habe.
So einfach sind eben Wahrheiten.
Hattest du noch andere?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 16. Mai 2018, 21:18

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 May 2018, 20:05)

Möchtest du weiter problemorientiert empört als "Hiobsbotschafter" agieren
oder geht es dir,
wie mir?
Und dann schreibe ich hier folgendendes:
Identitätsfestellungen sind Jobs der Grenzbehörden und des Bundesamtes für Migration.
Und einen Menschen ohne Identität kann ich auch nicht abschieben,
weil ich keinen Abschiebestaat habe.
So einfach sind eben Wahrheiten.
Hattest du noch andere?

Was ist eigentlich an:
Hat das irgendjemand denen vorgeworfen?

unklar?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 903
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sunny.crockett » Mi 16. Mai 2018, 21:27

Auch ein interessanter Artikel über die Integration und den Schulalltag in Multikulti-Klassen

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/h ... 89998.html

Dieses ernüchternde Buch aus dem Alltag einer Frankfurter Hauptschule und über den Umgang mit eingewanderten Jugendlichen müsste zu einer Pflichtlektüre für Bildungs- und Sozialpolitiker werden. (...) Sie hat im Einzelunterricht für Schüler der sozialpädagogischen Lernhilfe und in Kursen an der Volkshochschule für Deutsch als Zweitsprache die unüberwindlichen Hindernisse bei der Integration miterlebt. Und sie hat darunter gelitten, dass sie mit kaum einem Außenstehenden, selbst mit guten Freunden nicht darüber reden konnte, weil ihre Äußerungen immer vorschnell als ausländerfeindlich oder rassistisch abgestempelt wurden. (...) Ihnen ist mit deeskalierenden verbalen Mitteln nicht beizukommen, sie verstehen nur das Prinzip der Rangordnung und das Recht des Stärkeren.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 16. Mai 2018, 21:43

jack000 hat geschrieben:(16 May 2018, 22:18)

Was ist eigentlich an:

unklar?

Wieder mal Thema verfehlt.
Warum nur?
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 16. Mai 2018, 21:49

sunny.crockett hat geschrieben:(16 May 2018, 22:27)

Auch ein interessanter Artikel über die Integration und den Schulalltag in Multikulti-Klassen

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/h ... 89998.html

Und es gilt genau das Prinzip zu unterbrechen.
Und das geht über Gespräche.
Nicht anders!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mi 16. Mai 2018, 23:24

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 May 2018, 22:43)

Wieder mal Thema verfehlt.
Warum nur?

Ich frage das nur noch einmal bevor ich diesen SPAM melde! ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22791
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 16. Mai 2018, 23:31

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 May 2018, 19:22)

An den Hiobs- Botschafter:
Identitätsfestellung ist eine personalaufwendige Leistung...


Das ist richtig. Dafür ist Identitätsverschleierung eine ganz einfache, sozusagen kinderleichte Arbeit für eine einzige Person, effektiv und zielführend, passgenau für Deutschland entworfen.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Polibu » Mi 16. Mai 2018, 23:39

jack000 hat geschrieben:(16 May 2018, 19:01)

Die nächste Hiobs-Botschaft:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 32794.html

Wenn ein jeder alles behaupten kann und das nicht geprüft wird, erklärt das natürlich die hohen Anerkennungsquoten. Hier im Forum wurde geschrieben, dass wenn ja jemand anerkannt wird, dass das so seine Richtigkeit hat und deswegen die meisten tatsächliche Flüchtlinge sind ...
=> Das nächste Thema was über Bord geworfen werden kann :dead: (Aber es war ja auch nicht anders zu erwarten, denn es hat ja noch nie eine gute Nachricht in dem Zusammenhang gegeben!)


War doch klar. Was anderes habe ich nicht erwartet.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27445
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Do 17. Mai 2018, 00:13

Polibu hat geschrieben:(17 May 2018, 00:39)

War doch klar. Was anderes habe ich nicht erwartet.

Prognosen zuvor waren doch eher "Glaskugel" ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste