Implodiert Spanien?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32358
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 30. Jan 2018, 07:48

Senexx hat geschrieben:(30 Jan 2018, 07:19)

Regierung Rajoy von Albträumen verfolgt

Beeindruckende Bilder von Grenz- uns Straßensperren in Katalonien. Rajoy unternimmt verzweifelte Versuche zu verhindern, dass Puigdemont heute im Parlament auftaucht.

Über dem Park der Ciutadella, wo sich das Parlament befindet, kreisen Hubschrauber.

Geflüchtete werden schon mal gesucht. Unsere Bundespolizei verfügt ebenfalls über Hubschrauber, die manchmal zum Einsatz kommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Di 30. Jan 2018, 07:58

Puigdemont hat inzwischen mehrere Beschwerden gegen die Beschlüsse des TC eingelegt, das deswegen heute morgen zusammentritt, um darüber zu entscheiden. Notwendige Verfahrensschritte, um vor den EGMR zu ziehen.

Dort ist allerdings mit einer mehrjährigen Verfahrensdauer zu rechnen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Di 30. Jan 2018, 10:30

Torrent vertagt die Sitzung: "ich werde niemanden anders vorschlagen als Puigdemont. Weder Santamarua noch der TC bestimmen, wer Kataloniens Präsident sein wird."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32358
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 30. Jan 2018, 12:05

Senexx hat geschrieben:(30 Jan 2018, 07:58)

Puigdemont hat inzwischen mehrere Beschwerden gegen die Beschlüsse des TC eingelegt, das deswegen heute morgen zusammentritt, um darüber zu entscheiden. Notwendige Verfahrensschritte, um vor den EGMR zu ziehen.

Dort ist allerdings mit einer mehrjährigen Verfahrensdauer zu rechnen.

Bis zur nächsten Wahl könnte man eine Spruchreife hinbekommen, knapp.

Senexx hat geschrieben:Torrent vertagt die Sitzung: "ich werde niemanden anders vorschlagen als Puigdemont. Weder Santamarua noch der TC bestimmen, wer Kataloniens Präsident sein wird."
Jemand sollte diesem Torrent mitteilen, dass Puigdemont nicht da ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 31. Jan 2018, 13:07

Puigdemont vor Aufgabe

Journalisten eines spanischen Privatsenders (der mehrheitlich Berlusconi gehört) haben einen Chat von Puigdemont und Toni Comín, seinem früheren Gesundheitsminister und jetzigen ERC-Abgeordneten, der mit ihm ins Exil nach Brüssel gegangen ist abgehört. Dieser fand kurz nach der Verschiebung der Investitursitzung und nachdem ein Vertreter des ERC in einem Zeitungsinterview gesagt hatte,"Man müsse Puigdemont wohl opfern".statt. "Das ist zu Ende, sie haben uns geopfert" schreibt Puigdemont, und deutet einen Rückzug an. Der perfide Plan der Moncloa (Regierungssitz in Madrid) sei aufgegangen.

Die Ausgespähten haben den Dialog bestätigt, und inzwischen Strafanzeige gestellt. Die Vertreter der katalanischen Rechtsparteien, Arrimadas (Cs) und Albiol (PP) haben die Ausspähung in Interviews bejubelt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32358
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 1. Feb 2018, 14:00

Puigdemont schrieb Comín: "Ich nehme an, du bist dir darüber im Klaren, dass das das Ende bedeutet."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 90755.html

Puigdemont selbst bestätigte die Echtheit auf Twitter, wie das Magazin berichtet.

Es dürfte unschwer vorherzusagen sein, dass von jetzt an die Zeit gegen die Separatistenbewegung spielt. Woran man sich noch klammern könnte, sind Strohhalme.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Do 1. Feb 2018, 14:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(01 Feb 2018, 14:00)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 90755.html

Puigdemont selbst bestätigte die Echtheit auf Twitter, wie das Magazin berichtet.

Es dürfte unschwer vorherzusagen sein, dass von jetzt an die Zeit gegen die Separatistenbewegung spielt. Woran man sich noch klammern könnte, sind Strohhalme.

Etwa 50% der Informationen in diesem Spiegel-Artikel sind falsch.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32358
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 1. Feb 2018, 14:14

Die ambitionierte Oppositionsführerin Inés Arrimadas erklärte, man müsse die Realität akzeptieren. Es gebe kein tragfähiges, politisches Projekt außerhalb des Gesetzes und des konstitutionellen Rahmens. Das Überspringen von Gesetzen löse keine Probleme. Eine Rückkehr zum gesunden Menschenverstand generiere Stabilität und Koexistenz.

Sie betonte kämpferisch: Wir wollen, dass die nächste Regierung die Regierung der Versöhnung, der Vernunft und der Sozialpolitik ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Do 1. Feb 2018, 16:03

Der TS will weitere Politiker, mehr als ein halbes Dutzend, zu Angeklagten machen. Sie werden demnächst als Verdächtigte aussagen müssen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4569
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Misterfritz » Do 1. Feb 2018, 19:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(01 Feb 2018, 14:14)

Die ambitionierte Oppositionsführerin Inés Arrimadas erklärte, man müsse die Realität akzeptieren. Es gebe kein tragfähiges, politisches Projekt außerhalb des Gesetzes und des konstitutionellen Rahmens. Das Überspringen von Gesetzen löse keine Probleme. Eine Rückkehr zum gesunden Menschenverstand generiere Stabilität und Koexistenz.

Sie betonte kämpferisch: Wir wollen, dass die nächste Regierung die Regierung der Versöhnung, der Vernunft und der Sozialpolitik ist.
Das wäre vernünftig, aber Pudgedemont und seine Jungz haben ja kein anderes Thema als Abspaltung. Und was dabei noch viel schlimmer ist, sie haben auch keine Antworten darauf, wie sie sich Katalonien so als Einzelstaat ausserhalb der EU vorstellen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32358
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 1. Feb 2018, 19:37

Misterfritz hat geschrieben:(01 Feb 2018, 19:27)

Das wäre vernünftig, aber Pudgedemont und seine Jungz haben ja kein anderes Thema als Abspaltung. Und was dabei noch viel schlimmer ist, sie haben auch keine Antworten darauf, wie sie sich Katalonien so als Einzelstaat ausserhalb der EU vorstellen.

Der Twitter-Leak zeigt ja, dass die Gentlemen mit der Realität zuweilen in Vollkontakt geraten. Sie sollten die Offerte der Oppositionsführerin jetzt annehmen und zur Versöhnung beitragen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
TheTank
Beiträge: 809
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 16:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon TheTank » Do 1. Feb 2018, 19:44

Misterfritz hat geschrieben:(01 Feb 2018, 19:27)

Das wäre vernünftig, aber Pudgedemont und seine Jungz haben ja kein anderes Thema als Abspaltung. Und was dabei noch viel schlimmer ist, sie haben auch keine Antworten darauf, wie sie sich Katalonien so als Einzelstaat ausserhalb der EU vorstellen.

Genauso wie im Falle eine Unabhängigkeits Schottland stört mich hierbei immer der Satz „Außerhalb der EU“.
Entweder es gibt einen Ausgleich mit der - dann bisherigen - Zentralregierung und Katalonien wird schnell Mitglied der EU, oder es gibt im Falle der Nicht-Einigung einen Krieg. Dann hat Katalonien andere Sorgen.
Beides gab es ja nun in Europa schon.
Die Tschechoslowakei hat sich friedlich geteilt, Jugoslawien weniger.
Es geht bei dieser gewünschten Unabhängigkeit um 2 Dinge:
Die Verteilung von Steuergeldern im regionalen Rahmen und kulturelle Autonomie.
Diese Probleme sollten diskutiert und verhandelt werden.
Die EU hat mit diesem Projekt nur insofern etwas zu tun, als dass sie die territoriale Integrität ihrer Mitgliedsstaaten nach innen und außen versucht zu schützen. Zu diesen Staaten gehört Spanien, und nicht Katalonien. Dessen Bürger allerdings Bürger der EU sind und somit auch einem Schutz unterliegen.
So etwas ist halt verzwickt... :rolleyes:
Make Schaumburg-Lippe great again!
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4569
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Misterfritz » Do 1. Feb 2018, 19:56

TheTank hat geschrieben:(01 Feb 2018, 19:44)

Genauso wie im Falle eine Unabhängigkeits Schottland stört mich hierbei immer der Satz „Außerhalb der EU“.
Sollte Katalonien ein neuer Staat werden, sind sie ausserhalb der EU - und ich denke, da werden sie lange bleiben, zu lange für die katalanische Wirtschaft, die wahrscheinlich schon vorher wegzieht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20069
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon H2O » Do 1. Feb 2018, 20:11

Misterfritz hat geschrieben:(01 Feb 2018, 19:56)

Sollte Katalonien ein neuer Staat werden, sind sie ausserhalb der EU - und ich denke, da werden sie lange bleiben, zu lange für die katalanische Wirtschaft, die wahrscheinlich schon vorher wegzieht.


Das genannte Beispiel "Schottland" ist doch ganz anders gelagert. Ich glaube überhaupt nicht an eine Abspaltung und wünsche sie mir auch nicht. Aber wenn sie tatsächlich durchgesetzt wird: Wo ist der Grund, diesem Land die EU-Mitgliedschaft zu verweigern, nachdem Großbritannien der EU den Rücken zugekehrt hat? Wer sollte sich dem widersetzen, wenn das Land sämtliche Beitrittsbedingungen erfüllt, wovon ich derzeit ausgehe?

Katalonien wäre allerdings "draußen", schon deshalb, weil das Mitglied Spanien sich mit allen Mitteln dagegen verwahren würde, diesen neuen Staat gleichberechtigt in der EU zu zu lassen. Mit dieser Drohung hatte die britische Regierung als EU-Mitglied sicher auch in der Volksabstimmung für die Unabhängigkeit Schottlands den einen oder anderen Punkt gemacht.
TheTank
Beiträge: 809
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 16:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon TheTank » Do 1. Feb 2018, 20:12

Misterfritz hat geschrieben:(01 Feb 2018, 19:56)

Sollte Katalonien ein neuer Staat werden, sind sie ausserhalb der EU - und ich denke, da werden sie lange bleiben, zu lange für die katalanische Wirtschaft, die wahrscheinlich schon vorher wegzieht.

Warum?
Variante 1: Es gibt eine Einigung, dann sind sie schnell in der EU.
Variante 2: Es gibt eine Einigung über die genannten Punkte, dann bleiben Sie Teil Spaniens und damit Teil der EU.
Variante 3: Es gibt keine Einigung und damit entweder Besatzung oder Unabhängigkeitskrieg.
Dann spielt das mit der EU - ob drin oder draußen - keine besondere Rolle.
Make Schaumburg-Lippe great again!
TheTank
Beiträge: 809
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 16:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon TheTank » Do 1. Feb 2018, 20:17

H2O hat geschrieben:(01 Feb 2018, 20:11)


Katalonien wäre allerdings "draußen", schon deshalb, weil das Mitglied Spanien sich mit allen Mitteln dagegen verwahren würde, diesen neuen Staat gleichberechtigt in der EU zu zu lassen. Mit dieser Drohung hatte die britische Regierung als EU-Mitglied sicher auch in der Volksabstimmung für die Unabhängigkeit Schottlands den einen oder anderen Punkt gemacht.

Genau das meine ich.
Dieser Punkt ist für die Diskussion völlig irrelevant.
Ein reines Hirngespinst. Wir entlassen Euch in die Unabhängigkeit, gern.
Aber in die EU dürft ihr dann nicht.
Und die Grenzen machen wir auch dicht...
Wenn man mit GB so beim Austritt verfahren würde, wäre alles einfach...
Erstmal harter Brexit.
Danach könnt ihr in 10Jahren freundlich Anfragen wegen eines Handelsabkommens.
:D
Make Schaumburg-Lippe great again!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20069
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon H2O » Do 1. Feb 2018, 20:24

TheTank hat geschrieben:(01 Feb 2018, 20:17)

Genau das meine ich.
Dieser Punkt ist für die Diskussion völlig irrelevant.
Ein reines Hirngespinst. Wir entlassen Euch in die Unabhängigkeit, gern.
Aber in die EU dürft ihr dann nicht.
Und die Grenzen machen wir auch dicht...
Wenn man mit GB so beim Austritt verfahren würde, wäre alles einfach...
Erstmal harter Brexit.
Danach könnt ihr in 10Jahren freundlich Anfragen wegen eines Handelsabkommens.
:D


Nein, die EU will ihren vorhersehbaren Schaden durch den BREXIT möglichst gering halten. Diese Strategie halte ich für besser als sich kurzfristig und voller Schadenfreude an den Wirtschaftsproblemen der Briten zu erbauen. Wobei ich hoffe, daß eine Katastrophe in GB ausbleibt!
TheTank
Beiträge: 809
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 16:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon TheTank » Do 1. Feb 2018, 20:31

H2O hat geschrieben:(01 Feb 2018, 20:24)

Nein, die EU will ihren vorhersehbaren Schaden durch den BREXIT möglichst gering halten. Diese Strategie halte ich für besser als sich kurzfristig und voller Schadenfreude an den Wirtschaftsproblemen der Briten zu erbauen. Wobei ich hoffe, daß eine Katastrophe in GB ausbleibt!

Genau davon gehe ich in Spanien auch aus.
Wenn eine Einigung erzielt werden kann, wird der wirtschaftliche Schaden möglichst gering gehalten werden.
Dies geht am Ehesten, wenn Katalonien im Falle einer Unabhängigkeit möglichst schnell der EU beitreten kann.
Make Schaumburg-Lippe great again!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20069
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon H2O » Do 1. Feb 2018, 20:53

TheTank hat geschrieben:(01 Feb 2018, 20:31)

Genau davon gehe ich in Spanien auch aus.
Wenn eine Einigung erzielt werden kann, wird der wirtschaftliche Schaden möglichst gering gehalten werden.
Dies geht am Ehesten, wenn Katalonien im Falle einer Unabhängigkeit möglichst schnell der EU beitreten kann.


Das werden Spanier sicher ganz anders bewerten; und deshalb wird daraus auch nichts, trotz zu erwartender wirtschaftlicher Schäden auf allen Seiten.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6617
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Ein Terraner » Do 1. Feb 2018, 20:59

TheTank hat geschrieben:(01 Feb 2018, 20:17)

Genau das meine ich.
Dieser Punkt ist für die Diskussion völlig irrelevant.
Ein reines Hirngespinst. Wir entlassen Euch in die Unabhängigkeit, gern.
Aber in die EU dürft ihr dann nicht.
Und die Grenzen machen wir auch dicht...
:D

Denkst du ernsthaft Spanien würde einem Beitritt zustimmen?
Licht und Dunkel

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste