Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon gallerie » Fr 27. Apr 2018, 19:40

H2O hat geschrieben:(27 Apr 2018, 20:33)

Jerusalem hat den Nachteil, daß es die Hauptstadt eines freiheitlichen demokratischen Rechtsstaats mit unabhängiger Justiz ist, und doch einige km weit von der Küste entfernt. Die Menschen dort haben mit Konfuzius nicht viel an der Kippa oder am Kopftuch. Aber die gehen ihren Weg.

...um des Friedens Willen, wäre die Option einen Freihandelsstadt Jerusalem zu bilden eine Möglichkeit.
Da könnte man sich durchaus auf eine "Singapur-Form" einigen, ohne Konfuzismus und China Mafia.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon H2O » Fr 27. Apr 2018, 19:44

gallerie hat geschrieben:(27 Apr 2018, 20:40)

...um des Friedens Willen, wäre die Option einen Freihandelsstadt Jerusalem zu bilden eine Möglichkeit.
Da könnte man sich durchaus auf eine "Singapur-Form" einigen, ohne Konfuzismus und China Mafia.


Sie ahnen ja gar nicht, wie störrisch die Leute da sind! Damals sind dort die Briten völlig entnervt abgezogen.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon gallerie » Fr 27. Apr 2018, 19:51

...wer sagt denn, dass eine Freihandelszone bedingt an der Küste liegen muss?
Diese Vorstellungen stammen aus dem letzten Jahrhundert.
Die Technologie macht es möglich überall eine Freihandelszone zu errichten,
Technologiekonzerne wie Apple und Google warten auf diese Möglichkeit.
Jerusalem wäre ideal für eine freie unabhängige Technologie der Kommunikation.
Nur beaufsichtigt von der UN!
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon gallerie » Fr 27. Apr 2018, 20:00

H2O hat geschrieben:(27 Apr 2018, 20:44)

Sie ahnen ja gar nicht, wie störrisch die Leute da sind! Damals sind dort die Briten völlig entnervt abgezogen.

...NEIN, ich spreche mit Leuten in Tel Aviv, die wollen keinen Status Quo, die wollen für sich und ihre Kinder eine Zukunft.
Jede Option ist diesen Menschen recht sie anzuhören.
Sie haben es leid im ewigen Kriegsmodus zu leben, sie wollen Lösungen.

Jeder Beitrag zur Lösung dieses Konfliktes sollte beachtet werden.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon H2O » Fr 27. Apr 2018, 20:08

gallerie hat geschrieben:(27 Apr 2018, 21:00)

...NEIN, ich spreche mit Leuten in Tel Aviv, die wollen keinen Status Quo, die wollen für sich und ihre Kinder eine Zukunft.
Jede Option ist diesen Menschen recht sie anzuhören.
Sie haben es leid im ewigen Kriegsmodus zu leben, sie wollen Lösungen.

Jeder Beitrag zur Lösung dieses Konfliktes sollte beachtet werden.


Dann sind Sie dort doch schon erhört worden, und die Leute dort drücken sich vor dieser Entscheidung. Ich meine, politische Lösungen müssen die betroffenen Menschen selbst finden, denn sie müssen ja auch die Folgen ihrer Entscheidungen ausbaden. Da finden freie und geheime demokratische Wahlen statt, da werden Staatspräsidenten wegen sittlicher Verfehlungen aus dem Amt gejagt und ehemalige Ministerpräsidenten kommen wegen Bestechlichkeit ins Gefängnis.

Diesen Menschen kann man doch keine "gelenkte Demokratie" verordnen. Das wird weder in Deutschland etwas noch in Israel oder Jerusalem.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon gallerie » Fr 27. Apr 2018, 20:21

H2O hat geschrieben:(27 Apr 2018, 21:08)

Dann sind Sie dort doch schon erhört worden, und die Leute dort drücken sich vor dieser Entscheidung. Ich meine, politische Lösungen müssen die betroffenen Menschen selbst finden, denn sie müssen ja auch die Folgen ihrer Entscheidungen ausbaden. Da finden freie und geheime demokratische Wahlen statt, da werden Staatspräsidenten wegen sittlicher Verfehlungen aus dem Amt gejagt und ehemalige Ministerpräsidenten kommen wegen Bestechlichkeit ins Gefängnis.

Diesen Menschen kann man doch keine "gelenkte Demokratie" verordnen. Das wird weder in Deutschland etwas noch in Israel oder Jerusalem.

...du meinst, die Menschen sind zu dumm Demokratie zu erlernen?
Unter einer UN Verwaltung kann Demokratie durchaus in einem Freistaat Jerusalem gedeihen.
Singapur ist alles, aber nicht demokratisch. es regieren die Orlegarchen...aber es funktioniert.
Ich erwarte zunächst keine lupenreine Demokratie in Jerusalem, aber einen funktionierenden Freistaat,
In dem alle religiösen Gruppen gleichberechtigt Handel treiben können.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon H2O » Fr 27. Apr 2018, 20:33

gallerie hat geschrieben:(27 Apr 2018, 21:21)

...du meinst, die Menschen sind zu dumm Demokratie zu erlernen?
Unter einer UN Verwaltung kann Demokratie durchaus in einem Freistaat Jerusalem gedeihen.
Singapur ist alles, aber nicht demokratisch. es regieren die Orlegarchen...aber es funktioniert.
Ich erwarte zunächst keine lupenreine Demokratie in Jerusalem, aber einen funktionierenden Freistaat,
In dem alle religiösen Gruppen gleichberechtigt Handel treiben können.


Nein, das ist ganz bestimmt ein Fehlschluß. Die Leute sind zu klug, ihre Demokratie auf zu geben. Und aus Erfahrung klug genug, nicht Dritte über sich entscheiden zu lassen, schon gar nicht die UNO.

    Nebenthema:
    Warum beschwert sich die UNO über israelische Grausamkeiten an der Grenze von Gaza zu Israel? Die UNO könnte doch in Gaza an der Grenze UNO-Soldaten aufstellen, und schon ist Ruhe. Warum tut sie das aber nicht?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1103
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Singapur - Ein Vorbild für Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 28. Apr 2018, 07:07

gallerie hat geschrieben:(27 Apr 2018, 20:19)

...Danke!
Als einer der ersten User dieses Forum, in Südostasien beheimatet, möchte ich, wenn es meiner Zeit obliegt, auch weiter gern posten.
Als "Aussenstehender", über den Tellerrand blickender, habe ich häufig eine andere Wahrnehmung der deutschen Politik und Wirtschaft als ein Arbeitnehmer in Deutschland.

Singapur ist für mich ein ideal Fall einen Stadtstaates, autoritär geführt, steuerbegünstigt als Freihandelszone und in seinen Grenzen überschaubar
Dieses autokratische System funktioniert in einer von Chinesen geprägten Gesellschaft, also streng genommen in einer konfuzianischen Weltanschauung.
Dieses zu übertragen auf Deutschland wäre auf Grund der chinesischen Weltanschauung des konfuzianischen Erbes gar nicht möglich.
Die Grundprinzipien einer Freihandelszone ala Singapur wären denkbar z.B. für Jerusalem. Unter dem Denkmantel der UN könnte dort ein Vielvölkerstaat (siehe Singapur) einen gleichen Fortschritt erzielen.
Singapur als Vorbild für Jerusalem, aber sicherlich nicht für Deutschland!


Guter Beitrag Lah!

Und ja bleib im Forum. Viele hier geben ihren Senf zu allem moeglichen (was gut ist) ohne einen blassen Schimmer von Laendern wie Singapore zu haben.

Ob Singapore ein Vorbild fuer Jerusalem sein kann glaube ich weniger. Die arabische Mentalitaet laesst keinen Konsensus zu im Gegensatz zur asiatischen. Ausserdem braucht es dazu Politiker wie den Malay Tunku Abdul Rahman und den Strait Chinese Lee Kuan Yew, die Weitsicht und Vision haben.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast