"Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:26

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:25)

Im Islam gibt es den Takfirismus. Allein schon aus dem Grund gibt es keinen homogenen Islam. Es gibt hier auch vier Rechtsschulen.

Gut. Dann schlage ich vor, du spezifizierst, welchen Islam du jeweils meinst. Z.B. Islam1, Islam2, Islam3 oder Islam4. :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 10:29

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:26)

Gut. Dann schlage ich vor, du spezifizierst, welchen Islam du jeweils meinst. Z.B. Islam1, Islam2, Islam3 oder Islam4. :D

Zum Glück beschäftigen sich viele Muslime nicht mit dem Islam. Das erkennt man z.B. daran, dass sie anmerken, dass im Koran nichts von 72 Jungfrauen steht. Das hat mit mangelnder Beschäftigung zu tun.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:30

sunny.crockett hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:25)

Du meinst, man solle einfach alles seinen Lauf lassen, auch wenn es ungesetzlich ist?


Nein, das meint hier niemand, das ist nur ein Popanz, den Demagogen gerne aufstellen, wenn sie mit ihrer Polemik nicht durchdringen.

sunny.crockett hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:25)Natürlich muss man die Leute nur dann rausschmeissen, wenn sie keine deutscher Staatsbürger sind und gleichzeitig gegen deutsche Gesetzgebung arbeiten. "Umerziehen" musst du ja auch andere Gesetzesbrecher, da kommst du ja auch nicht auf die Idee, sie einfach weiter machen zu lassen.

Man könnte z.B. Islamverbände die Anerkennung nehmen, wenn sie z.B.
- Radikalisierung fördern (bekannt sind etwa Rekrutierung von Kämpfern für den Krieg in Syrien)
- Zu Gesetzesbrüchen aufrufen (z.B. Unterdrückung der Frauen, Spionage)
- Politische Ziele ausländischer Regierungen (z.B. Erdogan-Regime, Saudi-Arabien etc.) verfolgen
- Einführung von Sharia-Gerichten anstreben

usw.

Alles ganz Klasse. Wenn du das jeweils Gerichtsfest nachweist, bin ich bei dir. Vor allem hinkt deine hiesige Argumentation daran, daß du diese allgemein formulierten Vorhaltungen Personen nachweisen müßtest, oder auch faßbaren Vereinigungen, die man dann auch belangen kann.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:30

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:29)

Zum Glück beschäftigen sich viele Muslime nicht mit dem Islam. Das erkennt man z.B. daran, dass sie anmerken, dass im Koran nichts von 72 Jungfrauen steht. Das hat mit mangelnder Beschäftigung zu tun.

Klingt da Neid heraus? Wer diesen Überfluß hat, könnte an Überzeugung sterben. :D :D :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 10:31

Im Neuen Testament steht der Schwachsinn der Katholischen Kirche ja auch nicht.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:32

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:31)

Im Neuen Testament steht der Schwachsinn der Katholischen Kirche ja auch nicht.

Wenn du das mal genauer ausführen könntest?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 10:36

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:30)

Klingt da Neid heraus? Wer diesen Überfluß hat, könnte an Überzeugung sterben. :D :D :D

Neid sich mit Unsinn auszukennen?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 10:38

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:32)

Wenn du das mal genauer ausführen könntest?

Hier gibt es einen Link.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd_Synoden
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:40

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:38)

Hier gibt es einen Link.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd_Synoden

Das genügt mir nicht. DU solltest genauer ausführen, was du vorhin angedeutet hast.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:41

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:36)

Neid sich mit Unsinn auszukennen?

Nein, Neid auf diejenigen, die 72 Jungfrauen bekommen. :D :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1312
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 20. Mär 2018, 10:42

relativ hat geschrieben:(20 Mar 2018, 09:49)

Hast du dafür ein Beleg, daß Suadi Arabien JEDE Moschee finanziert bzw. mitfinanziert.
Ich bin mir ziemlich sicher, daß dies so nicht zutrifft.


Saudi Arabien macht daraus keinen Hehl. Frag bei deren Botschaft in Berlin nach.

Und wieso bist du dir nicht sicher?
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon sunny.crockett » Di 20. Mär 2018, 10:44

zollagent hat geschrieben:[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=4159573#p4159573] (20 Mar 2018, 10:30)[/url

Alles ganz Klasse. Wenn du das jeweils Gerichtsfest nachweist, bin ich bei dir. Vor allem hinkt deine hiesige Argumentation daran, daß du diese allgemein formulierten Vorhaltungen Personen nachweisen müßtest, oder auch faßbaren Vereinigungen, die man dann auch belangen kann.


Ditib hat man Spionage nachgewiesen. Erdogan hat die spionierenden Imame zurückgezogen und durch andere ersetzt. Es gab BEWEISE der Spionage, das hatte aber keine Auswirkung auf Ditib. Oder bei der Fussilet-Moscheegemeinde in Berlin hatte man sogar die Anzahl der Leute, die dort radikalisiert wurden und in den heiligen Krieg zogen. Man hat dann nach monatelangen politischen Diskussionen die Immame dort durch einen SPD-Politiker gewarnt, die hatten dann vor der Schließung noch alle weiteren Beweise vernichten können. Wenn hat man da letztendlich belangt? Man hat einige Quadratmeter Fläche geschlossen, die radikalen Muslime der Moschee haben sich natürlich nicht in Luft aufgelöst, sondern radikalisieren in anderen Moscheegemeinden weiter. Nennst du das Strafverfolgung?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:44

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:42)

Saudi Arabien macht daraus keinen Hehl. Frag bei deren Botschaft in Berlin nach.

Und wieso bist du dir nicht sicher?

Vielleicht, weil der Beleg dazu fehlt. Saudi-Arabien macht keinen Hehl daraus, daß es EINIGE Moscheen finanziert. So lange das im Rahmen unseres Rechts geschieht, ist das ja noch nichts Verwerfliches. Aber ob es ALLE Moscheen finanziert, dieser Nachweis wird schwer zu führen sein.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Bleibtreu » Di 20. Mär 2018, 10:45

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:26)

Gut. Dann schlage ich vor, du spezifizierst, welchen Islam du jeweils meinst. Z.B. Islam1, Islam2, Islam3 oder Islam4. :D


Es gibt insgesamt 8 Madahib: Bei den Sunniten 4, 2 bei den Schiiten, die Ibadiya und die Zahiriya. Letzte wird nicht mehr praktiziert, aehnelt den Wahabs und Salafs, die es auch noch gibt und die sich an die Hanbaliten [SaudiArabien] anlehnen, aber keine eigenen Madahib sind, eher Denominationen. Dann gibt es noch die Aleviten und die Sufis. Welche islamische Richtungen nicht mit den europaeischen Werten vereinbar sind? Ganz einfach: ALLE konservativen/orthodoxen, die gibt es auch unter Sufis, die in der Regel einer der Madahib angehoeren. Sufis sind naemlich nicht per se vertraeumt kuschelige Mystiker, auch wenn es unter ihnen ein paar FlowerPowerHippies gibt. :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:47

sunny.crockett hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:44)

Ditib hat man Spionage nachgewiesen. Erdogan hat die spionierenden Imame zurückgezogen und durch andere ersetzt. Es gab BEWEISE der Spionage, das hatte aber keine Auswirkung auf Ditib. Oder bei der Fussilet-Moscheegemeinde in Berlin hatte man sogar die Anzahl der Leute, die dort radikalisiert wurden und in den heiligen Krieg zogen. Man hat dann nach monatelangen politischen Diskussionen die Immame dort durch einen SPD-Politiker gewarnt, die hatten dann vor der Schließung noch alle weiteren Beweise vernichten können. Wenn hat man da letztendlich belangt? Man hat einige Quadratmeter Fläche geschlossen, die radikalen Muslime der Moschee haben sich natürlich nicht in Luft aufgelöst, sondern radikalisieren in anderen Moscheegemeinden weiter. Nennst du das Strafverfolgung?

Ich glaube, du solltest mal von deinen Allgemeinplätzen runterkommen. Spionage ist was Anderes als Bespitzelung und Denunziation, was du wohl meinst. Weißt du wirklich nicht, was ich mit dem Begriff "Gerichtsfest" gemeint habe? Die Zeiten, wo das "gesunde Volksempfinden" genügte, sind gottseidank vorbei.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1312
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 20. Mär 2018, 10:47

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:44)

Vielleicht, weil der Beleg dazu fehlt. Saudi-Arabien macht keinen Hehl daraus, daß es EINIGE Moscheen finanziert. So lange das im Rahmen unseres Rechts geschieht, ist das ja noch nichts Verwerfliches. Aber ob es ALLE Moscheen finanziert, dieser Nachweis wird schwer zu führen sein.


Natuerlich nicht alle. Nur sunnitische und hier in Australien nur sunnitische mit sehr enger Koranauslegung, sprich fundamentalistisch, genauso wie islamische Schulen (gibt es hier)
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:48

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:45)

Es gibt insgesamt 8 Madahib: Bei den Sunniten 4, 2 bei den Schiiten, die Ibadiya und die Zahiriya. Letzte wird nicht mehr praktiziert, aehnelt den Wahabs und Salafs, die es auch noch gibt und die sich an die Hanbaliten [SaudiArabien] anlehnen, aber keine eigenen Madahib sind, eher Denominationen. Dann gibt es noch die Aleviten und die Sufis. Welche islamische Richtungen nicht mit den europaeischen Werten vereinbar sind? Ganz einfach: ALLE konservativen/orthodoxen, die gibt es auch unter Sufis, die in der Regel einer der Madahib angehoeren. Sufis sind naemlich nicht per se vertraeumt kuschelige Mystiker, auch wenn es unter ihnen ein paar FlowerPowerHippies gibt. :)

Du verwendest da Begriffe, bei denen einige hier erstmal Stundenlang googlen müssen, um zu verstehen, was du da meinst. :D Trotzdem Danke für die ausführliche Information.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:49

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:47)

Natuerlich nicht alle. Nur sunnitische und hier in Australien nur sunnitische mit sehr enger Koranauslegung, sprich fundamentalistisch, genauso wie islamische Schulen (gibt es hier)

O.K. Das ist schon eine bessere Aussage.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1312
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 20. Mär 2018, 10:55

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:49)

O.K. Das ist schon eine bessere Aussage.

Es ist Fakt keine Fake News
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10245
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon garfield336 » Di 20. Mär 2018, 10:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:42)

Saudi Arabien macht daraus keinen Hehl. Frag bei deren Botschaft in Berlin nach.

Und wieso bist du dir nicht sicher?


So genau weiss ich es nicht, aber ich denke sie finanzieren hauptsächlich die Moscheen, die ihrer Ideologie folgen.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste