Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Moderator: Moderatoren Forum 1

Occham
Beiträge: 2146
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Occham » Sa 1. Apr 2017, 09:44

twilight hat geschrieben:(01 Apr 2017, 10:32)

Verlasse mal deine "Filmwelt" und gehe ausser Haus, dass macht den Kopp frei ... :D

? Geh in die Psychiatrien, das macht die Augen auf :eek: oh mein Gott, wir könnten ja irgendwie die Lösung sein :p aber scheinbar geht es ohne Schlusspoente nicht, deswegen finde ich Filmbeispiele human. Was ist denn nun die Poente in deinen Worten bei den geposteten Trailer?
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon twilight » Sa 1. Apr 2017, 09:48

Occham hat geschrieben:(01 Apr 2017, 10:44)

? Geh in die Psychiatrien, das macht die Augen auf :eek: oh mein Gott, wir könnten ja irgendwie die Lösung sein :p aber scheinbar geht es ohne Schlusspoente nicht, deswegen finde ich Filmbeispiele human. Was ist denn nun die Poente in deinen Worten bei den geposteten Trailer?

Dich besuchen :?:
Occham
Beiträge: 2146
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Occham » Sa 1. Apr 2017, 09:56

twilight hat geschrieben:(01 Apr 2017, 10:48)

Dich besuchen :?:

Due Konsequenzen von nicht artgerechter Massenmenschhaltung erkennen. Aber scheinbar konnten das nicht einmal zwei Weltkriege bewerkstelligen, damit musst du wohl nun ab jetzt leben.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon twilight » Sa 1. Apr 2017, 10:03

Occham hat geschrieben:(01 Apr 2017, 10:56)

Due Konsequenzen von nicht artgerechter Massenmenschhaltung erkennen. Aber scheinbar konnten das nicht einmal zwei Weltkriege bewerkstelligen, damit musst du wohl nun ab jetzt leben.

Ich lebe ganz gut, kann mich nicht beklagen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15965
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 3. Mai 2017, 12:41

Sybilla hat geschrieben:(03 May 2017, 13:00)

Was ist Wahrheit? (Pontius Pilatus)



Nun, die Wahrheit ist, dass Deutschland nach Tschechien die zweitniedrigste Arbeitlosenquote in der EU hat. Und das ist sehr weit entfernt vom Durchschnitt. Nach Eurostat-Ermittlung wohlgemerkt.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Sybilla
Beiträge: 517
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:56

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Sybilla » Mi 10. Mai 2017, 11:38

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(10 May 2017, 00:05)

naja ... die Zahl der offenen Stellen basiert auf einer repräsentativen Umfrage, nicht auf den Zahlen der Jobbörse.


Die Datenredundanz ist logischerweise natürlich auch in den Umfrage Interviews enthalten.
Wobei bei jeder Zeit und Verleihfirmen die Zahl der offenen Stellen vermutlich nicht mit der Zahl der zu besetzenden Stellen identisch ist.
Meistens geht es einfach darum den Bewerberpool auszubauen um den Kunden mehrere Bewerber vorschlagen zu können.

Dadurch entsteht in den Umfrage Interviews eine sher große Zahl von Datenredundanz und diese bläht die Zahl der offenen Stellen erheblich auf.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15965
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 10. Mai 2017, 11:40

Sybilla hat geschrieben:(10 May 2017, 12:38)

Die Datenredundanz ist logischerweise natürlich auch in den Umfrage Interviews enthalten.



Dann wäre sie methodisch falsch. Hast du irgendeinen Hinweis darauf?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15965
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 10. Mai 2017, 11:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(10 May 2017, 12:40)

Logisch ist das gar nicht. Denn dann wäre sie methodisch falsch. Hast du irgendeinen Hinweis darauf?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6558
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Mo 22. Mai 2017, 15:09

In der letzte Anstalt Folge wurde die Lage der Nation aus der Arbeitersicht einmal so richtig schön aufbereitet.

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... 7-100.html
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38396
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Mo 22. Mai 2017, 15:17

Ein Terraner hat geschrieben:(22 May 2017, 16:09)

In der letzte Anstalt Folge wurde die Lage der Nation aus der Arbeitersicht einmal so richtig schön aufbereitet.

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... 7-100.html



es gibt kaum mehr "Arbeiter"...


der Normalbürger ist gut verdienender Arbeitnehmer...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6558
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Mo 22. Mai 2017, 15:44

Realist2014 hat geschrieben:(22 May 2017, 16:17)

es gibt kaum mehr "Arbeiter"...


Klar, läuft ja jetzt alles als Material über den Einkauf.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38396
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Mo 22. Mai 2017, 17:39

Ein Terraner hat geschrieben:(22 May 2017, 16:44)

Klar, läuft ja jetzt alles als Material über den Einkauf.




nur ist deine Wortwahl aus dem letzten Jahrtausend...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6558
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 1. Jun 2017, 15:40

Das passt hier rein.

Licht und Dunkel
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5883
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon firlefanz11 » Fr 2. Jun 2017, 10:12

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Jun 2017, 11:00)
Einfach zusammen mit dem Kinderchor Buh brüllen, das hilft.

Nur bei den Linken nicht, wie man an den Wahlergebnissen sieht. :p :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6558
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Fr 2. Jun 2017, 10:41

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Jun 2017, 11:12)

Nur bei den Linken nicht, wie man an den Wahlergebnissen sieht. :p :D


Das wird einfach spitze, unsere Schulen werden Eigentum eines chinesischen Milliardärs und unsere Straßen verkaufen wir an die Franzosen. :thumbup:
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38396
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Fr 30. Jun 2017, 10:11

Die Löhne der im Niedriglohnsektor beschäftigten so gering sind das sie zusätzliche Grundsicherungsleistungen erhalten 5



das ist eine LÜGE

jeden Monat neu

wie mehrere andere LÜGEN in diesem linksgedrehten Faktenverdrehen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38396
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Jul 2017, 19:54

Wähler hat geschrieben:(01 Jul 2017, 16:32)

h
Für die künftige Diskussion bringt es auch vor dem Hintergrund der Flüchtlinge mehr, die Verlierer im Niedriglohnsektor .


nur mal eine Verständnisfrage an dich:


Wieso ist jemand , der aus der Arbeitslosigkeit heraus einen Job mit Mindestlohn oder sogar höher, aber unterhalb der Niedriglohnschwelle bekommt- ein "Verlierer"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 4047
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Wähler » So 2. Jul 2017, 07:51

Realist2014 hat geschrieben:(01 Jul 2017, 20:54)
nur mal eine Verständnisfrage an dich:
Wieso ist jemand , der aus der Arbeitslosigkeit heraus einen Job mit Mindestlohn oder sogar höher, aber unterhalb der Niedriglohnschwelle bekommt- ein "Verlierer"?

Frage an Dich: Wieso sieht sich jemand, der aus der Mittelschicht in den Niedriglohnbereich abrutscht, als Absteiger? Das hängt wohl immer vom subjektiven Empfinden ab, auch derer, die sich mit diesen Menschen identifizieren und für sie eintreten. Ich hatte aber in meinem Beitrag angeregt, auf die qualitative Unterscheidung der verschiedenen Gruppen von Betroffenen einzugehen, um aus dem reinen Bewertungsmodus herauszukommen. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38396
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » So 2. Jul 2017, 13:25

Wähler hat geschrieben:(02 Jul 2017, 08:51)

Frage an Dich: Wieso sieht sich jemand, der aus der Mittelschicht in den Niedriglohnbereich abrutscht, als Absteiger?)


das ist ja nachvollziehbar.

nur stellt sich die Frage- welcher Anteil der heutigen "Niedriglöhner" in die von dir oben anführte Kategorie fällt,
welcher Anteil in die von mir angeführte ( aus ALG II kommend)
welcher Anteil aus ALG I kommend
und welcher Anteil schon immer nur "Niedriglohnjobs" hatte.


gibt es da überhaupt Statistiken mit dieser speziellen Differenzierung?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Boracay » So 2. Jul 2017, 14:38

Sybilla hat geschrieben:(30 Jun 2017, 10:50)
[b] Ist es Ihnen aufgefallen trotz immer neuer „Rekordzahlen“ – gibt es seit langer Zeit kaum Veränderung im Bereich der Hilfequoten.


Ob das wohl mit dem extrem hohen Anteil an Migranten zusammen hängt??? Wie viele Deutsche nicht-Alleinerziehende gibt es denn noch die Hilfe erhalten? Die kannst du selbst in Dunkeldeutschland an einer Hand abzählen. Jeder Burger-Kind und jeder Supermarkt suchen händeringend Leute, selbst geistig komplett zurück gebliebene finden heute problemlos einen Job.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste