Australische vasallen verlassen den irak.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Useldinger

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Useldinger » Mo 2. Jun 2008, 09:15

Samogon hat geschrieben: Allerdings muss der glorreiche widerstand alles daran setzen um auch die "ziviele" australier zu vertreiben.

Finden unsere deutschen Skinheads auch. Zivile Ausländer raus! National befreite Zonen schaffen! :good:
gbamer

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon gbamer » Mo 2. Jun 2008, 14:33

Samogon hat geschrieben: Allerdings muss der glorreiche widerstand alles daran setzen um auch die "ziviele" australier zu vertreiben.



Meinst du jetzt "zuviele" Australier oder australische Zivilisten?
Acheiropoietos

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Acheiropoietos » Mo 2. Jun 2008, 15:05

Useldinger hat geschrieben:National befreite Zonen schaffen!


Du sprichst mir aus der Seele, Kamerad Useldinger. Aber für solche Forderungen sollten wir doch lieber im Inneren werben.

:yessir:

Acheiropoietos
Big Lebowski

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Big Lebowski » Mo 2. Jun 2008, 23:53

Samogon hat geschrieben:
Ich meine "ziviele" Australier, weil es so ohne der einführungszeichen in der quelle steht. Diese zivilisten verabschieden sich von ihrem status, indem sie die sog. irakische "sicherheitskräfte" ausbilden. Im grunde sind es nichts anderes als söldner und somit legitime ziele.



Ahso, braucht meine keine Sicherheitskräfte? Sollen sie sich einfach weiter gegenseitig abschlachten?
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 01:29

Samogon hat geschrieben:Was man in erster linie dort nicht braucht, das sind amerikaner und deren vasalen.


Das größte Problem sind eher die saudischen und jordanischen Vasallen die in Irak fahren um soviele Shiiten wie möglich abzuschlachten.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon USA TOMORROW » Di 3. Jun 2008, 01:47

Samogon hat geschrieben:Im grunde sind es nichts anderes als söldner und somit legitime ziele.

Immer diese Rechtfertigung von Terrorismus... :hair:
John 3:16
gbamer

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon gbamer » Di 3. Jun 2008, 08:15

Samogon hat geschrieben:
Big Lebowski hat geschrieben:
Ahso, braucht meine keine Sicherheitskräfte? Sollen sie sich einfach weiter gegenseitig abschlachten?


Was man in erster linie dort nicht braucht, das sind amerikaner und deren vasalen.



In erster Linie braucht man nirgendwo Terror und schon gar nicht Kriegstreiber wie dich, die jeden Mord beklatschen. :wall:
Acheiropoietos

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Acheiropoietos » Di 3. Jun 2008, 09:30

davidbektas hat geschrieben:Das größte Problem sind eher die saudischen und jordanischen Vasallen die in Irak fahren um soviele Shiiten wie möglich abzuschlachten.


Seltsam. Unterm Saddam hats das nicht gegeben.

:hat:

Acheiropoietos
Big Lebowski

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Big Lebowski » Di 3. Jun 2008, 13:09

Samogon hat geschrieben:
Was man in erster linie dort nicht braucht, das sind amerikaner und deren vasalen.



Oh ja, viele Nazis sagen , man braucht keine Ausländer und deren Vasalen in Deutschland.
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:23

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Di 3. Jun 2008, 16:27

Samogon hat geschrieben:
Die eliminierung von feindlichen eindringlingen und der kolloborateure ist kein mord, sondern widerstand.

Fünfjähriger im Irak von Extremisten gehängt. Gut zu wissen das das für dich kein mord, sondern widerstand ist :?: :?: :?:
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 16:28

Acheiropoietos hat geschrieben:Seltsam. Unterm Saddam hats das nicht gegeben.


Da war der Irak auch noch unter sunnitischer Kontrolle.
Benutzeravatar
Lord Anubis
Beiträge: 356
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:46

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Lord Anubis » Di 3. Jun 2008, 16:29

Acheiropoietos hat geschrieben:
Seltsam. Unterm Saddam hats das nicht gegeben.

:hat:

Acheiropoietos



Verglichen was jetzt mit Irak los ist, war der Irak unter Saddam ein Paradies. Seit der Amerikanischen "Befreiung" sind mehr als 1Million Menschen getötet worden.
NATO = North Atlantic Terror Organisation

http://daserste.ndr.de/panorama/media/dalailama74.html
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:23

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Di 3. Jun 2008, 16:41

Samogon hat geschrieben:
Das war nicht der irakische widerstand, sondern höhstwahrscheinlich die fanatisch religiösen verbrecher, die unter saddam gejagt und von den us "helden" aus den gefengnissen befreit wurden.

Das ist Jacke wie Hose da beide die gleichen Methoden anwenden........
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 16:47

Lord Anubis hat geschrieben:Seit der Amerikanischen "Befreiung" sind mehr als 1Million Menschen getötet worden.


Das bezweifel ich. 150 000 ist wohl eine realistischere Zahl (siehe Studie der WHO, die umfangreichste Studie bzgl. der Kriegstoten im Irak bisher).
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:23

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Di 3. Jun 2008, 16:51

Samogon hat geschrieben:Na dann darf sich die usa ja auch nicht als demokratie bezeichnen, da sie die gleichen methoden wie saddam verwendet.

Fakten oder nur Avatar Bekundung :?:
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 17:02

Samogon hat geschrieben:Abu Ghraib, guantanamo und seit neuestem schwimmende foltergefängnisse? Sowas hatte saddam nicht mal geträumt.


Haha, du hast offensichtlich keine Ahnung von Saddam. Schön das du deine Unkenntniss so offen zur Schau stellst. :mrgreen:
Useldinger

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon Useldinger » Di 3. Jun 2008, 17:08

davidbektas hat geschrieben:
Haha, du hast offensichtlich keine Ahnung von Saddam. Schön das du deine Unkenntniss so offen zur Schau stellst. :mrgreen:

Da fällt mir der gute alte Jürgen Meyer ein, der mal meinte, Saddam wäre eigentlich ein normaler sozialdemokratischer Staatschef gewesen, vergleichbar mit Willy Brandt... :brain:
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 17:11

Useldinger hat geschrieben:Da fällt mir der gute alte Jürgen Meyer ein, der mal meinte, Saddam wäre eigentlich ein normaler sozialdemokratischer Staatschef gewesen, vergleichbar mit Willy Brandt...


Autsch, das tut weh. Aber zumindestens sieht man an solchen Bemerkungen wer Ahnung von Saddam hat und wer nur labert.
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 17:14

Samogon hat geschrieben:Aber zu behaupten, dass jetzt unter der amerikanischer terrorherrschaft irgendwas besser ist, ist eine glatte lüge.


Die Terrorherrschaft geht von den sunnitischen Extremisten (und nach dem es zuviel mit der Gewalt der sunnitischen Extremisten war leider auch von den shiitischen Extremisten) aus. Im Prinzip die gleichen Leute die vorher schon unter Saddam schon gemordet haben, nur unter anderem Vorwand.
davidbektas
Beiträge: 494
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:40
Wohnort: Lörrach

Re: Australische vasallen vewrlassen den irak.

Beitragvon davidbektas » Di 3. Jun 2008, 17:20

Tja, die Wahrheit tut weh Samogon. Aber du kannst ja gerne weiter auf Stur schalten... :igno: :mrgreen:

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste