Interpol Chef in China verschwunden

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1407
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Interpol Chef in China verschwunden

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 7. Okt 2018, 00:46

Meng Hongwei der Chef von Interpol ist in China verschollen. Wurde er verhaftet?
Laut der South China Morning Post HK wurde er angeblich direkt nach Ankunft in den Gewahrsam genommen und seit her Funkstille.

Wenn die Vermutungen zutreffen ist das ein sehr schwerwiegender Fall.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 31930.html
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 352
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Interpol Chef in China verschwunden

Beitragvon Enas Yorl » So 7. Okt 2018, 16:23

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Oct 2018, 01:46)Meng Hongwei der Chef von Interpol ist in China verschollen.

Nun ja Chef, der Präsident von Interpol hat hauptsächlich eine überwachende Funktion. Die Administration von Interpol obliegt dem Generalsekretär, aktuell Jürgen Stock.

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Oct 2018, 01:46)
Wurde er verhaftet?

Vermutlich, sieht nach einer Antikorruptionskampagne aus.

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Oct 2018, 01:46)
Wenn die Vermutungen zutreffen ist das ein sehr schwerwiegender Fall.

Für wenn? Meng Hongwei sicherlich. Interpol wird es überleben, und kann als privater Verein ohne völkerrechtlichen Status, wohl kaum Sonderrechte geltend machen. Aus chinesischer Sicht, ist das eine durchaus übliche Vorgehensweise.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1298
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Interpol Chef in China verschwunden

Beitragvon Skeptiker » So 7. Okt 2018, 20:58

Nun offenbar eine Rücktrittserklärung aus der Haft heraus …
https://www.focus.de/politik/ausland/bi ... 19351.html

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Interpol die akzeptiert hätte, wenn nicht irgendwelche ernsthaften und glaubhaften Vorwürfe im Raum stehen. Ansonsten sollte man vermuten, dass eine entsprechende Behörde das nicht akzeptiert, ohne von einem freiwilligen Rücktritt überzeugt sein zu können.

Da wird man wohl noch was drüber hören.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Interpol Chef in China verschwunden

Beitragvon zollagent » So 7. Okt 2018, 22:29

Skeptiker hat geschrieben:(07 Oct 2018, 21:58)

Nun offenbar eine Rücktrittserklärung aus der Haft heraus …
https://www.focus.de/politik/ausland/bi ... 19351.html

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Interpol die akzeptiert hätte, wenn nicht irgendwelche ernsthaften und glaubhaften Vorwürfe im Raum stehen. Ansonsten sollte man vermuten, dass eine entsprechende Behörde das nicht akzeptiert, ohne von einem freiwilligen Rücktritt überzeugt sein zu können.

Da wird man wohl noch was drüber hören.

Einmal darf geraten werden, wer hinter diesem Rücktritt steht. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1407
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Interpol Chef in China verschwunden

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 8. Okt 2018, 00:23

Enas Yorl hat geschrieben:(07 Oct 2018, 17:23)



Für wenn? Meng Hongwei sicherlich. Interpol wird es überleben, und kann als privater Verein ohne völkerrechtlichen Status, wohl kaum Sonderrechte geltend machen. Aus chinesischer Sicht, ist das eine durchaus übliche Vorgehensweise.


Ob er es ueberlebt ist sehr fraglich und es ist leider wahr das China politische Gegner und Andersdenkende verschwinden laesst.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste