Was China von Russland lernen kann

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Was China von Russland lernen kann

Beitragvon Summers » Fr 20. Jul 2018, 05:18

Siehe hier: https://www.nzz.ch/wirtschaft/was-china ... ld.1397062

So liebe Chinesen, dann mal ran! Von Russland lernen, heißt, den USA in den Hintern treten lernen. China ist viel zu angepasst, bückt sich viel zu oft. Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3723
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon Europa2050 » Fr 20. Jul 2018, 06:47

Summers hat geschrieben:(20 Jul 2018, 06:18)

Siehe hier: https://www.nzz.ch/wirtschaft/was-china ... ld.1397062

So liebe Chinesen, dann mal ran! Von Russland lernen, heißt, den USA in den Hintern treten lernen. China ist viel zu angepasst, bückt sich viel zu oft. Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!


USA denken in Legislaturperioden (Max. 2)
Russland denkt in Lebenszeit seines Autokraten
Europa denkt in Jahrhunderten

China denkt in Jahrtausenden

Die haben Zeit ...
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon imp » Fr 20. Jul 2018, 06:51

Für Russland ist es interessant, dass es mit seinen geringen Verkäufen einen Effekt erzielen kann. Für Kina ist es interessant, dass sie so viele Anleihen haben. Die können jederzeit und wiederholt größere Effekte erzielen. Das muss eine US-Politik dauerhaft einpreisen bei den Risiken einer jeden Aktion, ohne dass Kina groß davon reden müsste.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1313
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 20. Jul 2018, 10:40

Summers hat geschrieben:(20 Jul 2018, 06:18)

Siehe hier: https://www.nzz.ch/wirtschaft/was-china ... ld.1397062

So liebe Chinesen, dann mal ran! Von Russland lernen, heißt, den USA in den Hintern treten lernen. China ist viel zu angepasst, bückt sich viel zu oft. Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!


Lachaft!

Schauen wir mal wo die chinesische Wirtschaft inernaional ist und im Gegensatz dazu die russische.

Es ist genau umgekehrt! Russland kann von China lernen.

Anti Amerikaner koennen auch die Afghanen als Lehrmeister erkueren.

Falls jemand meint Cyber Hacking, Wahlen beeinflussen um sich gefuegige Politiker zu sichern sei erstrebenswert ist ....... ein... dag ich nicht in einem Forum
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon imp » Fr 20. Jul 2018, 11:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Jul 2018, 11:40)
Es ist genau umgekehrt! Russland kann von China lernen.

Besitz kann man nicht lernen. Besitz und damit Möglichkeiten hat man oder hat man nicht. Es ist zwar eindrucksvoll, dass Russland mit begrenzten Mitteln solche Effekte erzielt - aber wie Kina durch die bloße Möglichkeit, die bloße Option laufende Politik zu gestalten, das kann man nicht "lernen" - das muss man haben. Russland hat es derzeit nicht.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1313
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 20. Jul 2018, 12:06

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Jul 2018, 12:57)

Besitz kann man nicht lernen. Besitz und damit Möglichkeiten hat man oder hat man nicht. Es ist zwar eindrucksvoll, dass Russland mit begrenzten Mitteln solche Effekte erzielt - aber wie Kina durch die bloße Möglichkeit, die bloße Option laufende Politik zu gestalten, das kann man nicht "lernen" - das muss man haben. Russland hat es derzeit nicht.


Ein totalitaerer Staat wie Russland kann immer auf Kosten der Bevoelkerung "Effekte" erzielen.

Tatsache ist das die Lebensqualitaet des russische Normalverbraucher in den Keller sinkt und die des chnesischen nach oben geht
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon imp » Fr 20. Jul 2018, 12:10

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Jul 2018, 13:06)

Ein totalitaerer Staat wie Russland kann immer auf Kosten der Bevoelkerung "Effekte" erzielen.

Was ist am Verkauf von ausländischen Staatsanleihen "auf Kosten der Bevölkerung" oder "totalitär" - bist du überhaupt im Thema?
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 339
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon Enas Yorl » Fr 20. Jul 2018, 15:20

Summers hat geschrieben:(20 Jul 2018, 06:18)Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!


Das wäre zu diesen Zeitpunkt nicht sehr klug. Trump ist bereits angeschlagen, die US-Unternehmen warnen inzwischen recht offen vor seiner Zollpolitik, und selbst vielen Republikanern ist er mittlerweile peinlich. Ein aggressives Vorgehen Chinas, würde nur dazu führen, das man sich wieder hinter Trump stellt. Das sollte man vor den Kongresswahlen doch besser vermeiden.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Schnitter
Beiträge: 4513
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon Schnitter » Fr 20. Jul 2018, 15:34

Summers hat geschrieben:(20 Jul 2018, 06:18)

Siehe hier: https://www.nzz.ch/wirtschaft/was-china ... ld.1397062

So liebe Chinesen, dann mal ran! Von Russland lernen, heißt, den USA in den Hintern treten lernen. China ist viel zu angepasst, bückt sich viel zu oft. Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!


In Asien macht doch China die Ansagen und nicht Russland das bald in Asien nur noch dritte Geige ist.

Wenn China klug ist, und so scheint es, lernen sie besser NICHTS von Russland :thumbup:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6704
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon unity in diversity » Fr 20. Jul 2018, 18:15

Solange das Goldfixing 2x täglich in London durchgeführt wird, verdient Russland gar nichts.
Warum wird es nicht in Moskau durchgeführt?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 08:32

Summers hat geschrieben:(20 Jul 2018, 06:18)

Siehe hier: https://www.nzz.ch/wirtschaft/was-china ... ld.1397062

So liebe Chinesen, dann mal ran! Von Russland lernen, heißt, den USA in den Hintern treten lernen. China ist viel zu angepasst, bückt sich viel zu oft. Das wird nicht honoriert, nur der, der auf den Tisch haut, macht die Ansage!

Russland wird einfach nur daneben stehen, wenn sich die beiden Großen in der Welt zoffen. Es ist nicht bedeutend genug, um mitzureden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6704
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was China von Russland lernen kann

Beitragvon unity in diversity » Sa 21. Jul 2018, 14:48

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:32)

Russland wird einfach nur daneben stehen, wenn sich die beiden Großen in der Welt zoffen. Es ist nicht bedeutend genug, um mitzureden.

Geeignete Standorte für das Goldfixing sind Tokio, Peking, oder Seoul.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast