Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25393
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 18:39

Adam Smith hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:36)

Es sollte nie egal sein was mit Menschen passiert.

Befürworten tue ich da gar nix, dagegen zu protestieren bin ich aber wohl auch nicht der erste ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Sa 21. Apr 2018, 18:41

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:30)

Was stört dich denn daran wenn man gegen Kriminelle effektiv vorgeht?

Ich finde ein Land besser in dem es zwar die Prügelstrafe bei wiederholtem schweren Vandalismus gibt dafür aber keine Gewalttaten zwischen den Bürgern, als ein Land in dem Gewalttaten die Regel sind es dafür aber keine Prügelstrafe gibt.
Polibu
Beiträge: 3624
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Polibu » Sa 21. Apr 2018, 18:43

Adam Smith hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:36)

Es sollte nie egal sein was mit Menschen passiert.


Verbrecher können ruhig härter bestraft werden, als es in Deutschland der Fall ist. Muss ja keine Prügelstrafe oder Todesstrafe sein. Aber 3 Jahre für eine Vergewaltigung ist zu wenig. Unter 15 Jahre würde ich da gar nicht erst ansetzen.

Und wenn andere Länder so einen Abschaum härter bestraft als es in Deutschland der Fall ist, dann bin ich der letzte, der dagegen etwas sagt.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Sa 21. Apr 2018, 18:50

Zitat Anfang.

Von Musik, Texten und Drogen angeheizte Männer im Testosteronrausch laufen dann frühmorgens als unberechenbare Zeitbomben durch die Armenviertel. Die Polizei ist weit weg.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... omben.html

So etwas finde ich persönlich schlimmer als Stockschläge durch den Staat wie in Singapur. In diesen Vierteln kann mir ständig schlimmeres passieren. Einfluss darauf habe ich kaum. Bei den Stockschlägen muss ich halt vermeiden Verwüstungen anzurichten. Dafür kann mir aber in meinem Beispiel nichts anderes passieren.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Sa 21. Apr 2018, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6364
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 18:53

Adam Smith hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:41)

Ich finde ein Land besser in dem es zwar die Prügelstrafe bei wiederholtem schweren Vandalismus gibt dafür aber keine Gewalttaten zwischen den Bürgern, als ein Land in dem Gewalttaten die Regel sind es dafür aber keine Prügelstrafe gibt.

Da ist es ja gut, wenn der "Singapurvorbildsbefürworterempörte" in Deutschland lebt.
Denn hier ist Gewalt zwischen Bürgern immer noch eher die Ausnahme.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 682
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 22. Apr 2018, 01:33

Haegar hat geschrieben:(21 Apr 2018, 13:23)

Kann es sein, dass Du die Sprayer ein wenig falsch siehst, dass Du denen alles mögliche unterstellst ?


Ich unterstelle ihnen nichts. Sie sind was sie sind! Kriminelle Schmierfinken die oeffentliches und privates Eigentum beschaedigen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 682
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 22. Apr 2018, 01:38

Weltregierung hat geschrieben:(21 Apr 2018, 12:06)

Ich weiß nicht, wann Du zuletzt in Deutschland warst, aber eventuell erinnerst Du Dich noch, dass wir hier ein Grundgesetz haben, das Schläge, öffentliche Erniedrigung und Sippenhaft verbietet. Aber klar, warum nicht einfach mal auf die Verfassung scheißen, wenn es den sauberen Städten dienlich ist, nicht wahr?


Die Verfassung dient dir nur um deine do-gooder Einstellung zu rechtfertigen, in Bereichen wo es dir in den Kram passt. Die Verfassung garantiert auch das Recht auf Sicherheit, das Recht auf Eigentum und auf Schutz fuer Personen und Eigentum. Auf diesen Teil der Verfassung scheisst du offensichtlich um deine Wortwahl zu gebrauchen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Weltregierung » So 22. Apr 2018, 08:33

Adam Smith hat geschrieben:(21 Apr 2018, 16:23)

Einfach auf die Verfassung scheissen stammt von dir.

Wer Sippenhaft und Pranger fordert, tut nun einmal genau das.
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Weltregierung » So 22. Apr 2018, 08:42

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(22 Apr 2018, 02:38)

Die Verfassung dient dir nur um deine do-gooder Einstellung zu rechtfertigen, in Bereichen wo es dir in den Kram passt. Die Verfassung garantiert auch das Recht auf Sicherheit, das Recht auf Eigentum und auf Schutz fuer Personen und Eigentum. Auf diesen Teil der Verfassung scheisst du offensichtlich um deine Wortwahl zu gebrauchen.

Hackts? Ich habe nirgendwo die Abschaffung von Grundrechten für bestimmte Personen gefordert. Das überlasse ich weiterhin gerne Dir.
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » So 22. Apr 2018, 10:56

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 09:33)

Wer Sippenhaft und Pranger fordert, tut nun einmal genau das.


So etwas gibt es z.B. in Deutschland.

http://m.spiegel.de/lebenundlernen/schu ... 56586.html
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5659
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon unity in diversity » So 22. Apr 2018, 11:03

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 09:33)

Wer Sippenhaft und Pranger fordert, tut nun einmal genau das.

Narrenhände beschmieren Tisch und Wände.
Ich bin für die Einführung der Scharia.
Schlagt den asozialen Sprayern ihre nutzlosen Hände und Füße ab. Und danach den nutzlosen Kopf.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » So 22. Apr 2018, 11:13

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 09:33)

Wer Sippenhaft und Pranger fordert, tut nun einmal genau das.


Wann gibt es denn in Singapur eine Sippenhaftung? Wenn du etwas behauptest musst du es auch genauer erläutern können.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Weltregierung » So 22. Apr 2018, 11:15

Adam Smith hat geschrieben:(22 Apr 2018, 12:13)

Wann gibt es denn in Singapur eine Sippenhaftung? Wenn du etwas behauptest musst du es auch genauer erläutern können.


Sobald ich behaupte, dass es das in Singapur gibt, mache ich das gerne.
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » So 22. Apr 2018, 11:16

unity in diversity hat geschrieben:(22 Apr 2018, 12:03)

Narrenhände beschmieren Tisch und Wände.
Ich bin für die Einführung der Scharia.
Schlagt den asozialen Sprayern ihre nutzlosen Hände und Füße ab. Und danach den nutzlosen Kopf.


Menschen mit abgeschlagenen Gliedmassen sind behindert und damit weniger nützlich. Die Scharia ist ein unsinniges System.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » So 22. Apr 2018, 11:17

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 12:15)

Sobald ich behaupte, dass es das in Singapur gibt, mache ich das gerne.

Du behauptest, dass es so etwas in Singapur gibt.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Weltregierung » So 22. Apr 2018, 11:18

Adam Smith hat geschrieben:(22 Apr 2018, 12:17)

Du behauptest, dass es so etwas in Singapur gibt.


Nö.
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Apr 2018, 11:40

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 09:33)

Wer Sippenhaft und Pranger fordert, tut nun einmal genau das.

Und wer fordert das?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Weltregierung » So 22. Apr 2018, 17:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Apr 2018, 12:40)

Und wer fordert das?


"TheManFromDownUnder" hätte gerne, dass Eltern von "Dreckfinken" für Sachbeschädigungen ihrer Sprösslinge haftbar gemacht werden. Das wäre in Deutschland nur dann möglich, wenn diese noch minderjährig sind und die Eltern nachweislich ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Außerdem möchte er die "Dreckfinken" verpflichten, T-Shirts mit der Aufschrift "Ich bin ein Dreckfink" zu tragen. Das dürfte ein klarer Verstoß gegen Artikel 1 GG sein. Immerhin sind Schläge "nicht unbedingt" notwendig, das ist ja schonmal ein Anfang.

viewtopic.php?p=4186133#p4186133
kein gott, kein staat, kein vaterland,
keine gesetze und auch kein flaschenpfand
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25393
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon jack000 » So 22. Apr 2018, 17:50

Weltregierung hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:39)

"TheManFromDownUnder" hätte gerne, dass Eltern von "Dreckfinken" für Sachbeschädigungen ihrer Sprösslinge haftbar gemacht werden. Das wäre in Deutschland nur dann möglich, wenn diese noch minderjährig sind und die Eltern nachweislich ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Außerdem möchte er die "Dreckfinken" verpflichten, T-Shirts mit der Aufschrift "Ich bin ein Dreckfink" zu tragen. Das dürfte ein klarer Verstoß gegen Artikel 1 GG sein. Immerhin sind Schläge "nicht unbedingt" notwendig, das ist ja schonmal ein Anfang.

Das ist wie du ja richtig schreibst so oder so und glücklicherweise nicht umsetzbar in Deutschland. Worum es aber geht ist doch, dass diese Sprayer beim erwischt werden Folgen zu spüren haben (Und nein, da braucht man weder Todes- noch Prügelstrafe) Folgen erleben müssen, dass diese nie wieder auf die Idee kommen irgendwas in dessen Gestaltung zu ändern was nicht deren Eigentum ist.
=> Der Grund warum die beiden Täter und Schmierfinken aus Deutschland, die es wagten in Singapur eine SMRT-Bahn zu beschmieren werden das nie wieder tun und auch jedem abraten das zu tun. Die Prügelstrafe hat darauf keinerlei Einfluss!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 287
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon Enas Yorl » So 22. Apr 2018, 18:33

jack000 hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:50)=> Der Grund warum die beiden Täter und Schmierfinken aus Deutschland, die es wagten in Singapur eine SMRT-Bahn zu beschmieren werden das nie wieder tun und auch jedem abraten das zu tun.

Die Hauptbotschaft dieses Falles an die internationale Sprayerszene ist wohl eher, das die Polizei in Singapur solche Straftaten auch ins Ausland weiter verfolgt. Die besagten beiden Sprayer wurden nämlich in Malaysia festgenommen. Bei solchen Hit and Run-Aktionen ist man auch nicht sicher, wenn man Singapur schon verlassen hat. Weiß jemand, wie viel Mühe sich die deutsche Staatsanwaltschaft macht, solch Fälle zu verfolgen?
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast