Sammelstrang: Quo vadis, Europa und EU?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6238
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Mi 17. Mai 2017, 08:03

Brauchen Sie nicht. EU-Beschlüsse, Einwanderung zu gestatten sind nicht rechtsbindend, sondern klare Verstöße gegen das Souveränitätsrecht der Staaten.

Wäre ja noch schöner, wenn die EU Staaten zwingen könnte, Masseneinwanderung zuzulassen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Odin1506
Beiträge: 2009
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Odin1506 » Mi 17. Mai 2017, 08:10

Mir kommt es so vor, als ob die EU mit ihrem Euro nur ein Experiment ist, bei dem man sehen will wie weit man bei den Staaten und Menschen gehen kann bis sie sich wehren.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Schnitter
Beiträge: 4092
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Mi 17. Mai 2017, 09:04

Senexx hat geschrieben:(17 May 2017, 09:03)

Brauchen Sie nicht. EU-Beschlüsse, Einwanderung zu gestatten sind nicht rechtsbindend, sondern klare Verstöße gegen das Souveränitätsrecht der Staaten.

Wäre ja noch schöner, wenn die EU Staaten zwingen könnte, Masseneinwanderung zuzulassen.


Die EU kann aber erwirken dass bestimmte Mitglieder nicht mehr alle Vorzüge der EU genießen dürfen.

Gerade für Polen wäre das der Supergau.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Mi 17. Mai 2017, 10:45

ebi80 hat geschrieben:(17 May 2017, 03:36)

Oh Schreck.... Polen! Haben sie dich noch nicht geklaut. :D Aber die EU muss beendet werden wegen hustende Kinder. Jetzt wird mir alles klar.
Ich jedenfalls will mehr EU. Das beste was es auf der Welt je gab.


Da sind wir uns einig, auch wenn man über das wie sicher streiten kann.

Aber diese Grafik hier sagt eigentlich alles.

http://mariuskaffine.de/wp-content/uplo ... 00x450.jpg
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3296
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Europa2050 » Mi 17. Mai 2017, 10:49

Wasteland hat geschrieben:(17 May 2017, 11:45)

Da sind wir uns einig, auch wenn man über das wie sicher streiten kann.

Aber diese Grafik hier sagt eigentlich alles.

http://mariuskaffine.de/wp-content/uplo ... 00x450.jpg


Die kannte ich noch gar nicht, aber die sollte man jedem Nationalisten mehrfach täglich vor die Nase halten.

Danke :thumbup:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Rückbau der EU

Beitragvon ebi80 » Mi 17. Mai 2017, 10:52

Wasteland hat geschrieben:(17 May 2017, 11:45)

Da sind wir uns einig, auch wenn man über das wie sicher streiten kann.

Aber diese Grafik hier sagt eigentlich alles.

http://mariuskaffine.de/wp-content/uplo ... 00x450.jpg
:thumbup: manche drehen die Farben halt gern um, oder wünschen sich den Krieg sehnlichst herbei. Dabei geht es einem im Krieg ja so gut. Vor allem die ruhigen Nächte im sanftem Mörserhagel.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU 3.0

Beitragvon Ger9374 » Mi 17. Mai 2017, 11:28

H2O hat geschrieben:(16 May 2017, 15:35)

Mit USA aber auch nicht mehr. Was sich dort abspielt, das sind Dinge aus dem Tollhaus. Wir müssen auf eigenen Beinen stehen, ob uns das nun gefällt oder nicht. Die Welt um Europa herum hat sich verändert. Darauf muß man Antworten suchen.


Die USA definieren genau wie andere Länder
ihre Rolle neu. Europa soll mehr Lasten tragen.
Da bietet bietet sich an auch eine engere Verzahnung der Streitkräfte mehrerer Europäischer Staaten zu forcieren.
Die politische Situation Weltweit verlangt auch Anpassungen in den Verteidigungsstrategien
der westlichen Staaten incl. der E.U!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19171
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU 3.0

Beitragvon H2O » Mi 17. Mai 2017, 11:54

Ger9374 hat geschrieben:(17 May 2017, 12:28)

Die USA definieren genau wie andere Länder
ihre Rolle neu. Europa soll mehr Lasten tragen.
Da bietet bietet sich an auch eine engere Verzahnung der Streitkräfte mehrerer Europäischer Staaten zu forcieren.
Die politische Situation Weltweit verlangt auch Anpassungen in den Verteidigungsstrategien
der westlichen Staaten incl. der E.U!


So weit folge ich Ihren Überlegungen... wer wollte das Gegenteil glaubhaft vertreten!?

Vielleicht etwas mehr europäische Selbstverantwortung: Europa soll nicht mehr Lasten tragen, sondern sollte endlich seine Verteidigung so aufbauen, daß der Hegemon nicht unbedingt seine Streitkräfte über 5.000 km heran führen muß, nur weil wir es uns in Europa recht gemütlich gemacht haben. Wenn wir im Fall der Fälle unter US-amerikanischem nuklearen Schutzschirm leben können, dann finde ich das schon äußerst großzügig.

Allerdings vertrete ich den Ansatz, daß wir in EU 3.0 gemeinsam die französische Nuklearstreitmacht finanzieren und auf zeitgemäßen Stand bringen, was deren Zweitschlagsfähigkeit entspricht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19171
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Rückbau der EU

Beitragvon H2O » Mi 17. Mai 2017, 12:09

ebi80 hat geschrieben:(17 May 2017, 11:52)

:thumbup: manche drehen die Farben halt gern um, oder wünschen sich den Krieg sehnlichst herbei. Dabei geht es einem im Krieg ja so gut. Vor allem die ruhigen Nächte im sanftem Mörserhagel.


Alles falsch, alles falsch! Wovon sollen Väter und Großväter denn ihren Kindern und Enkeln erzählen, falls die den Krieg überlebt haben sollten? :mad2:
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Mi 17. Mai 2017, 12:17

schelm hat geschrieben:(17 May 2017, 08:48)

Deine Antwort ist also : Was nicht sein darf, kann nicht sein. Also muss deshalb derjenige, der schildert was doch ist, angegriffen und diffamiert werden.

Das ist krank. Aber auch dieses vergiftete gesellschaftliche Klima wird irgendwann zurückgebaut werden.


Das ist nicht krank, angesichts des Inhaltes deiner Beiträge die ich über viele Jahre hier gelesen habe, bin ich einfach nur 100% sicher das es zu dieser Geschichte zwei Seiten gibt.
Maschendrahtzaun, Knallerbsenstrauch.

Aber auch so, das wird nichts mit dem Rückbau. Du gehörst zu einer Minderheit in Deutschland die immer weniger wird. Alfred Tetzlaff war einmal und ist heute nichtmehr der prädominante Typus Bürger in Deutschland.
Zuletzt geändert von Wasteland am Mi 17. Mai 2017, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Rückbau der EU

Beitragvon ebi80 » Mi 17. Mai 2017, 12:18

H2O hat geschrieben:(17 May 2017, 13:09)

Alles falsch, alles falsch! Wovon sollen Väter und Großväter denn ihren Kindern und Enkeln erzählen, falls die den Krieg überlebt haben sollten? :mad2:

Sicher von großen Heldentaten. :thumbup:
Ich hab auch keine Ahnung warum viele immer alles zerstören wollen. Veränderung ja aber nicht so. Erst recht nicht im Nehmen und nichts geben. Ist der Topf leer, bleibt er leer wenn man ihn nicht wieder auffüllt. Hoffe das es mit Macron wieder etwas bergauf geht.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19171
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Rückbau der EU

Beitragvon H2O » Mi 17. Mai 2017, 12:27

ebi80 hat geschrieben:(17 May 2017, 13:18)

...
...Hoffe das es mit Macron wieder etwas bergauf geht.


Wir schaffen das... gemeinsam!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6238
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Mi 17. Mai 2017, 12:31

Schnitter hat geschrieben:(17 May 2017, 10:04)

Die EU kann aber erwirken dass bestimmte Mitglieder nicht mehr alle Vorzüge der EU genießen dürfen.

Gerade für Polen wäre das der Supergau.

Willkür ist nicht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Schnitter
Beiträge: 4092
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Mi 17. Mai 2017, 13:22

Senexx hat geschrieben:(17 May 2017, 13:31)

Willkür ist nicht.


Das ist alles andere als Willkür.

Wenn 6 Freunde nacheinander die Runde geben und der siebte verpisst sich bevor er bezahlen muss dann geht das einmal gut. Beim zweiten Mal kriegt er kein Bier mehr und beim dritten Mal muss er sich neue Freunde suchen.

Dass man solche simpelsten Umgangsformen noch erklären muss ist schon erschreckend.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6238
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Mi 17. Mai 2017, 13:29

Wer bestellt, zahlt. Polen hat nicht bestellt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Schnitter
Beiträge: 4092
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Mi 17. Mai 2017, 14:11

Senexx hat geschrieben:(17 May 2017, 14:29)

Wer bestellt, zahlt. Polen hat nicht bestellt.


...aber trinkt mit. Beim nächsten Mal nicht mehr.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Ger9374 » Mi 17. Mai 2017, 14:27

Schnitter hat geschrieben:(17 May 2017, 15:11)

...aber trinkt mit. Beim nächsten Mal nicht mehr.


Alle haben doch die Hausordnung beim Eintritt in
die Kneipe E.U aktzeptiert. Da kommt kein Schnorrer drum herum.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Adam Smith » Mi 17. Mai 2017, 14:43

Ger9374 hat geschrieben:(17 May 2017, 15:27)

Alle haben doch die Hausordnung beim Eintritt in
die Kneipe E.U aktzeptiert. Da kommt kein Schnorrer drum herum.

Dann muss überlegt werden, ob die Vorteile die Nachteile überwiegen. Polen würden dann mehrere Hundert Gefährder (ein Gottesstaat bringt viele Vorteile mit sich) erhalten, die überwacht werden müssen, die Situation in deutschen Gefängnissen würde übertragen werden (Google: Nafris, NRW, Gefängnisse), verhüllte Frauen, zig Personen die sich über die Polizei beschweren usw.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6238
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Mi 17. Mai 2017, 14:57

Ger9374 hat geschrieben:(17 May 2017, 15:27)

Alle haben doch die Hausordnung beim Eintritt in
die Kneipe E.U aktzeptiert. Da kommt kein Schnorrer drum herum.

Die Hausordnung legt fest, dass Angela Merkel die EU-Regeln missachten und die Grenzen öffnen darf, und die anderen dann ihren Anteil von Flüchtlingen aufnehmen muss?

Wo genau steht das in der Hausordnung? Interessiert mich brennend.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7851
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Moses » Mi 17. Mai 2017, 14:58

Senexx hat geschrieben:(17 May 2017, 15:57)

Die Hausordnung legt fest, dass Angela Merkel die EU-Regeln missachten und die Grenzen öffnen darf, und die anderen dann ihren Anteil von Flüchtlingen aufnehmen muss?

Wo genau steht das in der Hausordnung? Interessiert mich brennend.

Welche Grenzen hat sie denn im Schengenraum noch geöffnet?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast