GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Bitte abstimmen

Die SPD sollte auf dieser Basis eine Große Koalition eingehen
17
18%
Die SPD sollte auf dieser Basis keine Große Koalition eingehen
31
33%
Unabhängig von meiner Meinung glaube ich, dass die SPD-Basis zustimmen wird
28
30%
Unabhängig von meiner Meinung glaube ich, dass die SPD-Basis nicht zustimmen wird
18
19%
 
Abstimmungen insgesamt: 94
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6017
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon jorikke » Mi 14. Feb 2018, 15:51

pikant hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:50)

Aermel hochkrempeln, ueberzeugen, kaempfen und endlich wieder nach vorne schauen und kein Postenschacher.
Olaf Scholz gibt die richtige Marschrichtung vor!


Wo ist der Unterschied zu Schulz?
Der hat vor gut 100 Tagen die gleichen Sprüche geklopft.
Ergebnis bekannt.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Arcturus » Mi 14. Feb 2018, 17:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Feb 2018, 15:51)

Sich hoch zu kämpfen ist ja der Witz an der Sache, von oben herunter keulen ist dann nicht mehr so schwer.


wirkt dann halt nicht allzu glaubwürdig, wenn man momentan ganz klein mit Hut ist
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 17:30

pikant hat geschrieben:(14 Feb 2018, 09:32)

CDU, CSU, SPD mit Gruene oder FDP haette auch eine rechnerische Mehrheit


Eine Opposition aus Die Linke und AfD wäre dann eine quasi non existent Opposition.
Das würde mir nicht gefallen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 17:33

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Feb 2018, 10:30)

Scholz gibt als neuer, kommissarischer Chef ambitionierte Ziele aus - erneuerte SPD soll über 30 % einfahren und den nächsten Kanzler stellen. Er sei sich außerdem sicher, dass die Mitglieder dem Koalitionsvertrag zustimmen werden. Man werde sich von nun an auf die Sache konzentrieren.

Gut gesprochen, so geht das. Scholz for President. ;)

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 64791.html


Im Moment stehen keine Wahlen an, insofern ist es mir unverständlich, weshalb Scholz hier den großkotzigen Macker geben muss, explizit in der Situation, in der die SPD sich zurzeit befindet.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 17:37

pikant hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:48)

endlich mal ein ambitioniertes Ziel und positives Denken - kann nur Ziel der SPD sein staerkste Partei zu werden um dann den Kanzler stellen zu koennen.


Auf mich als Wähler wirkt diese großkotzige Arroganz eher abschreckend.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32341
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 14. Feb 2018, 18:21

Arcturus hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:22)

wirkt dann halt nicht allzu glaubwürdig, wenn man momentan ganz klein mit Hut ist

In jedem Anfang liegt ein Zauber.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6017
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon jorikke » Mi 14. Feb 2018, 18:23

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:37)


Auf mich als Wähler wirkt diese großkotzige Arroganz eher abschreckend.


Mit zu lauten pfeifen kann man im Wald sogar die Eulen verjagen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32341
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 14. Feb 2018, 18:27

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:33)

Im Moment stehen keine Wahlen an, insofern ist es mir unverständlich, weshalb Scholz hier den großkotzigen Macker geben muss, explizit in der Situation, in der die SPD sich zurzeit befindet.

...um die Stimmung aufzubessern und als Kontrastprogramm zu den Propheten des Untergangs.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 19:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Feb 2018, 18:27)

...um die Stimmung aufzubessern und als Kontrastprogramm zu den Propheten des Untergangs.


Man sollte erst einmal bekannt geben, mit welchem Personal man gedenkt die 30% zu erreichen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32341
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 14. Feb 2018, 20:12

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 19:59)

Man sollte erst einmal bekannt geben, mit welchem Personal man gedenkt die 30% zu erreichen.

Scholz ist der kommende Mann.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 20:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Feb 2018, 20:12)

Scholz ist der kommende Mann.


Scholz allein wird kaum 30% generieren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32341
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 14. Feb 2018, 20:23

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 20:21)

Scholz allein wird kaum 30% generieren.

Sicher, da kommen noch Inhalte dazu. Bis 2021 ist aber noch einige Zeit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31058
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 20:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Feb 2018, 20:23)

Sicher, da kommen noch Inhalte dazu. Bis 2021 ist aber noch einige Zeit.


Eben, da muss doch nicht heute schon mit der Vision von zukünftigen 30% geprahlt werden. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln, so wie Schröder es immer tat, wenn zu den Gewerkschaftsvertretern sprach, sich hinsetzen, ein neues Programm à la damaligem Godesberger Programm schreiben, Inhalte zukunftsträchtig zu gestalten, sich für das Marketing fähiges Personal in der zweiten und dritten Reihe suchen, welches in der anfallenden Umsetzung der SPD Themen in der GroKo noch von den Alten lernen kann und sich erst ca. ein Jahr vor der nächsten Wahl mit dieser beschäftigt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6017
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon jorikke » Mi 14. Feb 2018, 21:06

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 20:31)

Eben, da muss doch nicht heute schon mit der Vision von zukünftigen 30% geprahlt werden. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln, so wie Schröder es immer tat, wenn zu den Gewerkschaftsvertretern sprach, sich hinsetzen, ein neues Programm à la damaligem Godesberger Programm schreiben, Inhalte zukunftsträchtig zu gestalten, sich für das Marketing fähiges Personal in der zweiten und dritten Reihe suchen, welches in der anfallenden Umsetzung der SPD Themen in der GroKo noch von den Alten lernen kann und sich erst ca. ein Jahr vor der nächsten Wahl mit dieser beschäftigt.


Ich sehe weit und breit keinen neuen Wehner.
Wobei nicht ein neues Programm neuen Erfolg einläuten könnte, zuvorderst wäre eine Disziplinierung des maroden Haufens angesagt.
Als Karl Schiller hinschmiss, verabschiedete er sich mit den Worten, die SPD käme ihm vor wie ein Haufen Landsknechte, der die Regimentskasse erbeutet hat und sich jetzt streitet, wie sie am Besten auf den Kopf gehauen werden kann.
Die Welt hat sich seither verändert, die SPD nicht.
...scheint ein endogenes Problem zu sein.
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Mega Maddin » Mi 14. Feb 2018, 21:47

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:33)

Im Moment stehen keine Wahlen an, insofern ist es mir unverständlich, weshalb Scholz hier den großkotzigen Macker geben muss, explizit in der Situation, in der die SPD sich zurzeit befindet.


Ich sehe die Chancen für Neuwahlen bei 50:50 und Scholz erscheint mir als Kanzlerkandidat wahrscheinlicher als Nahles.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 21:52

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 21:47)

Ich sehe die Chancen für Neuwahlen bei 50:50 und Scholz erscheint mir als Kanzlerkandidat wahrscheinlicher als Nahles.

Er wäre verrückt, würde er sich so verbrennen
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4566
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Misterfritz » Mi 14. Feb 2018, 21:57

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 21:52)

Er wäre verrückt, würde er sich so verbrennen
Stimmt, er wäre bekloppt.
Da ich ja eh' schon nicht verstehe, warum er sich als erfolgreicher Chef von Hamburg nach Berlin locken lässt, würde ich eine Kanzlerkandidatur schon gar nicht verstehen.
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Mega Maddin » Mi 14. Feb 2018, 22:04

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 21:52)

Er wäre verrückt, würde er sich so verbrennen


Warum sollte die SPD in 4 Jahren besser da stehen, als bei etwaigen Neuwahlen mit einer möglicherweisen kopflosen CDU ohne Merkel? - Scholz könnte ähnlich größenwahnsinnig wie Mega Maddin sein. Ich denke in den nächsten 20 Jahren wird es keinen SPD-Kanzler mehr geben.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 22:06

Misterfritz hat geschrieben:(14 Feb 2018, 21:57)

Stimmt, er wäre bekloppt.
Da ich ja eh' schon nicht verstehe, warum er sich als erfolgreicher Chef von Hamburg nach Berlin locken lässt, würde ich eine Kanzlerkandidatur schon gar nicht verstehen.


Es gibt wie immer Vermutungen und Gerüchte. Kann durchaus sein, dass er den Heimatverband auch von dem Thema G20 befreien wollte
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 22:07

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 22:04)

Warum sollte die SPD in 4 Jahren besser da stehen, als bei etwaigen Neuwahlen mit einer möglicherweisen kopflosen CDU ohne Merkel? - Scholz könnte ähnlich größenwahnsinnig wie Mega Maddin sein. Ich denke in den nächsten 20 Jahren wird es keinen SPD-Kanzler mehr geben.


Weil die Leute gerade in Bestraferstimmung sind, wenn es um SPD und CDU geht. Als Finanzminister könnte sich Scholz derartig aufbauen, dass er der letzte der Riege ist und tatsächlich Kanzler wird.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alpha Centauri und 0 Gäste