Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Ist die russische Regierung an Skripal-Vergiftung beteiligt?

Ja
30
45%
Nein
18
27%
Momentan unklar
19
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 67
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49983
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Do 19. Apr 2018, 11:40

Der General hat geschrieben:(19 Apr 2018, 12:38)

Na, wenn das alles ist an was sich die Anti Putin Elite hier klammert, machen sie die angeblichen Trolle in St.Petersburg bald arbeitslos :D

Wie gesagt ich nehme die Diskussion gerne wieder auf wenn es neue Fakten gibt und nicht wenn Herr Lawrow mal Blähungen hat.

Ich werde dich an Herrn Lawrows Krankheit erinnern, wenn er wieder mal der unbestechliche Zeuge des Weltgeschehens ist. :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Troh.Klaus
Beiträge: 588
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Troh.Klaus » Do 19. Apr 2018, 15:20

Der General hat geschrieben:(19 Apr 2018, 12:24)
Ich bin jetzt erstmal draußen aus dem Thema, bis es neue (vermeidliche) Fakten gibt.

Und wenn die Fakten nicht vermeidlich sind, werden sie einfach abrogiert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Apr 2018, 19:54

Der General hat geschrieben:(19 Apr 2018, 12:24)

Großer, mach Du mal den Anfang dann denke ich drüber nach ;)

Ich bin jetzt erstmal draußen aus dem Thema, bis es neue (vermeidliche) Fakten gibt.

grüsse

Da hast du recht, erstmal braucht es neue Entwicklungen, bevor man Fakten vermeiden kann. Lawrows Lagune ist für das Waschen von Informationen bekannt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Fr 20. Apr 2018, 05:05

Der General hat geschrieben:(19 Apr 2018, 12:38)

Na, wenn das alles ist an was sich die Anti Putin Elite hier klammert, machen sie die angeblichen Trolle in St.Petersburg bald arbeitslos :D

Wie gesagt ich nehme die Diskussion gerne wieder auf wenn es neue Fakten gibt und nicht wenn Herr Lawrow mal Blähungen hat.



Na ja Russland lügt eben wie gedruckt. Aber eigentlich stimmt es. Ist ja nichts neues. Stimmt das sowas bestimmt auch auf die Verdauung schlägt muss man verstehen.


Ist auch schlimm. Aktuell haben wir

---> Fischvergiftung, Skripal wurde ins künstliche Koma gelegt damit russ. Diplomaten ihn nicht sehen können, Lügen was die Ergebnisse auch der OCPW angeht durch russ. Personal, Kampfstoff kommt aus dem Westen



Ja Russland lügt schneller als Lucky Luke ziehen kann

http://m.faz.net/aktuell/politik/auslan ... 49033.html


Putin schwor doch auf die OCPW. Hatte Er vergessen das internationale Organisationen nicht Russland unterstehen :D Ja zuviel Macht eben steigt in den Kopf

http://m.dw.com/de/fall-skripal-putin-s ... qNbA6kviyQ
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4875
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Senexx » Fr 20. Apr 2018, 05:25

I wo, Russland lügt doch nicht.

Das sind nur alternative Fakten, die der feindliche Westen nicht zur Kenntnis nehmen will. Völlig verblendet, der Westen. Von den Amis mit Chemtrails benebelt.

Was für ein Glück, dass es hier und andernmedias noch Menschen gibt, die den klaren Blick bewahren konnten und die bösartige Verschwörung gegen die russische Seele durchschauen und zurückweisen.

Möge die Erleuchtung am Ende siegen und die Wahrheit durchdringen und die Herzen der Menschen erwärmen und die Bruderliebe zum russische Volk neu entfachen. Und möge der böse Satan Amerika untergehen und die Welt eine bessere, friedfertige werden.

Sa dorowje!
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3032
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Europa2050 » Fr 20. Apr 2018, 09:15

Senexx hat geschrieben:(20 Apr 2018, 06:25)

I wo, Russland lügt doch nicht.

Das sind nur alternative Fakten, die der feindliche Westen nicht zur Kenntnis nehmen will. Völlig verblendet, der Westen. Von den Amis mit Chemtrails benebelt.

Was für ein Glück, dass es hier und andernmedias noch Menschen gibt, die den klaren Blick bewahren konnten und die bösartige Verschwörung gegen die russische Seele durchschauen und zurückweisen.

Möge die Erleuchtung am Ende siegen und die Wahrheit durchdringen und die Herzen der Menschen erwärmen und die Bruderliebe zum russische Volk neu entfachen. Und möge der böse Satan Amerika untergehen und die Welt eine bessere, friedfertige werden.

Sa dorowje!


Naja, was dem Trump seine Tweeds sind, sind eben dem Lawrow seine Pressekonferenzen:

„Hättest Du geschwiegen, wärest Du ein Philosoph gewesen“.

Die bessere Aussenwirkung hat immer derjenige der Beiden, von dem man am Längsten nichts gehört hat. Was aber leider nie lange andauert.

Schlimm nur, dass es sich um zwei der mächtigsten Menschen der Welt handelt.

Доброй ночи :(
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1957
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon SirToby » Fr 20. Apr 2018, 10:12

Europa2050 hat geschrieben:(20 Apr 2018, 10:15)

Naja, was dem Trump seine Tweeds sind, sind eben dem Lawrow seine Pressekonferenzen:

„Hättest Du geschwiegen, wärest Du ein Philosoph gewesen“.

Die bessere Aussenwirkung hat immer derjenige der Beiden, von dem man am Längsten nichts gehört hat. Was aber leider nie lange andauert.

Schlimm nur, dass es sich um zwei der mächtigsten Menschen der Welt handelt.

Доброй ночи :(


Ich glaube, dass Schlimme ist, dass die noch nicht mal lügen, sondern ihre jeweilige Weltsicht für die einzig wahre halten...


"Wahrheit hängt von unserem jeweiligen Standpunkt ab." Obiwan Kenobi
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49983
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Fr 20. Apr 2018, 14:52

Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5209
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Kritikaster » Fr 20. Apr 2018, 20:39


Ja nun, genügend Dödels, die jede der Schwachsinnsversionen der Moskauer Lügenpropaganda glauben und verbreiten, finden sich bekanntlich sogar in ernsthaften Politikforen. Kein Wunder also, dass dieser Unsinn auch auf "Otto und Ottilie Normalverbraucher" wirkt. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
van Kessel
Beiträge: 651
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon van Kessel » Fr 20. Apr 2018, 22:05

"Troh.Klaus"
Und wenn die Fakten nicht vermeidlich sind, werden sie einfach abrogiert.

O.T.
das Wort 'vermeidlich' existiert nicht im deutschen Sprachschatz. Das Wort vermeintlich schon, meint aber etwas völlig anderes.
Troh.Klaus
Beiträge: 588
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 20. Apr 2018, 22:28

van Kessel hat geschrieben:(20 Apr 2018, 23:05)
"Troh.Klaus"
O.T.
das Wort 'vermeidlich' existiert nicht im deutschen Sprachschatz. Das Wort vermeintlich schon, meint aber etwas völlig anderes.

Das Wort wurde von General in den deutschen Sprachschatz "eingeführt", guckst Du:
Der General hat geschrieben:(19 Apr 2018, 12:24)
Ich bin jetzt erstmal draußen aus dem Thema, bis es neue (vermeidliche) Fakten gibt.

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Apr 2018, 16:20)
Und wenn die Fakten nicht vermeidlich sind, werden sie einfach abrogiert.

Ich finde dieses Wort in Zusammenhang mit der Diskussion hier durchaus treffend.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12504
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Provokateur » Mo 23. Apr 2018, 16:58

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Di 24. Apr 2018, 09:03

Nun gibts was neues

Britische Behörden haben Verdächtige identifiziert

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 55821.html
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Der General » Di 24. Apr 2018, 09:20

Troh.Klaus hat geschrieben:(20 Apr 2018, 23:28)

Das Wort wurde von General in den deutschen Sprachschatz "eingeführt", guckst Du:


Ich finde dieses Wort in Zusammenhang mit der Diskussion hier durchaus treffend.


Mit Sicherheit ist es kein Wort was ich hier frei erfunden habe :D

https://www.duden.de/rechtschreibung/vermeidlich
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Der General » Di 24. Apr 2018, 09:23

Cobra9 hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:03)

Nun gibts was neues

Britische Behörden haben Verdächtige identifiziert

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 55821.html


Na ja nicht gerade ein Meilensprung, wenn man Russen verdächtigt die einfach nur von A nach B geflogen sind, mehr steht in diesem Artikel ja nicht drin.

Zitat:

Ein früherer Mitarbeiter der Metropolitan Police sagte der Zeitung, es werde sehr schwer, die Vorwürfe zu erhärten. Es habe möglicherweise Russen gegeben, die zum fraglichen Zeitpunkt nach und aus Großbritannien geflogen und eventuell noch in Salisbury gewesen seien. Aber das beweise noch gar nichts. :rolleyes:
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Mi 25. Apr 2018, 07:36

Nun ja weitere Informationen zum Thema und die sind sehr deutlich. Blöd für gewisse Dienstgrade nach der kreativen Phase könnte man sagen :) Getreu den russ. PR Nummern jetzt wieder schieben die russ. Dienste jetzt Stunden auf

Die Verdächtigen sind laut Medien erkannt


Der Verdächtige heißt unter anderem Michail Sawizkis, sein Code-Name lautet Gordon. Er ist „klug, gebildet, ehrgeizig und gnadenlos“. So beschreibt ihn Boris Karpitschkow, ein Exbeamter des russischen Geheimdienstes FSB, der britischen Zeitung „Sunday People“. Laut Karpitschkow gehört Gordon-Sawizkis, 54, zur „aktiven Reserve des FSB“, aus der Agenten für Spezialaufgaben ausgewählt werden, auch für „nasse“ – also blutige – Sachen.

Sawizkis ist einer von sechs Verdächtigen, die britische Ermittler inzwischen im Fall des Giftgasanschlags auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia im englischen Salisbury identifiziert haben. Nach der Auswertung von Flugpassagierlisten und Überwachungsvideos glauben die Ermittler, dass die Gruppe wieder in Russland ist.

Zuvor zitierte Außenminister Sergej Lawrow einen „vertraulichen“ Bericht des Schweizer ABC-Schutz-Labors in Spiez: Die Schweizer Experten hätten in den Proben aus Salisbury, die sie im Auftrag der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) untersuchten, das Nervengift BZ entdeckt – einen Kampfstoff, den die USA, Großbritannien und andere Nato-Länder besäßen, den Russland aber nicht produziere. OPCW-Chef Ahmet Üzümcü wies Lawrows Darstellung als falsch zurück, auch das Spiezer Labor dementierte: „Wir haben keinen Zweifel daran, dass Porton Down (das zuständige britische Labor) den Kampfstoff Nowitschok identifizieren konnte.“

http://www.fr.de/politik/fall-skripal-u ... -a-1492647
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Dieter Winter
Beiträge: 14306
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mi 25. Apr 2018, 07:59

Cobra9 hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:36)


Sawizkis ist einer von sechs Verdächtigen, die britische Ermittler inzwischen im Fall des Giftgasanschlags auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia im englischen Salisbury identifiziert haben. Nach der Auswertung von Flugpassagierlisten und Überwachungsvideos glauben die Ermittler, dass die Gruppe wieder in Russland ist.





Hieß es nicht, dass Julia das Zeug in ihrem Schminkkoffer gehabt hätte?

Was sollten denn dann die FSB Agenten in GB?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4875
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Senexx » Mi 25. Apr 2018, 08:09

Dieter Winter hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:59)

Hieß es nicht, dass Julia das Zeug in ihrem Schminkkoffer gehabt hätte?

Was sollten denn dann die FSB Agenten in GB?

Ah so. Im Schminkkoffer. Und dann hat sie es genommen und an der Tür verstrichen und sich und ihren Vater animiert, dort hinzugreifen. Bisher die überzeugendste Theorie.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Dieter Winter
Beiträge: 14306
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mi 25. Apr 2018, 08:25

Senexx hat geschrieben:(25 Apr 2018, 09:09)

Ah so. Im Schminkkoffer. Und dann hat sie es genommen und an der Tür verstrichen und sich und ihren Vater animiert, dort hinzugreifen. Bisher die überzeugendste Theorie.


Sag das dem russischen Propagandaorgan "Welt".

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... teckt.html
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4875
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Senexx » Mi 25. Apr 2018, 08:27

Dieter Winter hat geschrieben:(25 Apr 2018, 09:25)

Sag das dem russischen Propagandaorgan "Welt".

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... teckt.html


Wieso der Welt? Ihnen, Sie echoieren doch diese krude Theorie.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast