Anhänger von Heiner Flassbeck

Dieses Forum dient dazu, dass sich Vereine, Parteien, Interessengruppen, Gruppierungen aller Art vorstellen können und für sich auch ein bißchen Werbung machen dürfen.

Moderator: Moderatoren Forum 9

John Maynard Keynes

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon John Maynard Keynes » So 23. Jul 2017, 16:17

Nathan hat geschrieben:(23 Jul 2017, 16:47)

Natürlich. Ich bin ein Mitglied der Linken, ein Schwachsinn verbreitender, unwissender Möchtegern-Kommunist. Der Fascho-Depp bist allerdings du. Können wir uns auf diese Rollenverteilung einigen?

Das was dir mit Abstand an Herrn Flassbeck am besten gefällt ist seine Europafeindlichkeit, jedenfalls das, was du in seine Aussagen hineininterpretierst. Ich glaube nicht, dass Herr Flassbeck so europafeindlich ist. Wenn ich recht habe passt er sehr gut zur FDP. Vielleicht sollten wir ihn einfach mal fragen?


1. Hatte ich recht. Du argumentierst so wie es die Linken auf ihren Foren machen.
2. Hatte ich recht, da Du etwas hineininterpretierst was ich nirgends auch nur ansatzweise gesagt habe. Nur deshalb bezeichnest du mich als Fascho, weil ich euch Linken Kommunisten Träumer kritisiere. Auch das zeichnet euch aus, denn dann sind alle anderen Nazis in euren Augen. Deshalb bin ich nicht mehr bei euch dabei.
3. Habe ich nirgends was von Europafeindlichkeit geschrieben. Du Vollpfosten interpretierst doch hinein. Flassbeck ist nämlich nicht europafeinlich, genau wie ich.
4. FDP, da spar ich mir jetzt mal die Mühe.
John Maynard Keynes

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon John Maynard Keynes » So 23. Jul 2017, 16:19

Nathan hat geschrieben:(23 Jul 2017, 16:55)

Du hältst dich für grundsätzlich erleuchtet? Wie handhabt man denn die Globalisierung "richtig"? Wie schafft es die Industrie 4.0, die Wochenarbeitszeit auf 20 Stunden ohne Lohnausgleich zu drücken?


Wie gesagt, mit euch Linken Möchtegern Kommunisten diskutiere ich nicht mehr. Die Zeit ist zu kostbar. Da geh ich mir lieber ein wixen.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nathan » So 23. Jul 2017, 16:23

John Maynard Keynes hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:19)

Wie gesagt, mit euch Linken Möchtegern Kommunisten diskutiere ich nicht mehr. Die Zeit ist zu kostbar. Da geh ich mir lieber ein wixen.

Aha, konkreten Fragen mit einem vulgären Kommentar aus dem Weg gehen ist ein sicheres Erkennungsmerkmal von...? Du ahnst es sicher...
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nathan » So 23. Jul 2017, 16:26

John Maynard Keynes hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:17)

.... Auch das zeichnet euch aus, denn dann sind alle anderen Nazis in euren Augen. ....

Dieser sich sachlich in keiner Weise aus dem Gesprächsverlauf ergebende Vorwurf ist zumeist ein deutliches Stilmittel von...? Na? Klar!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4276
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 23. Jul 2017, 16:30

Das wird ein Spaß mit der Parteigründung.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
John Maynard Keynes

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon John Maynard Keynes » So 23. Jul 2017, 16:31

Nathan hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:26)

Dieser sich sachlich in keiner Weise aus dem Gesprächsverlauf ergebende Vorwurf ist zumeist ein deutliches Stilmittel von...? Na? Klar!


Du bist doch einfach nur dämlich.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4835
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon unity in diversity » So 23. Jul 2017, 16:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:30)

Das wird ein Spaß mit der Parteigründung.

Manchmal fragt man sich, ob der Linke des Linken Feind ist.
Die machen sich gegenseitig nieder.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4276
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 23. Jul 2017, 16:35

unity in diversity hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:33)

Manchmal fragt man sich, ob der Linke des Linken Feind ist.
Die machen sich gegenseitig nieder.
Ist das den links? Keynes war doch stockkonservativ.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
John Maynard Keynes

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon John Maynard Keynes » So 23. Jul 2017, 16:42

unity in diversity hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:33)

Manchmal fragt man sich, ob der Linke des Linken Feind ist.
Die machen sich gegenseitig nieder.


Das Gefühl habe ich auch so langsam. Wie gesagt, es war ein Versuch wert. Diagnose ernüchternd. Viel Spaß euch noch auf diesem Forum, was wieder nur dazu dient, alles nieder zu quatschen und seine Freizeit mit dämlichen Kommentaren zu füllen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4835
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon unity in diversity » So 23. Jul 2017, 17:02

So stelle ich mir auch die Gründungsveranstaltung vor.
Jeder will sich profilieren.
Ich muß hier mal ein paar Fragen fragen, weil ich mein Geld in dieses Projekt investiert habe...
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4276
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 23. Jul 2017, 17:20

unity in diversity hat geschrieben:(23 Jul 2017, 18:02)

So stelle ich mir auch die Gründungsveranstaltung vor.
Jeder will sich profilieren.
Ich muß hier mal ein paar Fragen fragen, weil ich mein Geld in dieses Projekt investiert habe...

In Flachsteak oder in pfeu?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nathan » So 23. Jul 2017, 22:16

unity in diversity hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:33)

Manchmal fragt man sich, ob der Linke des Linken Feind ist.
Die machen sich gegenseitig nieder.

Grundsätzlich hast du völlig recht. "Links" ist eher ein Spektrum, als eine Einzelfrequenz. Der Verfassungsschutz weiß das schon lange. ich weiß das noch viel länger.

Konkret hier irrst du dich. Der Strangeröffner ist kein Linker , ganz im Gegenteil, und ich auch nicht.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nathan » So 23. Jul 2017, 22:18

John Maynard Keynes hat geschrieben:(23 Jul 2017, 17:42)

Das Gefühl habe ich auch so langsam. Wie gesagt, es war ein Versuch wert. Diagnose ernüchternd. Viel Spaß euch noch auf diesem Forum, was wieder nur dazu dient, alles nieder zu quatschen und seine Freizeit mit dämlichen Kommentaren zu füllen.

Ciao, Ragazza. Netter kleiner Versuch. Jetzt husch zurück in den Kameradschaftskeller und nächstes Mal ein wenig anspruchsvoller, wenn ich bitten darf.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4835
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon unity in diversity » Mo 24. Jul 2017, 00:44

Nathan hat geschrieben:(23 Jul 2017, 23:16)

Grundsätzlich hast du völlig recht. "Links" ist eher ein Spektrum, als eine Einzelfrequenz. Der Verfassungsschutz weiß das schon lange. ich weiß das noch viel länger.

Konkret hier irrst du dich. Der Strangeröffner ist kein Linker , ganz im Gegenteil, und ich auch nicht.

Das erinnert mich an deine Anekdote mit der Katze und der Maus in einem anderen Faden.
Nicht jeder, der das aktuelle Wirtschaftsverständnis kritisiert, will den Kommunismus.
Oder würde sich selber in der linken Ecke einsortieren.
Wer sortiert, denkt ohnehin, er sei dazu berechtigt.
Vielleicht muß man zunächst alle Punkte suchen, in denen Konsens vorhanden ist, um sich danach geordnet den komplizierten Themen zu nähern.
Den Strangeröffner würde ich nicht ausladen, indem ich ihn vorsichtshalber stigmatisiere.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8811
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon odiug » Mo 24. Jul 2017, 05:04

Flassberg ist nicht der einzige Ökonom mit Hirn, der die derzeitige Wirtschaftspolitik und Steuerpolitik krtisiert.
Mark Blyth ist auch so einer, den man sich zumindest mal zu Gemüte führen sollte.
Ist zwar schon ein wenig älter ... und den Euro gibt es immer noch ... aber auch ein schlauer Kopf hat nicht immer recht mit seinen Vorhersagen, was seiner Analyse der Situation jedoch keinen Zacken aus der Krone schlägt.
https://www.youtube.com/watch?v=JQuHSQXxsjM
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nathan » Mo 24. Jul 2017, 07:21

unity in diversity hat geschrieben:(24 Jul 2017, 01:44)

Das erinnert mich an deine Anekdote mit der Katze und der Maus in einem anderen Faden.
Nicht jeder, der das aktuelle Wirtschaftsverständnis kritisiert, will den Kommunismus.
Oder würde sich selber in der linken Ecke einsortieren.
Wer sortiert, denkt ohnehin, er sei dazu berechtigt.
Vielleicht muß man zunächst alle Punkte suchen, in denen Konsens vorhanden ist, um sich danach geordnet den komplizierten Themen zu nähern.
Den Strangeröffner würde ich nicht ausladen, indem ich ihn vorsichtshalber stigmatisiere.

Sicher. Da hast du völlig recht, grundsätzlich. Aber die Zeiten des Silberkamms durchs braune Haar sind für mich vorbei. Ich bevorzuge seit einiger Zeit den Silverhammer und gelegentlich trifft es den Falschen, sozusagen ein Kollateralschaden, der aber nicht letal ist , sondern sich zumeist aufklärt. Die Reaktion dieses Supergrattlers zeigt aber ganz deutlich, dass hier nur wieder einer auf Dummenfang aus war.

Es gibt linke Idioten wie rechte, aber ich kenne niemand von der linken Seite, der sich ernsthaft als Rechter verkleidet um in groß angelegten False-Flag Operationen Propaganda zu betreiben. Umgekehrt geschieht das nicht selten. Das hab ich ganz besonders dick. Es klingt dann z.B. so: "Ich habe nichts gegen den Islam, ich habe viele muslimische Freunde, aber die sagen selbst, dass Muslime dazu neigen, Frauen zu vergewaltigen." Du verstehst die Methodik...

Es gibt sogar eine rechte Forenbetreiberin, die sich erfolgreich als Jüdin ausgegeben hat und dabei einen Neonazi als Chefmoderator und Admin unterhielt und als Nachfolger ebenfalls einen Hitleranbeter wählte. Spätestens da hätte es auch dem Naivsten aufffallen müssen, dass mit dieser "Jüdin" irgendetwas nicht stimmen kann.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10282
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Anhänger von Heiner Flassbeck

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 12. Aug 2017, 12:49

Nathan hat geschrieben:(24 Jul 2017, 08:21)

Es gibt sogar eine rechte Forenbetreiberin, die sich erfolgreich als Jüdin ausgegeben hat und dabei einen Neonazi als Chefmoderator und Admin unterhielt und als Nachfolger ebenfalls einen Hitleranbeter wählte. Spätestens da hätte es auch dem Naivsten aufffallen müssen, dass mit dieser "Jüdin" irgendetwas nicht stimmen kann.

unter den nazis gab es offensichtlich auch juden. noch nicht einmal lange her las ich über einen. ich denke aber an goerings bemerkung »wer jude ist, bestimme ich«. du weißt wer damit gemeint war.

das »jude« sein (oder nicht) mußt du trennen von ihrer begünstigung der braunen seite. über das letzte kann ich mitreden. :mad2:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „99. Vereine, Interessengruppen und Parteien stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast