"Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32215
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon JJazzGold » So 27. Aug 2017, 08:32

jorikke hat geschrieben:(27 Aug 2017, 09:19)

In meinem Fall hat das Alter den Vorteil die Wandlungen der Gewohnheiten, am Beispiel meiner acht Kinder und Enkelkinder, gut beobachten zu können.
Das eigene Aufwachsen in den 50-Jahren erinnere ich noch sehr gut.
Dazwischen liegen Welten, sie hat sich aber weiter gedreht, direkte Vergleiche als Gradmesser wären dumm.
Deshalb urteile ich nicht über Dinge die mir im Grunde fremd sind. Ich akzeptiere sie weitgehend ohne sie zu lieben.
Letztes Wochenende haben wir den 70. meiner Frau gefeiert.
Nachmittags, beim Kaffee auf der Pergola waren von 17 Personen acht mit ihrem iPhone beschäftigt.
Das als grobe Unhöflichkeit zu begreifen, wäre wohl keinen von ihnen eingefallen.
Ist es wahrscheinlich auch nicht mehr aber an mir ist dieser Wandel wohl vorbeigegangen.


Meine Akzeptanzgrenze ist enger gefasst. Wenn ich ein Essen gebe, Feier oder aus Laune, dann sind Smartphones tabu.
Das habe ich freundlich der Familie und allen Freunden erklärt und das wird akzeptiert. Für Notfälle steht bei mir eine Festnetzverbindung zur Verfügung.

Ansonsten finde ich mich gleichmütig damit ab, dass XYZ neben mir sitzend oder stehend interne geschäftliche Belange am Smartphone bespricht, oder dem Partner unbedingt mitteilen muss, dass er es geschafft hat, den angestrebten Ort zu erreichen, oder selbstvergessen mitten auf dem Weg stehend irgendein Spiel spielt, oder zu zweit im Kaffee sitzend dem Gegenüber als einzigem Gesprächsaustausch mitteilt, dass Heinrich eine whats app aus Italien geschickt hat.

Ich finde ja, solche Leute sollten alles online erledigen und sich in den eigenen vier Wänden mit ihrem Smartphone beschäftigen. Da sind sie relativ unfallfrei aufgehoben und mir aus dem Weg.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21375
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon H2O » So 27. Aug 2017, 08:55

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Aug 2017, 08:09)

Sehe ich auch so. Kochen rentiert sich erst bei Großfamilien finanziell. Allein die Anschaffungskosten für eine Küche müssen erst mal reingeholt werden.
Meine Frau kocht gerne. Sonst hätten wir keine Küche.

Es wird auch so nur selten gekocht. Ich und meine Frau essen in der Arbeit und die Kinder im Kindergarten..
Gekocht wird manchmal noch am Wochenende.


Auf diese Weise sind Sie mit Ihrer Familie zu Menschen geworden, die sich völlig auf die industrialisierte Umwelt eingestellt haben. Wenn Ihre Frau nicht Freude an der Herstellung leckerer Mahlzeiten hätte, dann käme am Wochenende der krönende Festrausch im MacDonald oder Burger King in Frage... oder der Pizza-Bringedienst. Schlechte Aussichten für den Einzelhandel mit Lebensmitteln!

Als deutlich älterer Mensch denke ich jetzt daran, was in Familien mit diesen Lebensgewohnheiten geschehen wird, wenn sie aus dem vorgegebenen Trott der Arbeitswelt entlassen werden. Unlust und Unkenntnis der Essensbereitung und vielleicht auch anderer Tätigkeiten, die unser tägliches Leben ausmachen? Na ja, so schlimm wird es wohl nicht kommen!
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon Alter Stubentiger » So 27. Aug 2017, 15:04

Teeernte hat geschrieben:(26 Aug 2017, 22:46)

Aldi/Netto hat keinen Bautzner Senf mit gelbem Deckel... :D

Die Produzenten werden unabhängiger von den Händlern .... man muss sich nicht einkaufen...Regalmeter kaufen.... und selbst "Kleingarten"-Erzeugnisse(MENGE) lassen sich absetzen....

....und - in Zukunft die Ware "vorgekostet" kaufen.... (Geschmacks-Follower)

Optimismus heißt die Löcher im Käse nicht sehen. Die 3 Spezialprodukte die der eine oder andere mal braucht bringen es nicht. Da sind die Versandkosten höher als der Preis für den Senf.
Teenies die ihren "Followern" vorgeben was gerade hip ist mögen gerade total in sein. Ich sehe darin aber nur eine Modewelle die so schnell vergessen sein wird wie der Hula-Hopp-Reifen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon Misterfritz » So 27. Aug 2017, 18:57

H2O hat geschrieben:(27 Aug 2017, 09:55)

Auf diese Weise sind Sie mit Ihrer Familie zu Menschen geworden, die sich völlig auf die industrialisierte Umwelt eingestellt haben. Wenn Ihre Frau nicht Freude an der Herstellung leckerer Mahlzeiten hätte, dann käme am Wochenende der krönende Festrausch im MacDonald oder Burger King in Frage... oder der Pizza-Bringedienst. Schlechte Aussichten für den Einzelhandel mit Lebensmitteln!

Als deutlich älterer Mensch denke ich jetzt daran, was in Familien mit diesen Lebensgewohnheiten geschehen wird, wenn sie aus dem vorgegebenen Trott der Arbeitswelt entlassen werden. Unlust und Unkenntnis der Essensbereitung und vielleicht auch anderer Tätigkeiten, die unser tägliches Leben ausmachen? Na ja, so schlimm wird es wohl nicht kommen!
Eine traurige Entwicklung,
die aber die Menschen selbst ändern könnten - wohl aber nicht werden.
Wie es aussieht wird selber kochen Luxus, eine Art Hobby.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 28. Aug 2017, 07:09

jorikke hat geschrieben:(27 Aug 2017, 08:48)

Der Zeitgeist macht uns fertig oder - je nach Einstellung - fit.
Wem dreimal das Smartphone in die Suppe gefallen ist, dem bricht die Küchenallergie aus.


:p Es sei denn, es läuft grad' eine der sich inflationär ausbreitenden Kochshows im TV und der Smartphonebesitzer (oder die -besitzerin) überlegen gerade, wie sie sich für die nächste Staffel am besten bewerben könnten ... dann bekommen sie das gar nicht mit vor lauter Begeisterung.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21375
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon H2O » Mo 28. Aug 2017, 08:05

schokoschendrezki hat geschrieben:(28 Aug 2017, 08:09)

:p Es sei denn, es läuft grad' eine der sich inflationär ausbreitenden Kochshows im TV und der Smartphonebesitzer (oder die -besitzerin) überlegen gerade, wie sie sich für die nächste Staffel am besten bewerben könnten ... dann bekommen sie das gar nicht mit vor lauter Begeisterung.


Der Unterhaltungswert einer Kochschau könnte gesteigert werden, wenn am Ende immer der Satz fiele: "Und nun schütten wir das Ganze unter gleichmäßigem Rühren in den Ausguß!"
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19596
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon Skull » Mo 28. Aug 2017, 21:28

Guten Abend,

Spambeitrag entsorgt. @Teeernte, bettelst Du jetzt um die nächste Sanktion ?

Und wenn hier weiter über Kochshows und Fernsehsendungen diskutiert wird...
...werden noch weitere Beiträge folgen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14411
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: "Dem deutschen Einzelhandel droht ein Massensterben"

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Aug 2017, 21:35

Skull hat geschrieben:(28 Aug 2017, 22:28)

Guten Abend,

Spambeitrag entsorgt. @Teeernte, bettelst Du jetzt um die nächste Sanktion ?

Und wenn hier weiter über Kochshows und Fernsehsendungen diskutiert wird...
...werden noch weitere Beiträge folgen.


Nur nebenbei:
Der Zusammenhang zwischen einem Hinweis auf eine KOSTENFREIE Lieferung bei Amazon und dem Betteln nach Sanktion erschliesst sich mir ...>> NICHT wirklich...

Aber ja - die Tabelle (der KOSTENFREIEN LIEFERUNG Amazon) war schon gross...

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast