Sammelstrang Sexarbeit

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13972
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Billie Holiday » Mi 6. Dez 2017, 21:07

JJazzGold hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:01)

Ich bin SF Fan, Billie. ;) Gerade lief im TV wieder Blade Runner, ein Klassiker. Rate mal, mit welchem Geschöpf der "Held" ins Abendrot fliegt.
Da würde der Schelm glasige Augen kriegen und nicht mehr nachfragen, ob ich Männer für schwachsinnige Trottel halte, die unter Hormoncocktail-Einfluß, echt und Technik nicht mehr unterscheiden könnten. :D

Bedauerlicherweise sind wir technisch noch nicht so weit, dann hätte sich das Problem Prostitution in der Tat erledigt.


Hab neulich Teil 2 im Kino gesehen. :thumbup:

Ich werde es nicht mehr erleben, will es auch nicht. Für mich bitte ganz altmodisch ein echter Mann mit echten Gefühlen. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Mi 6. Dez 2017, 21:08

Skull hat geschrieben:(06 Dec 2017, 20:54)

Guten Abend,

die Moderation ... is watching you.


Das Thema Voyeur haben wir noch gar nicht angeschnitten. ;)
Sorry, der musste jetzt sein, die Steilvorlage war zu verlockend.

"Gut lösch". :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Bleibtreu » Mi 6. Dez 2017, 21:09

JJazzGold hat geschrieben:(06 Dec 2017, 20:52)

Mitnichten, manche Männer beherrschen das gegenseitig befriedigende Spiel.

Absolut. Und sie haben daran Spass, statt es als laestige Notwendigkeit zu empfinden, um zum kostenlosen Schuss zu kommen

Für ein "lass mich mal eben drüber" reicht sogar weniger als die Gummipuppe, wozu hat so ein Mann zehn gesunde Finger.

Und billiger ist es auch und zum abgezockten Opfer braucht er sich dann auch nicht zu stilisieren. Ich habe als Frau wesentlich mehr Spass mit mir selbst, als mit einem grobmotorischen notgeilen "ich will jetzt unbedingt irgendeine ficken". Wuerde scheint fuer einige ein voelliges Fremdwort zu sein. :cool:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Mi 6. Dez 2017, 21:11

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:07)

Hab neulich Teil 2 im Kino gesehen. :thumbup:

Ich werde es nicht mehr erleben, will es auch nicht. Für mich bitte ganz altmodisch ein echter Mann mit echten Gefühlen. :cool:


Da hast Du mir etwas voraus , seufz. ;)

Da bin ich ganz bei dir, aber wenn er zur Prostituierten gehen würde, würde ich ihm beim Koffer packen helfen. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Mi 6. Dez 2017, 21:15

Bleibtreu hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:09)

Absolut. Und sie haben daran Spass, statt es als laestige Notwendigkeit zu empfinden, um zum kostenlosen Schuss zu kommen


Und billiger ist es auch und zum abgezockten Opfer braucht er sich dann auch nicht zu stilisieren. Ich habe als Frau wesentlich mehr Spass mit mir selbst, als mit einem grobmotorischen notgeilen "ich will jetzt unbedingt irgendeine ficken". Wuerde scheint fuer einige ein voelliges Fremdwort zu sein. :cool:


So ist es.

:D "grobmotorisch notgeil", Deine Beherrschung der deutschen Sprache ist exzellent. :thumbup:
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Bleibtreu » Mi 6. Dez 2017, 21:19

JJazzGold hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:15)

So ist es.

:D "grobmotorisch notgeil", Deine Beherrschung der deutschen Sprache ist exzellent. :thumbup:

So ist es!

Ist OT - egal, den geb ich mir:
Ist auch kein Wunder. U.a. Deutschsprachig aufgewachsen, einen Teil in Deutschland studiert und gewohnt. Ich mag Deutschland, aber nicht alle Deutschen. :cool:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13972
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Billie Holiday » Mi 6. Dez 2017, 21:23

Ich kenne keinen Mann persönlich, auf den eure Beschreibung passen würde. Nicht, dass ich mit allen im Bett gewesen wöre, aber solche grobmotorisch notgeilen Ekelpakete kenne ich nicht, oder sie offenbaren sich mir nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Bleibtreu » Mi 6. Dez 2017, 21:24

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:23)

Ich kenne keinen Mann persönlich, auf den eure Beschreibung passen würde. Nicht, dass ich mit allen im Bett gewesen wöre, aber solche grobmotorisch notgeilen Ekelpakete kenne ich nicht, oder sie offenbaren sich mir nicht.

Aus dem RL kenne ich solche Maenner auch nicht persoenlich. Zumindest mir gegenueber hat sich bisher noch kein Mann so verhalten, wie sich hier einige aeussern. Mag auch daran liegen, dass ich solchen Gelegenheiten keinen Raum biete, noch Interesse an unverbindlichem Sex mit einem Unbekannten habe. Ich bin nie alleine unterwegs. :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin fuer Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27169
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon jack000 » Mi 6. Dez 2017, 21:59

JJazzGold hat geschrieben:(06 Dec 2017, 19:51)

Selbstverständlich ist diese Diskussion nicht zielführend. Die einen berufen sich auf die unverletzliche Würde des Menschen und den anderen ist diese egal, sobald es in der Hose juckt und es sich nicht gerade um die eigene Ehefrau und/oder Tochter, ggfls. auch den eigenen Sohn, handelt.

Ich habe sachlich die Situation beschrieben wie sie ist. Solange es auf Anbieter- und Konsumentenseite (Daher mein Vergleich mit den Drogen) Personen dabei sind, die freiwillig dabei sind (Aus welchen Gründen auch immer) wird man das Thema in Deutschland niemals wirkungsvoll verbieten können.
=> Daher macht es keinen Sinn über ein Phantom namens "Prostitution abschaffen durch ein Prostitutionsverbot" zu disktutieren, weil es das nun mal nicht gibt. Sinn macht es die Sache so zu regeln, dass die negativen Auswirkungen auf ein Minimum reduziert werden.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18858
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Skull » Mi 6. Dez 2017, 22:08

Schade.

Ab nun gehen dann auch hier Beiträge in die Ablage.

Edit: gleich acht auf einen Schlag.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Do 7. Dez 2017, 08:11

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Dec 2017, 21:23)

Ich kenne keinen Mann persönlich, auf den eure Beschreibung passen würde. Nicht, dass ich mit allen im Bett gewesen wöre, aber solche grobmotorisch notgeilen Ekelpakete kenne ich nicht, oder sie offenbaren sich mir nicht.


Du würdest dich wundern, wie viele davon auf mittlerer bis oberer Management Ebene zu finden sind, wenn es um den Kurztrip zur Nutte in der Pause geht. Um das zu erkennen muss man nicht involviert sein, es reicht die Beobachtung, wie Pausen im In- und Ausland genutzt werden.

Was nicht bedeuten muss, dass sich zuhause ebenso verhalten. Dort ist zumeist die Rolle liebevoller Gatte und Vater angesagt.

Diese Diskrepanz zeigt deutlich, dass die Prostituierte eben doch nur als bei Bedarf zur Verfügung zu stehen habendes weibliches Stück Fleisch betrachtet wird.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Provokateur » Do 7. Dez 2017, 08:48

JJazzGold hat geschrieben:(07 Dec 2017, 08:11)

Diese Diskrepanz zeigt deutlich, dass die Prostituierte eben doch nur als bei Bedarf zur Verfügung zu stehen habendes weibliches Stück Fleisch betrachtet wird.


Wer seine Servicedienstleister so betrachtet, beschränkt sich aber nicht nur auf die Sexarbeiterinnen. Der behandelt auch seine Angestellten und Mitarbeiter wie Dreck, wenn er kann.

Wie Frau Stephani in ihrem Artikel beschreibt, kommen viele Männer auch aus anderen Gründen als dem Sex ins Bordell. Sie kaufen sich ja vor allem die Zeit mit einer Frau und eine freundliche Behandlung.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Do 7. Dez 2017, 09:08

Provokateur hat geschrieben:(07 Dec 2017, 08:48)

Wer seine Servicedienstleister so betrachtet, beschränkt sich aber nicht nur auf die Sexarbeiterinnen. Der behandelt auch seine Angestellten und Mitarbeiter wie Dreck, wenn er kann.

Wie Frau Stephani in ihrem Artikel beschreibt, kommen viele Männer auch aus anderen Gründen als dem Sex ins Bordell. Sie kaufen sich ja vor allem die Zeit mit einer Frau und eine freundliche Behandlung.



Das ist nach meiner Erfahrung ein falscher Rückschluss, einige waren ihren Mitarbeitern gegenüber äusserst sozial eingestellt und ich kann mich über die kollegiale Zusammenarbeit in den meisten Fällen auch keinesfalls beschweren.

Es findet wohl eher im Hirn eine strikte Trennung statt, auf der einen Seite Familie und Arbeitsumfeld und auf der anderen Seit der schnelle Schuss ins käufliche Fleisch. Nach jahre-, teilweise jahrzehntelanger Zusammenarbeit kann ich Ihnen versichern, dass diese Männer höchst entsetzt gewesen wären undcdrastisch reagiert hätten, hätte sich Frau oder Tochter als Prostituierte betätigt. Weil Prostitution eben doch nicht als “ganz normale Dienstleistung wie jede andere auch“ betrachtet wird.

Was Frau Stephani schreibt, interessiert mich nicht wirklich, soll sie sich ruhig ihre Dienstleistung “schön schreiben“, die Realität wäre für sie wahrscheinlich schwer zu ertragen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Dieter Winter » Do 7. Dez 2017, 09:17

JJazzGold hat geschrieben:(06 Dec 2017, 17:41)

Kann ich mir nicht vorstellen, dass die pro Tag noch 10 bis 30 andere Männer drüber lassen (müssen).


Naja, Prostitution ist ja auch nicht zwingend eine Frage der Quantität.

Und von "müssen" kann bei legaler, d. h. freiwilliger, Prostitution doch auch keine Rede sein. Es besteht in dem Gewerbe m. W. kein Vertragszwang, d. h. die Leistung kann jederzeit verweigert werden.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Do 7. Dez 2017, 09:41, insgesamt 2-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Provokateur » Do 7. Dez 2017, 09:18

JJazzGold hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:08)


Was Frau Stephani schreibt, interessiert mich nicht wirklich, soll sie sich ruhig ihre Dienstleistung “schön schreiben“, die Realität wäre für sie wahrscheinlich schwer zu ertragen.


Ich fürchte ja eher, dass du dich einfach vor dem abschotten willst, was deine allzu feste Meinung erschüttern könnte. Kognitive Dissonanzen sind schwer zu ertragen ;)
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Do 7. Dez 2017, 09:38

Provokateur hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:18)

Ich fürchte ja eher, dass du dich einfach vor dem abschotten willst, was deine allzu feste Meinung erschüttern könnte. Kognitive Dissonanzen sind schwer zu ertragen ;)


Die Würde des Menschen ist unantastbar. Davon werde ich garantiert nicht abweichen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Provokateur » Do 7. Dez 2017, 09:40

JJazzGold hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:38)

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Davon werde ich garantiert nicht abweichen.


Die Würde des Menschen wird durch Arbeit nicht angetastet. Ob diese Arbeit schwerpunktmäßig eher kognitiver oder körperlicher Natur ist, ist für die Definition des Begriffs "Arbeit" nicht von Belang.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon Dieter Winter » Do 7. Dez 2017, 09:44

JJazzGold hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:38)

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Davon werde ich garantiert nicht abweichen.


Das impliziert dann, dass P. würdelos ist. Dies wiederum dürfte einer moralischen Verurteilung geschuldet sein. Historisch vermutlich aus victorianischer Weltanschauung entstanden, in der Sex ja per se unrein war.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Do 7. Dez 2017, 10:01

Dieter Winter hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:44)

Das impliziert dann, dass P. würdelos ist. Dies wiederum dürfte einer moralischen Verurteilung geschuldet sein. Historisch vermutlich aus victorianischer Weltanschauung entstanden, in der Sex ja per se unrein war.


Prostitution ist würdelos und der Verweis auf victorianische Sichtweise, Sex=unrein, unter deiner Würde. Betrachtest du es als würdevoll, dass dir weibliches Fleisch selbstverständlich zur kurzfristigen männlichen Triebbefriedigung Verfügung zu stehen hat?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang Sexarbeit

Beitragvon JJazzGold » Do 7. Dez 2017, 10:04

Provokateur hat geschrieben:(07 Dec 2017, 09:40)

Die Würde des Menschen wird durch Arbeit nicht angetastet. Ob diese Arbeit schwerpunktmäßig eher kognitiver oder körperlicher Natur ist, ist für die Definition des Begriffs "Arbeit" nicht von Belang.


Da wären wir wieder bei der Doppelmoral der Standards, die für die Verteidigung der Prostitution benötigt wird.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GLÜ2010, jorikke und 0 Gäste