Alltagskultur in Palästina und Israel

Moderator: Moderatoren Forum 3

tabernakel
Beiträge: 542
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon tabernakel » Di 20. Feb 2018, 05:56

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Feb 2018, 20:37)
Gaza women's TV channel blocked by Hamas

http://www.bbc.com/news/world-middle-east-43113312

Die Hamas blockiert einen Sender für Frauen.

Da haben die Jungs im Vorfeld wahrscheinlich nur quergelesen und übersehen dass da Mädels über Mädels senden wollen, geht natürlich gar nicht aus Hamas-Sicht. Macht aber nix, da wird einfach bei der nächsten Sitzung im UN-Menschenrechtsrat (dessen Mitglieder zu einem Drittel der Organisation der Islamischen Konferenz angehören) ne Tasse Kaffee extra getrunken, und schwupps wird Israel auch dafür verantwortlich gemacht ...
tabernakel
Beiträge: 542
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon tabernakel » Do 22. Feb 2018, 17:30

tabernakel hat geschrieben:Fans of Beitar Jerusalem soccer team fed up with racism, form new club
JERUSALEM - A group of Jerusalem soccer supporters who were fed up with the behavior of their fellow fans have turned their backs on the club they followed and set up a friendlier, more tolerant outfit. Around 4,000 fans who were previously loyal to Beitar Jerusalem, one of Israel's biggest and best supported clubs, have broken away to follow Beitar Nordia, which was formed by a small group of them four years ago. Beitar Jerusalem is a bastion of Israel's political right-wing, and a group of their supporters known as "La Familia" has long been openly hostile and violent towards fellow fans. Israel's Arab minority has been the main object of their hatred. While Beitar's players have worked to deliver success on the pitch, the club's "La Familia" supporters have often made those efforts difficult through their misconduct. The club has faced disciplinary action, including fines and point deductions, and even had to play matches behind closed doors for offences including fan violence, the use of flares, pitch invasions and racist chanting.

Weiter so, Rassismus braucht's weder auf palästinensischer noch auf jüdischer Seite ...
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36071
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Liegestuhl » Fr 16. Mär 2018, 09:35

Israel hat den ersten Bürgermeister, der offen zu seiner Homosexualität steht:

The central Israeli city of Ra’anana is to be headed by Israel’s first openly gay mayor following a council vote Thursday night.

https://www.timesofisrael.com/raanana-g ... gay-mayor/
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8075
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon imp » Di 20. Mär 2018, 20:59

Liegestuhl hat geschrieben:(16 Mar 2018, 09:35)

Israel hat den ersten Bürgermeister, der offen zu seiner Homosexualität steht:

The central Israeli city of Ra’anana is to be headed by Israel’s first openly gay mayor following a council vote Thursday night.

https://www.timesofisrael.com/raanana-g ... gay-mayor/

Das sind sehr gute Nachrichten. Wann wird es ein eigenständiges arabisches Ostjerusalem oder Rafah in einem befreiten Land mit einer lesbischen Bürgermeisterin geben?
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2209
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Vongole » Mi 21. Mär 2018, 14:20

Liegestuhl hat geschrieben:(16 Mar 2018, 09:35)

Israel hat den ersten Bürgermeister, der offen zu seiner Homosexualität steht:

The central Israeli city of Ra’anana is to be headed by Israel’s first openly gay mayor following a council vote Thursday night.

https://www.timesofisrael.com/raanana-g ... gay-mayor/


Und das ist auch gut so.
Wäre vielleicht Zeit für eine zusätzliche Städtepartnerschaft mit Berlin ;)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11813
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 16. Apr 2018, 07:36

Gestern war ich auf der Berlin-Premiere des Dokumentarfilms "Swimmingpool am Golan". In welchem die Schauspielerin Esther Zimmering (geb. 1977) der Geschichte ihrer Familie nachforscht. Die bei der Gründung zweier Staaten ziemlich maßgeblich beteiligt war: Der DDR und Israel. Nach dem Fall der Mauer verliebt sich Zimmering in das Leben in Israel. Jüngst in einen afrikanischen Flüchtling, mit dem sie inzwischen zwei Kinder hat. Dazwischen erlebt man im Film zahlreiche Begegnungen. Das erstaunliche an dieser Dokumentation ist vor allem diese Verschränkung historischer Verläufe im Brennpunkt einer großen Familiengeschichte. Sehr eindrücklich war gestern auch die Anwesenheit der gesamten Filmcrew und eines großen Teils der heute noch lebenden Verwandtschaft. Unbedingt empfehlenswert!
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7631
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Bleibtreu » Do 19. Apr 2018, 00:55

70 Jahre Israel - am yisrael chai! :) :thumbup:

Jom haAtzma'ut (Unabhaengigkeitstag)
Am Jom haAtzma'ut feiern Juden in Israel und weltweit die Unabhängigkeit des Staates Israel. Der Nationalfeiertag fällt auf den Jahrestag der Proklamation des jüdischen Staates durch seinen ersten Premierminister, David Ben Gurion, am 5. Tag des 8. Monats (Ijjar) im Jahr 5708 des hebräischen Kalenders (14. Mai 1948 im Gregorianischen Kalender).

•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34188
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Apr 2018, 08:43

Happy Birthday und noch ein langes Leben ;)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8022
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Moses » Do 19. Apr 2018, 20:05

Glückwunsch - Kraft und Durchhaltevermögen!

Ihr habt allen Grund stolz und fröhlich diesen Tag zu feiern - wir stehen an eurer Seite, dass noch unendlich viele Jahre dazu kommen!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2209
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Vongole » Do 19. Apr 2018, 20:56

Auch hier nochmals:

Happy Birthday Israel und mazel tov :)
Haegar
Beiträge: 306
Registriert: Do 27. Aug 2009, 09:03

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Haegar » Fr 20. Apr 2018, 16:04

Ich wünsche den Menschen in Israel für die nächsten 70 Jahre mal zur Abwechslung Frieden.
Bobo
Beiträge: 2402
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Bobo » Fr 4. Mai 2018, 15:34

Besser spät als nie schließe ich mich mal an und wünsche Israel deutlich mehr Glück und Frieden als in den bisherigen Jahrzehnten! Bleibt standhaft und wehrhaft! :thumbup:
Zuletzt geändert von Bobo am Di 8. Mai 2018, 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7631
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Bleibtreu » Fr 4. Mai 2018, 18:35

Ich freue mich von Herzen ueber jeden Einzelnen, der uns alles Gute wuenscht! :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6730
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon unity in diversity » Sa 5. Mai 2018, 03:29

Aus traurigem Anlaß:

Der israelische Botschafter, mit seiner Gitarre, ist zwar gegangen, aber die Erinnerung bleibt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 131
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 09:29

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Gutmensch1 » Di 8. Mai 2018, 13:47

Gratulation an Israel! :thumbup:
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Adam Smith » Fr 1. Jun 2018, 18:22

Das Paradies ist ganz nah.

Auf dem angegriffenen Haus ist die Aufschrift „Jerusalem-Straße“ in Arabisch, Hebräisch und Englisch zu lesen – das finstere Schauspiel soll sich demnach nicht im Gazastreifen, sondern in der Hauptstadt Israels zutragen. Nachdem der als Soldat gekleidete Junge am Boden liegt, hält ein anderes Kind ein Blatt mit der Aufschrift „Israel ist gefallen“ hoch – dies soll wohl seinen Tod symbolisieren.


https://www.bild.de/politik/ausland/gaz ... .bild.html

Nur gibt es das dann in dem Land in dem es Juden bisher gab oder gibt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34188
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 1. Jun 2018, 19:19

Geisteskranke Arschlöcher, die sowas den Kindern in die Gehirne hämmern. Einfach nur widerlich.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Adam Smith » Fr 1. Jun 2018, 19:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(01 Jun 2018, 20:19)

Geisteskranke Arschlöcher, die sowas den Kindern in die Gehirne hämmern. Einfach nur widerlich.


Das hilft aber nicht weiter.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon Keoma » Mo 4. Jun 2018, 14:39

Verzweifelte Palästinenser:

http://www.krone.at/1717438
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32006
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Alltagskultur in Palästina und Israel

Beitragvon JJazzGold » Mi 6. Jun 2018, 18:44

"Verzweifelte Palästinenser"

"Am Dienstag hatte eine Gruppe mit lautstarken Protesten vor dem Trainingsquartier des Vizeweltmeisters in Barcelona das Antiklima noch einmal verschärft und dabei mit blutroter Farbe verschmierte argentinische Nationaltrikots in die Höhe gehalten. Zuvor hatte der palästinensische Verbandschef Jibril Rajoub Barcelona-Star Messi aufgefordert, nicht in Jerusalem zu spielen. Weiter rief er die Fans auf, Trikots mit Messis Namen zu verbrennen, sollte er dies doch tun."

https://www.focus.de/sport/fussball/wm- ... 45685.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste