Schlimm: Nordkorea schießt auf Flüchtende Soldaten

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8467
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Schlimm: Nordkorea schießt auf Flüchtende Soldaten

Beitragvon imp » Mo 13. Nov 2017, 15:53

Nordkorea lässt Soldaten auf flüchtende Kameraden schießen. Viele Wehrpflichtige versuchen, aus der bettelarmen Diktatur im Nordteil Koreas zu entkommen. Südkorea gilt als demokratisch und veranstaltet die Winterspiele. Viele Familien sind durch die Spaltung der ehemaligen japanischen Kolonie zerrissen. Nordkorea gilt als sehr gefährlich und hat offenbar Atomwaffen, aber das Volk leidet sehr. Jetzt wurde auf einen flüchtenden Soldaten geschossen. Er wurde verletzt.

US-Präsident Donald Trump hat in letzter Zeit Nordkoreas Führer Kim scharf kritisiert und gewarnt, die US-Politik erlaube keine weiterrn Aggressionen.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... raden.html

Muss Trump nun handeln?
Zuletzt geändert von imp am Mo 13. Nov 2017, 16:43, insgesamt 2-mal geändert.
It's only words
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Die Schande Asiens: Schießbefehl.

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 13. Nov 2017, 16:07

Es ist wohl davon auszugehen, dass Trump mit "Aggressionen" eher Aggressionen auf völkerrechtlicher Ebene gemeint hat; insbesondere jene Atomtests, die teilweise schon fremden Luftraum verletzten. Dass das Regime ihre eigenen Leute malträtiert, ist ja leider nichts neues. :|

Bitte ändere mal die Überschrift in etwas verständliches (es sollte klar werden, um welchen Konflikt es geht) und sachliches, sonst werde ich das selbst machen müssen. ;)
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8458
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Die Schande Asiens: Schießbefehl.

Beitragvon Quatschki » Mo 13. Nov 2017, 16:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 15:53)

Muss Trump nun handeln?

Warum sollte er anders handeln, als die Amerikaner jahrzehntelang in Berlin gehandelt haben?
Eine Verletzung des Waffenstillstandsabkommens von Panmunjeom 1953 liegt nicht vor.
Außerdem war der Kriegsgegner 1950-53 nicht die USA, sondern die UNO. Deutschland steht also heute genau mit in der Verantwortung (obwohl es erst seit 1973 in der UNO ist)
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Die Schande Asiens: Schießbefehl.

Beitragvon Olympus » Mo 13. Nov 2017, 16:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 15:53)

Nordkorea lässt Soldaten auf flüchtende Kameraden scheißen. Viele Wehrpflichtige versuchen, aus der bettelarmen Diktatur im Nordteil Koreas zu entkommen. Südkorea gilt als demokratisch und veranstaltet die Winterspiele. Viele Familien sind durch die Spaltung der ehemaligen japanischen Kolonie zerrissen. Nordkorea gilt als sehr gefährlich und hat offenbar Atomwaffen, aber das Volk leidet sehr. Jetzt wurde auf einen flüchtenden Soldaten geschossen. Er wurde verletzt.

US-Präsident Donald Trump hat in letzter Zeit Nordkoreas Führer Kim Jong Il scharf kritisiert und gewarnt, die US-Politik erlaube keine weiterrn Aggressionen.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... raden.html

Muss Trump nun handeln?

Du meinst doch sicher schießen, gelle?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8467
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Die Schande Asiens: Schießbefehl.

Beitragvon imp » Mo 13. Nov 2017, 16:44

Olympus hat geschrieben:(13 Nov 2017, 16:31)

Du meinst doch sicher schießen, gelle?

Geändert.
It's only words
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Schlimm: Nordkorea schießt auf Flüchtende Soldaten

Beitragvon zollagent » Di 14. Nov 2017, 13:12

Was soll jetzt nun hier diskutiert werden? Daß Schüsse auf Menschen, die ihren Staat verlassen wollen, und nicht kriminell sind, verwerflich sind, dürfte außer Zweifel stehen. Und daß Herr Trump wegen solcher Schüsse Krieg anfangen soll, ist auch wohl kaum diskutabel. Da hätte der Krieg seit 1961 mehrmals pro Jahr in Deutschland ausbrechen müssen, jedenfalls, bis nicht mehr auf Ausreisewillige geschossen wurde.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste