TPP, China als Ersatz für die USA?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Di 24. Jan 2017, 09:32

Australien bringt China als Ersatz für TPP ins Spiel.Da Trump es ja ablehnt, ist das sinnvoll?!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 10495
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon H2O » Di 24. Jan 2017, 09:39

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:32)

Australien bringt China als Ersatz für TPP ins Spiel.Da Trump es ja ablehnt, ist das sinnvoll?!


Aber ja doch! Wenn die EU gerade schwächelt, wer denn sonst? Soll man dem Australier wünschen, daß sich seine Bitte erfüllt?

In Europa werden gerade die Briten frei... wie wär's denn damit?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8016
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon odiug » Di 24. Jan 2017, 09:47

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:32)

Australien bringt China als Ersatz für TPP ins Spiel.Da Trump es ja ablehnt, ist das sinnvoll?!

Gabriel bringt die EU ins Spiel :D
Ich denke, die Herre in Peking werden gestern eine Flasche Schampus gekoepft haben :p
TPP war egen China gerichtet und sollte die pazifischen Staaten enger an die USA binden ... das war der Plan, aber dann kam Trump.
Ich frage mich eh schon die ganze Zeit, was Trump eigentlich den Verhandlungspartnern anbieten will, wenn er eher auf bilaterale Abkommen abzielt ?
Was interessant waere, sind Investitionen und Marktzugang fuer die Verhandlungspartner.
Das aber will Trump nicht ... also was will er anbieten, wenn da nix mehr ist ?
Wer soll dann noch mit den USA Abkommen abschliessen ?
Wir handeln als Moderatoren nach Gutsherrenart :x
... aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen :thumbup:
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40009
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 09:50

odiug hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:47)

Gabriel bringt die EU ins Spiel :D

:?:

Die europäischen Ländereien im Pazifik sind recht überschaubar. Hat da überhaupt irgendwer außer Frankreich was?
Labskaus!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40009
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 09:53

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:32)

Australien bringt China als Ersatz für TPP ins Spiel.Da Trump es ja ablehnt, ist das sinnvoll?!

Naja, ein Beitritt weiterer Länder soll ja per se eh vorgesehen sein. Fraglich nur, ob man das Abkommen, das bisher nur Japan verabschiedet hat, so in seiner Form lässt. Mit rund 60% der Wirtschaftsleistung des Raums war das Abkommen ja maßgeblich von den USA beeinflusst. Wenn das Land nun wegfällt, kann man schauen, ob man die Verträge nicht noch korrigiert, sofern es nicht dann den Chinesen bevorteilt.
Labskaus!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8016
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon odiug » Di 24. Jan 2017, 09:54

frems hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:50)

:?:

Die europäischen Ländereien im Pazifik sind recht überschaubar. Hat da überhaupt irgendwer außer Frankreich was?

Nomen est omen ... aber Zeichen kann man aendern.
Was hat Rumaenien in der NATO zu suchen ?
Die haben nicht einmal indirekt eine Kueste, die an den Atlantik reicht.
Nenn das Ding anders ... egal ... vielleicht sogar politisch besser.
Wir handeln als Moderatoren nach Gutsherrenart :x
... aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen :thumbup:
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20843
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Adam Smith » Di 24. Jan 2017, 09:55

Freihandel ist immer sinnvoll.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8016
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon odiug » Di 24. Jan 2017, 10:01

Adam Smith hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:55)

Freihandel ist immer sinnvoll.

Jain ... kommt darauf an.
Es macht kaum Sinn, wenn Europa Soja aus Latein Amerika und Asien importiert, damit in Fleischfabriken einen Ueberschuss produziert, den sie dann subventioniert nach Afrika schippert und dort die heimische Landwirtschaft zerstoerrt.
Das macht keinen Sinn.
Wir handeln als Moderatoren nach Gutsherrenart :x
... aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen :thumbup:
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40009
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon frems » Di 24. Jan 2017, 10:14

odiug hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:54)

Nomen est omen ... aber Zeichen kann man aendern.
Was hat Rumaenien in der NATO zu suchen ?
Die haben nicht einmal indirekt eine Kueste, die an den Atlantik reicht.
Nenn das Ding anders ... egal ... vielleicht sogar politisch besser.

Das Schwarze Meer gehört zum Atlantischen Ozean: https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantischer_Ozean (schöne Grüße übrigens aus dem Nachbarland Bulgarien :p )

Hab aber ehrlich gesagt noch nichts von Genosse Gabriel dazu gehört und konnte per Google News auch nichts finden. Da man mit einigen Staaten wie Südkorea schon Abkommen hat und mit bspw. Kanada Verhandlungen führt, weiß ich aber auch nicht, ob das so sehr von Nutzen ist, wenn sich Europa von TTIP verabschiedet (dürfte ja ebenfalls durch Trump versenkt werden) und sich dann bei TPP einmischt.
Labskaus!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Di 24. Jan 2017, 10:24

Auf alle Fälle zeigen die alten TPP Partner, das man nicht das Gehirn an der Garderobe abgegeben hat. China erfährt jetzt so oder so eine Aufwertung.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8144
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Welfenprinz » Di 24. Jan 2017, 10:26

Bemerkenswert daran ist,dass Länder wie Australien zu den “A-Freunden“ gehören.
Wenn Trump so weiter macht,werden nicht die feuchten Träume eines EU-Zerfalls wahr sondern der Us-Block zerbröselt.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20843
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Adam Smith » Di 24. Jan 2017, 10:50

odiug hat geschrieben:(24 Jan 2017, 10:01)

Jain ... kommt darauf an.
Es macht kaum Sinn, wenn Europa Soja aus Latein Amerika und Asien importiert, damit in Fleischfabriken einen Ueberschuss produziert, den sie dann subventioniert nach Afrika schippert und dort die heimische Landwirtschaft zerstoerrt.
Das macht keinen Sinn.

In Grossbritannien hat der Staat das extra mal zugelassen. Seitdem gibt es dort keine Hungersnöte mehr. Des Weiteren ist Afrika vom Welthandel abgeschnitten. Bis auf Südafrika.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1328
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 24. Jan 2017, 11:01

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 09:32)

Australien bringt China als Ersatz für TPP ins Spiel.Da Trump es ja ablehnt, ist das sinnvoll?!

Klar. Alle leben vom Handel. Wenn Trump sich die kleinen Ataaten einzeln vornimmt um ihnen Handelsverträge nach seinen Vorstellungen aufzwingt ist dies eine Gefahr für alle Pazifik-Anrainer. Also ist es nur logisch wenn sie sich zusammentun.

Trump hat ja Kanada und Mexiko ebenfalls den Handelkrieg erklärt. Es wäre nur logisch wenn die Europäer sich mit den anderen amerikanischen Staaten zusammentun um ein Gegengewicht zu Trump zu bilden. Dann ist Trump fast isoliert und kann keinem Handelsverträge diktieren.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8144
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Welfenprinz » Di 24. Jan 2017, 11:04

Na gut,über die Spitzentechnologien (sat,siehe galileo) haben die USA (nicht Trump. :D ) auch ihre Hebel.

Man wird sich schon in der Mitte treffen.
Nur halt mit mehr Getöse als bisher.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1328
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 24. Jan 2017, 11:05

odiug hat geschrieben:(24 Jan 2017, 10:01)

Jain ... kommt darauf an.
Es macht kaum Sinn, wenn Europa Soja aus Latein Amerika und Asien importiert, damit in Fleischfabriken einen Ueberschuss produziert, den sie dann subventioniert nach Afrika schippert und dort die heimische Landwirtschaft zerstoerrt.
Das macht keinen Sinn.


Überlass das Wirtschaften der Wirtschaft. Wenn dein Abendessen doppelt so teuer ist weil Moderatoren den Landwirten das Wirtschaften vorschreiben wirst du ziemlich dumm gucken denke ich.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Di 24. Jan 2017, 11:12

Welfenprinz hat geschrieben:(24 Jan 2017, 10:26)

Bemerkenswert daran ist,dass Länder wie Australien zu den “A-Freunden“ gehören.
Wenn Trump so weiter macht,werden nicht die feuchten Träume eines EU-Zerfalls wahr sondern der Us-Block zerbröselt.



Australien hat mich auch verwundert mit diesem Vorpreschen, gar nicht so ihre Art wenn es um die USA geht.Würde anderen auch mal gut tun.
Damit Ziele ich bewusst auf Deutschland!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Di 24. Jan 2017, 18:33

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 11:12)

Australien hat mich auch verwundert mit diesem Vorpreschen, gar nicht so ihre Art wenn es um die USA geht.Würde anderen auch mal gut tun.
Damit Ziele ich bewusst auf Deutschland!

Das irgendwo ein Handelsblock wie die E.U zerbricht, oder gar die USA mit ihren Verflechtungen sehe ich nicht. Aber es wird intensiv nach allen Seiten sich um geschaut.
Trump verunsichert alle, auch alte Verbündete!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 210
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Enas Yorl » Di 24. Jan 2017, 18:35

Ger9374 hat geschrieben:(24 Jan 2017, 11:12)Australien hat mich auch verwundert mit diesem Vorpreschen, gar nicht so ihre Art wenn es um die USA geht.

Selbst Klasse-A Freunde werden sich von Trump nicht alles gefallen lassen. Jenseits einer politischen Botschaft nach Washington, ist China längst Australiens größter Handelspartner und Investor. Ein Freihandelsabkommen zwischen beiden Ländern gibt es seit 2015, das schrittweise den Zoll für 95% aller Waren abbaut. Australien verschenkt sich also nichts, durch diesen Vorstoß.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Mi 25. Jan 2017, 00:07

Enas Yorl hat geschrieben:(24 Jan 2017, 18:35)

Selbst Klasse-A Freunde werden sich von Trump nicht alles gefallen lassen. Jenseits einer politischen Botschaft nach Washington, ist China längst Australiens größter Handelspartner und Investor. Ein Freihandelsabkommen zwischen beiden Ländern gibt es seit 2015, das schrittweise den Zoll für 95% aller Waren abbaut. Australien verschenkt sich also nichts, durch diesen Vorstoß.



Es ist für Trump ein Warnschuss, andere könnten
sich auch von den USA distanzieren.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1448
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: TPP, China als Ersatz für die USA?

Beitragvon Ger9374 » Mi 25. Jan 2017, 19:26

Soweit ich die äusserungen aus China richtig auslege ist man nicht abgeneigt zum Wohle des freien Welthandels zu agieren. Ich schmeiße mich
Weg , Trumps Gesicht hätte ich gerne gesehen
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast