MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16933
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon think twice » Fr 12. Jan 2018, 23:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:06)

Gut, dann lass dich doch zur Moderatorin bestallen.

Bestimmt nicht. Ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7634
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Moses » Fr 12. Jan 2018, 23:21

Würdet ihr bitte das spamen lassen? hab keine Lust schon wieder zu putzen.

Danke
Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28533
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 12. Jan 2018, 23:21

Aber in der Sache hat tt doch recht, oder gibt es dazu ein nennenswertes Gegenargument ?

Zitat: "Und wenn ich hier Moderatorin wäre, gäbe es entweder konsequente Löschungen des braunen Mülls, bis es den Schreiberlingen zu blöd ist oder ich lasse die Beiträge stehen und lasse die Gegenseite kommentieren.
Meiner Meinung nach ist es ein Unding, Hetzbeitraege stehen zu lassen und den Gegnern zu verbieten, zu kommentieren und sie aufzufordern, lediglich die Meldetaste zu drücken.
Ich logge mich hier doch nicht ein, um im Hintergrund einen auf Stasi zu machen, sondern um den Hetzern Paroli zu bieten. (...)"
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24969
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Fr 12. Jan 2018, 23:24

think twice hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:10)

Bestimmt nicht. Ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

Mein Vorschlag war durchaus ernst gemeint!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13539
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Billie Holiday » Fr 12. Jan 2018, 23:25

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:21)

Aber in der Sache hat tt doch recht, oder gibt es dazu ein nennenswertes Gegenargument ?

Zitat: "Und wenn ich hier Moderatorin wäre, gäbe es entweder konsequente Löschungen des braunen Mülls, bis es den Schreiberlingen zu blöd ist oder ich lasse die Beiträge stehen und lasse die Gegenseite kommentieren.
Meiner Meinung nach ist es ein Unding, Hetzbeitraege stehen zu lassen und den Gegnern zu verbieten, zu kommentieren und sie aufzufordern, lediglich die Meldetaste zu drücken.
Ich logge mich hier doch nicht ein, um im Hintergrund einen auf Stasi zu machen, sondern um den Hetzern Paroli zu bieten. (...)"


Brauner Müll wäre alles, was nicht in ihr Weltbild passt, vermutlich würde alles gelöscht werden, bis nur noch user da sind, die ihr zustimmen.
Auch nett, ein Ringelpietz ohne Anfassen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Kritikaster » Fr 12. Jan 2018, 23:30

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:25)

Brauner Müll wäre alles, was nicht in ihr Weltbild passt, vermutlich würde alles gelöscht werden, bis nur noch user da sind, die ihr zustimmen.
Auch nett, ein Ringelpietz ohne Anfassen.

Die Befürchtung liesse sich doch ganz leicht ausräumen, indem jemand mit entgegengesetzter politischer Ausrichtung - wie wäre es mit Dir? - im selben Forumsbereich als "Korrektiv"eingesetzt würde.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7634
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Moses » Fr 12. Jan 2018, 23:34

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:30)

Die Befürchtung liesse sich doch ganz leicht ausräumen, indem jemand mit entgegengesetzter politischer Ausrichtung - wie wäre es mit Dir? - im selben Forumsbereich als "Korrektiv"eingesetzt würde.


Mir gefällt der Vorschlag!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24969
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Fr 12. Jan 2018, 23:37

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:30)

Die Befürchtung liesse sich doch ganz leicht ausräumen, indem jemand mit entgegengesetzter politischer Ausrichtung - wie wäre es mit Dir? - im selben Forumsbereich als "Korrektiv"eingesetzt würde.

Der Unterschied ist dann gegeben wenn ein Meckern einsetzt erst wenn dem dann so ist (Aussage von mir als User, daher nicht in grün).
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28533
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 12. Jan 2018, 23:38

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:25)

Brauner Müll wäre alles, was nicht in ihr Weltbild passt, vermutlich würde alles gelöscht werden, bis nur noch user da sind, die ihr zustimmen.
Auch nett, ein Ringelpietz ohne Anfassen.

Origineller Einwand, okay. Dann bliebe noch die zweite Option: "(...) oder ich lasse die Beiträge stehen und lasse die Gegenseite kommentieren."
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Kritikaster » Fr 12. Jan 2018, 23:40

jack000 hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:37)

Der Unterschied ist dann gegeben wenn ein Meckern einsetzt erst wenn dem dann so ist (Aussage von mir als User, daher nicht in grün).

Deshalb spreche ich ja auch nur von der Befürchtung. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13539
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Billie Holiday » Fr 12. Jan 2018, 23:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:38)

Origineller Einwand, okay. Dann bliebe noch die zweite Option: "(...) oder ich lasse die Beiträge stehen und lasse die Gegenseite kommentieren."


Ist denn hier schon etwas kritikwürdiges kommentarlos stehen geblieben? Korrigiere mich, falls ich mich irre, aber es gibt Pro und Kontra zu jedem Thema.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6773
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Bleibtreu » Fr 12. Jan 2018, 23:45

jack000 hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:24)

Mein Vorschlag war durchaus ernst gemeint!

Einen Juser zum Moderator ernennen, der schon Verwarnungen und Sperren auf dem Konto hat? Was nicht dafuer spricht, dass der Juser hinter den ForenRegeln steht. - Mich wundert bald gar nichts mehr. :D
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Fr 12. Jan 2018, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24969
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Fr 12. Jan 2018, 23:59

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:45)
Einen Juser zum Moderator ernennen, der schon Verwarnungen und Sperren auf dem Konto hat? Was nicht dafuer spricht, dass der Juser hinter den ForenRegeln steht. - Mich wundert bald gar nichts mehr. :D

Bekannterweise sind immer diejenigen die kompetentesten Fachkräfte die am meisten zu meckern/am wenigsten Einsicht in die Hintergründe haben, daher kann nur das die richtige Lösung sein!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24969
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon jack000 » Sa 13. Jan 2018, 00:40

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 00:19)

Wenn man als Begründung für eine Verwarnung "Verharmlosung des Holocausts" schreibt, ist das keine Begründung, sondern ein unbegründeter Vorwurf.

Es ist die Entscheidung, die die gewählte Moderation in diesem (Mir nicht bekannten Fall) getroffen hat. Es ist nicht so, das Moderatoren keine von einem obersten Gott ausgestattete Weisheit sind die keine Fehler machen können. Letztendlich gilt aber was beschlossen ist , ist beschlossen und wird auch so umgesetzt.
=> Letztendlich gilt auch: Es ist einem jeden gestattet sich hier im Forum in Ämtern zu engagieren, es gibt da keine einheitliche Vorgabe a'la Nordkorea sondern sowohl Verein, Vorstand und Moderation bestehen aus unterschiedlich gemischten und gestrickten Menschen! Das ist das was das Forum hier erstrebenswert macht!

=> Ich bin hier auch nicht mit allem einverstanden aber genau deswegen weil es unterschiedliche Meinungen gibt engagiere ich mich hier und meckere nicht nur rum!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17212
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Skull » Sa 13. Jan 2018, 00:51

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jan 2018, 23:38)

Origineller Einwand, okay. Dann bliebe noch die zweite Option: "(...) oder ich lasse die Beiträge stehen und lasse die Gegenseite kommentieren."

Originelle Option.

Beiträge die gegen Forumsregeln und/oder Gesetze verstossen ... stehen lassen ?
Weil es die Gegenseite kommentieren soll oder kann ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6773
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Bleibtreu » Sa 13. Jan 2018, 01:09

hafenwirt hat geschrieben:(13 Jan 2018, 00:54)

Vor allem, wenn Sanktionen jeglicher Art im Nachhinein gegen einen verwendet werden, zB in Form von "Und so einer soll hier Moderator werden?" oder im Feedback "Du hast hier gar nix zu melden, denn deine Kritik am Forum fußt nur auf der Tatsache, dass du neulich eine Verwarnung kassierte hast". Mit Begründung weiß man, woran man ist.

Meine Aeusserungen dazu einen Juser zum Mod vorzuschlagen, der schon mehrere Verwarnungen und Sperren hatte, bezogen sich auf think twice. Bisher galt immer, dass solche Juser nicht als Mod in Frage kommen. Dieser Usus ist also weit aelter, als die Registrierung der Juserin TT und nicht fuer sie erschaffen worden. Warum du dich hier ins Spiel bringst ist mir ein Raetsel.

Dich hatte ich uebrigens vor laengerer Zeit mal zum Moderator vorgeschlagen, als du noch aktiver Juser warst. :eek: :)
Leider kommst du seit Monaten nur noch ins Forum, um gegen eben dieses zu treten. Ich kann mir eine bessere ForenExistenz vorstellen.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16933
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon think twice » Sa 13. Jan 2018, 01:11

Skull hat geschrieben:(13 Jan 2018, 01:01)

Guten Abend,

Bei normalen Verwarnungen und Ermahnungen dagegen wird nicht geprüft, ob diese Form der Sanktion gerechtfertigt ist.
.

Das heißt, ein Moderator KOENNTE (natürlich nur rein theoretisch) einem ungeliebten User ungeprüft mit Ermahnungen und Verwarnungen bombardieren und irgendwann sieht sich dann das Moderatorenteam aufgrund der Masse an aufgelaufenen Vor-Sanktionen verpflichtet, nun auch mal eine Sperre zu verhängen?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28533
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 01:13

Skull hat geschrieben:(13 Jan 2018, 00:51)

Originelle Option.

Beiträge die gegen Forumsregeln und/oder Gesetze verstossen ... stehen lassen ?
Weil es die Gegenseite kommentieren soll oder kann ? :?:

mfg

Eigentlich geht es ja um das Thema der Fairness. Aber sagen wir so, es gibt Anwälte, die in manchen Fällen sagen, der Ausdruck "Nazi" ist eine wertende Tatsachenbehauptung und damit keine Beleidigung - hängt natürlich von den Umständen ab.

Jetzt bist du dran und kannst sagen, das gilt aber nicht in Unternehmen und privaten Vereinen oder Versammlungen. ;)
Zuletzt geändert von DarkLightbringer am Sa 13. Jan 2018, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon CaptainJack » Sa 13. Jan 2018, 01:21

Skull hat geschrieben:(13 Jan 2018, 01:01)

Guten Abend,

man kann versichert sein, das ALLE Moderatoren
innerhalb eines längeren Zeitraumes die Möglichkeit haben,
bei beantragten Abstimmungen über Sanktionen ... darüber abzustimmen.

Bei normalen Verwarnungen und Ermahnungen dagegen wird nicht geprüft, ob diese Form der Sanktion gerechtfertigt ist.
Bei eventuell nachfolgenden Beschwerden aber, nimmt der Vorstand DANN Einblick und korrigiert dieses
...oder bestätigt es.

MEISTENS bestätigend, weil die Sanktionen für KORREKT befunden werden.
Bei "Verwarnungen" sollte man schon prüfen! Vor allem sollte man den Beitrag, der angeblich dafür ausreichte, um mal geschwind eine Verwarnung zu bekommen, im PN-Bereich zu sehen sein. Ich finde es eine Frechheit, eine Verwarnung zu erteilen, ohne einen Nachweis zu erbringen ... auch wenn Hausrecht besteht.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17212
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: MOD-Diskussionsstrang für die Foren 2, 20, 21 und 22

Beitragvon Skull » Sa 13. Jan 2018, 01:27

think twice hat geschrieben:(13 Jan 2018, 01:11)

Das heißt, ein Moderator KOENNTE (natürlich nur rein theoretisch) einem ungeliebten User ungeprüft mit Ermahnungen und Verwarnungen bombardieren und irgendwann sieht sich dann das Moderatorenteam aufgrund der Masse an aufgelaufenen Vor-Sanktionen verpflichtet, nun auch mal eine Sperre zu verhängen?

Natürlich kann man es wieder komplizieren und konstruieren.

Ist aber sinnlos.

Moderatoren können aus eigener Instanz Ermahnungen und Verwarnungen aussprechen.
Vorstände veröffentlichen diese aber. NACHDEM sie ZUVOR von den Moderatoren informiert wurden.
Moderatoren begründen diese Information an den Vorstand.
Der Vorstand prüft da seltenst den kompletten Sachverhalt.
Sieht aber den Bezug zum Beitrag der Sanktion.

Falls aber diese Sanktin ungerechtfertigt ist, der Vorstand ein Fehlverhalten des Mods übersah
(kann ja auch vorkommen) steht es dem User frei, sich beim CO-Mod oder falls nicht erfolgreich
DANACH direkt dem Vorstand seine Beschwerde vorzulegen.

DANN erfolgt eine umfassendere Prüfung des gesamten Sachverhaltes.

Letzteres ist aber die Ausnahme. Weil Mods über- überwiegend ... einen korrekten und guten Job machen.
Und...weil User die sich "immer" ungerechtfertigt behandet FÜHLEN, irgendwann dieses SPIEL zu offen betreiben.

Und beim Thema Mod-Abstimmungen kann man mir durchaus glauben,
das die unterschiedlichen Moderatoren völlig unterschiedlich abstimmen.
Gelegenheit haben, vollständigeren Einblick in den thematisierten Userbeiträgen haben.

So einfach...machen wir es uns auch nicht.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste