genetische Unterschiede

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 6122
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:52
Benutzertitel: Anachronist

genetische Unterschiede

Beitragvon Frank_Stein » Mi 29. Jan 2014, 20:51

http://www.n-tv.de/wissen/Neandertaler- ... 71456.html

ein sehr interessanter Artikel zu diesem Thema ist unter diesem Link zu finden
Das einkreuzen des Modernen Menschen mit dem Neandertaler hat doch deutlichere
Spuren hinterlassen als vor Jahren noch angenommen wurde. Hatte man vor wenigen
Jahren noch bezweifelt, dass der moderne Europäer auch vom Neandertaler
abstammt, werden nun einige wichtigen Eigenschaften genannt, die uns eine
Anpassung an die Kälte des Nordens erlaubten.
Zuletzt geändert von frems am So 16. Aug 2015, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Überschrift und so
Wer die Rente für die Zukunft sicherer machen will, investiert heute mehr in Kindergärten und Schulen.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 31. Jan 2014, 00:03

Ist doch nichts Neues:

Also doch. Zwar haben Svante Pääbo, der renommierte Paläoanthropologe aus Leipzig, und sein Team die Akteure nicht gerade in flagranti ertappt. Doch ganz züchtig verhielten sich moderne Menschen und Neandertaler nicht, als sie sich begegneten, irgendwann vor etwa 50.000 bis 100.000 Jahren. Denn jetzt ist klar: Die Schäferstündchen von damals haben Spuren hinterlassen, die sich heute im Erbgut des Homo sapiens finden.

War so etwas wie Liebe im Spiel? Ob man sich schon ein Weilchen kannte, ehe man seine Paarungsbereitschaft signalisierte, oder ob Galanterie und Sinnlichkeit seinerzeit nicht en vogue waren, ist in den Genen natürlich nicht überliefert. Den Abermillionen von DNA-Bausteinen lässt sich auch nicht entlocken, welche der beiden Menschenarten sich als erste der anderen näherte. Und wie so ein Stelldichein zwischen Neandertaler und Homo sapiens ausgesehen haben könnte, bleibt der Phantasie überlassen.
Fakt aber ist seit diesem Donnerstag: Etwa ein bis vier Prozent des heutigen menschlichen Erbguts stammen vom Neandertaler. Zumindest gilt das für Menschen nichtafrikanischer Abstammung. Pääbo formuliert das so: "Diejenigen von uns, die außerhalb Afrikas leben, tragen ein kleines bisschen Neandertaler in sich." Mit dieser Neuigkeit sorgen er und sein Team vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie wieder einmal für Schlagzeilen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 92855.html
John 3:16
Daylight

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:08

Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.
Ich will hoffen, dass dieser rassistische Strang keine große Ausdehnung erfährt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie
Daylight

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:16

Evolutionäre Weiterentwicklung der Gene weisen nicht auf verschieden Arten hin, vielmehr eben auf deren Weiterentwicklung.
(...) In der Biologie wird die Art Homo sapiens heute weder in Rassen noch in Unterarten unterteilt. Molekularbiologische und populationsgenetische Forschungen seit den 1970er Jahren haben gezeigt, dass eine systematische Unterteilung der Menschen in Unterarten ihrer enormen Vielfalt und den fließenden Übergängen zwischen geographischen Populationen nicht gerecht wird. Zudem wurde herausgefunden, dass der größte Teil genetischer Unterschiede beim Menschen innerhalb einer geographischen Population zu finden ist. Die Einteilung des Menschen in biologische Rassen entspricht damit nicht mehr dem Stand der Wissenschaft.

[wiki]
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5382
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Zunder » Fr 31. Jan 2014, 00:17

Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.
Ich will hoffen, dass dieser rassistische Strang keine große Ausdehnung erfährt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Da kennst du theo aber schlecht.
Der ist bei Galton steckengeblieben.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Adam Smith » Fr 31. Jan 2014, 00:26

theo » Mi 29. Jan 2014, 20:51 hat geschrieben: Hatte man vor wenigen
Jahren noch bezweifelt, dass der moderne Europäer auch vom Neandertaler
abstammt, werden nun einige wichtigen Eigenschaften genannt, die uns eine
Anpassung an die Kälte des Nordens erlaubten.


Aus welchem Grund ist eigentlich der Neandertaler ausgestorben?
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 31. Jan 2014, 01:18

Daylight » 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.

Aber den Fakt, dass man Hautfarbe und Abstammung eines Menschen in seiner DNA ablesen kann, willst du hoffentlich nicht bestreiten.

Ob du das Rasse nennst oder irgendwie anders, ist doch irrelevant, oder?
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Fr 31. Jan 2014, 01:22, insgesamt 2-mal geändert.
John 3:16
Benutzeravatar
GG146
Beiträge: 768
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 22:31
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon GG146 » Fr 31. Jan 2014, 02:18

Adam Smith » Fr 31. Jan 2014, 01:26 hat geschrieben:
theo » Mi 29. Jan 2014, 20:51 hat geschrieben: Hatte man vor wenigen
Jahren noch bezweifelt, dass der moderne Europäer auch vom Neandertaler
abstammt, werden nun einige wichtigen Eigenschaften genannt, die uns eine
Anpassung an die Kälte des Nordens erlaubten.


Aus welchem Grund ist eigentlich der Neandertaler ausgestorben?


Vermutlich hat er sich eine Kuscheljustiz gegenüber gewalttätigen afrikanischen Einwanderern erlaubt. :D
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Chajm » Fr 31. Jan 2014, 02:30

GG146 » Fr 31. Jan 2014, 02:18 hat geschrieben:
Adam Smith » Fr 31. Jan 2014, 01:26 hat geschrieben:
Aus welchem Grund ist eigentlich der Neandertaler ausgestorben?


Vermutlich hat er sich eine Kuscheljustiz gegenüber gewalttätigen afrikanischen Einwanderern erlaubt. :D


Ich vermute eher, dass er deckfauler war! :D
"Der deutsche Paläoanthropologe Friedemann Schrenk vermutet daher: „Am wahrscheinlichsten erscheint die Theorie des Neandertalers als Fortpflanzungsmuffel. So genannte ‚bottle-neck‘-Situationen, also Bevölkerungsengpässe, waren keine Seltenheit in der Geschichte der Menschheit und könnten daher auch den Neandertaler betroffen haben."
http://de.wikipedia.org/wiki/Neandertaler#Aussterben
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Sir Porthos

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Sir Porthos » Fr 31. Jan 2014, 02:36

p.o.lemik » Fr 31. Jan 2014, 02:30 hat geschrieben:
GG146 » Fr 31. Jan 2014, 02:18 hat geschrieben:
Vermutlich hat er sich eine Kuscheljustiz gegenüber gewalttätigen afrikanischen Einwanderern erlaubt. :D


Ich vermute eher, dass er deckfauler war! :D
"Der deutsche Paläoanthropologe Friedemann Schrenk vermutet daher: „Am wahrscheinlichsten erscheint die Theorie des Neandertalers als Fortpflanzungsmuffel. So genannte ‚bottle-neck‘-Situationen, also Bevölkerungsengpässe, waren keine Seltenheit in der Geschichte der Menschheit und könnten daher auch den Neandertaler betroffen haben."
http://de.wikipedia.org/wiki/Neandertaler#Aussterben


Unglaublich !

Wie kann man nur so faul sein, nicht ficken zu wollen ?!
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Chajm » Fr 31. Jan 2014, 02:39

Sir Porthos » Fr 31. Jan 2014, 02:36 hat geschrieben:
p.o.lemik » Fr 31. Jan 2014, 02:30 hat geschrieben:
Ich vermute eher, dass er deckfauler war! :D
"Der deutsche Paläoanthropologe Friedemann Schrenk vermutet daher: „Am wahrscheinlichsten erscheint die Theorie des Neandertalers als Fortpflanzungsmuffel. So genannte ‚bottle-neck‘-Situationen, also Bevölkerungsengpässe, waren keine Seltenheit in der Geschichte der Menschheit und könnten daher auch den Neandertaler betroffen haben."
http://de.wikipedia.org/wiki/Neandertaler#Aussterben


Unglaublich !

Wie kann man nur so faul sein, nicht ficken zu wollen ?!


Vielleicht war ja auch oft kein Schreibkundiger zur Hand um einen Deckschein auszustellen? :D
Wir werdens nie erfahren! :(
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Daylight

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Daylight » Fr 31. Jan 2014, 02:41

Zunder » Fr 31. Jan 2014, 00:17 hat geschrieben:
Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.
Ich will hoffen, dass dieser rassistische Strang keine große Ausdehnung erfährt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Da kennst du theo aber schlecht.
Der ist bei Galton steckengeblieben.

ups. Sollte dieser etwa ThiloS (der bekannte Foren-User) sein? :?:
Zuletzt geändert von Daylight am Fr 31. Jan 2014, 02:48, insgesamt 2-mal geändert.
Daylight

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Daylight » Fr 31. Jan 2014, 02:44

usaTomorrow » Fr 31. Jan 2014, 01:18 hat geschrieben:
Daylight » 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.

Aber den Fakt, dass man Hautfarbe und Abstammung eines Menschen in seiner DNA ablesen kann, willst du hoffentlich nicht bestreiten.

Ob du das Rasse nennst oder irgendwie anders, ist doch irrelevant, oder?

hat man einmal kapiert, dass eine solche "Rassenfrage" in politisch-ideologischer Dimension eine höchst gewichtige Rolle spielen kann, für manche Rassisten, dann hat man auch ein für alle Male die Bedeutung der wissenschaftlich richtigstellenden Wahrheit kapiert.
Daylight

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Daylight » Fr 31. Jan 2014, 02:46

p.o.lemik » Fr 31. Jan 2014, 02:30 hat geschrieben:
GG146 » Fr 31. Jan 2014, 02:18 hat geschrieben:
Vermutlich hat er sich eine Kuscheljustiz gegenüber gewalttätigen afrikanischen Einwanderern erlaubt. :D


Ich vermute eher, dass er deckfauler war! :D
"Der deutsche Paläoanthropologe Friedemann Schrenk vermutet daher: „Am wahrscheinlichsten erscheint die Theorie des Neandertalers als Fortpflanzungsmuffel. So genannte ‚bottle-neck‘-Situationen, also Bevölkerungsengpässe, waren keine Seltenheit in der Geschichte der Menschheit und könnten daher auch den Neandertaler betroffen haben."
http://de.wikipedia.org/wiki/Neandertaler#Aussterben

interessanter Aspeckt. Mir völlig neu.
Pölemik spekuliert gerne?
Die Gründe für das Aussterben der Neandertaler sind unbekannt.
Zuletzt geändert von Daylight am Fr 31. Jan 2014, 03:53, insgesamt 2-mal geändert.
Zeta

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Zeta » Fr 31. Jan 2014, 08:41

Wenn es keine Rassen gibt, warum
http://www.preis.de/news/2013/02/curame ... nungs-ger/
wird dann bei diesem Gerät auf der Seite bemerkt, dass es nur für helle Haut geeignet ist?
Rassismus!!!

Warum auch können sämtliche Menschen der Welt auf Anhieb sagen, wer ein Ostasiat, Schwarzafrikaner oder Nordeuropäer ist?
Alles Rassisten!

Was den Neanderthaler betrifft, warten wir weitere Ergebnisse ab. Vor ein paar Jahren hieß es noch ganz Anders, dass er genetisch verschwunden sei. In 5 Jahren ists wieder ganz anders.

Ach - habt ihr mal eine Neanderthalerin gesehen?
Würdet ihr euch mit so einem Zausel fortpflanzen wollen? :)
Zuletzt geändert von Zeta am Fr 31. Jan 2014, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3658
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon X3Q » Fr 31. Jan 2014, 10:27

Zeta » Fr 31. Jan 2014, 08:41 hat geschrieben:Wenn es keine Rassen gibt, warum
http://www.preis.de/news/2013/02/curame ... nungs-ger/
wird dann bei diesem Gerät auf der Seite bemerkt, dass es nur für helle Haut geeignet ist?
Rassismus!!! ...

Du Quatschkopf. Dieser Hinweis hat nichts mit der Extistenz oder Nichtexistenz von menschlichen Rassen zu tun sondern ist einzig dem Wirkungsprinzip dieser Maschine geschuldet. Helle Haare lassen sich damit nicht entfernen, da diese die Lichtenergie nicht absorbieren können. Und bei dunkler Haut würde es zu Hautverbrennungen kommen. Sowohl beim "Neger" als auch bei einer sonnengebräunten blauäugigen Deutschen Eiche.

--X
Benutzeravatar
prime-pippo
Beiträge: 16739
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 12:03

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon prime-pippo » Fr 31. Jan 2014, 10:32

Zeta » Fr 31. Jan 2014, 08:41 hat geschrieben:http://www.preis.de/news/2013/02/curamed-haarentfernungs-ger/


Hast das Gerät mal ausprobiert? :?:
"Banks do not, as too many textbooks still suggest, take deposits of existing money from savers and lend it out to borrowers: they create credit and money ex nihilo – extending a loan to the borrower and simultaneously crediting the borrower’s money account."
Lord Adair Turner
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Dieter Winter » Fr 31. Jan 2014, 11:33

Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.


Nicht mehr.

Aber Homo neanderthalensis war schon eine andere Menschenrasse als Homo sapiens.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3658
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon X3Q » Fr 31. Jan 2014, 11:34

Dieter Winter » Fr 31. Jan 2014, 11:33 hat geschrieben:
Daylight » Fr 31. Jan 2014, 00:08 hat geschrieben:Bereits der Thread-Titel ist höchst befremdlich. "Menschenrassen" existieren nicht.


Nicht mehr.

Aber Homo neanderthalensis war schon eine andere Menschenrasse als Homo sapiens.

Woher wissen wir das?

--X
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: genetische Unterschiede der Menschenrassen

Beitragvon Dieter Winter » Fr 31. Jan 2014, 11:35

Adam Smith » Fr 31. Jan 2014, 00:26 hat geschrieben:
Aus welchem Grund ist eigentlich der Neandertaler ausgestorben?


Ma wees es net.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste