Sammelstrang Pegida

Moderator: Moderatoren Forum 2

Woppadaq
Beiträge: 1711
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Woppadaq » Mo 31. Jul 2017, 08:38

CaptainJack hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:14)

Meine Güte, entweder willst du die Leute hier veräppeln oder du hast wirklich keine Ahnung!? Gerade die Linksgrünen haben das Guillotine-Zeugs ja erfunden! ... und zwar lange, bevor es die Pegida gab!


Ändert aber nichts an meiner Frage: warum sollte sich sowas wie Pegida überhaupt gründen, wenn sie dann nur linksgrüne Positionen vertreten, und warum sollten sie dann nicht den Schulterschluss mit besagten Linksgrünen suchen?

Und dann dein KZ-Pirincci. Ohne dass ich den Mann leiden mag, sollte auch dir inzwischen bekannt sein, dass seine Rede völlig bewusst falsch interpretiert wurde. Als ob du noch nichts davon gehört oder gelesen hättest, dass es der Presse gerichtlich verboten wurde, bestimmte Behauptungen aufzustellen und sie sie zurücknehmen mussten?


Versuch daraus mal bitte einen deutschen Satz mit Sinn und Aussage zu machen. Und ja, ich nehme mir das Recht heraus, im Bezug auf Pegida komplett doof zu sein. Nur mit Pampigkeit kriegst du niemanden überzeugt.
Woppadaq
Beiträge: 1711
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Woppadaq » Mo 31. Jul 2017, 08:52

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:33)

Das ist die Situation, in der sich Pegida gründete, im Bewusstsein, all die mehr oder minder relativierten Probleme des Westens werden sich bei dieser Gemengelage aus Untätigkeit, Relativierung oder gar Verleugnung, Diskreditierung der Kritik als Xenophobie oder Islamophobie, früher oder später auch im noch relativ davon unbelasteten Osten etablieren.

Das ist doch ebenso zwingend abzusehen, wie notwendig zu thematisieren. Nun, was war im wesentlichen die zu erwartenden Antwort der Deutungshoheitler? : Was regen diese rechten Abgehängten sich auf, die haben doch fast keine Zuwanderer (..)



Der ganze Text beantwortet zwar meine Fragen nicht, aber zu diesem Punkt muss ich mal ganz provokativ fragen: was ist so falsch an der Aussage? Es mag ja Probleme mit Migranten geben, will ich gar nicht abstreiten, aber warum regen sich praktisch nur jene auf, die praktisch nie mit Ausländern zu tun haben? Und welche ganz tollen Lösungsvorschläge, die nicht schon von den etablietren Parteien längst umgesetzt wurden, haben die Pegida-Leute denn zu bieten?
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Olympus » Mo 31. Jul 2017, 08:58

Woppadaq hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:52)

Der ganze Text beantwortet zwar meine Fragen nicht, aber zu diesem Punkt muss ich mal ganz provokativ fragen: was ist so falsch an der Aussage? Es mag ja Probleme mit Migranten geben, will ich gar nicht abstreiten, aber warum regen sich praktisch nur jene auf, die praktisch nie mit Ausländern zu tun haben? Und welche ganz tollen Lösungsvorschläge, die nicht schon von den etablietren Parteien längst umgesetzt wurden, haben die Pegida-Leute denn zu bieten?

Keine, keine Einzige. Ausser rum brüllen und Haß sähen. Was anderes hatten sie nie. Im Osten ist es halt noch schlimmer. DDR hinterließ zu viel Spuren, daher deren Liebe zu Putin. Auch haben sie nie Demokratie erlebt, welche sie sichtbar überfordert.
Aber auch das schaffen wir (nicht).
CaptainJack
Beiträge: 11422
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon CaptainJack » Mo 31. Jul 2017, 09:00

Woppadaq hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:38)

Ändert aber nichts an meiner Frage: warum sollte sich sowas wie Pegida überhaupt gründen, wenn sie dann nur linksgrüne Positionen vertreten, und warum sollten sie dann nicht den Schulterschluss mit besagten Linksgrünen suchen?



Versuch daraus mal bitte einen deutschen Satz mit Sinn und Aussage zu machen. Und ja, ich nehme mir das Recht heraus, im Bezug auf Pegida komplett doof zu sein. Nur mit Pampigkeit kriegst du niemanden überzeugt.
Der letzte Satz ist etwas länger aber ganz einfach zu verstehen. Gegen Leseschwäche gibt es durchaus Hilfe!
Dass du dir das Recht herausgenommen hast, im Bezug auf die Pegida komplett doof zu sein, kann nicht stimmen, da du ja durchaus im Einzelnen informiert bist.
Wer will denn dich schon überzeugen? :rolleyes: Meine Intention ist nur, dass User nicht irgendetwas dahin rotzen, sondern ein bisschen bei der Wahrheit bleiben! immerhin ist das ein Politik-Forum. Da sollte eine gewisse Seriosität gewährleistet bleiben. :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 09:19

Woppadaq hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:52)

Der ganze Text beantwortet zwar meine Fragen nicht, aber zu diesem Punkt muss ich mal ganz provokativ fragen: was ist so falsch an der Aussage? Es mag ja Probleme mit Migranten geben, will ich gar nicht abstreiten, aber warum regen sich praktisch nur jene auf, die praktisch nie mit Ausländern zu tun haben? Und welche ganz tollen Lösungsvorschläge, die nicht schon von den etablietren Parteien längst umgesetzt wurden, haben die Pegida-Leute denn zu bieten?

Du hast mit wissenschaftlicher Neugier oder gar Akribie meine Posts an dich gelesen ? Wirklich ? Glaub ich nicht, denn deine Fragen hier wurden darin im Detail beantwortet.

Was du damit hingegen jetzt bestätigst, ist meine These : Die politisch korrekte Gesellschaft WILL nicht zuhören. Ok. Ende unserer Kommunikation.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 09:26

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:58)

Keine, keine Einzige. Ausser rum brüllen und Haß sähen. Was anderes hatten sie nie. Im Osten ist es halt noch schlimmer. DDR hinterließ zu viel Spuren, daher deren Liebe zu Putin. Auch haben sie nie Demokratie erlebt, welche sie sichtbar überfordert.
Aber auch das schaffen wir (nicht).

Eure Ideologie wird auf euch zurückfallen, die Gesellschaft wird sich in den nächsten Jahren zunehmend mit Phänomenen auseinandersetzen müssen, die es verunmöglichen werden eure simplen Sprechblasen weiter durchzuziehen. Und ich freue mich darauf, die Grundlagen des Diskurses werden dann täglich neu ausgehandelt werden müssen. :)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon JFK » Mo 31. Jul 2017, 09:31

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:26)

Eure Ideologie wird auf euch zurückfallen, die Gesellschaft wird sich in den nächsten Jahren zunehmend mit Phänomenen auseinandersetzen müssen, die es verunmöglichen werden eure simplen Sprechblasen weiter durchzuziehen. Und ich freue mich darauf, die Grundlagen des Diskurses werden dann täglich neu ausgehandelt werden müssen. :)


....und irgendwann kommt auch der Führer zurück und erlöst uns von der Perversion des Multikulti...
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon gödelchen » Mo 31. Jul 2017, 09:40

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:26)

Eure Ideologie wird auf euch zurückfallen, die Gesellschaft wird sich in den nächsten Jahren zunehmend mit Phänomenen auseinandersetzen müssen, die es verunmöglichen werden eure simplen Sprechblasen weiter durchzuziehen. Und ich freue mich darauf, die Grundlagen des Diskurses werden dann täglich neu ausgehandelt werden müssen. :)


Nur nicht aus dem Olymp des Olympus heraus. Dieser Diskurs könnte nur auf Sandbergen und Wüsteneien geführt werden.

oder wozu könnte so eine Äußerungen :

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 09:58)

Keine, keine Einzige. Ausser rum brüllen und Haß sähen. Was anderes hatten sie nie. Im Osten ist es halt noch schlimmer. DDR hinterließ zu viel Spuren, daher deren Liebe zu Putin. Auch haben sie nie Demokratie erlebt, welche sie sichtbar überfordert.
Aber auch das schaffen wir (nicht).


Olympus hat geschrieben:(30 Jul 2017, 13:46)

Deutschland kriegt die Hucke voll. Aus, aus und vorbei. Deutschland liegt am Boden und zuckt. Vom Fussball Thron von den Dänen vernichtend geschlagen.
Wie war das? "So sehen Sieger aus und so laufen Gauchos!"
Tja, kein Boateng bei den Ladys.



dienen ?
Zuletzt geändert von gödelchen am Mo 31. Jul 2017, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Olympus » Mo 31. Jul 2017, 09:40

JFK hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:31)

....und irgendwann kommt auch der Führer zurück und erlöst uns von der Perversion des Multikulti...

Richtig, dann werden wieder Besatzungszonen errichtet und alles beginnt von neuem. Schelm wacht auf seine alten Tage halt nicht mehr auf.
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 09:41

JFK hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:31)

....und irgendwann kommt auch der Führer zurück und erlöst uns von der Perversion des Multikulti...

Nein, aber der nüchterne Menschenverstand wird die Oberhand gewinnen. Die Geschichte belegt zweifellos, er ist immer nur temporär zu unterdrücken, allerdings sind Rollbacks immer möglich, verteidigt man ihn nicht rechtzeitig vor Ideologen, Spinnern und Obrigkeitsgläubigen.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10006
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Keoma » Mo 31. Jul 2017, 09:42

JFK hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:31)

....und irgendwann kommt auch der Führer zurück und erlöst uns von der Perversion des Multikulti...


Einen Führer braucht man genauso wenig wie Multikulti.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Olympus » Mo 31. Jul 2017, 09:43

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:41)

Nein, aber der nüchterne Menschenverstand wird die Oberhand gewinnen. Die Geschichte belegt zweifellos, er ist immer nur temporär zu unterdrücken, allerdings sind Rollbacks immer möglich, verteidigt man ihn nicht rechtzeitig vor Ideologen, Spinnern und Obrigkeitsgläubigen.

Genau das tun wir. Mit euch paar Hemden sind wir schon fertig. ADE
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 09:48

gödelchen hat geschrieben:(31 Jul 2017, 10:40)

Nur nicht aus dem Olymp des Olympus heraus. Dieser Diskurs könnte nur auf Sandbergen und Wüsteneien geführt werden.

oder wozu könnte so eine Äußerungen :






dienen ?

Zur Belustigung. Der Unterschied ist noch folgender : Heute verhallt die vergleichbare Belustigung gegenüber der PC, sie wissen um ihre noch vorhandene strukturelle Sattelfestigkeit und belustigen sich über die Kritik. Wird sich ändern durch die Geister, die sie riefen. Dann werden sie die Zauberlehrlinge sein, ihr Hochmut durch die Wirkung des freien Falls abgelöst werden.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 10:25

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 11:12)

Ist mir völlig egal wovon Sie träumen. Es wird nicht eintreten. Der Untergang g würde auch schon nach Kohl, Schröder, Merkel prophezeit und er wird auch nach Merkel und nach...... und..... gepriesen. Wie kann man nur so schwach sein und immer nur weinen? Würden alle Menschen so unterwegs sein, hätte die Menschheit keine 100 Jahre existiert.
Egal, 2100 ist sie eh weg, aber nicht wegen ein paar Nafris.

Aus nur 76 000 türkischen Gastarbeitern wurde eine Population von 3 Mio innerhalb weniger Jahrzehnte, mit diversen Problemen innerhalb der Gruppe.

Jetzt haben wir bereits ca. 1, 5 Mio neuer Gäste, innerhab von nur zwei Jahren, deren Familiennachzug ansteht, keine relevante Beschäftigung aber Einkommensmöglichkeiten über H4 und Kindergeld.

Wenn man nicht völlig den Kopf entkernt bekommen oder tief im Sand stecken hat, kann man sich ganz einfach ausrechnen, was das in 40 - 50 Jahren bedeutet, wird diese Politik und Ideologie so fortgesetzt, dank solcher Geistesgrößen wie dir . :)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Olympus » Mo 31. Jul 2017, 10:46

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 11:25)

Aus nur 76 000 türkischen Gastarbeitern wurde eine Population von 3 Mio innerhalb weniger Jahrzehnte, mit diversen Problemen innerhalb der Gruppe.

Jetzt haben wir bereits ca. 1, 5 Mio neuer Gäste, innerhab von nur zwei Jahren, deren Familiennachzug ansteht, keine relevante Beschäftigung aber Einkommensmöglichkeiten über H4 und Kindergeld.

Wenn man nicht völlig den Kopf entkernt bekommen oder tief im Sand stecken hat, kann man sich ganz einfach ausrechnen, was das in 40 - 50 Jahren bedeutet, wird diese Politik und Ideologie so fortgesetzt, dank solcher Geistesgrößen wie dir . :)

Haben Sie schon 11,5 mal wiederholt. Viele gehen schon jetzt freiwillig wieder, viele werden gegangen und der Rest findet einen Job. Viele sind schon in Beschäftigung. Können ein paar H4ler ein Bsp. drann nehmen. Sogar die Deutschrussen und Türken, ja sogar die DDRler sind in Lohn und Brot. Wir schaffen das wieder.
Tu mir ein Gefallen. Nicht noch mal. Die Leier langweilt. Wann gehen Sie arbeiten? Ich war schon.
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon gödelchen » Mo 31. Jul 2017, 10:50

.......ich glaubt, jetzt geht es los, hier irrakelt einer rum :-)
CaptainJack
Beiträge: 11422
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon CaptainJack » Mo 31. Jul 2017, 11:03

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 11:12)

Ist mir völlig egal wovon Sie träumen. Es wird nicht eintreten. Der Untergang g würde auch schon nach Kohl, Schröder, Merkel prophezeit und er wird auch nach Merkel und nach...... und..... gepriesen. Wie kann man nur so schwach sein und immer nur weinen? Würden alle Menschen so unterwegs sein, hätte die Menschheit keine 100 Jahre existiert.
Egal, 2100 ist sie eh weg, aber nicht wegen ein paar Nafris.

aufgrund eines Kometeneinschlages oder gar WK3? :eek: Also ,wenn du meinst. dass die Menschheit eh 2100 weg ist, warum sollte man sich die Jahre bis dorthin vermiesen lassen? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 11:47

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 11:46)

Haben Sie schon 11,5 mal wiederholt. Viele gehen schon jetzt freiwillig wieder, viele werden gegangen und der Rest findet einen Job. Viele sind schon in Beschäftigung. Können ein paar H4ler ein Bsp. drann nehmen. Sogar die Deutschrussen und Türken, ja sogar die DDRler sind in Lohn und Brot. Wir schaffen das wieder.
Tu mir ein Gefallen. Nicht noch mal. Die Leier langweilt. Wann gehen Sie arbeiten? Ich war schon.

Keines dieser Argumente ist eines. Es sind unverantwortliche Sprechblasen. Jede dieser Sprechblasen lässt sich auch auf die Migrationsgeschichte seit Beginn der 60er Jahre anwenden, trotzdem haben wir das benannte Ergebnis.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon Olympus » Mo 31. Jul 2017, 11:51

schelm hat geschrieben:(31 Jul 2017, 12:47)

Keines dieser Argumente ist eines. Es sind unverantwortliche Sprechblasen. Jede dieser Sprechblasen lässt sich auch auf die Migrationsgeschichte seit Beginn der 60er Jahre anwenden, trotzdem haben wir das benannte Ergebnis.

Dieses Argument ist keines. Es ist eine hohle Sprechblase. Seit 60 Jahren wird sie angewandt und trotzdem haben wir keines der genannten Probleme.
schelm
Beiträge: 19027
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Pegida

Beitragvon schelm » Mo 31. Jul 2017, 12:12

Olympus hat geschrieben:(31 Jul 2017, 12:51)

Dieses Argument ist keines. Es ist eine hohle Sprechblase. Seit 60 Jahren wird sie angewandt und trotzdem haben wir keines der genannten Probleme.

Das ist definitiv falsch, Ursache dieser Aussage ist Realitätsverweigerung. Richtig hingegen ist : 1. Aus nur 76 000 angeworbenen türkischen Gastarbeitern wurden 3 Mio inkl deren Nachfolgegenerationen. 2. Richtig ist auch, ca. 80 % plus der Flüchtlinge äußerten bereits 2014 eine Bleibeabsicht. 3. Richtig ist auch, nur ein Bruchteil wird abgeschoben werden ( können ), und auch davon wird teilweise wieder eingewandert werden. 4. Damals gab es für die einreisenden Männer Vollbeschäftigung, heute ist der Großteil nicht qualifiziert für einen Job, bei stetig nachlassenden Angebot geringqualifizierter Beschäftigung.

5. Statt dessen gibt es Familiennachzug, H4 und Kindergeld 6. Rechnet man das in der vergleichenden Relation hoch, erhält man die benannten Ergebnisse, in einer kastastrophalen Dimension.

Dagegen hast du kein Argument, nur Sprechblasen, Agitation und Realitätsverweigerung zu setzen, neben wohlfeilen Absichtserklärungen.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste